Nicolleta
Member
Beiträge: 36
Registriert: Sa, 10. Jun 2006, 14:48

Meine Story

Sa, 10. Jun 2006, 15:05

Hey Leute.Ich bin neu hier.Ich finde eurer Forum eucht intressant.Ich bin 21 Jahre und habe vor 2 Jahren einen Kosovo Albaner geheiratet.Möchtet ihr meine Geschichte hören?

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Sa, 10. Jun 2006, 15:27

Jaa, bitte... :D
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Nicolleta
Member
Beiträge: 36
Registriert: Sa, 10. Jun 2006, 14:48

WENN DIE LIEBE EINE GESCHICHTE SCHREIB...

Sa, 10. Jun 2006, 16:20

Also gut.Vor 3 Jahren hab ich mein Herz verloren.Das er aus dem Kosovo kommt,war mir egal.Jedenfalls hat er als Kellner in meiner lieblings Disco gearbeitet.Und ich war die Tochter des Türstehers und Jungs hatten bei mir aufgrund meines Vaters keine chance.Doch ich verliebte mich in diesen Kellner.Nachdem wir unsere Nummern ausgetauscht haben,folgten darauf auch schon heimliche Treffen.Natürlich wollte er gleich mit mir schlafen,doch ich zögerte,weil ich damit keine Erfahrungen hatte.Mein Vater durfte natürlich nichts wissen,denn ich wußte er würde mich umbringen.Also schrieb ich alles in ein Tagebuch.Als ich eines Tages nach Hause kamm,schlug mein Vater mich grün und blau.Er hatte alles gelesen!Also bin ich zu meinen Schatz hin.Das war auch die Nacht wo ich mit ihm mein erstes mal erlebte.Später zog ich arleine in eine Wohnung.Mit meinen Schatz blieb ich aber zusammen,obwoll er sich auch hin und wieder mit andern Frauen traff.Er sagte mir nichts davon,ich erfuhr es meistens von anderen.Irgentwan fing eran sch zu verändern.Er kamm Nachts bei mir vorbei,sagte mir wie sehr er mich liebt und rief immer an.Das war garnicht seine Art.Bis er mir sagte,dass er mich heiraten möchte.Ich dachte mir erstmal,das ist nicht sein erst.Doch plötzlich hatte er alle Unterlagen zusammen und zog von heute auf morgen bei mir ein.Und so standen wir ein paar Tage nach meinen 20 Geburtstag vor einem Standesbeamten und wurden getraut.Das er kurz vor seiner Abschiebung stand,erfuhr ich danach erst.Inzischen war er schon einige male im Kosovo seine Familie besuchen.Denn Pass hat er durch die Eheschließung bekommen und mich hat er nicht einmal mitgenommen.Im Januar bekommt er seine Unbefristete Reiseerlaubniss.Und dann habe ich solche Angst er könnte mich verlassen.Ich habe ihm eigentlich den :-) gerettet,doch er ist total undankbar.Ich liebe meinen Mann wirklich sehr und ich höre auch nicht auf diese Vorurteile,doch seit Monaten unternehmen wir nichts mehr und er ist auch kaum zuhause.Sein Handy hat er immer fast aus.Im Juli sind wir 2 Jahre verheiratet.Also,was sagt ihr zu meiner Story?

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Sa, 10. Jun 2006, 16:44

Mein erster Gedanke diesbezüglich ist: "Sche.iße, ich hasse solche Männer!"
Ich würde sagen, die Antwort hast du dir eigentlich selbst schon gegeben, denn wenn er sich mit anderen Frauen trifft, ohne dir was davon zu sagen, dann trifft der sich ganz bestimmt nicht mit denen nur zum quatschen.
Außerdem kommt der auch noch so angekrochen und tut einen auf perfekten Liebhaber und Gentleman, wenn er dich am dringsten braucht.
Nicht mal vorher was gesagt hat er.
Ich glaube der Mann führt dich hinters Licht und du warst für ihn eine Art Mittel zum Zweck.
Die harten Worte tun mir sehr Leid, aber wenn du so weiter machst, wird dir nur noch mehr weh getan.
Hast du denn mal mit ihm gesprochen? Hast du ihn mal darauf angesprochen? Was sagt er denn, falls du ihm mal gesagt hast, dass du dich von ihm vera.rscht fühlst?
Meiner Meinung nach könntest du einen besseren kriegen, einen, der es weiß, wie man eine Frau behandelt.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Nicolleta
Member
Beiträge: 36
Registriert: Sa, 10. Jun 2006, 14:48

