jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Di, 01. Apr 2008, 17:50

ach ja, ich wurde mit der Brgründung "Diskusionssocke" gesperrt.


Und die Regeln hab ich verstendan, es kommt nicht drauf an wieviel Fakten, oder wie wahr etwas ist, sonder wieviele User sich dafür oder dagegen aussprechen.

ergo, Wenn 2 Mio Menschen Ihrer Stadt den Namen prishtina geben.....muss das nichtheissen, dass diese respektiert wird...

denn 5 User im Wikipedia. sind mächtiger als 2 Mio Albaner.....


Es sind ja Albaner oder.... und genau dass ist es...es sind albaner...es ist albanisch....

und dagegen wird mächtig gekämpft


@Kobby

Ich bin ein unternehmungswilliger MEnsch, und stehe auch zu meiner Meinung und würde auch gerne was dafür tun...

doch was?

In wikipedia hast du als private Person absolut keine Chance.
Also ich hab da eher gedacht das albanische Institut aus st.Gallen zu benachrichtigen oder sonstige kompetente institutionen oder Personen darauf aufmerksam zu machen.


Da wikipedia ihren Sitz in der USA hat, sollte sie eigentlich die Namen die durch den kosova Staat gegeben werden respektieren.

tun sie aber nicht

kein Plan, es ist ein fasch, das sieht jeder....dennoch verkauft man es als richtig....

blödsinn, der mir heute ziemlich den letzten Nerv geraubt hatt!!!

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Di, 01. Apr 2008, 18:07

Mach das ;)

Wer kämpft kann gewinnen, wer nicht kämpft hat bereits verloren

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Di, 01. Apr 2008, 18:11

einen [Schimpfwörter werden hier nicht geduldet] werd ich machen


wir sind 190 000 albaner allein in der schweiz und zusätzlich mehr als 100 000 in deutschland....


WO SIND WIR!?!

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Di, 01. Apr 2008, 18:16

Wir sind eingepennt, wir gehen lieber in Rinora 4 und machen andere scheizz, wir tun immer auf Brüderlichkeit, aber in Wirklichkeit gibt es kaum den alten Zusammenhalt wie in Skenderbeus Zeit.


Wie er so schön sagte:

"Ein Zweig kann man leicht zerbrechen, aber ein Dutzend Zweige machen es schwer" und gerade das passiert gerade, wir sind nicht zu dutzend, sondern jeder alleine, anstatt jeder für jeden. Für Geld würden einige sogar sich zu Serbien wiederbekennen.

Aber wie gesagt, die Albaner sind in einem tiefen Schlaf. Uninteresse macht sich unter uns breit und der ständige Hass zwischeneinander, weil jeder jeden in den Rücken fällt oder einer über den anderen lästert.
Das ist die Realität leider. In 50 Jahren wird unser Zusammenhalt für immer verschwinden und die Serben werden es einfach mit uns haben, denn vielleicht existieren wir nicht mehr auf der Landkarte. Ich weiss es nicht bro, was ich weiss ist nur das ich nicht weiss, was passieren wird und das ich weiss wie wir uns verändert haben.
Ska ma bes, ska ma burrni, nuk ka ma respekt

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Di, 01. Apr 2008, 18:23

es geht hier nicht um den zusammenhalt, sondern um die albanische Kultur und die Albaner in der diaspora...in bezug auf die Bildung.



einerseits hatt man den Mobbingtäter

und andererseits haben wir das Mobbingopfer dass sozusagen eine Teilschuld trägt, weil es sich mobben läst, kopf unten hält und sich nicht währt.

So sehe ich das

Mangelnder Kultraustaush verbunden mit einer chauvinistischen einstellung gegenüber Albanern. (oder anderen fremden)

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Di, 01. Apr 2008, 18:27

Das war zu deiner Frage: Wo sind wir?



