Kasiunia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 561
Registriert: Mo, 06. Feb 2006, 19:26

3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Mi, 04. Dez 2013, 15:30

Hallo ihr lieben,

lang ist es her, dass ich hier geschrieben habe. Nachdem wir unsere Hochzeitspläne bekannt gegeben haben und ich dann nicht das Gefühl hatte, dass man sich ausgesoprochen gefreut hat, ist nun alles prima. Vielleicht nur kurz vorweg, falls es jemanden interessiert:

@Hochzeit
Ich denke mittlerweile das meine eine Schwägerin es etwas schlimmer dargestellt hat als es tatsächlich für meine Schwiegereltern ist. Die Lieben mich und freuen sich auch das wir heiraten wollen. Natürlich wäre ihnen lieber, wenn ich konvertieren werde, aber das werde ich eben nicht, niemals. Mein Freund fastet nicht, feiert auch kein Ramadan/bajram, er betet nicht, geht nicht in die Moschee, uvm. sprich er praktiziert seinen Glauben nicht, wieso also sollte ich diesen Glauben annehmen? Na ja ich schweife ab. Es verlangt keiner von mir und es wird auch nicht dazu kommen.
Nun wollte wir ja bereits dieses Jahr heiraten, hat leider nicht geklappt weil mein Freund ja noch keinen deutschen Pass hat (er ist seid dem 4. Lebenjahr hier, wollte aber nie den DE Pass). Nun haben wir die Einbürgerung beatragt und warten auf den Abschluss.

@Unser Wunder
Mittlerweile drängt die Zeit auch :D denn wenn es soweit ist, dass wir heiraten, werde ich schon ziemlich rund sein :D Wir haben es endlich geschafft, nach zwei traurigen Fehlschlägen und über einem Jahr hoffen und über 8 jähriger Beziehung bin ich nun im 3. Monat angelangt und wir sind verdammt glücklich. Meine Schwiegereltern sind super stolz und haben sich sehr über die Nachricht gefreut. Hätte ich nicht gedacht. Schwiema kocht ständig meine Lieblingsspeisen aber warnt immer ich soll ja nicht zu viel zunehmen :lol: widerspruch in sich haha! Bisher sind auch noch keine Kilos drauf :wink:

@Meine Schwägerin
Mit meiner Schwägerin (die sehr gläubig ist und mich noch nie mochte, lt. meiner anderen Schwägerin weil ich eben nicht muslimisch bin) verstehe ich mich auch gut. Seit wir verkündet haben dass wir heiraten ist sie ganz anders. Sie ruft mich öfter an und will sogar das wir was unternehmen usw. Als ich dann schwanger wurde war sie völlig aus dem Häuschen und freute sich total. Ich freue mich darüber dass es scheinbar nun zwichen uns gut ist aber frage mich dennoch was in ihr sich nun geändert hat.

@Nusje
Bald bekommen wir eine neue Nusje. Sie kommt von unten und mein Schwager hat sie vor der Verlobung 2 mal gesehen. Unglaublich das man sowas will. Aber er sagt in DE gibt es keine vernünftigen. Nach der Verlobung war er öfter unten und sie haben auch standesamtlich geheiratet. Nun lernt sich mehr oder weniger um endlich runter zu kommen. Ich bin gespannt wie das so wird mit ihr. Sie scheint echt süß und nett zu sein. Aber meine Schwägerin (die jüngste die auch meinte das mit die ältere wegen der Religion nicht mag und die auch meinte dass die Eltern es nicht gut finden das wir heiraten "weil mein Mann selbst weiß was sie von ihm erwarten") hat schon oft negatives über die Nusja gesagt. Ich milder das immer ab und sage sie soll nicht so gehessig sein, schließlich kennen wir sie kaum.

