restless
Member
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 21. Aug 2013, 23:50

Insidertipps tirana?

Di, 27. Aug 2013, 12:56

Hoi!
Sagt mal, da es hier ja viele Kenner des Landes gibt, könntet ihr mir vielleicht Tipps geben abseits von den üblichen Toursitenspots, was man in Tirana auch alles sehen und erleben kann?
Egal ob es sich um Sehenswürdigkeiten, Gallerien oder Restaurants handelt - alles ist willkommen!
Danke schon mal!

Benutzeravatar
shqiptare
Moderator
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 10:10

Re: Insidertipps tirana?

Di, 27. Aug 2013, 13:11

Ganz ehrlich? Ich sehe hier viel mehr, wenn ich unterwegs bin - verwinkelte Gassen mit versteckten Restaurants mit viel grün und sehr leckerem Essen, Cafes - oder einfach einen der Busse (ca. 30 Lek einfach) nehme und kreuz und quer fahre :mrgreen:
Bild
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
K.A.

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Insidertipps tirana?

Di, 27. Aug 2013, 13:53

Kann man so sagen :X: :penguin:

Squatrazustradin
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1482
Registriert: Sa, 04. Aug 2007, 16:22

Re: Insidertipps tirana?

Di, 27. Aug 2013, 15:06

restless hat geschrieben:Hoi!
Sagt mal, da es hier ja viele Kenner des Landes gibt, könntet ihr mir vielleicht Tipps geben abseits von den üblichen Toursitenspots, was man in Tirana auch alles sehen und erleben kann?
Egal ob es sich um Sehenswürdigkeiten, Gallerien oder Restaurants handelt - alles ist willkommen!
Danke schon mal!
Ich würde dir v.a. Shpellat e Pellumbasit und den Erzeni Fluss empfehlen. Ist sehr schön dort. Kommt natürlich auch darauf an, wann du vor hast nach Tirana zu fahren.
<a href="http://www.danasoft.com"><img src="http://www.danasoft.com/sig/boneymummieson.jpg" border="0">

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Insidertipps tirana?

Di, 27. Aug 2013, 23:45

Klartext: Ähnlich, wie die Zahl von 750.000 Bunkern als attraktive, noch immer die Fantasie befördernde Zahl durch sämtliche europäischen Tourismus-Publikationen geistert (und niemals wahr war), so haben einige internationalen Medien für höchst eigene Zwecke in den Tourismus-Beilagen auch versucht, die Attraktivität Tiranas hoch zu stilisieren. Tatsache ist und bleibt: Mittlerweile ist es die Stadt wert, aus touristischen Gründen mal für ein paar Stunden begafft zu werden. Das Nachtleben (oder gar die ganze Szenerie) als etwas in Europa Herausragendes zu begreifen, kann man sich getrost verkneifen. Die Billigkeit des Ganzen appelliert bestenfalls an jugendliche oder einfältige Gemüter. Der :-) Europas bleibt eben auch in seiner Hauptstadt relativ zu den Zentren, die Kultur und Szene in Europa bestimmen - der Besuch also, ein Experiment für Connaisseurs des etwas Abseitigen - oder für unbedarfte Jugendliche.
Arbeite also besser die Vorschläge ab, die dir deine Reiseführer bieten, und ziehe dann weiter.

restless
Member
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 21. Aug 2013, 23:50

Re: Insidertipps tirana?

Do, 29. Aug 2013, 15:43

Fortgehen also nicht gut? Hmm, schade, das mag ich schon auch immer gerne, aber ausprobieren kann man eh alles mal!
:-)

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Insidertipps tirana?

Do, 29. Aug 2013, 16:18

volkergrundmann hat geschrieben:Das Nachtleben (oder gar die ganze Szenerie) als etwas in Europa Herausragendes zu begreifen, kann man sich getrost verkneifen. Die Billigkeit des Ganzen appelliert bestenfalls an jugendliche oder einfältige Gemüter.
Hah, Volker will sich unbeliebt machen :lol: , noch kein Widerspruch hier? 8) Also auch in Tirana werden die Bürgersteige (sofern nicht zugeparkt) doch vergleichsweise früh hochgeklappt. Aber anschaun sollte man sich den Block auf jeden Fall.

Benutzeravatar
shqiptare
Moderator
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 10:10

Re: Insidertipps tirana?

Do, 29. Aug 2013, 16:23

Manchmal hängte s/eine Meinung zu dem dem, was *unerhaltend* ist oder nicht, vermutlich vom Alter oder dem jeweiligem Typen ab.


P.S. :X: :X: sind toleranter als man vermutet :mrgreen:
Bild
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
K.A.

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Insidertipps tirana?

Do, 29. Aug 2013, 16:55

restless hat geschrieben:Fortgehen also nicht gut? Hmm, schade, das mag ich schon auch immer gerne, aber ausprobieren kann man eh alles mal!
:-)
Du solltest auf jeden Fall das Nachtleben in Tirana gesehen haben. Ich bin mit volkergrundmann einer Meinung. Das Nachtleben in Tirana ist OK, aber nicht aussergewöhnlich spektakulär. V.a. scheinen mir die jungen Albaner sehr unkreativ zu sein. Es wird vieles halt nur kopiert, selbst die Namen der Bars und Klubs erinnern an Ausgehlocations im Westen.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Insidertipps tirana?

Do, 29. Aug 2013, 21:32

shqiptare hat geschrieben:Manchmal hängte s/eine Meinung zu dem dem, was *unerhaltend* ist oder nicht, vermutlich vom Alter oder dem jeweiligem Typen ab.
Auf den Punkt erfasst. Und jetzt bin ich da noch intoleranter geworden, weil ich für die WOMO-Klientel schreibe. Zwei Drittel der Besitzer dieser zum Teil luxuriösen rollenden Groß-Kisten sind wohl über 60 Jahre alt (wie auch ich selber), daher ausgesprochen Ruhe suchend, vor dem Getöse der Großstädte allgemein haben sie absoluten Horror.
Allerdings, um wieder halbwegs objektiv zu werden: Ich glaube wirklich, dass Tirana (und insbesondere die Vergnügungen und das Nachtleben) eine Geschmackssache ist, die an eine recht überschaubare Klientel vornehmlich jugendlicher Prägung appelliert. Und unter diesen keinesfalls an die geistige Elite Europas. Vor wenigen Jahren hatte die Studienstiftung des Deutschen Volkes, die bekanntlich überdurchschnittlich begabte Studenten fördert, ein Projekt der Erkundung und der Analysierung Tiranas auf studentischer Ebene realisiert. Die Teilnehmer durchstreiften 14 Tage alle Winkel der Stadt (besuchten natürlich mit Hilfe der Botschaft auch die Großkopfeten), schrieben darüber einen Berichtsband, der veröffentlich und von der deutschen Botschaft öffentlich vorgestellt wurde. Kurzwertung: Ein Gaudium der Unvereinbarkeit von Ansichten zwischen deutschem geistigen Elitenachwuchs und extrem empörten Tiranaer Bildungsbürgern. Man hätte die Studentlein wohl am liebsten verprügelt dafür, dass sie den Tiranaern ihre unverfälschte, unvoreingenommene Sicht präsentierten, die sie nach 14 Taqen des Durchstreifens der Stadt gewonnen hatten.

Zurück zu „Albanien: Reisen“