funky75
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 292
Registriert: Do, 25. Sep 2008, 12:12

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 11:32

Alket hat geschrieben:@funky

Und was willst du mit dem Link sagen?
Alket,ich möchte damit sagen dass auch wenn man von eine Thema kaum oder nie was davon gehört hat,bedeutet lange nicht dass das Thema inexsistent ist-->die shqiptare hat eigentlich das gleiche schon gesagt.
shqiptare hat geschrieben: Etwas nicht zu kennen/wissen, heisst nicht, dass es nicht exisitiert.

Aber Alket, ich habe den Eindruck dass du leider das gar nicht wahrhaben willst, warum auch immer.

Aber, vielleicht irgendwann anerkennst du auch diese bittere Wahrheit und dann, wer weiss,womöglich legst du dann ein gutes Wort gegen Abtreibung , vordergründig wenn die Abtreibung auf Grund der Geschlechts des ungeborenen stattfindet.

Grundsätzlich gilt, dass ( bei eine Abtreibung ) eine Frau viel viel mal ( vorallem ) psychisch darunter leidet als der Mann , früher oder später.Ein begonnene Menschenleben wurde damit in Keim gestickt.

Gruss

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 12:17

funky75 hat geschrieben:
Alket hat geschrieben:@funky

Und was willst du mit dem Link sagen?
Alket,ich möchte damit sagen dass auch wenn man von eine Thema kaum oder nie was davon gehört hat,bedeutet lange nicht dass das Thema inexsistent ist-->die shqiptare hat eigentlich das gleiche schon gesagt.
shqiptare hat geschrieben: Etwas nicht zu kennen/wissen, heisst nicht, dass es nicht exisitiert.

Aber Alket, ich habe den Eindruck dass du leider das gar nicht wahrhaben willst, warum auch immer.

Aber, vielleicht irgendwann anerkennst du auch diese bittere Wahrheit und dann, wer weiss,womöglich legst du dann ein gutes Wort gegen Abtreibung , vordergründig wenn die Abtreibung auf Grund der Geschlechts des ungeborenen stattfindet.

Grundsätzlich gilt, dass ( bei eine Abtreibung ) eine Frau viel viel mal ( vorallem ) psychisch darunter leidet als der Mann , früher oder später.Ein begonnene Menschenleben wurde damit in Keim gestickt.

Gruss
Der unterschied ist, du interpretierst etwas rein, ich tu das nicht.

Im Artikel steht von einem 3monate alten Fötus, und nichts darüber dass es abgetrieben wurde weil sie ein mädchen war, das hast du selbst da reinintepretiert, und bei 3 monate alten fötus kann man das geschlecht nicht bestimmen.


Und so verhält es sich im ganzen Thema, es wird ein Ergebniss präsentiert welches auf gar keine Studie basiert und einige Leute ist das völlig egal und versuchen mit irgendwelchen selbstintepretierten Geschehnisse oder "von hören sagen" auf die albanische Gesellschaft zu suggerieren und dann versuchen sie die kulturellen hintergründe zu analysieren...."oh ja das und das und islam und ja gesellschaft" .....e voila hat man eine vorgefertigte Meinung ohne Basis.........die so viel Sinn und Aussagekraft hat hat wie der Furz meiner Katze..

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4355
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 12:51

@ Alket
Tja selber schuld bin ich. Wenn ich angemeldet bin sehe ich deine Beiträge nicht,das hat seinen guten Grund, aber sonst schon, darum habe ich mich hinreissen lassen dir zu antworten und hier haben wir wiedermal das Ergebnis. Darum wird das meine letzte Antwort an dich hier in dem Thema sein.
Ich habe das Thema nicht eröffnet, es geht da um eine Studie, die ich selber auch nicht sehr befürworte. Ich habe geantwortet ob jemand da was näheres weiss, ob es das wirklich gibt. Ich habe geschrieben dass ich aus Kosovo und Mazedonien Leute kenne, aber nicht dass es üblich ist und Teil der albanischen Gesellschaft ist!!!
Du brauchst weder diese Menschen, die das selber gemacht haben, zu verurteilen, das steht dir einfach nicht zu, da du nichts von ihrem Leben weisst, was sie zu diesem Entschluss getrieben hat und auch mich nicht, dass ich Menschen kenne die das durchgemacht haben!

funky75
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 292
Registriert: Do, 25. Sep 2008, 12:12

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 15:22

Alket,
Nach dem ich den link gepostet habe, habe gehofft dass du zum nachdenken kommst,aber Puste Kuchen.
Es ist kein Interpretation,wie du behauptest, sondern zum Teil ( vorallem diese teil dass in albanische Sprachraum illegale Abtreibungen allgemein gibt) ein Antwort auf dein Unwissen und ungehörten desbezüglich, wie du auch in die zitierte Beiträge von dir, sagst.Das es Abtreibungen aufgrund der Geschlechtes gibt, das habe ich ja sowieso mehrmals erwähnt.