Sa, 10. Jun 2006, 16:56

Natürlich habe ich schon versucht mit meinen Mann zu reden.Danach habe ich ich immer das Gefühl es ist meine Schuld und ich muss mich ändern.Denn ich kann schon sehr nervig sein und breche bei jedem Gepräch in Tränen aus.Ich werfe ihm dann immer vor,dass er mich nicht liebt und er mich nur benußt.Er sagt ich höre nur auf diese Vorurteile die Kosvarische Männer haben.Dabei tut er mie auch ab und an leid.Er war damals im Krieg und hat seine Familie 6 Jahre nicht gesehn.Er hat nur einen Bruder hier.Aber die beiden haben kaum Kontakt.Und das mit dem anderen Frauen,ist auch schon länger her.Ich möchte auch nicht eifersüchtig sein.Ich möchte so gerne mal meine Schwiegereltern kennenlernen.Ich lerne auch schon die Sprache.Ich weiß einfach nicht,ob ich meien Mann hassen oder lieben soll.....

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Sa, 10. Jun 2006, 17:11

Weißt du, ich kann dich wirklich sehr gut verstehen, aber ich denke nicht, dass du Schuld bist und du dir in irgendeiner Weise was vorzuwerfen hast.
Wenn du das Gefühl hast, er benutzt dich nur, dann hat das wenig mit der albanischen Mentalität zu tun, sondern allein mit der Tatsache, dass er dir dieses Gefühl vermittelt.
Du kriegst das Gefühl ja nicht einfach so aus heiterem Himmel.
Ich kann verstehen, dass du nicht einfach so eine Entscheidung treffen kannst, denn zwei Jahre Liebe sind nicht einfach so zu vergessen.
Verlangt auch keiner.
Ich möchte nur, dass du verstehst, dass es meiner Meinung nach er ist, der die "albanische Mentalität" als Ausrede hervorzieht, um dir damit deine Überzeugung zu nehmen.
Allein schon, dass du hier nach Hilfe fragst, ist doch die Bestätigung dafür, dass etwas nicht stimmen kann.
Seine eigene Frau zu belügen und vernachlässigen, vielleicht sogar betrügen (und dabei ist es egal, wann das war) hat nichts mit der albanischen Kultur oder so zu tun.
Du brauchst deinen Mann nicht zu hassen. Er ist dein Mann, und du solltest ihn lieben.
Aber schau dich doch mal an, allein schon dass du dich fragst, ob du ihn hassen oder lieben sollst, sagt schon genug.
Er ist derjenige, der dich dazu verleitet ihn zu hassen oder zu lieben.
Wenn er dich nicht gut behandelt, nicht so wie du es verdienst, ist es klar, dass du ihn nicht richtig lieben kannst.
Ich finde es ziemlich feige von ihm und ich denke, dass er sich einfach vor einer richtigen Erklärung drückt, und dir somit einfach die Schuld in die Schuhe schiebt, weil er keine Lust hat einzusehen, was er tut.
Warum sollte er auch was ändern?
Du hast ihm schließlich sein Leben geregelt.
An seinem Leben hat er nichts auszusetzten. Weil er nicht derjenige ist, der an deiner Liebe zweifelt.
Ich finde, dass das was du verlangst, völlig normal ist. Wer will nicht die eigenen Schwiegereltern kennen lernen?
was ist schon schlimm daran, wenn er dich mal mitnimmt, oder wissen die nichts von dir?
Mir scheint es, dass er gar nicht schätzen weiß, was du für ihn getan hast, was du für ihn riskiert und aufgegeben hast.
Er weiß gar nicht, was er an dir hat.
Und das ist das schlimmste.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Nicolleta
Member
Beiträge: 36
Registriert: Sa, 10. Jun 2006, 14:48

Sa, 10. Jun 2006, 17:28

Natürlich hast du recht.Im Grunde ist es das erste mal das ich über meine Ehe rede.Und es ist ja auch so offensichlich das er mich nur belügt und benußt.Doch ich lieb ihn trozdem!Es lieg wohl auch daran das er sich meiner Liebe ziemlich sicher ist.Immerhin sag ich im ja jeden Tag wie sehr ich im liebe.Er denkt sich,dassich ich ihm eh nie verlassen würde.Dabei könnte er sofort aus gewiesen werden,sollte ich mich noch vor Januar von ihm trennen.Doch er weiß,das könnte ich nie übers Herz bringen.Ich verlang ja nicht viel.Aber er könnte ja mal ab und zu zuhause mit ihr essen.Oder ist das zuveil verlangt?

Nikki
New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: So, 11. Jun 2006, 13:10

Hallo

So, 11. Jun 2006, 13:29

Hi Nicolletta

In diesem Falle kann ich Miss Kosovarja nur zustimmen. Was Sie geschrieben hat trifft wirklich zu.