Würden wir zusammenhalten, wär das ein Klacks, würden die schlauen Leute unter uns was machen, wäre sowas kein Problem für uns. Es macht aber keiner, weil wir das einfach so hinnehmen oder uns womöglich nicht wehren wollen, weil wir diesen scheizz gewohnt sind. Vielleicht geben wir einfach zu schnell auf...

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Di, 01. Apr 2008, 18:29

Koby Phoenix hat geschrieben:Das war zu deiner Frage: Wo sind wir?



Würden wir zusammenhalten, wär das ein Klacks, würden die schlauen Leute unter uns was machen, wäre sowas kein Problem für uns. Es macht aber keiner, weil wir das einfach so hinnehmen oder uns womöglich nicht wehren wollen, weil wir diesen scheizz gewohnt sind. Vielleicht geben wir einfach zu schnell auf...
Nein ich meine das nicht so

Wo sind wir bezieht sich auf den mangeldenden Kulturaustausch obwohl wir eine grosse Anzahl ausmachen.

so war das gemeint..

Benutzeravatar
leanna
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1184
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 11:51

Di, 01. Apr 2008, 18:43

Koby Phoenix hat geschrieben:Also wenn einige Russen in meinem Umfeld meinen das wir das gleiche sind wie Türken, dann verstehe ich es nicht, woher sie das denken.
Du fragst dich doch nicht ernsthaft, warum Russen sowas denken, oder? Sicher nicht aufgrund von Wikipedia. Und sicher nicht aufgrund der in Deutschland vorherrschenden Meinung.

Ich denke, Wikipedia wird hier ein wenig hoch aufgehängt. Es soll Leute geben, die auch andere Medien und nicht zuletzt ihren gesunden Menschenverstand zur Meinungsbildung nutzen. :wink:
Ich möchte gerne etwas weniger blöd sterben als ich geboren bin.

André Heller

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Di, 01. Apr 2008, 18:44

Achso.. gute Frage.Ich denke das viele überhaupt daran nicht die Interesse haben unsere Kultur den anderen vorzustellen oder vielleicht interessiert sich der Ausland wenig darübe, aus irgend welchen Gründen.
Aber du hast schon recht, da sehe ich echt Lücken.Unsere Identität verliert langsam sein Stellenwert.



Grüße,
Koby

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Di, 01. Apr 2008, 18:53

Im Nachhinein, versteh ichs schon...wenn die albanische Kultur auf so viel widerstand stösst...hatt man auch kein Bock die Wiki zu vervollständigen.

Die Wiki sollte eine reine INformaionsseite sein, ist sie aber nicht, dadurch dass Wikipedia sich von jederman formen lässt..

kann ich sagen, dass Wikipedia eine politisch moltivierte Seite ist, die kulturelle INtoleranz und propaganda betreibt.

Die Seite werde ich nicht mehr anklicken.

Was dort abgeht, ist einfach nicht mehr normal....das ist puurer offener chauvinismus der dort betrieben wird...

Da kommen irgendweche hobbyhistoriker und argumentieren mit "das kann nicht sein" oder " das ist so nicht" oder "das ist falsch"...oder machen andere falsche Aussagen die nicht belegbar sind.

Einfach SCHROTTTT!!!


Man bringt eine Tatsache, anstatt dass man argumente bringt die dagegen sprechen, sagt man sich, ne so kann das nicht sein...basta

jetzt steht übrigens das drin:
Möglicherweise ist der illyrische Name mit Schäferland zu übersetzen. [1]
Das es nur mit der albanischen Sprache ins "Schäferland" zu übersetzen ist, wird hier bewusst nicht geschrieben, BEWUSST!!!

OBWOHL DIE QUELLE GANZ KLAR VON ALBANISCH SPRICHT!!

MAN BENUTZT DIE QUELLE ABER LEUGNET DIE TATSACHE!!!

Es kann ja nicht sein oder....die primitiven Albaner...

und Johann Georg von Hahn....der war ja nur ein Diplomat......



Aber Bischöfe werden ernst genommen, ich zietier:
Der Bischof Martinus Segonius († 1485) identifizierte die Bewohner Dardaniens mit den Serben.

