absolut relativ
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 359
Registriert: Mo, 10. Okt 2005, 13:09

Existiert Liebe?

Fr, 31. Mär 2006, 2:52

hallo zusammen , ich grüsse euch...

Ich weiss, ich weiss...ich werd jetzt gleich von allen verdammt...aber ich habe ein paar kleine Fragen....existiert Liebe? Klar, jeder von uns hat schon mal "Liebe" für den einen oder anderen gespürt....aber woher wissen wir, ob das wirklich Liebe ist und nicht nur Zuneigung?! Wann weiss man, ob man jemanden mehr als nur mag? Wann weiss man, dass man jemanden liebt? Was ist der unterschied zwischen Lieben und Mögen?

Ist Liebe vergänglich? Ewige Liebe....gibt es die, oder gewöhnen sich zwei Menschen so aneinander, dass sie ohne einander gar nicht mehr können?! Ist das alles bloß eine chemische Reaktion, die sich bei uns im Körper abspielt?

Wenn wir jemanden lieben, warum verletzten wir diese Person dann? Warum bestätigt sich immer wieder die Theorie des verflixten siebten Jahres in der Ehe? Warum streitet man sich? Warum ist die Grenze zwischen Liebe und Hass so schmal? Warum können wir jemanden, den wir mal "geliebt" haben irgendwann vergessen? Ihn/Sie aus unserem Leben verbannen?


in diesem sinne

biba
lieber gehasst werden für das was man ist, als dafür geliebt zu werden ,was man versucht scheinheilig zu sein

Benutzeravatar
paulchenpanther
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 170
Registriert: Do, 30. Mär 2006, 23:50

Liebe

Fr, 31. Mär 2006, 3:19

schau dir einfach beim Thema Vergleich heir auf der Seite ,die Antwort von Miss Kosovarja an...
esm gibt die Liebe und dieser Text trifft es auf dem Punkt was es bedeutet.......


paulina

Benutzeravatar
Mark
Member
Beiträge: 32
Registriert: Fr, 31. Mär 2006, 4:08

Yo

Fr, 31. Mär 2006, 4:18

Ja, es gibt Liebe.Die Menschen vergessen das wenn der Alltag einkehrt und die meisten sind nicht stark genug kompromisse einzugehen oder gemeinsam für etwas zu kämpfen.Liebe erkennt man daran, das man bereit ist seine eigenen Bedürfnisse zurück zu stellen und für andere Frauen/Männer unantastbar ist.Alles andere ist Zuneigung.
Jeder Deckel findet seinen Topf - Klingt komisch, ist aber so.
Gebt die Hoffnung nicht auf.In dem Moment wo ihr nicht damit rechnet passiert es von ganz allein und nichts wird im Wege stehen.Liebe reißt alle Mauern ein und kann wunder bewirken.Zuneigung hat lediglich etwas mit Sex zu tun und ist nicht viel Wert.Alle Macht der Liebe !

'Let the World groove in peace!'

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 7:28

Fr, 31. Mär 2006, 5:12

Unzählige Generationen von verwirrten Teenagern (und nicht nur die) waren dem Phänomen Liebe bereits auf der Spur, haben versucht, das Gefühl zu beschreiben um dann letztlich doch kläglich zu scheitern.

Wir sollten einmal versuchen, uns dem Phänomen einmal wissenschaftlich zu nähern.

Liebe ist primär ein ziemlich übler Trick der Natur, um die Arterhaltung zu sichern. In ganz krassen Fällen führt dieses Gefühl zur Verehelichung der betroffenen Individuen. Die Ehe wiederum wurde von einem Zyniker, dessen Name mir nicht gegenwärtig ist, wie folgt definiert: Die Ehe, dass sind zwei üble Launen bei Tag und zwei üble Gerüche in der Nacht. Dieser Zyniker hat, wenn ich mich recht erinnere, trotzdem geheiratet. Da die Folgen der Liebe also fast nur Nachteile und unwägbare Risiken birgt, muss es sich um ein sehr schönes., intensives und die Sinne benebelndes Gefühl handeln. Ist dies der Fall, handelt es sich um Liebe. Falls nicht, dann nicht!