Ich hoffe du kannst dich distanzieren von ihm und die Geschichte abhacken. Du hast jemanden verdient, der dich wirklich liebt, und es nicht einfach nur sagt, damit du ihn heiratest und er sich somit seine Existenz sichert.

Liebste Grüsse
Nikki

Nicolleta
Member
Beiträge: 36
Registriert: Sa, 10. Jun 2006, 14:48

So, 11. Jun 2006, 20:49

Ich bin ech sauer auf meinen Ehemann.Der Kerl ist letzte Nacht nicht nach Hause gekommen.Nichtmal angerufen hat er.Und jetzt kommt der Hammer:Er weiß genau wo ich arbeite.Und dann geht er heute einfach mit einem anderen Mann an meinen Laden vorbei und kuck nichtmal.Rein ist er erst garnicht gekommen.Ich glaube ich schiss ihn in den Wind.

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

So, 11. Jun 2006, 21:06

Du bleibst immernoch die Person, die darüber entscheiden sollte, wie es weitergeht.
Meine Meinung diesbezüglich ist einfach nur, dass das kein Leben ist, wenn du nicht mal zu dir selbst mit Sicherheit sagen kannst, dass dein eigener Mann dich liebt.
Du bist noch sehr jung, und das Leben stellt so vieles bereit, man muss nur richtig damit umgehen können. Das Leben hat einfach viel mehr zu bieten als einen Mann, der dich nicht so behandelt, wie du es verdient hast.
Ich verstehe, dass es dir schwer fällt ihn zu verlassen oder etwas zu beenden, aber eigentlich denke ich, dass es schon längst zu einem Ende gekommen ist, du aber mit aller Macht eure Beziehung zum Weitergehen und Fortschreiten zwingst.
Und letztendlich bist du nur unglücklich und diese Liebe hat dir mehr weh getan als Freude geschenkt.
Kann man das denn dann noch Liebe nennen?
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
Melissa23
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2576
Registriert: Do, 25. Aug 2005, 12:10

Mo, 12. Jun 2006, 9:48

Hallo

Deine geshcichte ist traurig und eigentlich bin ich nicht so der freund von solchen erzählungen aber diese artund weise wie dein mann dich behandelt hast du nicht verdient.
Ich wünsche dir echt alles gute damit du dir kraft hast diesen man einmal ordentlich die meinung zu sagen.
Liebe ist etwas wunderschönes aber wenn man liebt stellt man sich nicht die frage ob man diesen menschen lieben soll oder hassen soll.
wenn ich dieses gefühl gehabt hätte, hätte ich mich sofort schieden lassen und wenn er mich dann wirklich liebt wird er auch so mit mir zusammen sein, aber für dich wäre das bestimmt kein guter rat.
Das er dich nicht mehr beachtet muss ein grund haben. Und komischer weise hat das alles angefangen nach dem ihr geheiratet habt stimmts?
Wie gesagt das tut mir leid für dich aber ich empfehle dir wirklich das du mit ihm reden solltest und ihn klar machen solltest das ihr eine bindung eingegangen sind die auf vertrauen und liebe basiert und das du es nicht in odnung findest wie er dich behandelt.
Tu mir bitte noch ein gefallen und zeige ihm doch nicht ständig das du ihm hörig bist und sag ihm nicht ständig das du ihn liebt. Das macht die sache auch nicht besser im gegenteil so ist es sich sicher das er sozusagen alles mit dir machen kann und du kein wort sagen wirst.

DU musst lernen deine gefühle unter kontrolle zu bekommen und konsiquenter zu werden.

Ich wünsche dir viel glück

Benutzeravatar
Dalbana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Mi, 11. Jan 2006, 14:04

Mo, 12. Jun 2006, 18:23

Ich gebe meinen Vorrednern vollkommen recht. Distanzier dich etwas von ihm und zeig ihm, dass du ohne ihn klarkommst, zeig ihm deine Liebe etwas weniger. Vielleicht wacht er auf!

Im Übrigen, sicheer ist noch garnicht, dass er nach drei Jahren unbefristet kriegt, es gibt neue Gesetze und auch unbefristet heißt nicht zwangsläufig, dass er tatsächlich für immer bleiben kann!

Nicolleta
Member
Beiträge: 36
Registriert: Sa, 10. Jun 2006, 14:48

Di, 13. Jun 2006, 10:10

Dalbana hat geschrieben:Ich gebe meinen Vorrednern vollkommen recht. Distanzier dich etwas von ihm und zeig ihm, dass du ohne ihn klarkommst, zeig ihm deine Liebe etwas weniger. Vielleicht wacht er auf!