@eigenntlich Frage
So nun auch endlich zur eigentlichen Frage. Kennt ihr Familien in der Kindern 2 Muttersprachen beigebracht wurden und erst anschließend im Kiga Deutsch? Ich konnte bis zum 4. Lebenjahr auch kein Deutsch und habe es im Kiga innerhalb von 3 Monaten gelernt. Nun wird unser Wunschkind ja meine Muttersprache von mir beigebracht bekommen, ebenso wird mein Mann sich bemühen ihm/ihr albanisch beizubringen. Meine Schwiema hat gleich vorgeschlagen dass ich nach einem Jahr arbeiten gehen kann und sie das Kind nimmt. Ich wäre gern länger zuhause aber finanziell geht das leider nicht. Ich würde dann allerdings nicht Vollzeit sondern nur 30 Std. die Woche machen sodass ich noch viel Zeit mit unserem Knirps verbringen kann. Meine Eltern werden da sicher auch gern was von haben wollen, meine Mama hatte bei meinem Bruder zb. nicht die "Konkurenz" einer zweiten Oma :P die muss sich erstmal daran gewöhnen.

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Mi, 04. Dez 2013, 17:30

Kidis zweisprachen bei zu bringen ist kein Problem. Man sollte nur darauf achten, dass die Bezugspersonen immer schön nur in einer Sprache sprächen und so lernt das Kind beide Sprachen ohne Problem. Wenn es dann in den Kita kommt wird es dort automatisch die dritte Sprach lernen und somit hat es dort auch eine Trennung.

Im Normalfall sollte dies Reibungslos klappen.

Liebe Grüsse und Gratulation zu eurem Glück. Viel Kraft in euren Problemen und so hoffentlich eine unbeschwerte Schwangerschaft und te shliroft zoti me kolajlek.
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Mi, 04. Dez 2013, 19:37

Wir haben das gerade recht anschaulich mitverfolgen können, welch Belastung es doch auch für Kinder sein kann, wenn sie kein deutsch sprechen. Der albanische Arbeitskollege meines Mannes hat 2 Söhne (6 und 5 Jahre alt), die hier geboren wurden, aber die von Haus aus nur albanisch sprechen und verstehen konnten. Im Kiga gab es dann richtig Theater, weil die Jungs recht aggressiv geworden sind, aus Wut darüber, daß man sie nicht verstehen konnte und das sie selber auch nichts verstanden haben. Mittlerweile geht es, aber sie sprechen beide immer noch gebrochen deutsch und auch nur, wenns nicht anders geht. Der Große kommt nächstes Jahr in die Schule und der Arbeitskollege meines Mannes befürchtet, daß es dann noch schlimmer mit seinen Aggressionen wird, weil es dann ja schon auch auf die Sprache ankommt. Er ärgert sich darüber, daß er es nicht von Anfang an anders gemacht hat.

Bei uns stellt sich die Frage nicht. Ich werde mit unserem Nachwuchs natürlich deutsch sprechen, mein Mann albanisch, auch wenns wenig sein wird, weil er eben auch tagsüber arbeitet und den oder die Kleine dann recht selten im wachen Zustand zu Gesicht bekommt.
Bild

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Mi, 04. Dez 2013, 19:37

Ach so... Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft natürlich :heart:
Bild

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Mi, 04. Dez 2013, 19:58

ich gratuliere dir von herzen kasia! was lange wird, wird endlich gut;-). die drei-sprachige erziehung ist schon sehr speziell. grundsätzlich ist es super, daß ihr da so ehrgeizige pläne habt, für die entwicklung des gehirns eures babies ist das sprachenlernen hervoragend. ich kann dir da bei youtube vorträge von dr. spitzer sehr empfehlen, der genau das empfiehlt. lasst euch nicht davon abbringen, daß euer kind evtl. etwas später sprechen wird, das ist völlig i.o. und gleicht sich wieder aus.

wie sprichst du denn mit deinem mann, mit deinen freunden? ich würde die deutsche sprache nicht so kategorisch ausklammern, sondern schon auch mit einbauen, noch vor der kitazeit, denn immerhin wird es auch die sprache, mit der er im sozialen umfeld komuniziert und ist für seine sozialkompetenz von äußerster wichtigkeit. schrieb ich hier gerade "seine" *lacht*...ich sehe euch mit kleinem jungen:-).

wenn also jeder seine muttersprache und deutsch als "umfeldsprache" verwandt wird, sollte es kein problem werden.

noch einmal alles gute!
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4355
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Do, 05. Dez 2013, 8:19

Hallo Kasia,
schön, dass alles nun so gut läuft und herzliche Gratulation zur Schwangerschaft. :)