IST DOCH EIN RIESEN WITZ!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

EINFACH DRECK!!!!




Meine Argumente dazu:
Im Spätmittelalter erscheint Dardanien erneut in den Werken gelehrter Autoren. Der Bischof Martinus Segonius († 1485) identifizierte die Bewohner Dardaniens mit den Serben."


Ich bevorzuge doch lieber, Wissenschaftler als Bischöfe.

Diese Behauptung stimmt nicht, die Serben haben sicher, zum teil dardanische Kultur übernommen, aber die Serben kann man nicht mit den Dardanen identifizieren. Das ist heute belegt.

hier mal zwei serbische Quellen welche diese Aussage belegen.

Der serbische Archäologe Milutin Garasanin.

im Buch Preistorija na tlu SR Srbji, BD. II Beograd. Srpska knjinzevna zadruga 1973,p. 523

und einen Artikel in der Zeitung "Perparimi" in Prishtina aus dem Jahre 1955, ins alb. übersetzt mit dem Titel "Die Illyrer und ihre Nachkommen"


zusätzlich der serbische Historiker Slobodan Jovanovic mit dem Buch, Jugosloveni i Albanci "ideje Casopis za teorija savremenog druastva". 1987, Nr. 5-6.pp. 181-185










aber das scheint niemand zu interessieren!!!

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Di, 01. Apr 2008, 19:22

Ach ja


IN Wikipedia ist die Kolonialiserung der Serben niergens zu finden

"Obradovic, Milovan: Agrarna re- forma i kolonizacija na Kosovu 1918- 1941."
(Die Kolonialisierung Kosovas unter der Agrarreform)


War eine ganz grosse Sache die heute auch gern verschwiegen wird.

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Di, 01. Apr 2008, 21:00

Die Serben verschweigen viel. Liegt leider in ihrer Natur

Benutzeravatar
shaker
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 445
Registriert: Di, 19. Jun 2007, 10:49

Mi, 02. Apr 2008, 0:23

hab gerade alles gelesen...

ich bin in der schweiz ständig auf diesem "eklären" trip...

genau solche propagande :-P wird oft von vielen aufgenohmen und als korrekt angenommen...

das blöde daran ist, das erstens nicht wirklich viele schweizer/fremde dran intressiert sind....

noch schlimmer, wenn sie sich informieren stossen sie im internet auf solchen schwachsinn und überlegen nicht weiter oder länger...

bis zu einem punkt habe ich verständniss, aber es wird mühsam, jedes mal jedem zu erklären was wirklich alles hinter dem konflikt steht...

mann sieht einfach dass dieses volk der serben ein meister ist, ein meister in belügen, hetze und propaganda

es ist ein ewiger kampf, jedoch wird es meine einstellung sein und bleiben auf eine vernünftige neutrale verständliche weise zu erklären...

das internet wird von schrott überhäuft

jeki

kompliment, es ist schön zu sehen dass es noch junge leute wie dich gibt die sich über diese dinger gedanken macht und vieles unternimmt...

jedoch bietet das internet genügend platz für freaks und psychos die genügend zeit haben den ganzen tag damit zu verbringen fakten zu manipulieren und zu ihrem eigenen interesse zu formen

ich staune immer noch über diese organisierten mechanismen die es dem albaner so schwer machen...

dann merkt mann oder kann sich ein bild davon machen, wie es eine minderheit von 5% geschafft hant eine mehrheit von 90% klein zu halten...

die meistens serben wissen was die wahrheit ist, jedoch schrecken sie nicht mal davor zurück die eigenen leute auszumerzen welche nicht mitschwimmen... es wird alles dafür in die wege geleitet ein anti-amerikanischer albaner-hasser zu werden.. und wer sich als serbe dagegen stellt wird selber schnell zur zielscheibe...

