Welche Massnahme ist zutreffen:

A: Erziehung durch Strenge und starker Hand?
32%
6
B: Erziehung durch sanftereren Massnahmen?
68%
13
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 19
Benutzeravatar
Pejanec
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 648
Registriert: Do, 24. Sep 2009, 11:34

Erziehung

Mo, 05. Okt 2009, 14:47

Da wir in einem anderen Tread (Bashkim Berisha) ziemlich vom Thema abgewichen sind, dachte ich, mache ich doch einen neuen auf.

Wie würdet ihr eure Kinder erziehen? bzw.
Wie erzieht ihr eure Kinder?
Was ist euch wichtig?
Geht ihr von Theorien aus? Oder habt ihr ganz anders gehandelt als ihr sonst mal wolltet?
"When I get sad I stop being sad and be AWESOME instead. True story!" - Barney Stinson
Bild

Benutzeravatar
sinnesrausch
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 558
Registriert: Mo, 24. Aug 2009, 18:16

Re: Erziehung

Mo, 05. Okt 2009, 14:59

Pejanec hat geschrieben:Da wir in einem anderen Tread (Bashkim Berisha) ziemlich vom Thema abgewichen sind, dachte ich, mache ich doch einen neuen auf.

Wie würdet ihr eure Kinder erziehen? bzw.
Wie erzieht ihr eure Kinder?Was ist euch wichtig?
Geht ihr von Theorien aus? Oder habt ihr ganz anders gehandelt als ihr sonst mal wolltet?
ich erziehe alle meine drei kinder,so wie meine mutter mich erzogen hat.
Lg.Sinnesrausch

Das Leben mag vielleicht keinen Sinn haben, was aber noch lange nicht heißt, dass es Sinnlos ist.
http://www.youtube.com/watch?v=6BzYUvzOY6w

Benutzeravatar
Pejanec
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 648
Registriert: Do, 24. Sep 2009, 11:34

Mo, 05. Okt 2009, 15:02

Können wir das bitte ein wenig detailierter haben? Jede Erziehung weicht von der anderen ab - extrem oder weniger extrem...
"When I get sad I stop being sad and be AWESOME instead. True story!" - Barney Stinson
Bild

Benutzeravatar
liberte
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2014
Registriert: So, 16. Sep 2007, 8:47

Mo, 05. Okt 2009, 15:25

hallo,

auch ich versuche meine kinder so zu erziehen, wie ich erzogen wurde. natürlich vermeide ich dinge, von denen ich meine, daß sie mir nicht gut getan haben und füge andere hinzu, da sie mir wichtig erscheinen.

aber kommen wir zum kern deiner frage;-):

ich bin 68er jahre kind, erzogen im zeitalter der antiautoritären erziehung. meine eltern haben sie nicht konsequent durchgezogen, da ich schon grenzen hatte. aber im großen und ganzen haben sie mich von anfang an behandelt wie einen erwachsenen. d.h. mit respekt, meine stimme hat genau so gezählt wie ihre. sie haben mir nichts verboten, sondern erklärt. so lange, bis ich es verstanden habe. sie hatten eine wahnsinnsgeduld mit mir. sie haben mich NIE geschlagen. aber mir dennoch gezeigt, wer der chef ist und daß ich ihre worte zu achten habe. allein schon, weil sie mich genau so geachtet haben.

ich habe von ihnen gelernt aufzustehen,wenn mir ungerechtigkeit begegnet.
ich habe von ihnen gelernt jeden moment des lebens zu genießen.
ich haben von ihnen gelernt die anderen menschen so anzunehmen, wie sie sind.
ich habe von ihnen gelernt mich selbst zu lieben.
u.s.w.

vor allem natürlich von meiner mutter, mit der ich mehr zeit verbracht habe.

meien söhne sind 5 und 4 und ich versuche es ihr gleich zu tun. oft denke ich an sie (meien mutter verstarb als ich 19 war) und bewundere sie für ihre enorme geduld mit mir, ihre stärke.

ah, noch ein paar ihrer worte hier, zum thema strenge und härte:

man muss sich im leben entscheiden, ob man einen zufriedenen menschen heranziehen möchte. das ist nicht immer einfach, sehr anstrengend.
oder aber ein funktionierendes kind, das sicher bequemer ist, nur bleibt die seele auf der strecke!
ich habe

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Mo, 05. Okt 2009, 15:31

Jeder der sein Kind schlägt ist ein Weichei. Wenn man sein Kind von Anfang an erzieht, in dem es schon als "Baby" Grenzen hat, wird es immer die Regeln der Eltern befolgen. Das man vielleicht mal einem kleinen Kind eins auf die Finger haut geht ja noch aber sein Kind bewusst züchtigen ist einfach nur ein Zeichen von Ohnmacht.

