Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 14:42

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 11:26

Meine Aussage war gegen niemanden persönlich gerichtet. Ich finde es nur im Allgemeinen nicht gut, einem Neunzehneinhalb-Jährigen Tipps zu geben, die seine Zukunft massivst einschränken könnten.

Kreshi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 116
Registriert: Di, 07. Apr 2015, 13:02

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 11:40

Liebe Nami,

genauso kann ich sagen, das ich wenig davon halte einen fast 20 Jahre alten Mann zu bevormunden oder alles schlecht zureden.

Weg zu rennen vor Herausforderungen im Leben, ist nicht lobenswert und keine Lebenseinstellung!

In seinem Alter gilt er als erwachsener und hat das Recht frei zu wählen und wird auch als erwachsener bestraft wenn er gegen das Gesetz verstößt.

Also sollte er auch so behandelt werden.

Und wenn ich mir seine Beiträge so anschaue, sehe ich keinen naiven jungen Mann der nicht weiter denken kann als 5 Meter Fußweg. Im Gegenteil.

Tut mir leid, ich bin durch meine Arbeit so getrimmt das man den Menschen auch fördern muss, selber Entscheidungen zu treffen und auch mal Herausforderungen wahrzunehmen.

Friede, Freude, Eierkuchen .. So ist die Welt und das Leben nicht gestrickt.

Kämpfen muss man für die Freiheit sowie für die Liebe.

Junger Mann, ich wünsche dir viel Glück und das du immer deine Herausforderungen bewältigst.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 11:42

Du schreibst, als wärst du 35 und in der Midlife Crysis, come one, in deinem Alter hatte ich keine, die mir passte, sehr viel Müll dabei gewesen. Wahre Liebe findet man nicht so einfach.bin nun 24 und kann sagen : Verlier nicht den Spaß, gehe raus, lerne Leute kennen und leb dein Leben. Geh nach Thailand, mach mal was für dich. Nur gerate nicht an die Ladyboys, die sind echt schlimm :mrgreen:

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 14:42

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 11:52

Kreshi hat geschrieben:Liebe Nami,

genauso kann ich sagen, das ich wenig davon halte einen fast 20 Jahre alten Mann zu bevormunden oder alles schlecht zureden.

Weg zu rennen vor Herausforderungen im Leben, ist nicht lobenswert und keine Lebenseinstellung!

In seinem Alter gilt er als erwachsener und hat das Recht frei zu wählen und wird auch als erwachsener bestraft wenn er gegen das Gesetz verstößt.

Also sollte er auch so behandelt werden.

Und wenn ich mir seine Beiträge so anschaue, sehe ich keinen naiven jungen Mann der nicht weiter denken kann als 5 Meter Fußweg. Im Gegenteil.

Tut mir leid, ich bin durch meine Arbeit so getrimmt das man den Menschen auch fördern muss, selber Entscheidungen zu treffen und auch mal Herausforderungen wahrzunehmen.

Friede, Freude, Eierkuchen .. So ist die Welt und das Leben nicht gestrickt.

Kämpfen muss man für die Freiheit sowie für die Liebe.

Junger Mann, ich wünsche dir viel Glück und das du immer deine Herausforderungen bewältigst.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ich bevormunde nicht: Ich warne. Ich warne vor offensichtlichen Gefahren. Und das wiederum gehört zu meinem Beruf. Du siehst, wir wollen beide nur das Beste für ihn, nur haben wir verschiedene Herangehensweisen.

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 11:55

Ihr seid echt liebe Eltern ihr beide :D .. nein, aber letzendlich muss er entscheiden, wieviel Risiko er verträgt und ob er nicht zu hoch pokert.

iamnobody
Member
Beiträge: 11
Registriert: Fr, 10. Apr 2015, 11:46

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 12:53

@Kreshi

Ich danke dir.

@Nami

Ich danke auch dir für das Hinweisen auf mögliche Gefahren, die in der Tat auf mich zukommen könnten.

@Hemingway

Bei mir beginnt die Midlife Crisis etwas früher. :P

Spass beiseite, ich habe mich nur nach so einigen Bekanntschaften wirklich noch nie so verliebt, vor allem nicht über solch eine Distanz und dann noch diese Gefühle beibehalten, hätte ich mir nie gedacht.

Wahre liebe findet man nicht so einfach, darum kriege ich sie auch nur über 2000 Kilometer. :?

Habe einfach Angst, dass mir nie wieder so eine wie sie begegnet..

