Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Mo, 11. Aug 2008, 13:47

Also könnte ich richtig liegen.. ich sehe zwischen den Schriften die ich hier reingepostet habe und die Schriften die Lord red dragon reingepostet hat ähnlichkeiten.

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Mo, 11. Aug 2008, 15:09

Koby Phoenix hat geschrieben:ich sehe zwischen den Schriften die ich hier reingepostet habe und die Schriften die Lord red dragon reingepostet hat ähnlichkeiten.
Hoffentlich nicht, denn das wäre ganz bestimmt nicht in Deinem Sinne.

Denn bei dem ersten Teil dessen, was Lord gepostet hat, handelt es sich um die glagolitische Schrift. Weitere, erschütternde Einzelheiten, besonders was die Herkunft der Schrift betrifft, kannst Du hier nachlesen:


http://de.wikipedia.org/wiki/Glagolitische_Schrift

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Mo, 11. Aug 2008, 15:36

Warum steht dann Litterarum Illyricarum inuentor darüber?

Aliarum literaro Illyricarum auctor
Zuletzt geändert von Koby Phoenix am Mo, 11. Aug 2008, 16:24, insgesamt 2-mal geändert.

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Mo, 11. Aug 2008, 16:01

Koby Phoenix hat geschrieben:Warum steht dann Litterarum Illyricarum inuentor darüber?

Aliarum literaro Illyricarum auctor
Was heißt das denn übersetzt?

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Mo, 11. Aug 2008, 16:24

Literarische Schrift der Illyrer

litterarum= schriftlich

illyricarum= illyrisch

inuentor= Einwohner

illyricarum inuentor= illyrischen Einwohner=Illyrer




Aliarum literaro Illyricarum auctor

Andere litearische illyirische Stämme/ahnen

aliarum= ali = andere

illyricarum= illyrisch

auctor=Gründer,Urheber,Ahne,
auctoris=Stamm

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Mo, 11. Aug 2008, 17:59

Koby Phoenix hat geschrieben:Literarische Schrift der Illyrer

litterarum= schriftlich

illyricarum= illyrisch

inuentor= Einwohner

illyricarum inuentor= illyrischen Einwohner=Illyrer




Aliarum literaro Illyricarum auctor

Andere litearische illyirische Stämme/ahnen

aliarum= ali = andere

illyricarum= illyrisch

auctor=Gründer,Urheber,Ahne,
auctoris=Stamm
Vielen Dank für die Übersetzung.

Für mich ist das ganze einigermassen rätselhaft.

Wer mit S. Cyrillus gemeint ist, ist ja klar. Aber wer soll S. Hieronymus sein? Der Heilige Hieronymus? Der war schon 500 Jahre tod, nachdem die Schrift erfunden wurden.

Vielleicht kann uns Lord red dragon mal die Quelle verraten, damit wir wenigstens wissen, wer das geschrieben hat. Und wann.

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Mo, 11. Aug 2008, 18:11

Bitteschön,

1)
also ich denke , das vielleicht es sich um Hieronimus den Erste und den Zweite von Syrakus dabei handelt, die sich verkürzt Hieron der 1 oder der 2 nannten. Sie lebten 300 v.Chr (Hieron2) und 500 v.Chr (Hieron1),


http://de.wikipedia.org/wiki/Hieron_II._von_Syrakus


Aber da es zu weit zurückliegt denke ich das der nächste Beitrag eher zutrifft, als dieser.
Zuletzt geändert von Koby Phoenix am Mo, 11. Aug 2008, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Mo, 11. Aug 2008, 18:22

2)

Der heilige Kirchvater Hieronymus der in Dalmatien geboren wurde und in Bethlehem starb hat schon früher gelebt, als deine Angaben es besagen.

Er lebte von 347 n. Chr. bis 419 n.Chr



http://de.wikipedia.org/wiki/Hieronymus ... envater%29


Die Slawen kamen erst im 600/700 n.Chr. in den Balkan , also muss dieser Hieronymus etwas mit den Illyrern zu tun haben, weil er ja in Dalmatien gelebt hat.

Und soweit ich weiß ist die Krillische Schrift nur bei den slawischen Ländern anzutreffen.