Benutzeravatar
Pejanec
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 648
Registriert: Do, 24. Sep 2009, 11:34

Mo, 05. Okt 2009, 15:34

kleshtrimania hat geschrieben:Jeder der sein Kind schlägt ist ein Weichei. Wenn man sein Kind von Anfang an erzieht, in dem es schon als "Baby" Grenzen hat, wird es immer die Regeln der Eltern befolgen. Das man vielleicht mal einem kleinen Kind eins auf die Finger haut geht ja noch aber sein Kind bewusst züchtigen ist einfach nur ein Zeichen von Ohnmacht.
Bleib beim Thema...
"When I get sad I stop being sad and be AWESOME instead. True story!" - Barney Stinson
Bild

Benutzeravatar
Pejanec
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 648
Registriert: Do, 24. Sep 2009, 11:34

Mo, 05. Okt 2009, 15:44

Sehr schön geschrieben Liberte! Wirklich...

Ich hatte als Kind keine Stimme, doch viele Grenzen. Ich wurde zu Hause aufgezogen - begründet damit das ich fast 7 Jahre meines Lebens im Spital verbracht habe (also ich war zwischendurch schon zu Hause) da ich einen Unfall hatte als ich vier Jahre alt war. Mir wurde vieles verboten, ich war ein ziemlicher Rebell :D hehehe. Ich kassierte auch teilweise Schläge, jedoch wie schon mal erwähnt nie ohne Grund.

Als ich 12 Jahre alt wurde, starb mein Vater. Nun stand ich alleine mit meiner Mutter da. Ich gebe zu ich geriet ein wenig in schiefe Bahnen, hatte falsche Leute um mich herum und baute einiges. Meine Mutter gab ihr bestes.

Doch die Grundsätze meines Vaters blieben immer in mir:

Beleidigt dich jemand - beleidige ihn zurück!
Schlägt dich jemand - schlage ihn zurück!
Tut dir jemand was gutes - zahle is ihm zurück!
Tut dir jemand was schlechtes- zahle es ihm doppelt zurück!

Bin bis jetzt sehr gut damit gefahren.

Ich bin der einzige in der Familie der eine Lehre abgeschlossen hat. Zur Zeit arbeite ich in einem Büro. Ich bin nicht traumatisiert, von der Erziehung der starken Hand. So lange es nicht nötig ist, werde ich diese auch nicht verwenden. Doch ab und zu brauchts mal einen Tritt in den :-) :D hehehe

Mein Beileid für deine Mutter... :(
"When I get sad I stop being sad and be AWESOME instead. True story!" - Barney Stinson
Bild

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Mo, 05. Okt 2009, 15:54

Ich weiss dein Vater hat es nur gut gemeint und wollte dass aus dir ein richtiger Mann wird.
Wenn dich jemand beleidigt dann macht er es nur weil er verunsichert ist und nicht weiss wie er dir sonst die Stirn bieten soll. Möchtest du dich wirklich auf das gleiche Niveau begeben wie diese Leute? Du hast es nicht nötig.

Benutzeravatar
Pejanec
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 648
Registriert: Do, 24. Sep 2009, 11:34

Mo, 05. Okt 2009, 16:11

Niveau hin oder her...es kommt immer auf die Beleidigung an...Ar$chloçh...prallt an mir ab ...Nuttensohn...da lass ich es fliegen :)

Um einen guten deutschen Rapper zu Zitieren wo wir gerade dabei sind:

"Ich bin kein Gangster, solange mir keine Flügel wachsen, lehne ich mich auch nicht aus dem Fenster.
Ich bin ein guter Junge, aber triff mich da wo's wehtut - und ich lass dich bluten Junge..."

Juvel - Nie ein Dealer
"When I get sad I stop being sad and be AWESOME instead. True story!" - Barney Stinson
Bild

Benutzeravatar
Dredhz
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 184
Registriert: Fr, 12. Jun 2009, 13:38

Di, 06. Okt 2009, 8:42

Also ich würde, wenn ich mal Kinder hätte, nie schlagen. Oder besser gesagt, wenn es wirklich mal nötig ist. Denn schliesslich hat eine Ohrfeige oder ein Klapps auf den Hintern noch niemandem geschadet. Also ich bekam von meinen Eltern auch Ohrfeigen oder ein Klapps auf den Hintern, aber ich wusste immer warum und sie hatten dazu auch allen Grund.
Klar würde ich die Kinder nicht immer schlagen, dafür bin ich nunmal wirklich nicht.