Zur Mehrsprachigkeit würde ich schon auch sagen, dass es auch wichtig ist, die Sprache zu lernen zumindest verstehen, von dem Land in dem ihr lebt.
Ich finde es immer wieder schlimm wenn Kinder in den KG (hier in der Schweiz ist der obligatorisch und gehört zum Schullehrplan) kommen und kein Wort verstehen und sprechen können. Das ist weder für die Kinder selbst, noch für die Lehrerin noch für den Rest der Klasse wirklich gut.
Also darum würde ich sehr empfehlen, wenn man schon die Möglichkeiten und die Kenntnisse der Sprache hat, auch die Sprache zu lernen, die dann im Kindergarten gesprochen wird.
Ansonsten halt mal schauen wie sich das dann überhaupt entwickelt, ich habe die Erfahrung gemacht, dass man da individuell auf die Kinder eingehen muss, nicht jedes Kind macht bei solchen Dingen gleich mit, oder die Prioritäten liegen vielleicht dann auch nicht gerade bei dem Thema, je nach der Gesundheit und Entwicklung des Kindes.

Kasiunia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 561
Registriert: Mo, 06. Feb 2006, 19:26

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Do, 05. Dez 2013, 11:39

@Strellci i Vertet, da hast du Recht. Wichtig ist, dass die Bezugsperson auch immer nur die eine Sprache spricht.

@Darleen17, ja das Phänomen kenne ich selbst in der Familie. Mein Halbbruder spricht mit extremen Akzent obwohl er hier geboren ist. Auch hat er immer Probleme gehabt auch in der Schule jetzt. Er kann nun Deutsch dennoch spricht er nicht so super wie er sollte. Ich denke aber dass unser Kind sogar mit 3 Sprachen konfrontiert wird und das Deutsche gar nicht zu kurz kommen wird, weil die Kinder meiner Schwester leider nur Deutsch können, ihr Mann Deutscher ist und der Mann meiner Mutter ist auch Deutscher. Sie werden also bei meiner Mama zuhause beides lernen, meine Muttersprache und auch Deutsch.
Ja die Aggresionen sind vorprogrammiert. Ich hab zb. nie auf meinen Deutschen Namen gehört im Kiga. Die riefen mich immer und ich reagierte niicht, weil ich nicht mal wusste, dass ich so heiße :P

@Libertè,besondere Kinder brauchen besonders viel Zeit ;) Das habe ich bereits gelesen, dass die Kinder später sprechen eben aufgrund der bilingualen Erziehen (das heißt doch schon anders oder? Trilingual=? Multilingual?). Also dass es albanisch lernt, zweifel ich kein bisschen weil eben Schwiema das Kind wohl hüten wird wenn ich arbeiten gehe. Aber mit dem polnischen habe ich schon bisschen Angst. Ich spreche es nicht fehlerfrei, muss auch meine Freundinnnen die fast alle aus Polen kommen auch dazu anhalten pl zu sprechen. Auch meine Mutti muss das dann und mein Papa ebenso. Wobei das ja kein Problem wird. Ich denke ich komme da mit pl Märchen vielleicht gut voran. Ah du denkst es wird ein Bub? Na, das ist ja Papas größter Wunsch, wie so oft. Meine Eltern haben zwei Enkelsöhne und wünschen sich sehnlichst eine Enkeltochter. Mir ist es absolut egal, wirklich. Beides wäre toll. Hauptsache gesund. Wenn man länger darauf wartet, dann ist es einem irgendwann total egal.

@Estra, du hast Recht, so ganz ohne DE wird das fatal. Siehe Beitrag zu Darleen17. Vielen dank für deinen Beitrag. Ich selbst finde es schrecklich wenn ich im ausland bin und mich nicht verständigen kann, bei einem Kind muss es mind. genauso schlimm sein. Und es stimmt, jedes Kind ist anders.

@ Alle vielen Dank für die Glückwünsche! Ich kann es selbst kaum glauben. Muss mich immer wieder daran erinnern. Mein Mann spricht auch nur davon, es gibt auch kein Ich liebe dich mehr...das war gleich in "Ich liebe euch" und "wir lieben dich" ausgetauscht :P

Sagt mal, wurden eure Söhne beschnitten? Libertè du hast zwei Söhne oder? Estra du hast auch einen Sohn wenn ich mich nicht irre? eigentlich finde ich das ne schlimme Sache. Meine neffen mussten beschnitten werden, die hatten totale Schmerzen, die taten mir soo extrem leid, immer wenn der Verband getauscht werden musste hat der kleine soo geweint :cry: aber dennoch, es wird auch komisch für das Kind sein, wenn alle Männer beschnitten sind und es selbst nicht. Zumal ich nur eine Schwester habe und ihre Jungs sind eben beide beschnitten.

