Viktor
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 17:51

Der Glanz-Beqe Cufaj

Do, 22. Feb 2007, 22:24

Kennt jeman das BUch?

------------------------------------------------------------
Beqe Cufaj wurde am 3. Dezember 1970 in Deçan,ein kleinen Stadt im Südwesten Kosovas geboren. Nach bestandener Reifeprüfung begann er in der kosovarischen Hauptstadt Prishtina albanische Sprach- und Literaturwissenschaft zu studieren. 1995, nach Abschluss seines Studiums, kam Beqë Cufaj nach Deutschland. Die Erfahrungen der Übersiedelung nach Westeuropa schlugen sich nieder in einem Band mit Kurzprosa und Gedichten, der 1996 im Verlag Dukagjini in Peja erschien.
Seit 1997 ist Cufaj, der bereits seit 1995 für die kosovarische Zeitung Koha berichtete, Deutschland-Korrespondent des inzwischen (als Koha ditore) täglich erscheinenden Blattes. Nach Beginn des Kosovakrieges veröffentlichte Cufaj in namhaften deutschen (und anderen europäischen) Tageszeitungen literarische Essays, in denen er die Ereignisse in seiner Heimat einem klaren Blick auf die Realitäten, aber auch einer tiefen menschlichen Anteilnahme kommentierte. Diese Schriften fanden starke Beachtung. Nach dem Ende des Krieges kehrte er für sechs Monate nach Kosova zurück, um als Leiter des Feuilletons am Wiederaufbau seiner Zeitung mitzuarbeiten. Anfang 2000 kehrte Beqë Cufaj nach Deutschland zurück. Er lebt inzwischen als freier Schriftsteller und Zeitungskorrespondent in der Nähe von Stuttgart. Im Jahr 2005 soll im Paul Zsolnay Verlag Beqë Cufajs erster Roman "Der fremde Glanz" erscheinen, die Geschichte zweier junger Kosova-Albaner in Deutschland.

Benutzeravatar
Magnet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1708
Registriert: Do, 07. Sep 2006, 11:24

Mi, 28. Feb 2007, 18:41

Hallo zusammen

Ich habe mir das Buch, der Glanz der Fremde von Çufaj, einem kosovarischen Schriftsteller ausgeliehen und das komplette Buch schon in einem einzigen Tag durchgelesen.

Am meisten interessiert hat mich die Handlung aus diesem Buch und die Tatsache, das der Schriftsteller ein im Exil lebender, kosovo-albanischer Schriftsteller ist. Nun zum Inhalt...

In dem Buch dreht sich eigentlich alles um zwei Personen, Ricky und Arben, die vom Chrackter her unterschiedlicher nicht sein können. Anfangs erzählt uns der Autor ein wenig über die eher tragische Kindheit der beiden in Kosova, die sich zu dieser Zeit noch nicht kennen und unterschiedliche Wege gehen.
Ricky wächst ohne Vater auf. Der Vater arbeitet in Deutschland und verprasst sein hart verdientes Geld aus der Baustelle an den Spielautomaten, anstatt sich um seine Familie zu kümmern. Die Mutter von Ricky verstirbt auf tragischer Weise, als er noch ein Kind war. Innerlich stirbt Ricky fast vor lauter Kummer, doch gegen Aussen spielt er den starken Macho. Er hängt mit seinem besten Kumpel ab, der für ihn wie der Bruder ist, den er nie hatte. Zusammen klauen sie Holz um sich teure Kleider kaufen zu können und um den Frauen damit zu imponieren. Die Schule schwänzen sie die meiste Zeit und wenn ihnen jemand blöd kommt, zögern sie nicht, demjenigen eine rein zu hauen.
Als sie von der Schule geschmissen werden, beschliessen Ricky und sein Kumpel von Kosova abzuhauen; sie wollen nach Amerika. Doch auf dem Weg dorthin, trennen sich ihre Wege auf tragische und absurde Weise. Ricky landet in Stuttgart, bei seinem Vater, den er Nie gesehen hatte und sein Kumpel sitzt wahrscheinlich in einem Gefängnis in Como (Italien). Er lebt sich in die neue, ihm fremde Gesellschaft ein, gründet eine Familie mit einer albanischen Frau, die er ständig mit deutschen oder italienschen Frauen betrügt, schmeisst eine Arbeit nach der anderen und amüsiert sich in den Diskotheken Stuttgarts.