Benutzeravatar
lord_red_dragon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 410
Registriert: Mi, 04. Jan 2006, 22:50

Mo, 11. Aug 2008, 19:20

zur quelle hab das bild von nem freund bekommen, habe aber in googel den namen des bildes eingegeben und ich fand es.
Name: "Alphabetum Illiricum"

Laut wiki hat die glagolitische Schrift 40 Buchstaben (also die die drauf sind)
Die „Illyrische“ aus meinem Bild nur 33, das heisst aber immer noch gar nix, kann ja sein das die beiden Bilder (listen) unvollständig sind, aber es kann auch das es sich um zwei verschiedenen Sprachen/ Schriften handelt.

Ein Vergleich Zwischen den glagolitischen Schrift und der „Illyrischen“ Schrift. (nur die oberen Buchstaben)
(die Buchstaben links sind von den Glagolitischem Alphabet)

A hat nicht das gleiche Zeichen,
glagolitische = nen kreuz
„Illurisch“ = Dreizack verkehrt rum.

B sehen beide identisch aus.

V sieht dem „Illyrischen“ Zeichen von „gh“ ähnlich aber ist bestimmt net gleich.

G sieht keinem der „Illyrischen“ Zeichen ähnlich.

D hat Ähnlichkeiten mit dem „Illyrischen“ „T“, entweder liegt es an den verschiedenen Schriftarten oder die sind einfach net gleich.

E sehen auch ähnlich aus ausser das beim „Illyrischen“ die zwei striche in der Mitte fehlen

Z (mit strich oben drauf) könnte man mit dem „Illyrischen“ FG vergleichen, kann sein das mit der zeit die Zeichen (einfacher) weiter entwickelt haben. (kennen wir aus China)

3 sieht wieder keinem „Illyrischen“ Zeichen ähnlich aus.

Z sieht wieder keinem „Illyrischen“ Zeichen ähnlich aus.

Î lässt sich mit keinem der „ilyrischen“ Zeichen auch nur ansatzweise vergleichen

i kann man durch aus mit dem „ilyrischen“ i vergleichen, zeigt Ähnlichkeiten auf.

G (mit strich oben drauf) kann man mit dem „Illyrischen“ (ju) vergleichen. Beide haben einen Kreis oben rechts, man müsste nur den geraden strich vom „Illyrischen“ ein wenig bewegen schon sehen die gleich aus.

K sieht nicht mal einem „Illyrischen“ Zeichen ähnlich aus.

L sieht gleich aus wie das „Illyrischen“ Zeichen ausser das es beim „Illyrischen“ Zeichen nicht aus kreisen besteht sondern aus Vierecken.

M sieht nichts ähnlich aus beim „Illyrischen“ Alphabet, das M beim „Illyrischen“ Alphabet sieht genau so aus wie das heutige „M“

N sehen beide gleich aus, wie bei den anderen Zeichen besteht es beim „Illyrischen“ aus ecken und beim glagolitischen aus nem kreis.

O genau das gleiche wie beim N, glagolitisch mit zwei kreisen und „Illyrischen“ mit zwei „Dreiecken“

P ziemlich identisch

R identisch

S lässt sich mit nix vergleichen

T die beiden T’s haben kaum Ähnlichkeiten mit einander.

U ist auf dem glagolitischen wider einmal abgerundet.

F die beiden F’s haben nur etwas ähnliches, und zwar kommen bei beidem Alphabeten 2 halb kreis vor.

CH kaum vergleichbar (daher kommen also die Schweizer CH Nummernschilder :D)

Ü kommt bei den „Illyrischen“ Zeichen nicht vor, somit lässt es sich kaum vergleichen.

ST des glagolitischen Zeichen lässt sich mit dem „Illyrischen“ Zeichen für „FC“ vergleichen, bis auf dem Kreis unten sehen die gleich aus, ich behaupte einfachmal das diese beiden Zeichen kaum etwas miteinander zu tun haben.

C ähnelt dem „Illyrischen“ Zeichen für U, bis auf die rundlicherer Form und die rechte Seite sehen die sehr identisch aus.

Č kann man nicht mit einem „Illyrischen“ vergleichen!

Š sieht genau gleich aus wie das „Illyrischen“ Zeichen für FC

b (mit strich oben links) lässt sich auch kaum vergleichen.

Y sieht ganz und gar nichts ähnlich bei den „Illyrischen“ Zeichen.

b wieder etwas ganz selbstständiges.