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4355
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Do, 05. Dez 2013, 12:02

Kasiunia hat geschrieben:
Sagt mal, wurden eure Söhne beschnitten? Libertè du hast zwei Söhne oder? Estra du hast auch einen Sohn wenn ich mich nicht irre? eigentlich finde ich das ne schlimme Sache. Meine neffen mussten beschnitten werden, die hatten totale Schmerzen, die taten mir soo extrem leid, immer wenn der Verband getauscht werden musste hat der kleine soo geweint :cry: aber dennoch, es wird auch komisch für das Kind sein, wenn alle Männer beschnitten sind und es selbst nicht. Zumal ich nur eine Schwester habe und ihre Jungs sind eben beide beschnitten.
Unser Sohn ist beschnitten, wir haben das lange vorher besprochen wie und warum usw. Ich würde das heute aber nicht mehr machen lassen, ein Kind einer unnötigen OP aussetzen. Der Grund für meine Meinungsänderung sind mehrere Diskussionen mit dem Thema dabei ein guter Freund, der erzählte wie schlimm das für ihn war und auch das Bewusstsein, dass die Gesundheit keine Selbstverständlichkeit ist und dass man die mit jedem unnötigen Eingriff am Körper aufs Spiel setzt.
Mein Sohn selber fand es damals wie auch heute ok, aber es wäre mir lieber gewesen wenn er das selbst entschieden hätte in einem gewissen Alter und meine Mädchen finden es extrem unfair, dass er damals soviel Geld und so eine grosse Feier bekam.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Do, 05. Dez 2013, 13:50

meine söhne sind nicht beschnitten.wir wollten, wenn überhaupt, immer warten wie sie sich selbst entscheiden und ihnen nichts vorschreiben. mein kleiner muss nun aber leider wegen einer phimose sowie so beschnitten werden. ich graule mich schon:-(
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Benutzeravatar
Shonya
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1981
Registriert: So, 07. Jun 2009, 15:14

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Fr, 06. Dez 2013, 11:06

Erstmal: herzlichen Glückwunsch meine Liebe, nun bist Du endlich schwanger...wird ja langsam zum Babyboom in diesem Forum :D
Zu Deiner Frage:
Ich finde es nicht gut, die Priorität auf eure Muttersprachen zu legen. Ich gehe davon aus, dass ihr weiterhin in D leben wollt... dann ist es am wichtigsten, dass euer Kind auch der deutschen Sprache mächtig ist. Für Kindergärtnerinnen, Lehrer und Co. ist es wirklich nicht leicht, wenn sie Kinder in ihrer Gruppe haben, die bei der Sprache nicht mitkommen. Eurem Kind tut ihr damit auch keinen Gefallen. Ich würde es so handhaben: Dein Freund spricht erstmal nur albanisch mit dem Kind, Du nur deutsch (sagst ja selbst, dass Du polnisch eh nicht perfekt beherrscht) und Deine Mutter nur polnisch.

Ich gehe davon aus, dass Du einen Sohn beschneiden lassen willst?!
Das würde ich dann gleich nach der Geburt (bzw. einige Tage später) im Krankenhaus machen lassen. Erfahrungsgemäss ist es da noch am leichtesten...
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Fr, 06. Dez 2013, 13:43

was die sprachen angeht, gehe ich mit shonya konform. zumal man nur dann eine sprache lehren sollte, wenn man sie auch perfekt beherrscht.

aber shonya - wie um alles in der welt kommst du denn darauf, daß es bei babys weniger schlimm ist? einzig und allein, weil sie nicht sprechen können und später keine erinnerung haben. ich denke sogar, daß es traumatisierend sein kann.
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Benutzeravatar
Shonya
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1981
Registriert: So, 07. Jun 2009, 15:14