Hier zwei Zitate von dir zu diese Thema , wohl vergessen oder vergessen wollen?
Alket hat geschrieben:
Also ich habe so was noch nie gehört, dass man abtreibt weil es ein Mädchen ist, ich hab allgemein nie von einer Abtreibung gehört "
Alket hat geschrieben:
Ich hab kein wissen darüber, ich hab auch noch nie sowas von unten gehört, aber über vielen Babys in Müllkontainer und Abfallsäcken in Deutschland und das meine liebe funky habe ich noch nie aus dem albanischen sprachraum oder Balkan gehört.
Und, was zeigt der zwei mal von mir gepostete link ? :roll:

Ähmmm, lass es bitte doch sein, brauchst kein Antwort schreiben.
Wer verstehen will, versteht, wer nicht, wird es nie verstehen ( wollen) sondern immer aber das, aber dies, aber das sagen usw....
Zuletzt geändert von funky75 am Fr, 18. Jan 2013, 15:34, insgesamt 2-mal geändert.

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 15:30

Du musst selbst entscheiden wie viel deine schreiberei hinterfragt werden soll.

Du kannst dir über eine Studie keine Meinung bilden wen diese Studie gar nicht existiert.

Es geht bei dir um folgende Zitate mit welcher du die Gesellschaft suggerierst und ich ich dir am liebsten sagen möchte:

Hej Mädel, ich weis ja nicht was du für eine Familie und Bekanntenkreis hast und woher sie stammen aber geh mal nach Albanien, Kosova, Mazedonien und erzähl das mal den Frauen da unten und dann warte auf die Reaktionen dieser Frauen.

Die Frauen haben bei uns immer gearbeitet und die Familien unterstützt und daran hat sich nichts geändert, sie haben hochschulabschlüsse, sind gute Mütter und Selbstbewusst.
Ich weiss, dass der Druck auf Frauen einen Jungen zu gebären ernorm gross ist/war. Nur sehe ich da auch klar eine Änderung, vorallem seid die Frauen vermehrt arbeiten und so auch die Familien unterstützen können und Töchter oftmals auch sich mehr um die Eltern sorgen.

Hier schreibst du von gesellschaftlichen Druck, aber was du beschreibst ist der Umgang und Druck innerhalb deiner Familie der mir fremd ist und jeder anderen zivilisierten Familie.
Ich persönlich finde es auch schlimm, nur stecke ich nicht in der Situation der Frauen, werden sie gedrängt von der Familie, fühlen sie sich selber so unter gesellschaftlichem Druck
Zuletzt geändert von Alket am Fr, 18. Jan 2013, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 15:40

funky75 hat geschrieben:Alket,
Nach dem ich den link gepostet habe, habe gehofft dass du zum nachdenken kommst,aber Puste Kuchen.
Es ist kein Interpretation,wie du behauptest, sondern zum Teil ( vorallem diese teil dass in albanische Sprachraum Abtreibungen allgemein gibt) ein Antwort auf dein Unwissen und ungehörten desbezüglich, wie du auch in die zitierte Beiträge von dir, sagst.Das es Abtreibungen aufgrund der Geschlechtes gibt, das habe ich ja sowieso mehrmals erwähnt.

Hier zwei Zitate von dir zu diese Thema , wohl vergessen oder vergessen wollen?
Alket hat geschrieben:
Also ich habe so was noch nie gehört, dass man abtreibt weil es ein Mädchen ist, ich hab allgemein nie von einer Abtreibung gehört "
Alket hat geschrieben:
Ich hab kein wissen darüber, ich hab auch noch nie sowas von unten gehört, aber über vielen Babys in Müllkontainer und Abfallsäcken in Deutschland und das meine liebe funky habe ich noch nie aus dem albanischen sprachraum oder Balkan gehört.
Und, was zeigt der zwei mal von mir gepostete link ? :roll:

Ähmmm, lass es bitte doch sein, brauchst kein Antwort schreiben.
Wer verstehen will, versteht, wer nicht, wird es nie verstehen ( wollen) sondern immer aber das, aber dies, aber das sagen usw....
Du hast das nicht in diesem Zusammenhang erwähnt.