Im Übrigen, sicheer ist noch garnicht, dass er nach drei Jahren unbefristet kriegt, es gibt neue Gesetze und auch unbefristet heißt nicht zwa
ngsläufig, dass er tatsächlich für immer bleiben kann!
In Moment versuche ich weniger Kontakt zu ihn zu haben.Denn irgentwan hört die Liebe auch auf.Mein Mann ist von mir seit 3 Jahren gewohnt,dass ich ihn in den :-) kriehe.Ab jetzt ist aber schluss damit.Auserdem möchte ich anderen Mädels die mit einem Kosovo Albaner zusammen sind Mut machen.Irgentwan wird meinen Mann schon klar werden,dass ich noch jung bin und mein Leben nicht immer nur nach ihm riechten kann.Er kauft nichtmal was zu essen ein,sondern kauft sich lieber neue Klamotten.In den 3 Jahren hat mir nicht einmal eine Rose geschenkt oder ist mit mir ins Kino gegangen.Eure Antworten haben mir erstmal klar gemacht,wie schlecht ich mich habe behandeln lassen.Okay,dass hätte mir auch mit jedem anderem Kerl passieren können.Ich sage nicht:Das ist ja mal wieder typisch für einen Kosovo Albaner!Ich gebe meinen Mann noch ein wenig Zeit sich zu ändern.Sollte er das aber nicht tuhn,wird mir nichts anderes übrieg bleiben,als mich zu trennen.Erstmal möchte ich aber von nichts wissen.Ich möchte,dass erselber merkt das er einen Fehler gemacht hat und mir weh getan hat.Und das immer wieder,all die Jahre lang.Ich hoffe aber das mir endlich meinen größten Wunsch erfühlt:Das ich endlich meine Schwiegereltern kennen lernen darf und er mich auch im Kosovo diesmal mitnimmt.Ich arbeite schon die ganße Zeit,um Geld zu sparen und versuche auch die Sprache zu lernen.Ich hoffe er hält sein Versprechen diesmal.

Benutzeravatar
Melissa23
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2576
Registriert: Do, 25. Aug 2005, 12:10

Do, 15. Jun 2006, 12:35

Nicolleta hat geschrieben:
Dalbana hat geschrieben:Ich gebe meinen Vorrednern vollkommen recht. Distanzier dich etwas von ihm und zeig ihm, dass du ohne ihn klarkommst, zeig ihm deine Liebe etwas weniger. Vielleicht wacht er auf!

Im Übrigen, sicheer ist noch garnicht, dass er nach drei Jahren unbefristet kriegt, es gibt neue Gesetze und auch unbefristet heißt nicht zwa
ngsläufig, dass er tatsächlich für immer bleiben kann!
In Moment versuche ich weniger Kontakt zu ihn zu haben.Denn irgentwan hört die Liebe auch auf.Mein Mann ist von mir seit 3 Jahren gewohnt,dass ich ihn in den :-) kriehe.Ab jetzt ist aber schluss damit.Auserdem möchte ich anderen Mädels die mit einem Kosovo Albaner zusammen sind Mut machen.Irgentwan wird meinen Mann schon klar werden,dass ich noch jung bin und mein Leben nicht immer nur nach ihm riechten kann.Er kauft nichtmal was zu essen ein,sondern kauft sich lieber neue Klamotten.In den 3 Jahren hat mir nicht einmal eine Rose geschenkt oder ist mit mir ins Kino gegangen.Eure Antworten haben mir erstmal klar gemacht,wie schlecht ich mich habe behandeln lassen.Okay,dass hätte mir auch mit jedem anderem Kerl passieren können.Ich sage nicht:Das ist ja mal wieder typisch für einen Kosovo Albaner!Ich gebe meinen Mann noch ein wenig Zeit sich zu ändern.Sollte er das aber nicht tuhn,wird mir nichts anderes übrieg bleiben,als mich zu trennen.Erstmal möchte ich aber von nichts wissen.Ich möchte,dass erselber merkt das er einen Fehler gemacht hat und mir weh getan hat.Und das immer wieder,all die Jahre lang.Ich hoffe aber das mir endlich meinen größten Wunsch erfühlt:Das ich endlich meine Schwiegereltern kennen lernen darf und er mich auch im Kosovo diesmal mitnimmt.Ich arbeite schon die ganße Zeit,um Geld zu sparen und versuche auch die Sprache zu lernen.Ich hoffe er hält sein Versprechen diesmal.


hi,

siehste einsicht ist immer der erste weg. Klar ist es nicht leicht aber du solltest immer erstmal an dich denken und darüber nachdenken wie sehr er dir mit seinem verhalten weh tut.
Lass ihn spüren wie es ist wenn man ihn aus die art und weise behandelt.
Aber entshciede selbst was für dich das beste ist obwohl ich mich 100 prozent sicher bin das du es schon weisst.

Viel viel glück

Zurück zu „Liebe & Kontakte“