Arben ist ein sehr nachdenklicher, junger Mann. Seine Kindheit ist von Einsamkeit geprägt. In seiner Familie wird nicht viel geredet und in seinem Dorf gab es, ausser die Romafamilie, die sich ständig in die Haare kriegen und sich fast gegenseitig umbrigen wollen, nachdem sie kurz zuvor noch miteinander gelacht haben, nichts besonderes zu erleben. Er verbringt seine Zeit damit, Bücher zu lesen oder vor dem Schwarz-Weiss Fernseher zu sitzen.
Später verlässt er sein Dorf und seine Familie um in Prishtina an der Universität zu studieren, doch die politische und wirtschaftliche Situation in Kosova sieht immer schlechter aus und so möchte er, genau wie Ricky, auch wegziehen und Kosova verlassen. So macht er sich auch auf den Weg nach Deutschland, doch um da reingelassen zu werden, gibt er sich als bosnischer Kriegsflüchtling aus und kommt in eine Asylunterkunft, in der Nähe Stuttgarts.

Dort überschneiden sich dann erstmals die Wege von Ricky und Arben und sie befreuden sich an. Nun, wenn ihr wissen wollt, wie es weiter geht, dann lest das Buch :lol: :wink:

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Also mich persönlich hat das Buch, wegen seiner Handlung sehr interessiert. Es zeugt zwar nicht von einer literarischen Glanzleistung, aber vor allem die Handlung von Ricky, der sich immer wieder in unangenehme Situationen begiebt, erlaubt es einem nicht, das Buch aus den Händen zu legen.
Das Buch ist sehr melancholisch, das heisst für Leute, die sich am Ende ein Happy End wünschen, ist das Buch eher nicht geeignet.
Den Schreibstil des Schrifstellers empfand ich als sehr unterschiedlich und direkt. Wenn er von Arben, dem Nachdenklichen, erzählt oder ihn selber sprechen lässt, benutzt er sehr umschreibende Worte, um vor allem seine Gefühle und Gedanken besser auszudrücken. Hingegen, wenn er von Ricky erzählt oder ihn sprechen lässt, benützt er die übliche Umgangssprache, die man von vielen jungen Albanern aus der neuen Generation gewohnt ist. In einer Szene versucht Ricky Arben zu erklären, weswegen die Deutschen uns Albaner hassen, er sagt: "Sie hassen uns, weil wir ihre Frauen lieben!". Schon mit seinem damaligen Freund aus Kosova sagte er immer: "Wir lieben ihre Mütter", aber was er auf Tod nicht ausstehen kann, ist wenn jemand seine eigene tote Mutter beleidigt.

Nun, ich würde das Buch jedem empfehlen, der einen Einblick in das Leben von zwei jungen Albaner aus dem Kosova haben möchten. Vieles was in diesem Buch beschrieben wurde, passt zu uns Albanern, aber das Buch typisch Albanisch zu nennen, würde ich jetzt nicht. Trotzdem ist seine Handlung sehr interessant....

Viele Grüsse

Magnet

Meta
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 348
Registriert: Sa, 27. Aug 2005, 0:28

Di, 20. Mär 2007, 22:05

Seit paar Monate spielt in der Schweiz eine Komödie "Hässlich und Herzlich" von Autor Adem Kicaj.Es ist eine Theaterstück von albanische und andere Schauspieler die auf Deutsch spielen wie; Emanuella Häcki,Shpend Gashi, Mehmet Haxhosaj,M.Zimmermann u.s.w.
Es gibt wirklich viel zu lacheln, weil es um Thema Einbürgerung geht...Wann wieder gespielt wird, werde ich Ihnen sicher weiter informieren.

P.s.Ich wusste nicht wo ich sonst schreiben konnte, deswegen nahm ich den Literaturbereich.


m.