Benutzeravatar
Pejanec
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 648
Registriert: Do, 24. Sep 2009, 11:34

Di, 06. Okt 2009, 8:43

Dredhz hat geschrieben:Also ich würde, wenn ich mal Kinder hätte, nie schlagen. Oder besser gesagt, wenn es wirklich mal nötig ist. Denn schliesslich hat eine Ohrfeige oder ein Klapps auf den Hintern noch niemandem geschadet. Also ich bekam von meinen Eltern auch Ohrfeigen oder ein Klapps auf den Hintern, aber ich wusste immer warum und sie hatten dazu auch allen Grund.
Klar würde ich die Kinder nicht immer schlagen, dafür bin ich nunmal wirklich nicht.
Te lumt goja! :D Genau so mein ich das ja! Schon im vorigen Thread meinten sie ich spreche von brutaler zusammenschlagung...

-.-

PeaCe
"When I get sad I stop being sad and be AWESOME instead. True story!" - Barney Stinson
Bild

Benutzeravatar
Dredhz
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 184
Registriert: Fr, 12. Jun 2009, 13:38

Di, 06. Okt 2009, 8:58

Pejanec hat geschrieben:
Dredhz hat geschrieben:Also ich würde, wenn ich mal Kinder hätte, nie schlagen. Oder besser gesagt, wenn es wirklich mal nötig ist. Denn schliesslich hat eine Ohrfeige oder ein Klapps auf den Hintern noch niemandem geschadet. Also ich bekam von meinen Eltern auch Ohrfeigen oder ein Klapps auf den Hintern, aber ich wusste immer warum und sie hatten dazu auch allen Grund.
Klar würde ich die Kinder nicht immer schlagen, dafür bin ich nunmal wirklich nicht.
Te lumt goja! :D Genau so mein ich das ja! Schon im vorigen Thread meinten sie ich spreche von brutaler zusammenschlagung...

-.-

PeaCe
Hehe ich glaube das wird auch hier dann so dargestellt, dass ich meine Kindern abschlagen werde. :wink: Aber so ist das nicht.

Benutzeravatar
Pejanec
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 648
Registriert: Do, 24. Sep 2009, 11:34

Di, 06. Okt 2009, 9:05

Dredhz hat geschrieben:Hehe ich glaube das wird auch hier dann so dargestellt, dass ich meine Kindern abschlagen werde. :wink: Aber so ist das nicht.
Nee...also ich habs verstanden! Die einen haben eben Mühe damit aber ich weiche jetzt nicht vom Thema...

Darf ich dir eine Frage stellen? Einfach antworten wenn du willst :)

Wie hast du's empfunden? Hat das gewirkt?
"When I get sad I stop being sad and be AWESOME instead. True story!" - Barney Stinson
Bild

Benutzeravatar
Dredhz
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 184
Registriert: Fr, 12. Jun 2009, 13:38

Di, 06. Okt 2009, 9:42

Pejanec hat geschrieben:
Dredhz hat geschrieben:Hehe ich glaube das wird auch hier dann so dargestellt, dass ich meine Kindern abschlagen werde. :wink: Aber so ist das nicht.
Nee...also ich habs verstanden! Die einen haben eben Mühe damit aber ich weiche jetzt nicht vom Thema...

Darf ich dir eine Frage stellen? Einfach antworten wenn du willst :)

Wie hast du's empfunden? Hat das gewirkt?
Klar hat es gewirkt. Und sie haben mich jetzt auch nicht grün und blau geschlagen. Die Ohrfeige war nicht heftig und den Klaps auf den Hintern auch nicht.

Benutzeravatar
Pejanec
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 648
Registriert: Do, 24. Sep 2009, 11:34

Di, 06. Okt 2009, 9:46

Dredhz hat geschrieben:
Pejanec hat geschrieben:
Dredhz hat geschrieben:Hehe ich glaube das wird auch hier dann so dargestellt, dass ich meine Kindern abschlagen werde. :wink: Aber so ist das nicht.
Nee...also ich habs verstanden! Die einen haben eben Mühe damit aber ich weiche jetzt nicht vom Thema...

Darf ich dir eine Frage stellen? Einfach antworten wenn du willst :)

Wie hast du's empfunden? Hat das gewirkt?
Klar hat es gewirkt. Und sie haben mich jetzt auch nicht grün und blau geschlagen. Die Ohrfeige war nicht heftig und den Klaps auf den Hintern auch nicht.
Und da sagt man Gewalt sei keine Lösung! - Nein, hehehe kleiner Witz am rande...

