Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Mobbing in der Schule.......

Mo, 07. Okt 2013, 14:39

http://www.youtube.com/watch?v=jF2hT6535zI

In der Schule Musa Hoti in Mitrovica gab es diese Scenen die auf Facebook gestellt wurden zum Angeben und das Opfer zu verhönen, bis dann die Zeitungen es breit schlugen......erst dann reagierte die Schule bzw. der Rektor.


---------------------------------------------------
mir tut das opfer leid, es traut sich nicht mal zu wehren.......deutet darauf hin, dass sie nicht zum ersten mal dieser Gewalt ausgesetzt ist...

Gruss Strellci i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4382
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Mobbing in der Schule.......

Mo, 07. Okt 2013, 23:07

Mobbing ist leider ein sehr verbreitetes Phänomen in Schulen und im Zeitalter von Handys mit Camfunktion breitet sich das leider dann in sehr serh kurzer Zeit zu Cybermobbing aus, was schon einige junge Menschen/Kinder in den Tod getrieben hat.
Mobbing gibts überall und es gibt leider nicht viele Schulen/Schulleiter die das Thema wirklich ernst nehmen.

djali i vores
Moderator
Moderator
Beiträge: 1191
Registriert: Mo, 08. Sep 2008, 17:42

Re: Mobbing in der Schule.......

Di, 08. Okt 2013, 15:37

Die Mädchen benehmen sich immer mehr wie Männer.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Mobbing in der Schule.......

Di, 08. Okt 2013, 18:12

daß sich mädchen wie männer benehmen mag daran liegen, daß wir alle menschen sind :roll:

ich finde es auch total traurig. ehrlich gesagt war ich bislang immer der meinung, daß es solche dinge im kosovo noch nicht gibt. wahrscheinlich völlig naiv von mir, aber ich ging davon aus, daß bei "euch" noch andere werte gelten (jetzt einmal abgesehen davon, ob man das als positiv oder negativ wertet). schade, daß dem leider nicht so ist.

warum nur ist es so, daß kinder so danach dürsten ihre macht und aggressionen auf dem nächst schwächeren auszutoben:-( :|
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Mobbing in der Schule.......

Mi, 09. Okt 2013, 9:15

Liberté


Die Gesellschaft in Kosova hat einen zu schnellen Wandel durch gemacht nach dem Krieg.

IN den Schulen in Kosova sind zum Teil dramatische Zustände. Es gab Fälle (Berichtet von TV Klan und Koha.net) wo sogar die Lehrer/innen der Gewalt ausgesetzt waren, geschweige denn Mobbing und Schlägereien. Auch wurde dabei thematisiert, dass die Mädchen immer wie mehr negativ auffallen in solchen Verwicklungen.

Diese Duda im Video wurde von der Polizei aufgesucht und mit aufs Revier genommen. Dann gab es ein Gespräch mit einem Psychologen.........und drei mal darfst du raten.......jep sie und ihre Mutter waren, sind der Gewalt ihres Vater ausgesetzt.


Mobbing wird auch hier in der Schweiz nicht wirklich ernst genommen von den Schulen obwohl man ja Kampagnien startet und bla bla bla.....aber dann bei den Betroffenen Kindern.......schaut man am liebsten einfach nicht hin.
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Benutzeravatar
Black Tiger
Member
Beiträge: 19
Registriert: Di, 08. Okt 2013, 16:35

Re: Mobbing in der Schule.......

Mi, 09. Okt 2013, 17:04

Das Mobbing darf einfach nicht toleriert werden. Je mehr man es ignoriert, umso schlimmer wird es. Deshalb muss man Mobbing sofort melden, an den Lehrer, an die Eltern etc... Nur dann kann geholfen werden.

Einfach traurig sowas :(
VW Golf MKIII

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4336
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Mobbing in der Schule.......

Do, 10. Okt 2013, 20:22

Duda ist echt krank, wegen Berat Buzhala macht sie einen Aufruf die PDK zu wählen :bump:

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Mobbing in der Schule.......

