annabanana
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 03. Aug 2020, 0:21

Kosovo-albanische Eltern akzeptieren mich nicht

Mo, 03. Aug 2020, 0:37

Hallo erstmal :)
Es fühlt sich ein wenig merkwürdig an in ein Forum zu schreiben aber ich tue es, weil ich wirklich ratlos bin und hoffe hier Lösungswege zu finden.

Ich bin mit meinem Freund seit 10 Monaten zusammen. Er wohnt seit etwas mehr als einem Jahr mit seinem Bruder in Deutschland, seine Eltern wohnen im Kosovo. Sein Bruder, der älter ist als mein Freund, hat sich für den traditionellen Weg entschieden und schnell ein kosovarisches Mädchen geheiratet dass quasi sofort schwanger war. Mein Freund hat sich in mich verliebt - deutsche, Studentin, 4 Jahre älter als er. Seinen Eltern hatte er noch nichts von mir erzählt. Das wollte er erst tun, wenn wir sicher sind, auch unser Leben miteinander verbringen zu wollen. Und nach 10 Monaten hielt ich das noch für ein wenig vorschnell. Ich will an dieser Stelle einmal betonen, dass ich in keinster Weise an der Liebe meines Freundes mir gegenüber zweifle.

Gestern kam es zu einem Streit zwischen den Brüdern, woraufhin der Bruder meines Freundes den Eltern von mir berichtete. Die drohten meinem Freund damit, ihn zu verstoßen und dass er nie wieder in den Kosovo kommen dürfte wenn er sich nicht sofort von mir trennt. Er ist vollkommen verzweifelt, nur am weinen ( habe ihn zuvor noch nie weinen sehen) und sieht die Situation als aussichtslos an. Ich fühle mich vollkommen machtlos. Ich kann eigentlich sehr gut mit Eltern, aber ein Kennenlernen ist ja unmöglich, da sie im Kosovo sind und mich sicherlich keinen Schritt in ihr Haus lassen würden.

In mir herrscht Wut, Verzweiflung und Trauer. Ich bin glaube ich ein ganz guter Mensch und es fühlt sich so unfair an nicht mal eine Chance zu bekommen. Muss man wirklich die Flinte ins Korn werfen oder gibt es Hoffnung ?
Ich will ja auch nicht von meinem Freund verlangen sich gegen die Familie zu stellen, gerade da ich weiß wie wichtig sie ihm ist.

Ich bin für jeden Rat sehr dankbar !

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4386
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Kosovo-albanische Eltern akzeptieren mich nicht

Mo, 03. Aug 2020, 16:28

Hallo

hm wie immer schwer zu sagen, da wir die Familie nicht kennen. Aber so ganz allgemein und aus Erfahrung im Umfeld , würde ich sagen, Hoffnung gibt es schon. Aber ich appeliere an deine, eure Geduld, auch die von deinem Freund. Für die Familie ist es zuerst immer sehr erschreckend, angstmachend, wenn sich das Kind für einen Partner einer anderen Ethnie entscheidet. Im ersten Moment fallen das viele unschöne harte Worte. Aber erfahrungsgemäss ist das vorallem auch aus Ängsten heraus, sie wollen für das Kind das Beste und das ist halt für viele immer noch ein Partner aus der gleichen Kultur.
Natürlich ist es unfair da sie dich ja nicht kennen, du kannst so gar nicht reagieren oder etwas anders machen, da du ja nichts falsch gemacht hast, sondern nur die flasche Herkunft hast. Aber es hilft wahrscheinlich, wenn sie sehen können, dass der Sohn glücklich mit dir ist, dass es ihm gut geht, dass du dich für die Kultur und Sprache interessierst usw. Es braucht Zeit, viel Zeit, darum bitte ich euch Geduld zu haben und über vieles hinwegzusehen, wenn auch nicht so schöne Diskussionen stattfinden, damit am Ende alles gut werden kann.
Falls du dir das vorstellen kannst, sehr viel Kompromisse einzugehen und viel Verständnis zu haben, kann es euch gelingen.
Grüsse und alles Gute

annabanana
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 03. Aug 2020, 0:21

Re: Kosovo-albanische Eltern akzeptieren mich nicht

Mi, 05. Aug 2020, 12:20

Hallo @estra,
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das Problem ist leider, dass die Eltern einen wahnsinnigen Druck ausüben und mein Freund diesem Druck leider nicht standhält. Seitens der Eltern kommen solche Sätze wie: Wir werden aufgrund von dem Stress den du uns machst sterben und du bist daran Schuld. Er will akzeptieren was die Eltern sagen. Es geht ihm auch hundeelend.
Ich wünsche mir nichts mehr als dass er für uns kämpft und ein wenig shpresa schöpft. Aber ich alleine kann wenig ausrichten. Oder?

Liebe Grüße

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4386
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Kosovo-albanische Eltern akzeptieren mich nicht

Mi, 05. Aug 2020, 12:36

hallo
ja leider das sind so Standartsprüche, wegen dir geht es uns gesundheitlich schlecht, wenn ich krank werde, Herzinfarkt bekomme bist du schuld.
Du bist nicht mehr unser Kind, du hast hier nichts mehr verloren usw. Es ist psychische Misshandlung, aber und jetzt kommt etwas was vielleicht nicht alle so sehen, ich denke es ist meistens theoretisch gut gemeint. Sie wollen so verhindern dass das Kind sich in ihren Augen ins Unglück stürzt. Und auch sehr viel Überforderung mit der Situation, grosse Ängste usw. darum bitte ich immer um viel Geduld für alle.
Du kannst vielleicht versuchen deinem Freund zu erklären dass die Eltern es nicht so meinen, dass sie ihn beschützen wollen, dass das ein Stück weit viele Eltern tun, zB, auch hier bei der Berufswahl, bei der Partnerwahl usw. Die Eltern denken sie wissen es besser, das sie mehr Lebenserfahrung haben und es darum viel Zeit und Geduld braucht ihnen zu zeigen, dass es gut ist, dass ihr glücklich seid, dass er sie deswegen nicht weniger besucht, weniger liebt, weniger schätzt usw.