Ein weiterer Ansatz, sich dem Problem zu nähern, ist die Analyse von Sinnsprüchen unserer Altforderen. Zum Beispiel:

Die Liebe ist vergänglich, der Durst bleibt lebenslänglich.

Wenn wir also ein Gefühl hatten, das man ggf. als Liebe bezeichnen könnte, welches aber nach einer gewissen Zeit vergangen ist, dann war es Liebe. Erstrecht, wenn wir für den Rest unseres Lebens weiterhin Durst haben, was ja sehr wahrscheinlich ist und ohne Weiteres vorausgesetzt werden kann.

Analyse: „Die Liebe ist vergänglich, der Durst bleibt lebenslänglich“ hilft uns aktuell nicht weiter. Aber wenigstens wissen wir später einmal, dass es Liebe war.

Die Bildzeitung hat sich der Fragestellung schon vor Jahren angenommen und eine Aufkleberaktion gestartet. Dort waren zwei Karikaturen und irgendeine Handlung zu sehen. Als Text war dort beispielsweise zu lesen: „Liebe ist, wenn er ihr beim Toiletteputzen hilft.“ Ich schwöre, dass ich mir noch nie im Leben eine Bildzeitung gekauft habe und mir sind diese Aufkleber nur deshalb bekannt, weil es tatsächlich einige schlichte Gemüter gegeben hat, die sich dieselben auf ihren schrottreifen Mittelklassewagen geklebt haben.

Aber zurück zu der eigentlichen Frage. Hat uns die Bildzeitung wenigstens hier einmal geholfen? Bei der Beantwortung der Frage: Was ist Liebe?

Ich meine: Nein

zauberwoman19
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 144
Registriert: Do, 02. Feb 2006, 10:41

Existiert Liebe?

Fr, 31. Mär 2006, 10:05

Miremengjes!

Die Frage ist hier: Gibt es wirklich die Liebe? Ja, es gibt sie! Und dies ganz viel auf der Welt. Viele wollen es nicht wahr haben oder fühlen es nicht. Viele Menschen können es nicht beschreiben oder auseinandersetzen, doch es gibt sie wirklich. Tief im Inneren des Körpers lebt die Liebe!

Denken wir doch mal an die Bindung zu den Eltern. Diese haben wir auf eine gewisse Art und Weise sehr lieb. Auch manch ein Tier mögen wir sehr. Dies empfinden viele kleine Kinder oder Jugendliche. Da fängt es auf eine Kindesart an und von Zeit zu Zeit wächst und ändert sich das Gefühl passend zum Alter und zur Lebenssituation. Erwachsene und Menschen, die ihren Partner fürs Leben gefunden haben, haben in irgendeinem Moment das Gefühl für Liebe aktiviert und wollen für ihr Leben lang diesen Partner bei sich haben.

Wie man Liebe fühlt oder merkt ist meist so, dass man Kribbeln im Bauch hat, man kann entweder nichts essen, fängt endlich an zu leben und hat nur Glücksgefühle. Die Augen strahlen, man geht mit einem anderen Sinn durchs Leben und möchte der ganzen Welt seine Gefühle mitteilen. Am Liebsten kümmert man sich um alles, damit derjenige, den man liebt, nur glücklich sehen will und ihm zeigen möchte, wie sehr man alles für ihn tut.

In dem Moment, wo man nicht damit rechnet, passiert es ganz von allein, und schon habt ihr eure Liebe gefunden. Mit Liebe geht man viel positiver durchs Leben. Als hätte man ein zweites Leben und ist als neuer Mensch geboren.

So, jetzt bin ich voll in meinem Element und habe meine ganzen Gedanken nieder geschrieben.

Hoffe, ich konnte hiermit manchen helfen und zum Nachdenken bringen.

Versucht mal ganz genau auf euer Herz zu hören und ihr wisst, ob ihr Liebe empfindet oder nicht.