Okay ich habe es anders erlebt. Also 1mal war es heftig, sonst immer Ohrfeigen...genug harte um zu wissen was ich getan habe :). Grün und Blau, das war leider bei meinem Bruder so. Doch er baute auch genug @#ç%&...
"When I get sad I stop being sad and be AWESOME instead. True story!" - Barney Stinson
Bild

Sonne1710
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1075
Registriert: Di, 12. Feb 2008, 19:55

Di, 06. Okt 2009, 9:46

Wer Schläge kennengelernt hat, wird später auch Schläge weitergeben. Ob nun an den eigenen Kindern oder an vergleichbar Schwächeren! Für mich ist das das allerletzte!
Mein Sohn hat auch in einigen Situationen über die Stränge geschlagen, aber ihn deswegen mit Gewalt zu bestrafen, wäre mir im Leben nicht eingefallen. Weil ich auch selber als Kind keine Schläge kennenlernen mußte. Ich habe drei Kinder und kann behaupten, alle drei weder mit Schlägen noch mit antiauthoritären Methoden zu drei prachtvollen Menschen erzogen zu haben. Liebe, gegenseitiger Respekt, auch den eigenen Kindern gegenüber und Vertrauen, aber auch klare Regeln und Absprachen sind für mich immer Grundlage meiner Erziehung gewesen.
Wie die Biene, die den Honig verschiedenen Blumen entnimmt, anerkennt der Weise den Wahrheitskern verschiedener heiliger Schriften und sieht nur das Gute in allen Religionen.
Aus dem Srimad Bhagavatam

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Di, 06. Okt 2009, 9:59

Es kann mir doch keiner sagen dass er die Schläge als kleines Kind sinnvoll gefunden hat. Klar findest es man als Erwachsener dann evt. lehrreich aber kleine Kinder können das nicht verstehen. Sie denken sich nur, meine Eltern haben mich nicht mehr lieb.

Benutzeravatar
Dredhz
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 184
Registriert: Fr, 12. Jun 2009, 13:38

Di, 06. Okt 2009, 10:05

es war ja nicht in einem Alter, in dem man es nicht begriffen hat. Ich habe es begriffen. und ich bin bis jetzt weder gewalttätig noch sonst irgendwie agressiv geworden. Und ich habe 1x eine Ohrfeige bekommen und 1x einen Klaps auf den Hintern. Und diese waren nicht so, dass ich einen Abdruck hatte oder sonst was.

Darf ich euch mal Fragen, was ihr machen würdet wenn euch eure Kinder eine Schla*pe nennen würde. Oder euch sagen würde du bist doch eine dumme Kuh. Oder sonst was. Was würdet ihr tun? Wenn das euer Kind immer und immer wieder sagt und noch schlimmere und beleidigenere Wörter benutzt?

Benutzeravatar
Dredhz
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 184
Registriert: Fr, 12. Jun 2009, 13:38

Di, 06. Okt 2009, 10:07

Pejanec hat geschrieben:
Und da sagt man Gewalt sei keine Lösung! - Nein, hehehe kleiner Witz am rande...

Okay ich habe es anders erlebt. Also 1mal war es heftig, sonst immer Ohrfeigen...genug harte um zu wissen was ich getan habe :). Grün und Blau, das war leider bei meinem Bruder so. Doch er baute auch genug @#ç%&...
Also so eine Erziehung würde ich nie und nimmer für gut heissen. Wenn ich mein Kind grün und blau schlage. So etwas akzeptiere ich nicht! Überhaupt nicht!!

Sonne1710
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1075
Registriert: Di, 12. Feb 2008, 19:55

Di, 06. Okt 2009, 10:08

Dredhz hat geschrieben:es war ja nicht in einem Alter, in dem man es nicht begriffen hat. Ich habe es begriffen. und ich bin bis jetzt weder gewalttätig noch sonst irgendwie agressiv geworden. Und ich habe 1x eine Ohrfeige bekommen und 1x einen Klaps auf den Hintern. Und diese waren nicht so, dass ich einen Abdruck hatte oder sonst was.

Darf ich euch mal Fragen, was ihr machen würdet wenn euch eure Kinder eine Schla*pe nennen würde. Oder euch sagen würde du bist doch eine dumme Kuh. Oder sonst was. Was würdet ihr tun? Wenn das euer Kind immer und immer wieder sagt und noch schlimmere und beleidigenere Wörter benutzt?
Ich würde erstmal hinterfragen, warum mein Kind mich so tituliert????
Wie die Biene, die den Honig verschiedenen Blumen entnimmt, anerkennt der Weise den Wahrheitskern verschiedener heiliger Schriften und sieht nur das Gute in allen Religionen.
Aus dem Srimad Bhagavatam

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“