Benutzeravatar
Kratos
Member
Beiträge: 33
Registriert: Sa, 15. Mär 2014, 23:53

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 15:13

Hi, du bist19 1/2 Jahre alt stimmts? Sorry habe mir jetzt nicht alle Postings durchgelesen, da es doch sehr viele sind.

Also gerade in deinem Alter beginnt erst das Leben,ich weiß das viele Albaner recht früh heiraten und eine Familie gründen... Und es später dan bereuen.... Man sollte sich in dem Punkt aus meiner Sicht wirklich viel Zeit lassen, eine vernünftige Ausbildung machen etc.... Später merkt man erst, wenn man nur die Realschule gemacht hat... ;(

Was den Kontakt zu deiner Ex betrifft , ich finde, sie persönlich kann am wenigsten dafür, denn wir können leider nicht bestimmen, wo und bei welcher Familie auf die Welt kommt....klar wünscht man sich "normale" Schwiegereltern, aber das klappt nicht immer.... Der eine Vater ist Alkoholiker, die Mutter kümmert sich nicht um die Kinder etc...hast auch bei anderen Nationen....

Wichtig ist,ihr zwei müsst zusammen halten und euch lieben,vertrauen und durch dick und dünn alles gemeinsam meistern...dann kann man alle Probleme meistern....schließlich wird sie mit dir ihr leben verbringen und nicht mit ihrem Vater.... Man muss am Anfang stark bleiben... :-))

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 14:42

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 16:16

Kratos hat geschrieben:Hi, du bist19 1/2 Jahre alt stimmts? Sorry habe mir jetzt nicht alle Postings durchgelesen, da es doch sehr viele sind.

Also gerade in deinem Alter beginnt erst das Leben,ich weiß das viele Albaner recht früh heiraten und eine Familie gründen... Und es später dan bereuen.... Man sollte sich in dem Punkt aus meiner Sicht wirklich viel Zeit lassen, eine vernünftige Ausbildung machen etc.... Später merkt man erst, wenn man nur die Realschule gemacht hat... ;(

Was den Kontakt zu deiner Ex betrifft , ich finde, sie persönlich kann am wenigsten dafür, denn wir können leider nicht bestimmen, wo und bei welcher Familie auf die Welt kommt....klar wünscht man sich "normale" Schwiegereltern, aber das klappt nicht immer.... Der eine Vater ist Alkoholiker, die Mutter kümmert sich nicht um die Kinder etc...hast auch bei anderen Nationen....

Wichtig ist,ihr zwei müsst zusammen halten und euch lieben,vertrauen und durch dick und dünn alles gemeinsam meistern...dann kann man alle Probleme meistern....schließlich wird sie mit dir ihr leben verbringen und nicht mit ihrem Vater.... Man muss am Anfang stark bleiben... :-))
Ich bin 21 Jahre alt und würde NIEMALS so eine Bürde auf mich nehmen, auch wenn noch so viele mir sagen, dass es sich lohnen könnte (Konjunktiv II!). Auch ich bin für mein Alter nicht unreif und verstehe nicht, wieso man sich für jemanden aufopfern soll, den man kaum kennt. Hasst mich für meine unromantische Aussage, aber wie sagt man so schön: Realisten sind Optimisten mit Erfahrung.

lluscinia
Member
Beiträge: 42
Registriert: Sa, 08. Feb 2014, 18:22

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 16:45

Hemingway hat geschrieben:Du schreibst, als wärst du 35 und in der Midlife Crysis [...]. Wahre Liebe findet man nicht so einfach.


Zuspruch meinerseits!
Jaja, ich weiss: Das Alter sagt nichts über die geistliche Reife aus, bla bla ...aber Junge, du bist 19!
GENIESS das Leben!

Genauso wie Nami bin ich mit meinen 21 Jahren wenig bereit, für ein Wunschdenken meine Freiheit aufzugeben.
Beim Thema Partnerschaft/Liebe ist für mich jeder Zweifel einer zuviel.
Në gjuhën e nënës kerkoj gëzimin - Zoti më mësoi me fenë ë zemrës ta dua njeriun

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4386
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 21:27

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 17:30

Ich gebe euch da vollkommen Recht und finde auch es ist viel zu früh in dem Alter um schon an die Midlifecrisis 8) oder Heirat und Kinder zu denken. Das Leben geniessen, Reisen unternehmen, Weiterbildung usw. Auslandssprachaufenthalt usw. das würde ich zB für meine Kinder in dem Alter wünschen.
Aber trotzdem möchte ich auch mit auf den Weg geben, dass es viele liebe albanische Mädchen gibt, mit super Familien und dass man, wenn man vor einer schwierigen Situtaion in einer Beziehung steht, sich zusammen Gedanken machen sollte, wie und ob überhaupt weiter.