Tung

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 19:48

Fr, 31. Mär 2006, 10:43

Ob die Liebe existiert?
Ich sage ja.
Ich befürworte es aus dem Grund, weil die Liebe ein Phänomen ist, welches deine gesamten Gefühle einschließt. Zuneigung, Begehren, Hass, Enttäuschung, Wut, Trauer, ... alle.
Stellt euch die Frage anders...
Was wäre, wenn die Liebe nicht existiert?
Was wären wir dann?
Wir bleiben Menschen, doch wäre unser Handeln menschlich?
Deine Welt ist kalt ohne Liebe. Und manchmal vermag die Liebe sie kalt zu machen.
Gebt den Versuch auf die Liebe zu erklären, ihr werdet kläglich scheitern.
Liebe entsteht aus ihrem Vorgänger Mögen.
Wenn du eine Person magst, dann ist sie in deinem Leben präsent, aber sie ist nicht dein Leben. Sie ist in deinem Herzen, aber ihr gehört nicht dein Herz.
Wenn du eine Person magst, dann willst du sie bei dir haben, aber wenn du sie liebst, dann willst du, dass sie Dein ist.

Wann man weiß, dass man jemanden liebt?
Wenn du jemanden liebst, dann stell dir die Frage, wie dein Leben aussehen würde, wenn diese es verlässt... Wenn man wirklich liebt, dann willigt man ein dieser geliebten Person das eigene Leben zu schenken, weil sie es erst lebenswert macht..., deine Kraft, deinen letzten Atem...
Wenn man ihr alles gegeben hat...und plötzlich kommt der Tag, wo sie weg ist, dann weiß man was man verloren hat, als man sie verlor. Nämlich alles. Alles was man ihr gegeben hat. Wenn man im Stande ist auf sein eigenes Glück zu verzichten, dieses zu opfern, um seine Liebe glücklich zu sehen...
dann liebt man...

Ich denke die ewige Liebe ist das Gefühl, wenn man sich so an einader gewöhnt hat, dass man ohne diese Person nicht mehr kann.

Ich war schon immer der Auffassung, dass nichts im Leben ohne seinen komplementären Partner existieren kann.
Wenn es keinen Tag gebe, gebe es nicht die Nacht. Ohne Tränen gebe es kein Lächeln. Ohne Hass gebe es die Liebe nicht.
Umso mehr man einen Menschen geliebt hat, desto größer kann einmal der Hass sein.
Als Mensch muss man vieles im Leben ertragen, auf sich nehmen, wenn man nicht auf die schönen
Dinge, welches das Leben einem bereit stellt, verzichten will.
Wenn du liebst, dann ist dein Schmerz im Falle eines Verlustes größer.

Nur der Mensch welchen du vom ganzen Herzen liebst, vermag es, dir am meisten weh zu tun.

Man kann niemals vergessen. Niemals.
Doch die menschliche Seele kann lernen zu vergeben, wenn die Zeit alle Wunden heilt.
Narben bleiben, die einen nicht vergessen lassen.
Aber du bist in der Lage zu vergeben, dass du diese Narben trägst.
Wenn die Zeit alle Wunden heilt, dann hat sie dir lediglich beigebracht mit dem Schmerz umzugehen, ihn zu akzeptieren...und ihn zuzulassen.
Man sollte eine erfüllte sowie eine gescheiterte Liebe als Erfahrung mit in die Zukunft nehmen.
Sie hat dich einst eingenommen, doch wenn sie verflogen ist, sollte man lernen sie gehen zu lassen.
Damit man wieder leben und atmen kann.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
Melissa23
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2576
Registriert: Do, 25. Aug 2005, 12:10

Fr, 31. Mär 2006, 10:49

hi

ob liebe existiert.
Ja für mich schon.
Ich weiss wenn ich einen menschen liebe so wie mein freund.
Natürlich gewöhnt man sich nach 6 jahren an den menschen aber für mich ist das so das wenn keine libe mehr vorhanden wäre ich mich auch trennen würde von meinen freund.
Liebe ist für mihc all das was mein engel für mich tut.
Er ist der liebste auf dieser welt und er hat mir auch gezeigt was wahre liebe bedeutet. Das man sich mal wehtut wenn man streitet und sachen sagt die man nicht so meint ist doch völlig normal finde ich.
Nach 6 Jahren habe ich immernoch bauchkribeln wenn er mich küßt oder mir sagt das er mich liebt. Ich finde liebe ist das schönste was einem menschen passieren kann.
Liebe grüße melissa