all die möchtegern proteste und taten haben gezeigt wie der verbliebene radikale teil verzweifelt versucht sich an etwasem fest zu klammern dass schon längst verloren ist...alle adressen der serbischen links politiker die in die zukunft schauen wollen und sagen das kosovo schon längst verloren ist wurden im internet veröffentlicht... ihre super organisation die das ganze volk gratis zu einem protest zusammenzubringt damit die ganze welt sehen kann dass ihre alten vorherrschenden mechanismen heute noch gut funktionieren...

fakt ist....

ich habe heute ein land...

mein land heisst kovoso...

ich bin ein kosovar...

für meim land sind viele menschen gestorben, viele menschen mussten leiden, viele menschen konnten leider den tag an dem kosovo frei wurde nicht erleben...

du bist nicht der einzige der im ständigen kampf ist....


sie haben nicht gemotzt, herumgemeckert oder sich beschwert
sie haben gkämpft, sie haben taten sprechen lassen, niemals aufgegeben und sind den positiven albanischen stärken treu geblieben

und sie haben viel erreicht...

auch wenn gern von auffälligen rinora besuchenden m3 fahrenden albanern erzählt wird, solchen leute hats immer gegeben gibt es und wirds immer geben...

was uns betrifft liegt es an unserer generation was wir daraus machen...unsere väter haben andere dinger durchgemacht und durchlebt...

lange rede kurzer sinn...

es wird ein ständiger kampf bleiben, lasst euch nicht entmutigen oder unterkriegen, sonst machen wir den andern nur einen gefallen schliesslich ist dass ihr ziel...

Benutzeravatar
Toni_KS
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 842
Registriert: Mi, 04. Apr 2007, 22:07

Mi, 02. Apr 2008, 10:55

TUNG allerseits!

Leute Shaker hat Recht, unsere Nation stand seid 100 Jahren nicht mehr so gut wie heute. Wir nennen die Slawen nicht grundlos, schon seid ihrem Einbruch im Balkan „shkije“! Sie werden immer das tun, was immer getan haben, denn ihre Politik hat sich seid 100 Jahren kein bisschen weiterentwickelt. Aber heute haben wir eine andere Situation und heute ist auch der grosse Bruder nicht mehr „gross“!
In 50 Jahren wird unser Zusammenhalt für immer verschwinden und die Serben werden es einfach mit uns haben, denn vielleicht existieren wir nicht mehr auf der Landkarte. Ich weiss es nicht bro, was ich weiss ist nur das ich nicht weiss, was passieren wird und das ich weiss wie wir uns verändert haben.
Das glaube ich persönlich nicht, denn die albanische Kultur existiert nicht erst seid gestern, sondern seid tausenden von Jahren. Wir waren schon viel gefährlicheren Situationen ausgesetzt. Ich meine wir sind der letzte Stamm der pelasgo-illyrischen Kultur und die Slawen haben es schon etliche Male versucht mit ihre Propaganda unsere Kultur zu assimilieren und zu vernichten. Dennoch explodierte am 17. Februar die Flagge Skanderbegs überall auf dem Globus. Ich persönlich werde diesen Tag nie vergessen und danke Allah, dass ich diesen Tag erleben durfte. Dieser Tag war nicht nur die Unabhängigkeit Kosovas, sondern eine so genannte 2. Lidhja e Prizrenit. Wir durften das Gefühl miterleben, dass unsere Vorfahren (Rilindjasën) am 28.11.1912 in Vlora hatten.

Ich will mit dem natürlich nicht alle unsere Probleme schön schreiben, aber ich denke wir sind sicher das optimistischste Volk überhaupt…. 8) :lol:

Im ernst Leute, in diesen chaotischen Zustände auf der Welt, was kann uns da noch aufhalten?!?!?

P.S. Ich weiss, dieser Text gehörte überhaupt nicht zum Thema, darüber könnte ich stundenlang schreiben, daher höre ich lieber früher, als später auf…hehehe

Benutzeravatar
Magnet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1708
Registriert: Do, 07. Sep 2006, 11:24

Do, 03. Apr 2008, 20:35

Propagandafeldzug in Wikipedia? haha, davon kann ich dir ein Lied singen :lol:

Ich sag nur eins, es sind nicht nur Slawen, die solche Propaganda verbreiten, auch griechische User, haben ein grosses Interesse daran, Fakten über das albanische Volk, vor allem im Zusammenhang mit ihrer Geschichte zu verfälschen oder zu leugnen.