ê wieder etwas ganz selbständiges

Ju kommt in beiden Alphabeten vor, nur haben sie keine Ähnlichkeit zu einander

Ę wieder kaum vergleichbar

o (mit strich unten) sieh keinem der „Illyrischen“ Zeichen ähnlich .

Ję wieder nichts Ähnliches.

JO (o mit strich unten) ist wieder nicht mit einem „Illyrischen“ Zeichen vergleichbar.

F das glagolitische Zeichen kann man mit viel Fantasie beim „Illyrischen“ Zeichen von (IS) wieder sehen, aber eben nur mit viel Fantasie.

Ŷ ist auch nicht vergleich bar.





So nun habe ich alle Glagolitischen Zeichen mit dem Bild von Wikipdia (ganz unten) mit dem Bild das ich rein gepostet habe verglichen und muss sagen bin doch sehr überrascht gewesen, einige Buchstaben sehen identisch aus (bis auf einige kleine Details) einige sehen aber dann doch total anders aus.
Die „Illyrischen“ Zeichen für dich Buchstaben (d,fz, fz, gi, k, m, f (oder so ähnlich),h, pf, cc, z, od, I, oa und iu) sehen aus meiner Sicht keinem der Glagolitischen Zeichen auch nur ähnlich.
Somit geh ich davon aus das es sich bei meinem Bild nicht um das Glagolitische Alphabet handelt.
Ausser die beiden Bilder sind unvollständig.

Natürlich ist mir bewusst das dieser Vergleich von mir kaum etwas beweist noch etwas wieder legt, weil ich ja weder die Beschreibung der Zeichen aussprechen kann noch deren Bedeutung kenne.

Seit dem Vergleich geht mir so eine Theorie durch den Kopf, da die Glagolitische Schrift erst im Jahre 860 bzw. 863 n.Ch entstanden ist, kann es doch sein das die gelehrten die diese Schrift (mit Konstantin) schufen das sie einige „Buchstaben“ oder besser gesagt Zeichen aus dem „Illyrischen“ nahem, sie ein wenig verfeinerten und deswegen besteht heute diese Ähnlichkeit von diesen beiden Alphabeten.

Da ich noch keine Beweise gesehen habe das mein geposteter Bild weder „Illyrischen“ noch „glagolitisch“ ist, werd ich mal abwarten was ihr so heraus findet werdet.

PS: ich will keine blöden Sprüche hören, habe diesen vergleich aus purer Neugier gemacht, und nicht um etwas zu beweisen.

ist echt ne spannende sache interesiert mich total, also nur rein mit dem zeug das ihr findet :D

Gruss lord_red_dragon
Zuletzt geändert von lord_red_dragon am Mo, 11. Aug 2008, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.
Wörter sind gut doch Taten sind besser.

Die Verantwortung zu tragen ist hart, die Kosnequenzen zu tragen noch härter.

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Mo, 11. Aug 2008, 19:55

Ich werde mir das mal anschauen und deine Beschreibungen durchlesen. Ich bin davon überzeugt das die Illyrer Schriften hatten, nur muss man definieren und untersuchen, da sehr viele Einflüsse in Illyrien gab. Man muss auch beachten das bei den 23 bekannten Illyrischen Stämme nämlich : Taulantët , Arbët , , Dardanët, Dalmatët , Dorsejtë, Penestët , Molosët, Kaonët , Thesprorët, Arbëreshët, Pirustët, Parathinët, Japodët, Paionët, Eordejtë, Japigët, Labeatët, Mesapët, Atintanët,Albanët,Adrianët , Enkelejtë , Dasaretët

es auch irgendwo Feindschaften gegeben haben müsste, da sie wie ich mal las, sich über Salz- und Bronzevorkommen/Metallvorkommen /Holzvorkommen gestritten haben . So könnte es angehen das sich vielleicht diese befeindete Stämme auch verschiedene Schriften gehabt haben.