Fr, 11. Okt 2013, 10:24

http://www.20min.ch/schweiz/basel/story/21617814

Aggressionen bei Mädchen nehmen zu


In den letzten Jahren nahm aggressives Verhalten bei Mädchen zu. Ein internationales Forschungsprojekt untersucht nun die Ursachen und mögliche Behandlungsverfahren


Schulabbruch, Teenie-Schwangerschaft, Drogenmissbrauch und Delinquenz: das können Folgen von Störungen des Sozialverhaltens (SSV) bei Mädchen sein. «Das Hauptmerkmal von SSV ist zwar aggressives und dissoziales Verhalten, aber bei Mädchen kommen häufig andere Schwierigkeiten dazu», sagt Professorin Christina Stadler, Forschungsleiterin der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik (KJPK) Basel. Die Anzahl von Mädchen mit SSV stieg in den letzten Jahren deutlich an, bis zu drei Prozent leiden daran. .............(bitte im Link weiter lesen)
------------------------------------------------------------------------

Mädchen sind allgemein agressiver geworden..........so mein subjektives Empfinden.

Liebe Grüsse Strellci i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Mobbing in der Schule.......

Fr, 11. Okt 2013, 15:57

http://www.botasot.info/kronike-e-zeze/ ... ore-video/


Dhuna mes nxënësve të Kosovës ka kaluar edhe kufijtë e shtetit. Pas publikimit të videos shokuese të rrahjes së një nxënëseje nga shoqja e saj filloriste në Mitrovicë, tani është publikuar edhe një video tjetër shqetësuese.
Kësaj radhe dhuna është përdorur në një nga shkollat e Gjermanisë, ku protagonistë të rrahjes janë tri femra nga Kosova. Ato shumicën e bisedës e bëjnë në gjuhen gjermane, por kur tensionet ngritën ato fillojnë të flasin shqip.

-----------------------------------------------------------

qka dreqin o ka bohet keshtu?
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

kumanovaa
New Member
New Member
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 11. Okt 2013, 18:21

Re: Mobbing in der Schule.......

Fr, 11. Okt 2013, 18:25

Ich finde Mobbing in der Schule sollte einfach ernster genommen werden. Auch die Lehrer müssen sich mehr um das kümmern. Für die, die Gewalt ausüben sollten mehr Konsequenzen erhalten, dass sie wirklich daraus lernen. Denn irgendwenn könnte, dass auch unsere Kinder treffen.

Benutzeravatar
dannilein
Member
Beiträge: 59
Registriert: Mo, 01. Jul 2013, 14:15

Re: Mobbing in der Schule.......

Sa, 12. Okt 2013, 18:11

Ich finde auch, dass das ganz viel ernster genommen werden müsste. Vor allem cyber mobbing ist ein echtes Problem und verbreitet sich immer mehr, da es so "einfach" ist!

Benutzeravatar
Dalbana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Mi, 11. Jan 2006, 14:04

Re: Mobbing in der Schule.......

Fr, 01. Nov 2013, 12:06

ist ja auch kein neues Phänomen, dass Opfer auch mal schnell zu Ttern werden, auch wenn sie sich selten an demjenigen auslassen, der Schuld an ihren Agressionen ist, sondern an wiederrum Schwächeren.

Was mich auch bissel wundert, ist, das wir hier nur über Kinder und Heranwachsende reden. Aktuell hat mein Sohn z. B. das Gefühl, dass es eine Lehrerin negativ auf ihn abgesehen hat. Vll. nur eine Empfindung von ihm, vll. aber tasächlich so? Ich weiß es nicht. Nur möchte er momentan nicht, das ich eingreife...Oft sind auch Erwachsene fiese Mobber, nur sie machen es halt psychisch, was oft schwerer wiegt als körperliche Gewalt1

Benutzeravatar
Shonya
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1981
Registriert: So, 07. Jun 2009, 15:14

Re: Mobbing in der Schule.......