Ein paar User, gehen dabei ziemlich intelligent vor, Fakten doch noch so zurechtzubiegen, damit es ja nicht den Anschein erweckt, dass es einen Zusammenhang mit Albanien oder mit den Albanern hat. Aber man muss da einfach sehr hartnäckig bleiben, denkt einfach daran, dass diese User da, nichts besseres seid, als ihr, sie sind einfache Leute wie wir und ein paar Leute versuchen gerne über Wikipedia den Historiker zu spielen.

Ich kann euch einfach ein Tipp geben, wie man mit solchen Leuten am besten umgeht.

1. Belege deine Fakten immer mit Quellen, füge z. B. über ein Zitat immer gleich eine Fussnote hinzu und gib die Quelle an.

2. Immer hartnäckig bleiben, lass dir nicht etwas einreden, bei Wikipedia kann theoretisch jeder Trottel schreiben. Wenn also jemand kommt und ihm gefällt nicht was du geschrieben hast, dann kann er einfach die Version des Artikels zurückstellen, bevor du geschrieben hast. Vergesst aber nicht, dass ihr dann die gleiche Möglichkeit habt, die Versionen zurückzustellen oder etwas, dass euch nicht gefällt, rauszulöschen.

3. Es gibt Leute, die wollen es einfach nicht wahrhaben, auch wenn man ihnen eine glaubwürdige Quelle anbietet. Wenn dies der Fall ist, zu besagten Aussagen, gleich mehrere Quellen hintereinander posten. Zögert auch nicht, bei sehr wichtigen Fakten über die albanische Geschichte, zur Bibliothek zu gehen und euch wissenschaftliche Bücher auszuleihen.

4. Wenn ihr etwas mit euren Quellen belegt, ist es immer am besten, wenn es KEINE albanische Quelle ist, am besten ist es sogar, wenn z. B. ein Schweizer oder Deutscher Historiker, Sprachforscher etc. etwas bestätigt. Dadurch können sie nicht behaupten, es handle sich bei besagten Quellen um albanische Nationalisten, die man ohnehin nicht ernst zu nehmen braucht.

Ich habe festgestellt, dass bei der englischen Wiki viel mehr Albaner schreiben und in der englischen oft viel mehr über das gleiche Thema in Bezug zu Albanien und zu Albaner steht, als es in der deutschen Wiki ist.

Wundert euch also nicht, dass sogenannte "Slawen" ihre Propaganda in Wikipedia betreiben. Wikipedia ist für alle zugänglich und wenn sie diese Propaganda betreiben, dann nur, weil wir es zulassen.

Gruss

PS:

So meine ich das mit den mehreren Quellen: Mein Zitat in Wiki:
Muhammed Ali Pasha wurde 1769 als Sohn albanischer Eltern [1][2][3][4].[5] in Kavala geboren.

# ↑ Warren Isham; George Duffield; Warren Parsons Isham; D Bethune Duffield; Gilbert Hathaway: Travels in the two hemispheres, or, Gleanings of a European tour., S. p.70 - 80, Doughty, Straw, University of Michigan 1858
# ↑ Samuel Shelburne Robison: History of Naval Tactics from 1530 to 1930:The Evolution of Tactical Maxims., S. p.546, The U.S. Naval Institute 1942
# ↑ William Wing Loring (1884). (full text) A Confederate Soldier in Egypt pp. p.28. Dodd, Mead & company.
# ↑ George Duffield, Divie Bethune Duffield, Gilbert Hathaway: Magazine of Travel: A Work Devoted to Original Travels, in Various Countries, Both of the Old and the new., S. p.79, H. Barns, Tribune Office 1857
# ↑ William Stadiem: Too Rich: The High Life and Tragic Death of King Farouk.. Carroll & Graf Pub (New York) 1991
:lol: :lol: :lol: Ich habe nicht eine, sondern gleich 5 Quellen angefügt, dagegen können sie nicht antreten, übrigens hab ich diese Quellen aus dem englischen Wiki ^^