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Fr, 06. Dez 2013, 14:51

Naja Liberté, ich kenne da viele verschiedene Varianten...meine Brüder wurden mit 6 bzw. 3 beschnitten. Der 6 Jährige war eher verärgert über die Sache, der 3 Jährige hat es kaum zur Kenntnis genommen.
Bei den beschnittenen Babys hab ich von den Müttern immer den Vorteil gehört, dass es schneller verheilt ist.
Ich für mich hab den Entschluss gefasst, dass meine (späteren eventuellen) Söhne bereits als Babys beschnitten werden. An einer Beschneidung kommen in meinem Fall Söhne ohnehin nicht vorbei.
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Fr, 06. Dez 2013, 16:59

na shonya....da warten wir mal ab;-)
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Fr, 06. Dez 2013, 22:35

Wird es denn einfach so gemacht im Krankenhaus?
Bild

Benutzeravatar
Shonya
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1981
Registriert: So, 07. Jun 2009, 15:14

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Sa, 07. Dez 2013, 14:04

@Liberté
Auf den Sohn oder die Beschneidung? Ich hätte doch gar nicht gerne einen Sohn :x

@Darleen
Also ich hab zumindest noch nie gehört, dass es abgelehnt wurde...kenne ein paar türkische Familien, die es im deutschen Krankenhaus haben machen lassen...die Araber und Albaner die ich so kenne, haben es alle im Ausland machen lassen, was für mich keine Option wäre.
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Sa, 07. Dez 2013, 15:19

Ich kenne es nur so, daß es anstandslos gemacht wird, wenn es medizinisch notwendig ist, was ja aber bei Babys noch nicht wirklich gesagt werden kann in den meisten Fällen. Kenne auch einige, die es direkt haben machen lassen, aber dann nicht von den Krankenhausärzten, sondern eben von irgendwelchen selbsternannten "Doktoren" und dann eben als Selbstzahler. Wobei mir das Risiko in dem Falle viel zu groß wäre, ebenso wie die Beschneidung im Ausland.
Bild

Benutzeravatar
Shonya
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1981
Registriert: So, 07. Jun 2009, 15:14

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Sa, 07. Dez 2013, 16:31

Keine Ahnung wie das bei den Bekannten gelaufen ist? Aber Fakt: sie haben es alle in deutschen KH machen lassen!
Mir wäre das Risiko auch zu hoch bei Nicht-Fachmännern oder im Ausland...meine Brüder wurden in, in meinen Augen katastrophal-unhygyenischen Zusänden in unserem Dorf in Algerien beschnitten...es ist alles gut gegangen, aber der Gedanke daran wie das gemacht wurde, lässt mich erschaudern...
Zurück zu den deutschen KH...ich schätze mal: mit Bargeld ist einiges möglich, auch in unserem schönen Deutschland :wink:
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Sa, 07. Dez 2013, 17:48

da es in d eine religionsfreiheit gibt, beschneiden die ärzte auch. du musst nur selbst bezahlen, wenn keine med. indikation. es gab ja massig ärzte, die das vorgaben, damit die koste wegfallen, was ich persönlich richtig schlimm finde. auf einer lüge eine religiöse handlung ist für mich ein no go.

bei uns hat eine afrikanische moslima zu flos geburt auch ihren sohn sofort beschneiden lassen. hättest du das gesehen shonya, du würdest anders reden, glaub mir:-(
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Benutzeravatar
Shonya
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1981
Registriert: So, 07. Jun 2009, 15:14

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Sa, 07. Dez 2013, 18:13

Liberté, ich glaube als Mutter ist es nie leicht seinen Sohn beschneiden zu lassen. Natürlich will man seinem Kind keinen Schmerz zufügen. Ich würde es aber in dem Wissen/Glauben tun, meinem Kind etwas gutes zu tun.
Ich hab frisch beschnittene Jungs in verschiedenen Altersklassen gesehen, es sieht zunächst nie schön aus.
Aber dennoch: war irgendwas schief gelaufen bei dem afrikanischen Baby?
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: 3-sprachige Erziehung gut möglich? Erfahrungen gesucht

Sa, 07. Dez 2013, 18:40

ja, war. aber das gehört hier nicht her. ich bin eine verfechterin derartige dinge für mich zu behalten. vll. überlegst du es dir auch noch mal, bist ja sonst recht aufgeklärt...du tust deinem sohn gewiss nichts gutes damit, eher im gegenteil. aber das ist nur meine meinung, ich kann das andersrum für dich stehen lassen. muss jeder für sich wissen.
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“