Corona-Massnahmen – was ist erlaubt, verboten oder Pflicht in Albanien?

Wie fast alle Staaten gibt es auch in Albanien zahlreiche Vorschriften und Verbote, die zur Eindämmung des COVID-19-Virus verboten sind.

Mangels einer zentralen Übersicht wollen wir hier einen Überblick bieten.

Diese Vorgaben können täglich und ohne Vorankündigungen ändern! Wir bemühen uns, die Informationen möglichst aktuell zu halten.

Einreise – Quarantäne

Aktuell ist nach der Einreise für alle eine zweiwöchige Quarantäne in einem Hotel vorgeschrieben.

Per 1. Juni sollen alle Grenzübergänge zu den Nachbarstaaten wieder geöffnet werden, zumindest für alle Albaner unabhängig der Staatsbürgerschaft. Details sind noch nicht klar. Offen ist auch, welche Nachbarländer mitziehen.

Eine Quarantäne soll ab 1. Juni nicht mehr verlangt werden und wird nur noch bei Verdachtsfällen angeordnet.

Bitte beachten Sie die Einreisebestimmungen ihres Wohnsitzlandes bezüglich Quarantäne-Vorschriften bei Einreisen aus Albanien.

Ausgangssperre und Reiseverbote

Albanien ist in grüne und rote Zonen unterteilt. Orte, in denen es schon länger keine oder kaum mehr Corona-Kranke gibt oder gar nie gab, gehören zur grünen Zone.

Für die grünen Zonen gibt es keine Sperren und Reiseverbote mehr.

In roten Zonen gilt bis 31. Mai eine Ausgangssperre ab 21 Uhr. Keine Ein- oder Ausreise aus roten Zonen. (Soll im Juni aufgehoben werden)

Zu den roten Zonen gehören folgende Gemeinden (Stand 17. Mai):

  • Tirana
  • Durrës
  • Elbasan
  • Kamza
  • Kruja
  • Kurbin
  • Shijak
  • Shkodra

Die Regierung hat für die Zeit nach der Touristensaison angekündigt, dass an den Wochenenden Fahrverbote herrschen sollen.

Geschlossen resp. verboten

Noch geschlossen sind:

  • Schulen und andere Bildungseinrichtungen (Ausnahme: Abschlussjahrgänge)
  • Öffentlicher Verkehr
    schrittweise Wiedeereinführung ab Juni
  • Flug- und Fährverkehr für Personentransport
    ab 1. Juni evtl. wieder offen – Regelung nicht ganz klar
  • Strände
    ab 1. Juni Hotel- und Privatstrände
    ab 10. Juni alle Strände
  • Parks teilweise
  • Sehenswürdigkeiten
  • Nutzung von Pools und Schwimmbädern
    ab 23. Juni geöffnet
  • Theater und Kino, Nachtclubs, Discos
    ab 23. Juni geöffnet
  • Veranstaltungen und Konferenzen, Familienfeiern etwa zu Hochzeit und Beerdigung

Wieder geöffnet und zugelassen

Unter Vorbehalt der Einhaltung der notwendigen Hygienevorschrifte und Sicherheitsabstände

  • Lebensmittelläden, Märkte und Apotheken
  • die meisten anderen Läden
  • Taxifahrten
  • Friseure
  • Zahnärzte
  • Restaurants und Cafés – spezifische Regeln:
    Nur draussen und reduzierte Öffnungszeiten.
    Abstandsregelung: 2 Meter zwischen den Gästen; Rückenlehnen 1 Meter Abstand.
    Masken- und Handschuhpflicht für Personal.
  • Sport ohne Zuschauer
  • Kurse
  • Internet-Cafés
  • Fitnessstudios
  • Kinderbetreuungseinrichtungen und Spielplätze

Maskenpflicht und Gruppen

Gruppen von maximal fünf Personen.

Maskenpflicht in Taxis.

Feedback

Feedback und Hinweise gerne über das Kontaktformular oder über unser Forum.

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.