Fr, 01. Nov 2013, 15:37

Das Lehrerthema ist definitiv eines. Mein Stiefsohn (12) hatte im letzten Jahr so eine Lehrerin. Sie hat ihn immer für alles verantwortlich gemacht, seine Lernerfolge runter gespielt und versucht ihn als Brutalo anzuprangern (hat sich daran hochgezogen das er recht erfolgreich Boxsport betreibt in seiner Freizeit...dann muss er ja brutal sein tztztz). Besonders fies fand ich, als die Kinder Uhren gebastelt haben und die Uhrzeit lernten (war eine Eingliederungsklasse, der Lütte lebt ja erst 1,5 Jahre bei uns)... ich war total stolz, als er damals nach Hause kam und mir seine Uhr gezeigt hat + mir Uhrzeiten angesagt hat, da lernte er grade mal seit 3 oder 4 Monaten Deutsch.
Da ruft mich die Kuh ein paar Tage später an (wegen einer anderen Sache) und behauptet, die Uhr meines Sohnes wäre nicht fertig geworden (hab die ja selbst gesehen, war fertig und kreativ gebastelt) und er könnte noch immer nicht die Uhr lesen (auch nicht wahr...mit ein paar, durch die Sprachkenntnisse eingebauten Fehlern, aber dennoch konnte er...). Sie behauptete, er würde langsam lernen, dabei war er einer der Besten in seiner Klasse und wurde ausserhalb der Schule immer gelobt, wie schnell er die Sprache gelernt hat. Zu dem ersten Kontakt muss ich sagen, dass sie nicht wusste, dass mein Stiefsohn bei uns (also Stiefmutter in D geboren) lebt. Sie ging davon aus, dass mein Stiefsohn in einer Familie lebt, wo alle gerade zugewandert sind und keiner richtig deutsch kann (sagte sie mir so). Da war Madame ein bisschen baff, als ich ihr im perfekten Deutsch den Marsch geblasen habe hehe :lol:
Ich habe mich in der Zeit intensiv dahinter geklemmt und bei den Lehrern klar gestellt, dass der Junge zwar für Fehlverhalten Konsequenzen erfährt, ich jedoch zur Löwin werde, wenn er ungerecht behandelt wird :twisted:

Mittlerweile ist er in einer "normalen" Klasse gelandet, auch mit deutschen Kindern und zwei wirklich netten und jungen Klassenlehrerinnen. Er hat nun ein Sprachniveau von B2 und das macht mich sehr stolz.
An seiner Schule muss ich feststellen, dass wirklich Gewaltfreiheit durchgesetzt wird...da werden sogar bei kleinen Rauferein unter den 5 Klässlern bereits die Eltern benachrichtigt und es gibt auch Konsequenzen. Ich finde, dass ist im Gegensatz zu meiner Schulzeit ein positiver Verlauf... so muss es weiter gehen!

Zu dem Video: das haben mir meine Stiefsöhne vor einiger Zeit gezeigt und sie waren wirklich wütend... ich bin froh, dass sie ein gutes Sozialverhalten an den Tag legen und Schwächeren immer helfen würden.
Dazu sollte man seine Kinder auch erziehen: für andere einstehen, gegen Unrecht angehen und sich im Ernstfall selbst verteidigen können.
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Mobbing in der Schule.......

Sa, 02. Nov 2013, 11:09

Es gibt Lehrerinnen und Lehrer, die gehen gar nicht. Wenn man sich aber dann beschwert heisst es, das bilden sie sich nur ein.

Benutzeravatar
Dalbana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Mi, 11. Jan 2006, 14:04

Re: Mobbing in der Schule.......

So, 03. Nov 2013, 14:30

TiranaAlb hat geschrieben:Es gibt Lehrerinnen und Lehrer, die gehen gar nicht. Wenn man sich aber dann beschwert heisst es, das bilden sie sich nur ein.
genau deshalb ud aus Angst, das es massiver wird, möchte mein Sohn nich, das ich mit ihr rede...Aber definitiv werde ich das tun, wenn ich merke, das er abrutscht oder unglücklich wirkt! Das habe ich ihm auch so gesagt.

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Mobbing in der Schule.......

So, 03. Nov 2013, 14:35

Dalbana hat geschrieben:
TiranaAlb hat geschrieben:Es gibt Lehrerinnen und Lehrer, die gehen gar nicht. Wenn man sich aber dann beschwert heisst es, das bilden sie sich nur ein.
genau deshalb ud aus Angst, das es massiver wird, möchte mein Sohn nich, das ich mit ihr rede...Aber definitiv werde ich das tun, wenn ich merke, das er abrutscht oder unglücklich wirkt! Das habe ich ihm auch so gesagt.