Kreshi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 116
Registriert: Di, 07. Apr 2015, 13:02

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 20:14

lluscinia hat geschrieben:
Hemingway hat geschrieben:
Genauso wie Nami bin ich mit meinen 21 Jahren wenig bereit, für ein Wunschdenken meine Freiheit aufzugeben.
Beim Thema Partnerschaft/Liebe ist für mich jeder Zweifel einer zuviel.
Oh je, der Junge möchte eine Beziehung aufbauen keiner hat erwähnt das er sofort heiratet, Kinder bekommt und in den Keller gesperrt wird wo er das Licht nur mit Wohlwollen seiner Frau sieht.

Ich verstehe euch ja alle ganz gut, mit meinen 28 Jahren bin ich da vielleicht etwas reifer und denke anders.

Aber Leute auch in einer Beziehung / Ehe kann man Reisen, was unternehmen und auch schulischen / beruflichen Erfolg haben.

Die Zeiten sind vorbei wo man heiratet und 3 Kinder hat in den ersten 3 Jahren.

Und jeder Zweifel zuviel???? Was meinst du den genau damit, dass der Mann perfekt sein muss Bild?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mi, 15. Apr 2015, 20:36

Hey kreshi, du hast Namis Beitrag als meinen Beitrag bei deinem Zitat wohl versehentlich umbenannt.

Naja letzendlich wären mir 2000km echt zu viel..

iamnobody
Member
Beiträge: 11
Registriert: Fr, 10. Apr 2015, 11:46

Re: Fernbeziehung

Do, 16. Apr 2015, 8:46

@Kratos

Korrekt, 19 1/2 :P

Naja wo das Leben wirklich beginnt ist Nebensache, es geht hier nicht darum, dass ich keinen Spass haben konnte, oder diesen weiterhin nicht haben kann.. Auch nicht darum, dass ich hier die Verantwortung für jemanden übernehme..

Ich will ja auch nicht früh heiraten und auch nicht mit 21 das erste Kind kriegen, da bin ich nicht der Typ für. Ich will mir zwar Zeit lassen (steht aber ein wenig im Widerspruch zu der Aussage, dass alles einfacher wäre, wenn ihre Familie es wüsste). Meine Ausbildung war nicht wirklich schlecht (Sekundarschule, Kaufmännische Lehre absolviert)

Was ihre Familie betrifft: Ich muss wirklich nicht unbedingt mit der Familie gut auskommen, will also nicht unbedingt "normale" Schwiegereltern, mir geht es in erster Linie eigentlich bloss um den Vater, der durch sein Verhalten unsere Treffen zunichte macht und ihr eventuell, so krank wie er scheint, wahrscheinlich selbst nach einer gewissen Zeit mir ihr zusammen den Kontakt verbieten würde (oder mich eventuell suchen? Der ist gaaaar nicht weit von mir weg, das sind nur ein paar Kilometer..)

Aber ja, wir müssten eigentlich zusammenhalten..

@Nami

Naja, diese Bürde hätte ich auch von Anfang an nicht auf mich genommen, wenn ich gewusst hätte, wie ihre Familie ist..

@Estra

Ich würde gerne die Beziehung aufrechthalten, Kinder mag ich momentan sowieso nicht (Kinderphobie? :mrgreen: ).



Ich würde gerne mit ihr reden, weiss aber nicht einmal wo ich anfangen soll.. Ich werde wieder das gleiche hören:

"Ich wusste bis vor einigen Monaten nicht, dass ich so einen schlimmen Vater habe" (da grade aus dem Knast)
"Zusammen müssten wir das schaffen, wir müssen zusammenhalten"
"Nur einige Zeit Schmerzen für etwas, das sich lohnen würde"
"Wir haben uns beide"
"Warum sagst du mir, dass du mich über alles liebst, wenn du mich für etwas verlässt wofür ich keine Schuld tragen kann"
"Ich würd lieber durch die schlechte Zeit mit dir als durch die gute Zeit mit jemand anderem, wieso ist das bei dir nicht so"
"Die Zukunft würdest du mit mir verbringen, meinen Vater müsstest du nicht mal sehen"

Und irgendwie hat sie ja recht.. :|

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Do, 16. Apr 2015, 14:52

Ja, was möchtest du? Geh tief in dich rein. Brauchst du Nervenkitzel oder Sicherheit? Ist dir das nicht zu weit mit der Entfernung? Willst du alles aufopfern? Zeit, Geld, Sicherheit? Kannst du auch den Belastungen standhalten, falls es doch schwierig wird? Nur du weißt die Antwort darauf und es ist nicht schlimm, wenn du sagst: Ne solche Schwiegereltern brauche ich nicht.

