Seite 2 von 2

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Di, 19. Nov 2013, 20:43
von liberté
:lol: :P

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Di, 19. Nov 2013, 21:03
von Strellci i Vertet
pranvera13 hat geschrieben:. Das einzige was ich der Meinung bin ist, dass die Unterteile nicht sonderlich praktisch sind (sollte man aufs WC müssen hängt der halbe Stoff am Boden, und damit wenn man Pech hat im Wasser (wir hatten im Winter das Wasser oft in offenen Kübeln oder Flaschen, weil das Leitungswasser nur 2 Stunden am Tag eingeschaltet wurde))

ha ha... :mrgreen: das geheimnis wurde gelüftet warum frauen fast nie alleine auf die Toilette gehen bei Gesellschaftsanlässen. :wink:

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Di, 19. Nov 2013, 21:22
von pranvera13
Ja, zumindest, wenn sie albanische Nusen-Tracht tragen, erklärt das wohl Einiges ;-)

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Do, 21. Nov 2013, 13:37
von Shonya
Ich hab gestern meinen Mann nochmal auf die Tracht angesprochen... hab gefragt ob er es schade findet, dass ich die nie angezogen habe. Er war ganz verdutzt über die Frage :lol:
Nein, findet er nicht schade, meinte er, er persönlich findet die Trachten auch nicht sehr schön...also bei den anderen Frauen stören sie ihn natürlich auch nicht, aber an seiner Frau muss er das nicht haben. Na da bin ich ja beruhigt :D

Ansonsten hab ich ihn noch zum Thema: mehrmals am Tag umziehen, Schminken, Haare machen und tralala befragt... das stört ihn alles nicht...solange er da nicht reingezogen wird, sprich: beim Friseur hocken, Kleider kaufen und Co. das soll Frau mal schön alleine machen und entscheiden.
Typisch Mann :P

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Do, 21. Nov 2013, 15:17
von liberté
also ich weiß genau, daß mein mann sich darüber freut, daß ich keinen wert auf derlei dinge lege, weil es ja auch ein beträchtliches sümmchen spart. bei meinen schwipschwägerinnen sehe ich aber immer wie sehr sie sich auf solche ereigenisse freuen und sie genießen und so freue ich mich mit ihnen.

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Do, 21. Nov 2013, 16:13
von Estra
Mein Mann hält auch nicht sehr viel von dem ganzen Tamtam und bis alle Frauen des Hauses, inklusiv den Teenimädels bereit sind, dauert es ziemlich lange, so dass am Ende alle ein bisschen gestresst sind, bis wir los können. 8)
Die Hochsteckfrisuren mag er auch nicht so, aber im Sommer wenn es so heiss ist, ist das das Beste, was Frau mit den Haaren machen kann :wink: ich muss dann einfach wenn wir von der Feier zurück kommen, zuerst die Haare mindestens zehnmal auswaschen, damit ich den Fortesa(Haarlack) loswerde. :wink:

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Do, 21. Nov 2013, 18:07
von Strellci i Vertet
Der Vorstress ist doch schön.....ich weiss immer wenn wir klein wenig stressig tun, damit wir ja pünktlich dort sind, mögen dies eigentlich unsere Frauen nicht so aber im innerlich schmunzeln sie trotzdem. :D

Hochzeit ohne Tamtam ist wie Pizza ohne tomatenbelag.

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Do, 21. Nov 2013, 18:12
von Florim
Estra hat geschrieben:Mein Mann hält auch nicht sehr viel von dem ganzen Tamtam und bis alle Frauen des Hauses, inklusiv den Teenimädels bereit sind, dauert es ziemlich lange, so dass am Ende alle ein bisschen gestresst sind, bis wir los können. 8)
Eh... ich kann ein Lied davon singen! :D

Gruess
Florim

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Do, 21. Nov 2013, 18:28
von Strellci i Vertet
Florim hat geschrieben:
Estra hat geschrieben:Mein Mann hält auch nicht sehr viel von dem ganzen Tamtam und bis alle Frauen des Hauses, inklusiv den Teenimädels bereit sind, dauert es ziemlich lange, so dass am Ende alle ein bisschen gestresst sind, bis wir los können. 8)
Eh... ich kann ein Lied davon singen! :D

Gruess
Florim

musst mal diese szenen aufnehmen mit einer Muzik unterstreichen und sich dann dies anschauen. :lol:

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Di, 26. Nov 2013, 15:57
von Dalbana
also,, ich lass mich gern mitreißen, wenn es darum geht, was man anzieht, wie man sich fertigmacht etc. Auch diese Aufbrezelei beim Frisör, auch wenn ich immer drauf bestehe, nicht zu tief in den Farbtopf zu greifen, weil ich nicht wie ein papagei aussehen will....Und ich find das auch nen teuren Spaß nur für einen abend, aber ok.