Auch früher wo immer einige Bauernkinder und [Schimpfwörter werden hier nicht geduldet] (ernstgemeint da Müttern ständig Partner wechselten) mich [Schimpfwörter werden hier nicht geduldet] Albaner nannten und auch später in Klasse 7 einmal war es genauso und eine Lehrerin meinte wir sind nicht mehr in Nazi-Deutschland, so nach dem Motto ich hab es mir eingebildet das man es mir gesagt hat.

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Mobbing in der Schule.......

So, 03. Nov 2013, 17:00

:mrgreen: Tiranaalb, komm mal runter mit deinen Schimpfwörter.

Sehr viele Menschen haben schlechte Erfahrungen in der Schule gemacht, und Kinder können wirklich grausam sein und auch Lehrer sein schützt vor Ignoranz und Dummheit nicht. Wir haben oft den Wohnort gewechselt und kenne mich damit bestens aus, ich habe alles mögliche von Lehrern zu hören bekommen, weil ich sehr blass bin, vor allem im Winter meinte meine Lehrerin ich wäre (mit 12 Jahren) der Drogendealer des Dorfes und machte mich fertig, einmal in der Woche zog sie mich raus und schrie mich an, ich soll es doch zugeben, das ging so über monate,damals habe ich nicht mal geraucht , und etliche andere geschichte, daher war ich auch Glücklich am Schluss in einer super Schule gelandet zu sein.

Bei mir waren es 4 Lehrer von denen ich sagen kann das ich sehr grosses Glück hatte sie gehabt zu haben. Meine Deutschlehrerin die sich sehr für uns einsetzte, mein Reallehrer der mich regelrecht in die Sek peitschte, und meine beiden Sek Lehrer die mich auch sehr unterstützt haben.

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Mobbing in der Schule.......

So, 03. Nov 2013, 17:08

Shonya hat geschrieben:Das Lehrerthema ist definitiv eines. Mein Stiefsohn (12) hatte im letzten Jahr so eine Lehrerin. Sie hat ihn immer für alles verantwortlich gemacht, seine Lernerfolge runter gespielt und versucht ihn als Brutalo anzuprangern (hat sich daran hochgezogen das er recht erfolgreich Boxsport betreibt in seiner Freizeit...dann muss er ja brutal sein tztztz). Besonders fies fand ich, als die Kinder Uhren gebastelt haben und die Uhrzeit lernten (war eine Eingliederungsklasse, der Lütte lebt ja erst 1,5 Jahre bei uns)... ich war total stolz, als er damals nach Hause kam und mir seine Uhr gezeigt hat + mir Uhrzeiten angesagt hat, da lernte er grade mal seit 3 oder 4 Monaten Deutsch.
Da ruft mich die Kuh ein paar Tage später an (wegen einer anderen Sache) und behauptet, die Uhr meines Sohnes wäre nicht fertig geworden (hab die ja selbst gesehen, war fertig und kreativ gebastelt) und er könnte noch immer nicht die Uhr lesen (auch nicht wahr...mit ein paar, durch die Sprachkenntnisse eingebauten Fehlern, aber dennoch konnte er...). Sie behauptete, er würde langsam lernen, dabei war er einer der Besten in seiner Klasse und wurde ausserhalb der Schule immer gelobt, wie schnell er die Sprache gelernt hat. Zu dem ersten Kontakt muss ich sagen, dass sie nicht wusste, dass mein Stiefsohn bei uns (also Stiefmutter in D geboren) lebt. Sie ging davon aus, dass mein Stiefsohn in einer Familie lebt, wo alle gerade zugewandert sind und keiner richtig deutsch kann (sagte sie mir so). Da war Madame ein bisschen baff, als ich ihr im perfekten Deutsch den Marsch geblasen habe hehe :lol:
Ich habe mich in der Zeit intensiv dahinter geklemmt und bei den Lehrern klar gestellt, dass der Junge zwar für Fehlverhalten Konsequenzen erfährt, ich jedoch zur Löwin werde, wenn er ungerecht behandelt wird :twisted:

Mittlerweile ist er in einer "normalen" Klasse gelandet, auch mit deutschen Kindern und zwei wirklich netten und jungen Klassenlehrerinnen. Er hat nun ein Sprachniveau von B2 und das macht mich sehr stolz.
An seiner Schule muss ich feststellen, dass wirklich Gewaltfreiheit durchgesetzt wird...da werden sogar bei kleinen Rauferein unter den 5 Klässlern bereits die Eltern benachrichtigt und es gibt auch Konsequenzen. Ich finde, dass ist im Gegensatz zu meiner Schulzeit ein positiver Verlauf... so muss es weiter gehen!

