Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Fleißige Kinder: Vergleich Deutschland - Kosovo

Do, 26. Sep 2013, 15:45

:P sie werden sicher steinalt und bleiben lange gesund. zu viel fleisch ist ungesund und nicht fancy;-)
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Benutzeravatar
Dalbana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Mi, 11. Jan 2006, 14:04

Re: Fleißige Kinder: Vergleich Deutschland - Kosovo

Fr, 04. Okt 2013, 14:52

Shonya hat geschrieben:Also das mit der Gastfreundschaft ist so eine Sache... wenn ich ganz ehrlich bin, kenne ich mehr schlechte als gute Gastgeber unter den Deutschen. Ich will da niemanden angreifen, aber so hab ich es erlebt. Ich erinnere mich noch genau, dass ich als Kind bei meinen deutschen Freunden im Zimmer warten musste oder nach Hause gehen, wenn es Essen gab. Ausnahme: meine beste Freundin, dort war ich wie Zuhause und nie Gast, ihre Mutter war wie meine Mutter.
Von Zuhause kenne ich sowas auch nicht, meine Mutter hat immer für die Besucherkinder mitgekocht (also eine gastfreundliche Deutsche mit südländischen Touch, vielleicht liegt es an den südländischen Kindern hehe).

Albaner habe ich aber auch nicht als die besten Gastgeber aller Zeiten kennen gelernt. Wärend ich so gut wie immer Essen vorbereite, wenn Gäste kommen, kenne ich das bei vielen albanischen Familien nicht so. Man bekommt einen Kaffee und was kaltes zu trinken + ein paar Kekse...bei meiner arabischen Familie wäre das undenkbar, da wird Besuch genötigt zu essen, Hunger oder nicht :lol:

Ich finde in eine Ehe gehört kein mein und dein...ich finde Paare ganz furchtbar, die getrennte Kasse machen und möglichst noch getrennt voneinander einkaufen. Ich bin ein großzügiger Mensch und erwarte das auch von meinen Mitmenschen. Wer mir gegenüber nur einmal geizig ist, hat bei mir schon verspielt. Im Gegenzug teile ich auch alles mit den Menschen die mir nahe stehen.
ich bin Deutsche und mir ging es als Kind einmal auch so, Essen gab es nur in der Kernfamilie, wer zu solch ungünstiger Zeit wie ich zu Besuch war, musste im andern Zimmer bleiben...das hat mich als Kind sehr verletzt und deshalb mache ich es anders. Getrennte Kassen gab es bei meinem mann und mir GsD nie....Aber auch meine Zwerge lernen, das wenn sie bestimmte Sachen haben wollen, sie sich die selbst kaufen müssen und das klappt ganz gut. Hier handelt es sich um größere Dinge, die sie aber auch besnders wertschätzen und pflegen.

Benutzeravatar
dannilein
Member
Beiträge: 59
Registriert: Mo, 01. Jul 2013, 14:15

Re: Fleißige Kinder: Vergleich Deutschland - Kosovo

Fr, 11. Okt 2013, 12:19

Prinzipiell finde ich auch schon, dass man Kinder ein bisschen arbeiten lassen kann!Nichts desto trotz, finde ich die Gesetze zum Schutze der Kinder schon sehr wichtig. Natürlich ist es besser, den Eltern ein wenig auszuhelfen, als vor der Glotze der der Play Station zu hängen, aber ein gewisser Schutz von "oben" sollte schon vorhanden sein, damit das mit dem arbeiten nicht ausartet!
Ich hab selber seit ich 9 war immer Zeitungen ausgetragen und es hat mir bestimmt nicht geschadet- eher im Gegenteil- aber ich musste eben auch nur 1 Tag die Woche arbeiten....

Benutzeravatar
Dalbana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Mi, 11. Jan 2006, 14:04

Re: Fleißige Kinder: Vergleich Deutschland - Kosovo

Fr, 01. Nov 2013, 12:09

das es bestimmte gesetzliche Regelungen dazu geben muss, find ich auch, soll ja nicht ausarten wie z. B. in Indien, sprich aus Kindern kleine Erwachsene machen! Ich find es teilweise auch echt dreist, das es auch in Dtl Eltern gibt, die die verantwortung für kleine Geschwister und Haushalt mal eben komplett auf ltere geschwister übertragen und das, obwohl oft genug Zeit ist, mal selbst den A...hochzuheben und sich zu kümern!

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“