Benutzeravatar
lord_red_dragon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 410
Registriert: Mi, 04. Jan 2006, 22:50

Di, 12. Aug 2008, 16:28

ja ich kanns mir gut vorstellen das es streit bzw krieg zwischen den Illyrischen stämmen gab, wo gab es das schon nicht?

zu deiner theorie das sie verschiedene Schrieften haben, würd ich behaupten das es wenn es so was gab, das es nur leichte änderungen an den zeichen gab, ich bezweifle es jetzt das jeder stamm seine eigenen zeichen hatte, aber wer weiss!

da ja die Illyrer kontakt mit den Ägypter hatten, die ja schon länger eine schrift hatten, dan muss es einfach sein das auch die Illyrer eine schrift hatten. das die illyrer kontakt mit den Ägypter hatten hab ich mal hier gelesen oder im TV gesehen, es wurden metale gefunden die so verarbeitet sind wie man es nur aus dem illyrischen gebieten kenne.
Wörter sind gut doch Taten sind besser.

Die Verantwortung zu tragen ist hart, die Kosnequenzen zu tragen noch härter.

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Di, 12. Aug 2008, 20:49

Es könnte auch angehen das die Hethiter einen großen Einfluss drauf gehabt haben.

Siehe die Karte von den Hethitischen Reich 1400 v. Chr .

Ich denke das die Hethiter auch ein Einfluss gehabt haben könnten.

Genauso auch die Perser, die nach der Sieg gegen die Griechen weiter nach Norden gezogen sein mussten.

Ob es eine "reine " Illyrische Schrift gab, wird erst die Pfunde der Pyramiden in Bosnien zeigt. Diese illyrischen Pyramiden wurden vermutlich schon vor den Einzug der Hethiter gebaut, also vermutlich wo die Illyrer noch nicht von großen Reichen belagert wurden.
Bild
Man hat große Steinkugeln vor diesen Pyramiden gefunden, die um die 1 Meter groß waren.
Bild

Die Illyrer mussten auch ein Glauben haben, da alle Pyramiden Richtung Sonne gebaut wurden. Die Ruinen die man rundherum fand, sagt man auch das die Illyrer eine eigene Religion hatten.

Immer wenn die Sonne aufging war sie genau über die Pyramidenspitze von der Stadt aus zu sehen, also mussten sie Gottheiten mit der Sonne verbunden haben oder wenigstens die Sonne als etwas besonderes und mächtiges gegelten haben.

Wer Pyramiden gebaut hat und wer eigene Tempel vermutlich auch eigene Religion gehabt hat, muss eine Schrift haben. Zumindest ein Sinn für Zahlen.

Also das Urteil , das unsere Verwandten dumme Lehmhüttenbewohner, Bergbewohner waren ist ein Irrtum!

Benutzeravatar
Toni_KS
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 842
Registriert: Mi, 04. Apr 2007, 22:07

Mi, 13. Aug 2008, 10:09

Also das Urteil , das unsere Verwandten dumme Lehmhüttenbewohner, Bergbewohner waren ist ein Irrtum!
Koby, also diesen Mist der Griechen darfst du ja nicht glauben. Alles schwachsinnige Propaganda, nur um die Unterdrückung der Arvaniten/ Arbëror zu rechtfertigen. Die Illyrer hatten nicht nur eine zivilisierte Kultur, sie waren geniale Heerführer, Baumeister und sie haben einen wesentlichen Teil zur heutigen Kultur Europas dazu beigetragen.

Die Illyrer waren nur ein Stamm von vielen der Pelasger und diese stellen die Basis der Mikenischen Zivilisation. Epirus ( (E) epër/ Hochland) mit Dodona war ja der Geist der Antike und diese Gegend wie wir wissen war immer von den Illyrern bzw. Pelager bewohnt.

Ich verstehe nicht, wie kann man auf der einen Seite die albanische Sprache als autochthon einstufen, aber auf der andere Seite die Albaner nicht!

Je tiefer man in der antiken Vergangenheit gräbt, desto klarer wird unsere Zukunft!!!

TUNG
-aty ku ka frikë, aty ka anarki-

Bild

Die Tinte des Schülers ist heiliger, als das Blut eines Märtyrers.
(Mohammed saws.)

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Mi, 13. Aug 2008, 15:45

Toni, was heißt glauben, ich habe es nur zum Wissen bekommen und es auch untersucht. Klar bin ich jetzt kein Archeolog oder ein Wissenschaftler um sowas zu bestätigen. Ich bediene mich jediglich durch Sprachliche und Historische Quellen, die ich dann nochmal überdenke.