Zu dem Video: das haben mir meine Stiefsöhne vor einiger Zeit gezeigt und sie waren wirklich wütend... ich bin froh, dass sie ein gutes Sozialverhalten an den Tag legen und Schwächeren immer helfen würden.
Dazu sollte man seine Kinder auch erziehen: für andere einstehen, gegen Unrecht angehen und sich im Ernstfall selbst verteidigen können.
Ach, tausende Kinder wünschten sich das was du getan hast, das die perfekt deutsch können und mit den Lehrer mal tachelese reden, den viele Lehrer meinen sie könnten die Kinder behandeln wie sie wollen und ihnen sagen was sie wollen, da die Eltern vor furcht eh immer auf seiten des Lehrers stehen und gar kein Deutsch können.

Du hast das einzig richtige getan!

Ich kenne das ein wenig von meinem Bruder, wo die Lehrerin auch meinte am treffen kommen eh Elternteile die kein deutsch sprechen, aber uns Geschwister nicht erwartet hatte. Sie wollte meinen Bruder ins Heim stecken, weil er sie beleidigt hat nachdem sie ihm gesagt habe "er sei nicht in Kosovo wo er wie ein Affe leben kann und einfach so mal zu spät zur schule kommt".

Sorry für die Wortwahl, aber sie war eine richtig hinterlistige dreckige sau....die wollte meinen damals 14 jährigen Bruder ins Heim stecken, wo drogensüchtige Kinder und Diebe leben, damit er dann auch so wird. Heute ist mein Bruder an der Meisterprüfung dran und kann einem Jahr selbst Lehrlinge ausbilden!

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Mobbing in der Schule.......

Mo, 04. Nov 2013, 17:54

leider gibt es viel zu wenige Engel unter den lehrern. denn selbige mobben nicht nur selbst,sie dämmen auch das mobbing in den wenigsten fällen ein, wenn er unter den kindern passiert. die lehrerin meines sohnes (erste klasse) erläuterte ihm immer wieder er dürfe sich auf keinen fall mit fäusten wehren und ließ es zu, daß er mitten im unterricht geschlagen wurde. mein sohn verlor komplett das vertrauen - in sich, in die institution lehrer. gsd kam ein engel und gsd hatte er seine eltern.

sehr traurig zu lesen, das es keine ausnahme, sondern wohl eher die regel war.

alket - dein bruder wird sicher mal ein sehr gerechter Ausbilder, gerade aufgrund so einer erfahrung.
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Mobbing in der Schule.......

Fr, 08. Nov 2013, 1:50

Tut mir leid für deinen Sohn.

Wir hatten keine Eltern die sehr gut deutsch sprachen, sie hatten nicht viel Kontakt zur "Aussenwelt" und vertrauten den Lehrer zu 100%, sie dachten sich die wissen schon was sie machen. Es war aber auch eine sehr schwere Zeit, meine Eltern waren geflohen und vermissten ihre Familien und machten sich täglich grosse Sorgen, ich mache meinen Eltern keine Vorwürfe, es war eine schwere Zeit unter schweren Umständen, nur wen diese Faktoren fehlen, dann ist man auf die Lehrer angewiesen, und wen diese dann noch nicht gerade die hellsten und vernünftigsten sind, dann wird das ziemlich schwer.

Ich war nur dann in der Schule gut, wen ich mit dem Lehrer gut auskam, zum glück war das in der Oberstufe der Fall.

Wobei ich auch zugeben muss, dass mobbing durch seine mitschüler wesentlich schlimmer ist als durch den Lehrer gemobbt zu werden.

Und ich finde dass das total unterschätzt wird, man schenkt dem viel zu wenig Aufmerksamkeit

Ich war jedenfalls immer derjenige der die kleinen und schwachen von den "Alphatieren" der Klasse, zu dem ich auch zählte, schützte. Weil ich das selbst kannte als ich neu in der Schweiz war und die Sprache nicht kannte.

Mein Bruder ist der gei lste Typ der Welt, er wird der beste Ausbilder! :evil: :mrgreen:

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“