So fügt man Fossnoten zu Zitaten hinzu:

Zu erst auf den gewünschten Artikel, dann oben auf "Seite Bearbeiten" und dann so:
Muhammed Ali Pasha wurde 1769 als Sohn albanischer Eltern <ref>{{cite book | title = Travels in the two hemispheres, or, Gleanings of a European tour | author = Warren Isham; George Duffield; Warren Parsons Isham; D Bethune Duffield; Gilbert Hathaway | publisher = Doughty, Straw, [[University of Michigan]] | year = 1858 | pages = p.70 - 80 }}</ref><ref>{{cite book | title = History of Naval Tactics from 1530 to 1930:The Evolution of Tactical Maxims | author = [[Samuel Shelburne Robison]] | publisher = The U.S. Naval Institute | year = 1942 | pages = p.546 }}</ref><ref>{{cite web | url = http://soldier.atomicmartinis.com/csie1c3.htm (full text)|
cite book | title = A Confederate Soldier in Egypt | author =William Wing Loring | publisher = Dodd, Mead & company | year = 1884 | pages = p.28 }}</ref><ref>{{cite book | title = Magazine of Travel: A Work Devoted to Original Travels, in Various Countries, Both of the Old and the new | author = George Duffield, Divie Bethune Duffield, Gilbert Hathaway | publisher = H. Barns, Tribune Office | year = 1857 | pages = p.79 }}</ref>.<ref> {{Cite book |title = Too Rich: The High Life and Tragic Death of King Farouk | author = William Stadiem | publisher = Carroll & Graf Pub (New York) | year = 1991 }}</ref> in [[Kavala]] geboren.
Das rote ist der eigentliche Satz, das Schwarze ist der Code mit den Fussnoten.

Gruss
Das Problem der albanischen Emigration ist nicht, dass viele Albaner ihre Heimat verlassen haben, dass Problem der albanischen Emigration ist, dass viele von ihnen ihre Heimat vergessen haben.

Benutzeravatar
Magnet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1708
Registriert: Do, 07. Sep 2006, 11:24

Do, 03. Apr 2008, 21:36

Apropo Wikipedia, helft mit gegen die Propganda über Ramush Haradinaj in Wikipedia anzukämpfen, da er jetzt freigesprochen wird, muss das unbedingt im Artikel erwähnt werden, man darf nicht warten, bis ein serbischer User, das für uns übernimmt :lol:

Ich warte noch ein wenig, bis ich irgendwo die Urteilsverkündung in englischer Sprache habe und ein paar Einzelheiten über den Freispruch um es dann in Wiki mit einer Quellenangabe zu posten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ramush_Haradinaj
Das Problem der albanischen Emigration ist nicht, dass viele Albaner ihre Heimat verlassen haben, dass Problem der albanischen Emigration ist, dass viele von ihnen ihre Heimat vergessen haben.

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Sa, 05. Apr 2008, 16:00

@Magnet

Hej das hab ich mal gelesen, ich musste schnunzeln über genau diesen Abschnitt von ALi Pasha.

Ich hab mir gedacht, is ja mal richtig typisch, wenn es albanisch ist braucht man 5 quellen :lol:


Magnet, nimm die Quellen da raus und mach ihn griechisch, wetten dass er plötzlich in alen Artikel vorkommt.

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Sa, 05. Apr 2008, 16:19

...

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Sa, 05. Apr 2008, 19:20

:lol: dein Text war sicher gut :lol:

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Sa, 05. Apr 2008, 19:29

jeki hat geschrieben::lol: dein Text war sicher gut :lol:
Der Text hatte nichts mit Dir persönlich, aber mit Deinem vorangegangenen Posting zu tun und war vor allen Dingen eines:

Unglaublich witzig. :D

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“