Einmal hab ich dieses Prozedere mit zig mal umziehen mitgemacht, als die kleinste Schwester meines Mannes heiratete....Ich fand das so stressig, das ich das nie wieder wollte und es wurde auch akzeptiert. Ich verstehe nicht, wie andere daran Spaß haben können...aber jedem seins.

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Mi, 27. Nov 2013, 15:16
von traurig077
Aaaaaalso, aktuell stecke ich genau in dieser thematik. Und das sagen wir mal nur halb freiwillig.
Ich persönlich bin kein typ der auf hochsteckfrisuren, 5 kilo schminke, und 20 mal umziehen steht. Das ist für mich stress und nichts was ich unbedingt haben muss.
Wir fahren im sommer nun zum ersten mal runter und ich habe das gefühl die schwestern meines mannes ( vorwiegend seine schwester von unten) denken nur noch daran wie ich aussehen soll. Ich habe mich breitschlagen lassen mir 2 kleider zu kaufen. Alle die ich schön fand hätte ich wohl maximal zum frühstück anziehen können, am ende haben wir aber nen kompromiss gefunden.
Dann hiess es plötzlich ich solle meine haare blond färben oder zumindest rötlich. Alle gegenwehr meinerseits zwecklos... Musste erst mein mann sagen findet nicht statt.
Da bin ich schon n bissn garstiger geworden auch wenn sie es nur gut meinen.

Die tracht sollte ich zu bajram auch anziehen, da es aber die tracht seine exfrau war, gab es da für mich keine diskussion.

Meine schlussfolgerung: ich versuche es der familie im rahmen des für mich erträglichen recht zu machen damit sie ihren spass haben. Im umkehrschluss erwarte ich dass dinge die mir wichtig sind auch respektiert werden. Wie: es ist meine urlaub... Ich bin nicht als pitz und servierfrau und vorzeigenuse da.
Weiter kennt mein mann meine grenzen. Und er weiss wenn die frauen seiner familie es übertreiben mit diesem schickimicki kram, dass ich irgendwann durchdreh und nichts davon mehr machen. Also wird er sich bemühen dass alle in ihrem rahmen bleiben damit alles gut wird

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Mi, 27. Nov 2013, 17:08
von Strellci i Vertet
Hallo traurig077

schön mal wieder was von dir zu lesen...warste ja lange wech...


Schminken, Kleider, Frisuren etc...ist mir noch schnuppe....aber warum Blond oder Rothaarig?

vor ca. drei monaten hatten wir dieses Thema ...blondiert alabanerinnen

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Mi, 27. Nov 2013, 20:04
von traurig077
Weil sie möchten, dass ich die prinzessin dort bin und auffalle. Da die meisten albanerinnen dunkle haare haben, soll ich meine doch bitte hell färben...

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Mi, 27. Nov 2013, 21:03
von egnatia
traurig077 hat geschrieben:Weil sie möchten, dass ich die prinzessin dort bin und auffalle. Da die meisten albanerinnen dunkle haare haben, soll ich meine doch bitte hell färben...
:D

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Mi, 27. Nov 2013, 22:13
von liberté
:lol: nun wird mir klar, warum so viele bildhübsche dunkelhaarige albanische frauen ihre frauen so grauenhaft färben (nicht nur albanische, viele andere rassefrauen auch). um aufzufallen also.
ich bin froh, da dein mann ein machtwort gesprochen hat - du mit roten oder blondierten haare :shock:

Re: gesellschaftlicher Auftritt als Nuse

Verfasst: Mo, 02. Nov 2015, 3:30
von armando
Ich finde das ehrlich gesagt auch ziemlich schade, durch das Färben auf Blond zerstört man meiner Meinung nach in sehr vielen Fällen die tolle Schönheit zahlreicher junger Frauen.

Aber gerade was das Schminken betrifft, gefällt das denn dort allen Männern so gut. Ich persönlich mag es gar nicht, wenn man die eigene Frau oder Freundin dann kaum mehr wiedererkennt. Meine Frau nimmt nur aus einem etwas Kosmetik und ansonsten ist sie total natürlich.

Das ist für meine Familie aber zum Glück auch total in Ordnung.