Es ist diese einfältige art wie einige sich hier geben,sprechen von "die gesellschaft ist sich am ändern", von "Islam" und alles mögliche, hej wir sprechen hier von einzelnen extremfällen welches in keinster weise die Gesellschaft wiederspiegelt, und auf eine Basis die gar nicht existiert sondern von erzählungen "ja meine Kollegin hat ihr Kind abgetrieben weil es ein Mädchen war oder die andere Kollegin misshandelt ihre Tochter psychisch und ich wurde auch dauernd unter duck gesetzt".


So.... na dann will ich nicht mehr stören....macht weiter mit eurem Zoologie Kurs............amüsant ist es auf jeden Fall.....

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4355
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 16:00

noch zum letzten ein Klarstellung zu meiner Familie, die du hier auch noch in den Dreck ziehen willst. Lass es einfach! Es handelt sich um Frauen bei denen ich übersetzt habe, im Rahmen meiner Tätigkeiten, aus verschiedensten Regionen und Beobachtungen meinerseits dazu in diese Familien auch aus verschiedenen Regionen. Und die Frauen in Kosovo die wissen das auch, also da brauch ich nichts erzählen, da ich es von den betroffenen Frauen da es selber gehört habe. Also wie gesagt bitte unterlass es meine Familie in den Dreck zu ziehen.
Ich weiss dass die Frauen immer gearbeitet haben, aber haben früher verheiratete Frauen in der Regel ihre eigenen Eltern unterstützt oder die Familie des Mannes?? Eher zweites oder?
Naja wie gesagt lass es bitte mich direkt oder meine Familie zu beleidigen und ignoriere mich bitte!

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4355
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 16:06

funky75 hat geschrieben: Wer verstehen will, versteht, wer nicht, wird es nie verstehen ( wollen) sondern immer aber das, aber dies, aber das sagen usw....
Danke Funky, genau so siehts aus :!:

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 16:59

Estra hat geschrieben:noch zum letzten ein Klarstellung zu meiner Familie, die du hier auch noch in den Dreck ziehen willst. Lass es einfach! Es handelt sich um Frauen bei denen ich übersetzt habe, im Rahmen meiner Tätigkeiten, aus verschiedensten Regionen und Beobachtungen meinerseits dazu in diese Familien auch aus verschiedenen Regionen. Und die Frauen in Kosovo die wissen das auch, also da brauch ich nichts erzählen, da ich es von den betroffenen Frauen da es selber gehört habe. Also wie gesagt bitte unterlass es meine Familie in den Dreck zu ziehen.
Ich weiss dass die Frauen immer gearbeitet haben, aber haben früher verheiratete Frauen in der Regel ihre eigenen Eltern unterstützt oder die Familie des Mannes?? Eher zweites oder?
Naja wie gesagt lass es bitte mich direkt oder meine Familie zu beleidigen und ignoriere mich bitte!
ICh habe deine Familie in keinster Form beleidigt, sondern die Menschen die du kennst verurteilt, und beleidigt haben sie sich selbst. UNd was soll diese Einfältigkeit mir was unterstellen zu wollen weil ich Menschen verurteile die ihre Kinder missbrauchen oder aus primitiven Gründen abtreiben.

Und in welcher Tätigkeit wird man mit Abtreibungen konfrontiert?

Natürlich haben die Frauen die Eltern des Bräutigams unterstützt, weil sie auch die Familie des Bräutigams einheirateten und wen früher kein Mann da war, dann wurde halt die Frau zum Mann.


Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 19:14

Und ? das ist ihre entscheidung und nicht deine.

Benutzeravatar
egnatia
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2932
Registriert: Fr, 15. Jul 2005, 12:58

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 20:10

Alket hat geschrieben: Und in welcher Tätigkeit wird man mit Abtreibungen konfrontiert?
-> Als Gynäkologe, Frauenärzt/in, Hebamme etc.
Koha s'vjen pas teje, ti hiq pas kohese!
Naim Frasheri

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 20:17

Die Frage war an Estra gerichtet.

Benutzeravatar
egnatia
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2932
Registriert: Fr, 15. Jul 2005, 12:58

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 20:38

Alket hat geschrieben:Die Frage war an Estra gerichtet.
Es war nur eine :idea: , Estra kann/darf die Frage immer noch beantworten. :)
Koha s'vjen pas teje, ti hiq pas kohese!
Naim Frasheri

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Fr, 18. Jan 2013, 20:45

aber die frage war an Estra gerichtet, was sie arbeitet, also beherrsch dich....