Es wurde durch das Altgriechische und der Albanischen Sprache viele parallelen gefunden.
Die heutigen Griechen ähneln der alten Sprache nicht mehr bzw. nur sehr wenig. Es gibt sogar in Griechenland Unterricht für Altgriechisch.

Ob sie von uns Abstammen oder ob es Verwandschaften gegeben hat, ist trotz so vielen Beweise noch sehr umstritten.
Das mit der Unterdrückung der Arvaniten und der Arberor gibt es nichts zu rechtfertigen, es war so und sowas ist nicht akzeptabel, ich werde das auch nie bestreiten. Doch es gibt halt Beweise oder eher gesagt Merkmale , die das alte Griechenland mit uns verbindet, sowohl auch Kulturell als auch Sprachlich.

In Bilder von Achilles sieht man zum Beispiel ein Kopfbedeckung das etwas unseren Plis ähnelt.In alten Griechenland war sowas nicht üblich, doch diese Vase zeigt ein Bild von Achilles der ein Kopfbedeckung trägt. Nach griechischen Schriften trugen nur die mutigsten ausgezeichnetsten Helden "Tremeus" "trima!" sowelche Kopfbedeckung, die übrigens wie heute aus Schaafspelz besteht.
Bitte schau dir das an:

Bild

Bild

Alleine schon der Name Achilles , eigentlich mit Namen Ligyron, dieser Name verbinde ich mit vielen Albanischen Wörtern oder kommt es mir nur so vor?

http://de.wikipedia.org/wiki/Achilles


Vielleicht mag es nur eine Täuschung sein, doch es spricht so einiges dafür.
Genauso auch bei Alexander den Großen.Seine Armee hatte Fustanilla (Männerröcke) an, sowas haben die Albaner auch in den Süden und auch stets bei Gefechten angehabt. Wie gesagt alles Spekulationen, doch da gibt es so viele Ähnlichkeiten, die darauf warten untersucht zu werden.

Wer weiss.. hoffentlich werden Pfunde in der Zukunft uns mehr dazu sagen können.

Benutzeravatar
Toni_KS
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 842
Registriert: Mi, 04. Apr 2007, 22:07

Mi, 13. Aug 2008, 17:04

Koby Phoenix hat geschrieben:Toni, was heißt glauben, ich habe es nur zum Wissen bekommen und es auch untersucht. Klar bin ich jetzt kein Archeolog oder ein Wissenschaftler um sowas zu bestätigen. Ich bediene mich jediglich durch Sprachliche und Historische Quellen, die ich dann nochmal überdenke.

.
Ich bin so was von überzeugt, dass das nichts mit den Beweisen oder mit den heutigen archäologischen Stand zu tun hat. Sondern rein aus politischen Gründen.
Man wird sehen, je weiter sich die albanische Tatsache in Balkan (politisch) entwickeln wird, desto mehr Beachtung wird man uns in dieser Hinsicht schenken.

Aref Matheu hat eine viel trefende Ansicht drauf:

AKILI = Aspeitos = Asht`shpejt, A`shpejt

Plutarku pohon (Pirro I 1,2) se Tesporët (Epirotët e sotëm) në gjuhën e tyre e quanin Akilin “Aspeitos.
Përmendet në Illiadën e Homerit: I shpejti, Akilli me këmbë të lehta!
Grekët e quajnë “Akileus” (pa buzë = kurfarë kuptimi)

Akili është biri i Thetis (deti fjalë e mirëfilltë shqipë
)

P.S. eins musst du wissen, in Kultur auslöschen ist da der Grieche viel gründlicher als der Slawe!!!
-aty ku ka frikë, aty ka anarki-

Bild

Die Tinte des Schülers ist heiliger, als das Blut eines Märtyrers.
(Mohammed saws.)

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Mi, 13. Aug 2008, 20:25

Mal eine Frage, was wäre für die Griechen ein Vorteil ,wenn bewiesen wird, das die Griechen mit den Illyrern verwandt waren oder die Griechen die Abstammung der Illyrer sind. Wie auch immer. Was wäre der Vorteil für sie?