Ara
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 319
Registriert: So, 06. Aug 2006, 14:31

Mi, 21. Mär 2007, 10:20

Meta hat geschrieben:Seit paar Monate spielt in der Schweiz eine Komödie "Hässlich und Herzlich" von Autor Adem Kicaj.Es ist eine Theaterstück von albanische und andere Schauspieler die auf Deutsch spielen wie; Emanuella Häcki,Shpend Gashi, Mehmet Haxhosaj,M.Zimmermann u.s.w.
Es gibt wirklich viel zu lacheln, weil es um Thema Einbürgerung geht...Wann wieder gespielt wird, werde ich Ihnen sicher weiter informieren.

P.s.Ich wusste nicht wo ich sonst schreiben konnte, deswegen nahm ich den Literaturbereich.


m.
Ja,bitte! Ich würde es unheimlich gerne sehen. Bin schon neugierig!
Ara and J.B in love 29.03.06

Benutzeravatar
egnatia
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2932
Registriert: Fr, 15. Jul 2005, 12:58

Mi, 25. Apr 2007, 8:43

Wer sich für Albanische Literatur interessiert, sollte hier lesen:

www.Libri24.Com

egnatia
Koha s'vjen pas teje, ti hiq pas kohese!
Naim Frasheri

Iluzion
Member
Beiträge: 49
Registriert: Do, 19. Apr 2007, 10:02

Mi, 25. Apr 2007, 8:59

qikamamit hat geschrieben:Die Albanische Braut,

mitunter eins der interessantesten Bücher, die ich gelesen habe.

hat schon jemand Pse keshtu oder pse (weiß nicht mehr so genau)gelesen??

ich hörte, das sich manche deswegen schon umgebracht haben.
ja ich hab Pse? gelesen. Ich lebe noch :lol: Es war ein sehr interessantes Buch. man kann sich wirklich voll und ganz in die Person hineinversetzen während dem Lesen.

Es geht um einen jungen Mann, der den Sinn des Lebens nicht versteht. Er stellt sich Fragen über das Leben. Wieso er eigentlich lebt,....

Das Buch hat mich beeindruckt. Ist sehr gut geschrieben und man kann sich sehr gut hineinversetzen. Bringt einen zum Nachdenken.

Bye 8)

Orianna
Member
Beiträge: 32
Registriert: Mo, 02. Apr 2007, 13:52

Re: Albanische Literatur (empfehlenswerte Bücher)

Do, 26. Apr 2007, 17:49

hallo leute

jetzt gerade habe ich in der Buchzeitschrieft weltbild durchgebletert und ein intereste endeckung gemacht. es heisst basel-prishtina oder die blutrache in der schweiz, es geht irgendwie um eine kosovarische familie in der schweiz. es ist eine neuerscheinung. es hört sich sehr interesant an, ich werde es gleich bestellen.

vielleicht hat jemand auch interese...

ciao

Benutzeravatar
skenderbe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1061
Registriert: Di, 27. Mär 2007, 16:13

Mi, 02. Mai 2007, 16:23

also ein buch das ich sehr empfehlen kann ist: Shqiptaret ne Amerik
autor weiss ich nich.

Ist ein Buch und es erzählt über die Geschichten sehr viele Albaner die jetzt in Amerika leben. Einige Geschichten gehen sehr unter die Haut.
es ist ein ziemlich Dickes Buch und eine einzelne Geschichte ist nciht besonders lang.
Ich bn sicher einige von hier würden verwandte darin finden. hab auch schon leute drin gefunden die ich kenne. und ein Freund von mir hat darin sogar seine grosstante gefunden.

Die leute die ihre Geschichten erzählen sind aus sehr verschiedenen Gebieten: Politik, Militär, Sport, Kunst, wirtschaft, schauspiel, Helden, ...

habs jedoch nur in Amerika gesehen und gekauft. hier weiss ich nicht wo man es her kriegen kann.
Ësht nje gju qe e flasim tanë, ësht nje ven qe e thrasim nanë.