Benutzeravatar
mamamiamilan
Moderator
Moderator
Beiträge: 348
Registriert: Do, 27. Okt 2005, 15:12

Fr, 31. Mär 2006, 18:11

Hallo Ihr Lieben,

ja, ja die Liebe, das Thema schlecht hin, welches bei den Menschen das Gesprächsthema Nummer eins ist. Alle beschäftigen sie sich mit ihr und kaum einer kann eine Definiton finden, welche in meinen Augen auch nicht zu finden ist, wie Miss Kosovarja es schon festgestellt hat. Übrigens guter Beitrag, sehr schön geschrieben! :wink:
Die Liebe kennt keine Grenzen und das macht sie so faszinierend und einzigartig.

Sie zu ergründen wäre eine Aufgabe, die über das Leben hinaus gelöst werden müsste.
Die Liebe auf Erden ist in meinen Augen die Verkörperung aller Gefühle und Handlungen unseres Daseins. Sie kennt keinen Egoismus. Sie gibt nur ohne zu nehmen. Sie steht nicht im Zusammenhang mit der Verliebtheit. Es sind zwei grundverschiedene Gefühlszustände. Die Verliebtheit, die ICH bezogen handelt und an erster Stelle daran denkt, wie sie ihre Bedürfnisse befriedigen kann. Sie ist oberflächlich und einschränkend. Die Liebe grenzt an Aufopferung und kann bis hin zur eigenen Selbstzerstörung führen.

Es gibt einige Beiträge hier im Forum, die sich schon mit dieser Thematik befasst haben. Unter anderem auch unter deinem, absolut relativ, schon entstandenem Topic "Vergleich" ebenso wie von meinem Topic, welches schon etwas zurück liegt, "Angst, die der Liebe im Weg steht".
Es gibt bestimmt noch mehr, aber alle fallen mir jetzt nicht ein. Wen es interessiert, der kann diese ja raus suchen.

Weiterhin bin ich der Meinung, dass die wahre Liebe mit einer innigen Freundschaft verbunden ist. Mein Ideal der Liebe verkörpert die Vereinigung zweier Menschen, die sich so sehr ähneln, dass sie die Gedankengänge und Gefühle des anderen kennen ohne das derjenige sie aussprechen muss. Wenn man die Reaktionen des Partners schon vorraus sehen kann und weis, wie er auf bestimmte Situationen reagieren wird.
Diese mentale Vereinigung ist höchst selten und wenn man sie erkennt und nicht erschreckt oder Angst bekommt, sollte man diese festhalten. Bitte nicht falsch verstehen. Ich meine damit nicht, dass der Partner sich eingeengt fühlt. Festhalten im Sinne von miteinander und aneinander dafür zu kämpfen diese besondere und aussergewöhnlicher Beziehung aufrecht zu erhalten.
Wenn sich beide dessen bewusst sind, werden sie jegliche Widerstände überstehen, jeden Streit, sämtliche Missverständnisse und selbst die eigenen Fehler werden nicht zum Problem. Die Liebe wird durch diese Schwierigkeiten des Lebens nur noch stärker, weil sie durch jeden Zusammenstoß merken wie nah sie sich doch in Wirklichkeit sind und jeden Tag ein Stück mehr entdecken. Sie wachsen, lernen und erkennen aneinander.

In diesem Sinne, werde ich meinen Roman fürs Erste einstellen. *grins*
Wie immer könnte ich noch tiefer in die Materie eindringen, doch möchte ich niemanden langweilen. :)

Ich wünsche allen schon mal ein schönes Wochenende und bin gespannt auf weitere Beiträge eurerseits.

LG
mamamiamilan
"Liebe zu fürchten bedeutet, das Leben zu fürchten, und wer das Leben fürchtet, ist bereits dreiviertel tot."
Bertrand Russel

Helena
Member
Beiträge: 33
Registriert: Fr, 17. Mär 2006, 17:33

Fr, 31. Mär 2006, 21:20

Hallo liebe Liebende :-)

ja, ich denke es gibt die Liebe. Sie ist eine der stärksten Motivationsfaktoren, die unser Handeln bestimmen. (neben dem Hass, dem Neid und der Angst).