Kommt drauf an ob die Griechen uns als Illyrer sehen oder eher der serbischen antialbanischen unbewiesenen unlogischen Theorie folgen, das wir Einwanderer sind/wären, obwohl es schon fest steht und sogar die Serbischen Wissenschaftler anerkennen, dass die Serben selbst Einwanderer sind.

te fala,
koby

Squatrazustradin
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1482
Registriert: Sa, 04. Aug 2007, 16:22

Do, 14. Aug 2008, 11:32

Koby Phoenix hat geschrieben:In Bilder von Achilles sieht man zum Beispiel ein Kopfbedeckung das etwas unseren Plis ähnelt.In alten Griechenland war sowas nicht üblich, doch diese Vase zeigt ein Bild von Achilles der ein Kopfbedeckung trägt. Nach griechischen Schriften trugen nur die mutigsten ausgezeichnetsten Helden "Tremeus" "trima!" sowelche Kopfbedeckung, die übrigens wie heute aus Schaafspelz besteht.
Bitte schau dir das an:

Bild

Bild

Alleine schon der Name Achilles , eigentlich mit Namen Ligyron, dieser Name verbinde ich mit vielen Albanischen Wörtern oder kommt es mir nur so vor?

http://de.wikipedia.org/wiki/Achilles


Vielleicht mag es nur eine Täuschung sein, doch es spricht so einiges dafür.
Genauso auch bei Alexander den Großen.Seine Armee hatte Fustanilla (Männerröcke) an, sowas haben die Albaner auch in den Süden und auch stets bei Gefechten angehabt. Wie gesagt alles Spekulationen, doch da gibt es so viele Ähnlichkeiten, die darauf warten untersucht zu werden.

Wer weiss.. hoffentlich werden Pfunde in der Zukunft uns mehr dazu sagen können.
Die sich ständig wiederholende und echoähnlich widerhallende Frage hierbei ist, wer von wem was übernommen/abgeschaut hat. Haben die Illyrer damals schon solche 'qelesha' getragen? Ich glaube eher nicht, sonst wären solche Bilder mit einem Illyrer der einen Filzhut trägt im Umlauf gewesen (vielleicht hat es welche, nur habe ich sie nicht gesehen).

Fustanella sind keine typisch albanische Erfindung. Die hat es bei den Skythen, bei den Nordvölkern, bei den Griechen und Römern auch gegeben. Daneben gab es diese Mänerröcke auch bei aussereuropäischen Völkern Südostasiens, Afrikas und des Pazifikraums. Also ist das kein greifendes Argument.
Ausserdem hat man die erste Statue im heute albanischen Raum, die eine Mann in einer Fustanella darstellt, in Epidamnos (heute Durres) gefunden. Und bekanntlich war Epidamnos eine griechische Kolonie.
<a href="http://www.danasoft.com"><img src="http://www.danasoft.com/sig/boneymummieson.jpg" border="0">

Benutzeravatar
lord_red_dragon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 410
Registriert: Mi, 04. Jan 2006, 22:50

Do, 14. Aug 2008, 20:13

@koby
zum bild mit achilles und Patroklos, hab ich net ganz verstanden.
achilles soll der mit dem plis auf dem kopf sein und Patroklos bindet seinen verletzen arm mit einer rüstung?
oder ist es umgekehrt? (ich weiss das geht vom thema ab interesiert mich trotzdem sory)

@Squatrazustradin
du schreibst Durres ist von den griechen gegründet worden?
ich weiss zwar das durres 627 v.chr gegründet worden ist aber das es von den griechen war ist mir neu, kannst mir mal einen link schicken wo ich das lesen kann.
danke schon mal im voraus.
Wörter sind gut doch Taten sind besser.

Die Verantwortung zu tragen ist hart, die Kosnequenzen zu tragen noch härter.

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Fr, 15. Aug 2008, 0:15

Achileus ist der mit der runden Kopfbedeckung, also den vermutlichen Plis.
Also in Wikipedia steht was anderes, doch in einer anderen Auffassung ist Achilles mit der runden Kopfbedeckung...

Benutzeravatar
Baton84
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1789
Registriert: Mo, 22. Dez 2003, 23:55

Fr, 15. Aug 2008, 5:51

Koby Phoenix hat geschrieben:Achileus ist der mit der runden Kopfbedeckung, also den vermutlichen Plis.
Also in Wikipedia steht was anderes, doch in einer anderen Auffassung ist Achilles mit der runden Kopfbedeckung...
Musste man ihn (mit dem Plis) mit so einem freien .... drauftun? :D

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“