Shqipja1
Member
Beiträge: 24
Registriert: Do, 02. Apr 2015, 17:33

albanische Ehepaare

Do, 02. Apr 2015, 17:52

Hallo ihr Lieben,

ich würde gerne wissen welche Erfahrungen ihr mit albanischen Ehepaaren habt.
Ich finde, dass sich Scheidungen in der heutigen Zeit so dermaßen häufen.
Selten ein Paar, das ich kenne, schafft es ein halbes Jahr miteinander zu leben und schon ist es vorbei.
Es ist einfach nur traurig, was aus unserer Kultur geworden ist. 'Besa' (Versprechen) werden missbraucht, Vertrauen ebenso und von Respekt kann fast gar nicht mehr die Rede sein. Die heutigen Männer, schieben den Frauen die Schuld. Aber ihre eigenen Fehler sehen sie überhaupt nicht, auf die Eltern hört keiner mehr.

Eine K A T A S T R O P H E.

Ich sorge mich um die albanische Kultur und darum, ob wir jemals glücklich werden mit DEM Partner an der Seite.
Und dass man(n) Frauen einfach verlässt, nachdem man sie 'benutzt' hat, ist auch so ne Sache. Teilweise glaube ich, dass einige Albaner nur deswegen heiraten.
Um einfach eine Frau zu haben, die die Bedürfnisse stillt. Und urplötzlich merken sie, dass es doch keinen Spaß macht verheiratet zu sein.
Und Tschüss mit der Ehefrau, was SIE dann daraus macht, ist für unsere lieben Landsmänner nebensächlich.


Ich möchte niemanden angreifen und keineswegs behaupten, dass alle so sind.

Freue mich auf Meinungen.

Liebe Grüße
Shqipja

Kreshi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 116
Registriert: Di, 07. Apr 2015, 13:02

Re: albanische Ehepaare

Di, 07. Apr 2015, 13:53

Pershendetje Shqipe,

leider muss ich dir Recht geben.
Jedoch sehe ich das größte Problem darin, dass sich die Leute einfach das Versprechen geben ohne sich wirklich zu kennen.

Man sollte sich einfach Zeit nehmen und auch mal den Menschen wirklich kennenlernen, in paar Monaten schafft man das nicht!

Jedoch genügt das vielen unser Landsleute, so werden Ehen geschlossen nach paar Monaten Beziehungen oder noch extremer nachdem man denjenigen / diejenige nur paar Mal gesehen hat!

Außerdem finde ich müssen die Eltern, ihre Kinder auf diesem wichtigen Schritt vorbereiten. Die Zeiten haben sich geändert als die Frau vor dem Herd stand und sich um Dutzende Kinder gekümmert haben.

Jedoch sehen viele Kinder wie die eigenen Eltern miteinander umgehen und wenn die Mutter halt eine fleißige - fürsorgliche die sich um wirklich alles kümmert erwartet das der Sohn auch von der zukünftigen Braut.

Das der junge Mann jedoch nicht realisiert, dass die neue Angetraute keine Lust hat ihm jeden Morgen die Socken anzuziehen das vergessen viele. Sowie auch das die Frau vielleicht berufstätig ist und somit genug Arbeit hat und nicht permanent die Wohnung mit dem Staubsauger hoch und runter reinigt, dabei noch ein 10- Gänge Menü auf den Tisch zaubert.

Auf der anderen Seite, bekommen viele junge Leute das "mir doch egal - Prinzip".

Nachdem ersten kleinen Streit, wird gleich hoch eskaliert. Alles wird wieder und Wiese durch gekaut, anstatt nach einer Lösung für das Problem zu suchen.

Manche Frauen auch übertreiben meiner Meinung auch extrem mit dem was sie sich in einer Ehe vorstellen. Nicht alles ist "Friede, Freude, Eierkuchen". Das Leben ist eine Herausforderung und kein Mitternachtstraum .

Wacht auf ihr Menschen!
Das Leben ist härter als jeder Hollywood Film!




Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Shqipja1
Member
Beiträge: 24
Registriert: Do, 02. Apr 2015, 17:33

Re: albanische Ehepaare

Di, 07. Apr 2015, 14:28

leider wahr.

Ich denke auch, dass man heute nur eine Chance haben kann, wenn man den Partner schon lange kennt und liebt.
Ansonsten wird man schnell ausgewechselt.

Früher gab es auch Probleme. Aber da wurden sie gelöst vom Familienoberhaupt, dem Vater des Sohnes. Nicht vom Sohn selbst. Heute führt das kleinste Problem zur Scheidung.

Kreshi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 116
Registriert: Di, 07. Apr 2015, 13:02

Re: albanische Ehepaare

Di, 07. Apr 2015, 14:58

Joa, wir übernehmen einfach zu viel von der deutschen "ist mir doch egal - Prinzip" anstatt einfach mal an der Familie festzuhalten und bei Streitigkeiten auch mal an die Kinder / Familie und noch viel wichtiger an sich selbst zu denken.

Ist es sinnvoll oder erstrebenswert alles auf die leichte Schulter zu nehmen, zu reden ohne nachzudenken.

Ich finde man sollte als Mann und Frau einfach mal auch daran denken das man mit seinem Verhalten und seinen Taten ein positives oder negatives Vorbild für die Kinder , Familienangehörigen oder Geschwister ist.

Wir Albaner sind halt sehr Familien gebunden und fühlen uns dort besonders wohl.

Wer seinen Spaß haben will, soll diesen doch ausleben ohne die Ehe in den Dreck zu ziehen.

Grüße



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

armando
Member
Beiträge: 20
Registriert: Mi, 15. Jan 2014, 14:54

Re: albanische Ehepaare

Sa, 13. Jun 2015, 15:38

Schönen guten Tag,

ich sehe die Situation jetzt ehrlich gesagt noch nicht ganz so drastisch wie du, aber es ist mehrheitlich sicher richtig, dass die Worte der Eltern und der Wert einer Ehe zunehmend an Bedeutung verlieren. Ob das jetzt einfach nur am Laufe der Zeit liegt und es auch einmal in die andere Richtung gehen kann, wage ich jetzt nicht abzuschätzen.

Allerdings kenne ich auch albanische Ehepaare, die wirklich hart für ihre Beziehung gekämpft haben. Ein sehr guter Kumpel von mir hatte sogar bei http://coaching-psychologe.ch ein Beziehungs Coaching in Anspruch genommen, weil er eine zeitlang mit den Gedanken spielte, dass er beziehungsunfähig wäre.

Die Krise haben sie nun überwunden und sie sind mittlerweile seit 9 Jahren glücklich mit Trauschein.

Zurück zu „Liebe & Kontakte“