Sie hat viele Formen und Gesichter.
Man liebt einen Menschen, seinen Partner, man liebt auch seine Kinder, aber auf eine andere Weise. Für beide würde man aber sein Leben geben um ihn oder sie zu retten.
Man liebt die Familie, die Freunde, man liebt ein Hobby, eine Arbeit oder eine Idee. Man kann auch Dinge lieben, aber alles auf unterschiedliche Art.

Es gibt die egoistische Liebe, die Selbstliebe aber auch die altruistische Liebe, ohne an sich zu denken. Die Mutterliebe kann unendlich stark sein, so aber auch - und ganz anders - die Liebe zum Partner, die sinnlich und hingebungsvoll sein kann.

Es gibt sogar die große Liebe, die ein Leben lang hält (man betrachte nur die alten Ehepaare, die sich nach 50 oder mehr Jahren Ehe noch glücklich in die Augen sehen und sagen " ich bin so froh, dass Du mein(e) Mann/Frau bist. Ich liebe Dich noch wie am ersten Tag).

Allen Formen der Liebe gemein ist wohl der Respekt gegenüber der Person, Sache oder Tat (Hobby, Arbeit etc.) , das Verantwortungsgefühl gegenüber derselben und sicherlich auch die Angst, die geliebte Person (etc.) zu verlieren.

Wird die Liebe aber zur Leidenschaft, bekommt sie fanatische oder zwanghafte Züge, wird man besessen von der Person oder Idee (etc.), dann versucht man ihr Schranken zu setzen, sie einzusperren, sie zu konservieren, dann geht die Liebe verloren.

Denn Liebe hat keine Schranken und sie lässt sich nicht einsperren oder festhalten...

Sie kommt von ganz allein und bahnt sich ihren Weg über Grenzen und Schranken hinweg.

Die Liebe zu bewahren ist die größte Herausforderung für uns Menschen, denn das ist das größte Geheimnis an ihr.


Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und dass ihr dieses Geheimnis für euch herausfinden könnt.

Grüsse
Helena

*dashuria*
Member
Beiträge: 31
Registriert: So, 05. Mär 2006, 10:56

Fr, 31. Mär 2006, 22:09

hallo...ich habe auch meine große wahre liebe gefunden...ich habe nicht danach gesucht, auch war es nicht "liebe auf den ersten blick" nach unserem ersten date wusste ich aber das ich ihn will und zwar nur ihn...und wir sind jetzt schon relativ lange zusammen und ich habe immer noch voll das kribbeln im bauch und herzklopfen wenn ich in seine augen schau und er mich in arm nimmt...viele können nicht verstehen das ich immer noch so über verliebt bin weil das die meisten nur am anfang sind, aber ich denke das sollte doch das ganze leben so sein, dann ist es wirklich wahre liebe...wenn das verliebtheits gefühl nach nem monat schon weg ist dann kann mans ja gleich vergessen...das gehört einfach dazu finde ich, man sollte auch versuchen nie alltag einkehren zu lassen...es ist vielleicht nicht einfach nach jahren, aber man sollte immer an der beziehung arbeiten, dann bleibt sie immer frisch und hält wahrscheinlich eher für immer als wenn beide irgendwann gelangweilt sind und sich irgendwann trennen weil sie nicht mehr glücklich sind...
wir streiten auch hin und wieder, aber wir nehmen das beide nicht so ernst, weil wir wissen das wir eh nicht lange böse auf den anderen sein können und nicht einschlafen können wenn wir uns nicht wieder versöhnt haben...außerdem sind es immer nur unwichtige sachen eigentlich, aber das gehört dazu meiner meinung nach, weil wenn man sich nie streitet das geht doch gar nicht, da macht doch einer dem anderen was vor...
um nochmal auf "liebe auf den ersten blick" zurück zukommen...ich denke nicht das es das unbedingt gibt weil der erste blick ist ja nur optisch gesehen das er einem gefällt, aber da weiß man ja noch nicht ob man den menschen irgendwann lieben kann...weil auch wenn der andere einem optisch total gefällt und er den mund aufmacht und nur müll rauskommt und er einem charakterlich nicht gefällt, kann man sich doch nicht verlieben...
ich jedenfalls liebe meinen freund undendlich sehr und liebe alles an ihm auch seine schwächen...

tung bye :heart:

Benutzeravatar
Shpendi1984
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1162
Registriert: Sa, 04. Mär 2006, 17:26

Fr, 31. Mär 2006, 22:14

NEIN!Nein!