Ich kenne da ein Fall, Vater kriminell, Brüder kriminell, er musste in ihre Stadt ziehen und den Schwiegervater gehorchen. Er hatte ihn fest an den Eiern bis er dann sich trennte..

Ich kenne aber einen anderen Fall, da war der Vater geistig krank und hat sich eh nicht um die Familie geschert, auch wegen allem Möglichen Dingen im Knast gesessen. Das Pärchen ist dann irgendwann wegen den Druck in einer anderen Stadt gezogen. Der Vater hatte dann wieder Alkoholprobleme und die haben nie wieder Kontakt aufgenommen.

Es kann so oder so kommen, aber nur du musst selber entscheiden, die Entscheidung kann dir keiner abnehmen und keines der Wege ist eine charakterschwäche. Aiii.. denk jetzt nicht , dass du niemanden finden kannst. Das ist ein typischer Gedanke. Aber lass dir Zeit egal was du tust

iamnobody
Member
Beiträge: 11
Registriert: Fr, 10. Apr 2015, 11:46

Re: Fernbeziehung

Do, 16. Apr 2015, 15:54

Ich weiss nicht mal, was ich genau will.. Ich werde mir noch ein paar Tage Zeit lassen und sie dann entweder darauf ansprechen oder es endgültig lassen..

Danke für eure Antworten, Leute, ihr seid prima.

Shqipja1
Member
Beiträge: 24
Registriert: Do, 02. Apr 2015, 17:33

Re: Fernbeziehung

Do, 16. Apr 2015, 17:49

Kreshi hat geschrieben:Glaub mir, auch mit einer Frau die in einer normalen und liberalen Familie aufgewachsen ist, kann es "nach hinten losgehen".

Auch der nette Schwager,kann zum Arschl....werden sowie die nette Schwägerin zu einer Furie!

Es gibt keine Garantie in der Liebe, wird es auch nicht geben.




Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Da gebe ich dir Recht. Man kann nicht wirklich an der Familie deines Gegenübers festmachen, ob diese Person die richtige oder falsche ist.
Leider Gottes muss man es versuchen, und hoffen dass es klappt.

Ich musste leider schlechte Erfahrungen machen. Habe eine netten, jungen, klugen Albaner kennengelernt, der studierte.
Wir haben uns auf Anhieb verstanden, er war zuvorkommend, freundlich zu meiner Familie. Seine Familie war eine Arbeiterfamilie, seine Brüder und Schwestern studierten. Sie hatten sich mühevoll ein eigenes Haus gebaut, was wunderschön war.

Jedoch veränderte er sich nach einigen Monaten. Beleidigte meine Eltern und respektierte mich nicht mehr, weil er plötzlich Probleme im Studium hatte und mir die Schuld dafür ließ. Auch die Mutter änderte sich, sagte mir verletzende Dinge, sodass sie mich verjagten.

Ich hielt es nicht mehr aus. So stellte sich heraus, diese Familie sah für Außenstehende perfekt aus, aber war ziemlich kaputt. Von psychischen Problemen bis Arbeitssucht und dadurch schätzten sie sich nicht mal Gegenseitig und mich als 'Neue' in der Familie sowieso nicht. Als alles vorbei war, waren sie noch unverschämter zu mir und meiner Familie...

Ich habe auch die Hoffnung verloren. Dieser Mann und seine Familie 'ma kan ba bajat burrin', wie die Albaner zu sagen pflegen.

Meine Mutter meint, ich solle einen aus Kosovo heiraten, aber ich möchte niemanden heiraten, den ich nicht liebe.
Und hier scheinen die Albaner total verändert zu sein. Von jetzt auf gleich sich so zu verändern, zeugt nicht von albanischer Kultur, sie haben sich eingedeutscht.

Ich vertreibe mir meine Zeit mit dem Studium und habe das Ziel Karriere zu machen, weil ich einmal enttäuscht und verletzt wurde und diesmal stark werden möchte um gegen diese Gefühle eine Familie gründen zu wollen anzukämpfen...

Denn das wird es wahrscheinlich eh nicht geben.

Shqipja1
Member
Beiträge: 24
Registriert: Do, 02. Apr 2015, 17:33

Re: Fernbeziehung

Do, 16. Apr 2015, 17:56

Nami hat geschrieben:
Kratos hat geschrieben:Realisten sind Optimisten mit Erfahrung.