Meta
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 348
Registriert: Sa, 27. Aug 2005, 0:28

Mi, 09. Mai 2007, 22:14

Ein neue Buch von Halil Haxhosaj.Der Dichter hat ein neue Stil gebraucht und Buch heisst "Plage dhe Fjale"(Wörter und Wunden) veröffentlicht von LK"Gjon Buzuku", Maj 2007-Gjakove.

Benutzeravatar
melanie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 695
Registriert: Mo, 12. Dez 2005, 17:05

interessante albanische bücher

Mi, 06. Jun 2007, 16:26

hättet ihr ein paar empfehlungen für mich?würde gerne wieder ein schönes albanisches buch lesen?also mich interessieren erzählungen aus dem kosovo.bin für jeden tip dankbar
LEBE DEINE TRÄUME,UND TRÄUME NICHT DEIN LEBEN!

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Mi, 06. Jun 2007, 17:55

^^^du hast anscheinend immer noch nicht verstanden,wie dieses forum funktioniert...es gibt einen teil über kultur&gesellschaft,da schreibt man seine fragen zu kulturellen und gesellschaftlichen themen hin.das würde auf dieses thema hier zutreffen.dann gibt es einen teil albanien:in diesem bereich des forums schreibt man alles,was einen zusammenhang mit albanien hat.weiter gibt es eine rubrik kosovo:in dieser schreibt man alles hinein,was mit dem kosovo zu tun hat,usw.usw.

und zu deiner frage:es gibt in nordalbanien erzählungen über die"kreshniket".das sind hauptsächlich sagen über mujo,halili,etj.etj.die gegen monster und ritter kämpfen,welche sie in ihrem eigenen hab und gut[auf ihrem eigenen land]bedrohen und nicht in ruhe lassen...
ich weiss jetzt nicht,ob diese erzählungen im kosovo auch verbreitet sind,in nordalbanien und teilweise auch in montenegro kennt man diese erzählungen fast auswendig,da sie auch in volksliedern integriert sind...in albanien hat dann auch mal ein ethnologe diese erzählungen gesammelt und in einem buch veröffentlicht,auf albanisch versteht sich.evtl.gibt es mittlerweile eine übersetzung...

Benutzeravatar
mel_ody
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 396
Registriert: Sa, 13. Mai 2006, 14:18

Emile Rüschenberger ( oder so ..)

Mi, 06. Jun 2007, 18:58

Hallo Zusammen
Also ich hab schon im Amazon und fast überall nach dem BUch :

Bija e Malkuar gesucht..

Wenn irgendjemand weiss wo ich das aus der Schweiz bestellen kann würde ich mich sehr freuen ...
Gruss Melly
"illuminatus ist nur ein Roman, Graffiti nur Kunst und Rap nur Musik..
-Doch manchmal der einzige Grund der mich am Leben hält.." ©

Bukuria e njeriut është sjellja në shoqëri.©

femija qe flen rritet, por nje popull qe flen humbet .©

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Re: interessante albanische bücher

Mi, 06. Jun 2007, 19:25

melanie hat geschrieben:hättet ihr ein paar empfehlungen für mich?würde gerne wieder ein schönes albanisches buch lesen?also mich interessieren erzählungen aus dem kosovo.bin für jeden tip dankbar
Danke Kusho1983.
Abgesehen davon, dass die falsche Rubrik für dein Anliegen ausgesucht wurde, bedienst du dich immernoch nicht der Suchfunktion, obwohl du bei beinah jedem neuen Thread, der von dir eröffnet wird, darum gebeten wirst. Liebe Melanie, bitte eröffne nicht einfach so Threads, ohne dich vorher zu erkundigen, ob es schon einen solchen im Forum gibt. Man kann nicht immer hinter dir herräumen. Dir wurde erklärt, wo sich die Suchfunktion befindet und wie diese zu bedienen ist, bitte nutz sie auch.
Danke.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Do, 07. Jun 2007, 21:12

@ Magnet: Seitdem ich deinen Beitrag über das Buch "der Glanz der Fremde" gelesen habe, suche ich es pausenlos, aber ich finde es nicht. Wo hattest du es denn her?
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
Magnet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1708
Registriert: Do, 07. Sep 2006, 11:24