*dashuria*
Member
Beiträge: 31
Registriert: So, 05. Mär 2006, 10:56

Fr, 31. Mär 2006, 23:11

JAJAJAJAJAJAJAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!! und ob... :!: :!: :!: :heart: :heart: :heart:

griechin30
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 674
Registriert: Sa, 04. Feb 2006, 1:40

Existiert Liebe?

Sa, 01. Apr 2006, 4:06

...
Zuletzt geändert von griechin30 am So, 10. Jun 2007, 13:54, insgesamt 1-mal geändert.

*dashuria*
Member
Beiträge: 31
Registriert: So, 05. Mär 2006, 10:56

Sa, 01. Apr 2006, 11:31

ja genau so ist es...wenn du jemanden liebst dann hat das leben einen ganz anderen sinn...man sieht dinge ganz anders...wenn man liebe in seinem leben hat dann ist man viel glücklicher...man denkt an den anderen in der arbeit freut sich den ganzen tag drauf ihn abends zu sehen...bei jedem gedanken erfüllt einen so ein schönes gefühl...wenn man den anderen in die augen schaut oder in küsst bekommt man auch nach vielen jahren noch bauchkribbeln und herzklopfen...man meistert probleme gemeinsam und erlebt soviele schöne/weniger schöne dinge zusammen...es gibt soviele sachen die einen verbinden...o ja, LIEBE ist wirklich das schönste und wichtigste im leben!!!!!!! :heart: :D

lorenc ukgjini
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1489
Registriert: Fr, 27. Mai 2005, 21:12

Sa, 01. Apr 2006, 11:35

:roll: :roll: :roll: :roll:

Sehr Albanisch


:roll: :roll: :roll: :roll:

Revolut
Member
Beiträge: 50
Registriert: Do, 16. Mär 2006, 19:44

Sa, 01. Apr 2006, 11:59

@absolut


DIE LIEBE GIBTS WAHRHAFTIG........die Liebe is mehr als sie zu schein seint, Liebe in der FAmilie und in der Partnerschaft is sehr wichtig für einen Menschen.

Ich mag dich, haste coole Beiträge und triffst gute Themen, bisschen schwer verdauliche aber offene und direkte, haste viel mut, viele getrauen sich gar nicht solche Fragen zu stellen......man kann sagen dass du eine Bereicherung bist.... :lol:

Benutzeravatar
Valon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1179
Registriert: Fr, 17. Jun 2005, 20:52

Sa, 01. Apr 2006, 12:43

Liebe exsistiert 100%.
Obwohl ich die Frage schon komisch finde,
denke ich das die Liebe schon vorhanden ist.
Ich persönlich kenne Liebe und sehr große Liebe
für meine Familie für sie würde ich mein Leben opfern.
Meine Eltern und Geschwister sind die Liebe.
If you love something let it go, if it comes back to you it is yours. If it doesn't, it never was...

*dashuria*
Member
Beiträge: 31
Registriert: So, 05. Mär 2006, 10:56

Sa, 01. Apr 2006, 12:50

Sehr Albanisch???? was meinst du damit@lorenc ukgjini :roll:

[/u]

Revolut
Member
Beiträge: 50
Registriert: Do, 16. Mär 2006, 19:44

Sa, 01. Apr 2006, 13:17

*dashuria* hat geschrieben:Sehr Albanisch???? was meinst du damit@lorenc ukgjini :roll:

[/u]

es muss: Kennt ihr die "ALbanische" LIebe heissen, dan is er zufrieden :lol: (nur joke, nicht gleich all zu ernst nehmen.

*dashuria*
Member
Beiträge: 31
Registriert: So, 05. Mär 2006, 10:56

Sa, 01. Apr 2006, 13:19

der junge denkt er ist der klügste aber checken tut man nicht was er meint...keine ahnung ich weiss es immer noch nicht... :?:

Zurück zu „Liebe & Kontakte“