Benutzeravatar
Florim
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 862
Registriert: Fr, 05. Jul 2013, 9:29

Re: Staatsalbaner, Albaner und Minderheiten hier und dort

Do, 23. Okt 2014, 19:51

TiranaAlb hat geschrieben: Hall Fishta.

Dieses Wort für Albanien wird in der Form nicht verwendet.
Hallo Mollëkuqe

Natürlich wird es nicht in dieser Form verwendet, du hast völlig Recht.
Es wird in der Form einer Gurke verwendet, mit Cherrytomaten und Feta-Käse garniert.

Tschuligung, mein Fehler.

Weiterhin wirklich gute Besserung!
Arbnor
O ku ka si ti o Shqipëria ime, o fisnikja përmbi gur.
Rrjedh në këngë e ligjerime, ballëlarta me flamur!

Benutzeravatar
Malsia E Madhe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 313
Registriert: Di, 29. Jul 2008, 13:10

Re: Staatsalbaner, Albaner und Minderheiten hier und dort

Mi, 31. Dez 2014, 21:35

Jam shqyptar prej nji pjese t'Malsis ci sot hala asht nen pushtimin malazeze. Cka po kuven tiranaalb jan pallavra t'thata ci nuk duhen t'merren per t'vertet se e paskan lan mend. Nuk i lexova tana komentet po nuk thon kot "pa Kosove nuk ka Shqypni".

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Albanien nun offizieller EU-Beitrittskandidat

Mi, 24. Feb 2016, 14:26

Florim hat geschrieben:
TiranaAlb hat geschrieben: Gibt es denn eine albanische Minderheit im Land ?
Hallo Tirona

Hier möchte ich etwas sagen.
Ich habe in Bern bei einer Protestaktion einen älteren Herren kennengelernt, ein Albaner aus Tirana.
Offensichtlich wurde seine Familie aus Griechenland (ich glaube Igumenicë) vertrieben und Strellci und ich haben uns mit ihm über Griechenland ein wenig unterhalten.
Als er den Geburtsort seiner Eltern in Griechenland besuchen wollte, wurde ihm die Einreise verweigert. So verhält sich der griechische Staat.

Ich denke wir sollten nichts weniger akzeptieren, als die gleichen Rechte für die albanische Minderheit in Griechenland, die zu deiner Information übrigens existiert, nur wenn du sie in griechischen Statistikbüchern suchst wirst du sie verständlicherweise nicht finden, welche die griechische Minderheit in Albanien geniesst. Die Vertriebenen, Ermordeten und Enteigneten sollten Anerkennung und Entschädigung erfahren und selbstverständlich wenn sie das wünschen sollte ihnen die Wiederinbesitznahme ihres Eigentums in Griechenland ermöglicht werden.

Hier im Forum kannst du sagen es gibt keine Minderheit, hier kann ja jeder behaupten was er will, aber ich würde dir in deinem Interesse empfehlen draussen sowas nicht zu behaupten, denn es gibt Leute die die Gräber ihrer Grosserltern nicht besuchen können, weil der nette Grenzbeamte in Griechenland "piso" meint, und da kann es sein dass dich jemand an deinem kleinen Gürgerlchen packt.

Gruess
Florka


Ich habe schon von den Chamen gesprochen welche nach Griechenland gegangen sind. Und als Arbeiter. Und tue es wieder weil ich eben solche kenne oder welche die ihre Famile in Griechenland haben aber Chamen sind. Chameri interessiert sie gar nicht mehr. Klar nichts darf vergessen werden aber weiter nichts.

Nach Griechenland durften alle, sogar die Oma.Ohne Probleme.

Er reist oft ein. Er sprach von Familienbesuchen in Katerini und auch Urlauben an der Küste.

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Staatsalbaner, Albaner und Minderheiten hier und dort

Mi, 24. Feb 2016, 14:47

PS: Ich habe jemanden kennengelernt der mir das erzählt hat. Dessen Familie ist in Folge dessen nach Saranda umgesidelt.

Benutzeravatar
Kuqezijeti
Member
Beiträge: 21
Registriert: Mo, 11. Apr 2016, 12:34

Re: Staatsalbaner, Albaner und Minderheiten hier und dort

Mo, 11. Apr 2016, 14:05

Ach leute, hört bitte auf euch zu streiten. Leider haben zu viele Leute Vorurteile gegen Kosovaren und Albaner und das ist die eigentliche Sauerei!!!
Zjarri pa dru, si shtepia pa gru.

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“