Auf den Punkt gebracht. (y)

iamnobody
Member
Beiträge: 11
Registriert: Fr, 10. Apr 2015, 11:46

Re: Fernbeziehung

Fr, 17. Apr 2015, 8:31

Shqipja1 hat geschrieben:
Da gebe ich dir Recht. Man kann nicht wirklich an der Familie deines Gegenübers festmachen, ob diese Person die richtige oder falsche ist.
Leider Gottes muss man es versuchen, und hoffen dass es klappt.

Ich musste leider schlechte Erfahrungen machen. Habe eine netten, jungen, klugen Albaner kennengelernt, der studierte.
Wir haben uns auf Anhieb verstanden, er war zuvorkommend, freundlich zu meiner Familie. Seine Familie war eine Arbeiterfamilie, seine Brüder und Schwestern studierten. Sie hatten sich mühevoll ein eigenes Haus gebaut, was wunderschön war.

Jedoch veränderte er sich nach einigen Monaten. Beleidigte meine Eltern und respektierte mich nicht mehr, weil er plötzlich Probleme im Studium hatte und mir die Schuld dafür ließ. Auch die Mutter änderte sich, sagte mir verletzende Dinge, sodass sie mich verjagten.

Ich hielt es nicht mehr aus. So stellte sich heraus, diese Familie sah für Außenstehende perfekt aus, aber war ziemlich kaputt. Von psychischen Problemen bis Arbeitssucht und dadurch schätzten sie sich nicht mal Gegenseitig und mich als 'Neue' in der Familie sowieso nicht. Als alles vorbei war, waren sie noch unverschämter zu mir und meiner Familie...

Ich habe auch die Hoffnung verloren. Dieser Mann und seine Familie 'ma kan ba bajat burrin', wie die Albaner zu sagen pflegen.

Meine Mutter meint, ich solle einen aus Kosovo heiraten, aber ich möchte niemanden heiraten, den ich nicht liebe.
Und hier scheinen die Albaner total verändert zu sein. Von jetzt auf gleich sich so zu verändern, zeugt nicht von albanischer Kultur, sie haben sich eingedeutscht.

Ich vertreibe mir meine Zeit mit dem Studium und habe das Ziel Karriere zu machen, weil ich einmal enttäuscht und verletzt wurde und diesmal stark werden möchte um gegen diese Gefühle eine Familie gründen zu wollen anzukämpfen...

Denn das wird es wahrscheinlich eh nicht geben.
Ohje, das klingt ja schrecklich.. Tut mir leid für dich. War dieses Erlebnis der Ursprung deines Threads wo du jemanden gebraucht hast, um zu reden?

Das ist echt sehr schade, wenn sich ein Mensch, den man liebt, plötzlich so stark verändert und man einfach nichts dagegen unternehmen kann. Was meinte er denn, wenn du ihn zur Rede gestellt hast? Versteh das auch nicht, wie man einem anderen die Schuld für Probleme im Studium geben kann.. War das die alte Leier im Sinne von "wegen dir kann ich mich nicht darauf konzentrieren"? Wie lange habt ihr euch gekannt? Wann habt ihr euch den Familien vorgestellt? Fragen sind nur aus Neugier, musst sie nicht beantworten.

Such dir einen aus der Schweiz, wir sind hier nicht "eingeschweizert" :mrgreen: :mrgreen:

Spass beiseite.. Ich hoffe doch, dass du stark bleibst. Gegen die Gefühle eine Familie gründen zu wollen musst du doch nicht ankämpfen, aber dass du jetzt eine Auszeit einlegst wird dir bestimmt helfen, dich emotional zu stärken.

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Fernbeziehung

Sa, 18. Apr 2015, 19:28

Ein Mann der nur die einfachen Wege geht, wird arm an Erfahrungen sterben.

Du hast dieser jungen Frau keine Chance gegeben, um aus ihrem Umfeld auszubrechen.

Mann muss nicht mutig sein, um an was fest zu halten, woran man glaubt. Doch dir fehlt wohl beides.

Wohl besser für das Mädel, denn sie scheint jemanden zu brauchen, der weiss was er will.
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Shqipja1
Member
Beiträge: 24
Registriert: Do, 02. Apr 2015, 17:33

Re: Fernbeziehung

Sa, 18. Apr 2015, 19:36

Strellci i Vertet hat geschrieben:
Wohl besser für das Mädel, denn sie scheint jemanden zu brauchen, der weiss was er will.
Jede Frau braucht einen Mann, der weiß was er will.

Zurück zu „Liebe & Kontakte“