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4355
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Sa, 19. Jan 2013, 2:16

hier bitte lesen :arrow:
Estra hat geschrieben: Es handelt sich um Frauen bei denen ich übersetzt habe!
ps: nicht beruflich, ehrenamtlich

roland
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 397
Registriert: So, 26. Jun 2005, 17:00

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

So, 20. Jan 2013, 8:44

ich möchte das nur noch mal hervorheben, danke für den Link.

"Abortet, Shqipëria e para në Ballkan"

"Në Shqipëri, raporti i lindjes së meshkujve shënon një mesatare prej 111.7 për 100 lindje vajzash, për periudhën 2008–2010. Ndërkaq, norma botërore është 105 lindje djemsh per 100 lindje vajzash dhe studimi vërteton se ky ekuilibër në Shqipëri është prishur pikërisht për shkak të shtimit të rasteve të abortit selektiv. Dëshira për të pasur të paktën një pasardhës mashkull në familje është shkaku kryesor i aborteve të qëllimshme të foshnjave vajza. Në pellgun e Ballkanit, një nga zonat më problematike ndërkombëtarisht, Shqipëria zë vendin e parë për këtë tregues, ndjekur nga Maqedonia Veriperëndimore."

Benutzeravatar
egnatia
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2932
Registriert: Fr, 15. Jul 2005, 12:58

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

So, 20. Jan 2013, 11:32

Citoj: "Dëshira për të pasur të paktën një pasardhës mashkull në familje është shkaku kryesor i aborteve të qëllimshme të foshnjave vajza."

Më vjen mirë që kësaj teme i kushtohet vëmendje e duhur, pasi aborti është fatkeqësisht një fenomen social edhe në Shqipëri, por e quaj të padrejtë mënyrën e interpretimit dhe vendosjen e gjinisë, si shkak kryesor për ndërrmarrjen e një akti të tillë.

Ich bin froh, dass dieses Thema die Aufmerksamkeit geschenkt wird, denn Abtreibung, leider auch in Albanien ein soziales Phänomen ist, aber ich finde es Ungerecht zu interpretieren, dass das Geschlecht als Hauptursache für die Durchführung einer solchen Handlung sei.
Koha s'vjen pas teje, ti hiq pas kohese!
Naim Frasheri

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4355
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Di, 22. Jan 2013, 11:21

Dem schliesse ich mich an Egnatia, ich denke auch nicht dass das Geschlecht Hauptgrund für die meisten Abtreibungen sind, sondern eher Ausnahmen, darum ist die Studie schon zu hinterfragen.

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Mädchen-Abtreibungen in Albanien (Artikel SZ)

Mi, 23. Jan 2013, 1:26

roland hat geschrieben:
ich möchte das nur noch mal hervorheben, danke für den Link.

"Abortet, Shqipëria e para në Ballkan"

"Në Shqipëri, raporti i lindjes së meshkujve shënon një mesatare prej 111.7 për 100 lindje vajzash, për periudhën 2008–2010. Ndërkaq, norma botërore është 105 lindje djemsh per 100 lindje vajzash dhe studimi vërteton se ky ekuilibër në Shqipëri është prishur pikërisht për shkak të shtimit të rasteve të abortit selektiv. Dëshira për të pasur të paktën një pasardhës mashkull në familje është shkaku kryesor i aborteve të qëllimshme të foshnjave vajza. Në pellgun e Ballkanit, një nga zonat më problematike ndërkombëtarisht, Shqipëria zë vendin e parë për këtë tregues, ndjekur nga Maqedonia Veriperëndimore."

WorldVision, auf welches sich dieser Artikel stützt, hat keine einzige Studie darüber geführt, sondern nur die Geburtenzahlen angesehen und bemerkt dass diese ähnlich wie in China und Indien sind.

Es braucht eine Studie, bevor man Urteilt. Und es gibt viele Faktoren die hierbei bedacht werden müssen, zbsp. ich kenne keine die abgetrieben hat, dafür kenne ich mehr als 5 Familien die 3 Mädchen und mehr haben, weil sie solange Kinder gezeugt haben bis ein Junge kam, oder bei 7 Mädchen nicht mehr auf das Risiko eingehen wollten. All diese Mädchen wären nicht auf der Welt, wen der Wunsch nach einem Jungen nicht da wäre, welches blindlos verurteilt wird ohne sich dabei gross Gedanken zu machen.

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“