Fr, 08. Jun 2007, 9:30

Wie du findest es nicht? :roll: :lol:

Also das Buch hab ich aus einer Bibliothek ausgeliehen, aber das findest du in vielen Onlineshops oder Buchläden.

zum Beispiel hier
http://www.amazon.de/Glanz-Fremde-Roman ... 517&sr=8-1

Wenn du in einem Buchladen danach frägst, kann es sein, dass sie dieses Buch vielleicht nicht gleich im Regal oder im Lager stehen haben, aber dann können sie es dir bestellen, das sollte kein Problem sein...

Hier hast du nochmals ein Onlineshop...
http://www.perlentaucher.de/buch/20925.html

Hat dich mein Beitrag zu diesem Buch neugierig gemacht? :D

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Fr, 08. Jun 2007, 16:58

Ich habe bisher in der Bibliothek nachgeguckt, wo ich eigentlich schon von vornherein wusste, dass sie es nicht haben, habe bei den zwei einzigsten Buchläden in dieser Kleinstadt nachgefragt und im Internet und bei Ebay gesucht, weil ich dich nicht sofort fragen wollte. :oops: :lol:

Joaa, du hast mich mit deinem Beitrag tatsächlich ziemlich neugierig gemacht. :D Mal abgesehen davon, dass Bücher meine Leidenschaft sind, interessieren mich vor allem jene, in denen über unsere Kultur geschrieben wird.

Danke für deinen ausführlichen Beitrag, der mein Interesse geweckt hat und danke für die Links. :wink:
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
(AL)OVE
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1195
Registriert: Mi, 18. Okt 2006, 15:51

Do, 14. Jun 2007, 9:40

hat jemand das buch: die albaner in der republik mazedonien? ich hab es im internet bestellt, doch es ist leider bis ende jahr nicht mehr verfügbar?

hat es jemand von euch????

ich würde es auch abkaufen???

gruss

Benutzeravatar
mel_ody
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 396
Registriert: Sa, 13. Mai 2006, 14:18

Do, 14. Jun 2007, 9:58

(AL)OVE hat geschrieben:hat jemand das buch: die albaner in der republik mazedonien? ich hab es im internet bestellt, doch es ist leider bis ende jahr nicht mehr verfügbar?

hat es jemand von euch????

ich würde es auch abkaufen???

gruss
Findet zuerst mein Buch 8)
Dann erkundige ich mich mal bei einigen mazedonischen Freundinnen :lol:


ich bin sooo verzweifelt .....ich find dieses Buch nicht !!!! :cry:
"illuminatus ist nur ein Roman, Graffiti nur Kunst und Rap nur Musik..
-Doch manchmal der einzige Grund der mich am Leben hält.." ©

Bukuria e njeriut është sjellja në shoqëri.©

femija qe flen rritet, por nje popull qe flen humbet .©

Benutzeravatar
(AL)OVE
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1195
Registriert: Mi, 18. Okt 2006, 15:51

Do, 14. Jun 2007, 10:06

hab nur das gefunden zu dem was du suchst:

http://www.dukagjinibooks.com/index.php ... 7&bid=1567

jetzt musst du mir helfen... :)

Meta
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 348
Registriert: Sa, 27. Aug 2005, 0:28

Di, 03. Jul 2007, 0:10

International Film & Theater Produktion präsentiert: Choreodrama "Die Methapher-Metafora" von Autor und Regie Adam Kicaj.Premiere wird am 22.September.2007 um 18.00h,Saal Hotel Bodan, Bahnhofstrasse 1 8590 Romanshorn(TG)gespielt.Ein Teil von Team, neben viele andere Nationen, sind auch albanische Schauspieler wie; Leonora Muçaj,Shpend Gashi,Mehmet Haxhosaj u.s.w.Reservationen können auch bei diese Telefon Numer gemacht werden;078-676 69 20, 079-638 65 92 oder aneta.karolenek@bluewin.ch.

meta.

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“