Albi2
Member
Beiträge: 9
Registriert: Fr, 18. Sep 2020, 11:29

Re: Kosovo-albanische Eltern akzeptieren mich nicht

Fr, 18. Sep 2020, 17:32

Hallo @annabanana,
ich bin etwas spät dran, aber vielleicht kannst du ja doch etwas mit meiner Antwort anfangen. Ich kann @estra zustimmen: wir kennen die Familie nicht, weshalb es sehr schwierig sein kann diese Situation aus der Ferne zu beurteilen.

Es gibts ja eigentlich nur zwei Möglichkeiten:
1) Dein Freund steht weiterhin zu dir und seine Eltern kommen früher oder später damit zu recht und akzeptieren, dass ihr Sohn mit keiner Albanerin liiert ist. Vielleicht werden die Eltern eure Beziehung und deine Person eines Tages annehmen (wenn sie merken, dass es deinem Freund wichtig ist). Vielleicht werden sie aber auf Distanz bleiben und dich nur tolerieren. Da musst du wissen, ob das auf Dauer nicht zu belastend sein könnte für deinen Freund, eure Beziehung und natürlich auch für dich.

2) Dein Freund knickt ein und ihr trennt euch.
Ich denke, dass man den Druck (der von der Familie ausgehen kann) nicht unterschätzen sollte. Im schlimmsten Fall wird er offen vor die Wahl gestellt: du oder die Familie. Häufig geben die Betroffenen dem enormen Druck nach, entscheiden sich für ihre Familie und beenden die Beziehung, was für die beiden Partner natürlich sehr hart ist. Aus meinem Bekanntenkreis traf diese Möglichkeit leider häufiger ein als die Erste.

Ich hoffe das es bei euch beiden gut ausgegangen ist und dass die Familie dir eine Chance gibt!

annabanana
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 03. Aug 2020, 0:21

Re: Kosovo-albanische Eltern akzeptieren mich nicht

Do, 29. Okt 2020, 16:39

Hallo @albi2 , Hallo @estra,

erstmal vielen Dank für die Antworten und die Mühe, die ihr euch gebt.
Der Horror geht jetzt schon seit 3 Monaten. Es ist immer wieder der gleiche Kreis : der Bruder lässt uns beschatten , berichtet den Eltern davon, die Eltern drohen ihm, er trennt sich, wir haben keinen Kontakt, wir halten es nicht aus und finden wieder zueinander, die Eltern machen drohen ihm... Das ist ein Teufelskreis.

Das Problem ist, er steht ja nicht zu mir. Zwar hat er schon mehrfach versucht mit seinen Eltern zu sprechen, hat auch schon seinen Onkel überzeugt sich für mich einzusetzen, aber sobald die Eltern wieder ihre Drohungen aussprechen, knickt er sofort ein und trennt sich wieder.

Letzten Monat haben wir den Mut aufgebracht und sind zusammen in den Kosovo geflogen. Ich war in einem Hotel untergebracht. Er hatte große Angst seinen Eltern zu erzählen dass ich da bin, hat aber im Endeffekt den Mut aufgebracht. Die Eltern haben ihm daraufhin zugesagt mich kennenzulernen, allerdings solle ich im Dezember dafür nochmal wieder kommen, weil es wegen einem Besuch von der Tante nicht passte. Er hat sich total gefreut. Mir kam es schon in dem Moment ein wenig komisch vor. Wir sind also wieder nach Deutschland geflogen und direkt am nächsten Morgen rief seine Mutter an und sagte ihm, sie hätte gelogen und sie würde mich niemals treffen. Seine Reaktion? Trennung. Kontaktpause. Jetzt gerade treffen wir uns einmal wöchentlich. Die Treffen bestehen aus Küssen, Weinen und Aussichtslosigkeit.

Er plant von seinem Bruder wegzuziehen und einen neuen Job anzunehmen, meine Mutter hilft ihm dabei. Jedoch hat er nie erwähnt, dass dieser Schritt etwas mit mir zu tun hat. Meine Hoffnung ist natürlich trotzdem, dass sich die Dinge dann ändern, weil er selbstständiger und unabhängiger werden würde.
Mir sagt er, ich solle loslassen, er würde mich nicht hinhalten wollen, ich solle mich nach einem anderen Mann umschauen.

Der Mutter habe ich eine lange sehr höfliche Whatsapp geschickt, ich wurde sofort blockiert.
Ich gehe an den Umständen wirklich zu Grunde. Ich habe 10 Kilo abgenommen, kann nur noch mit Schlafmitteln schlafen, bete bei jedem Treffen dass das jetzt nicht das letzte war.

Ich weiß dass er mich liebt, ich weiß auch dass er leidet. Und gerade deshalb kann ich nicht loslassen. Könnt ihr mir irgendeinen Rat geben, wie das ganze doch noch auf ein Happy End zusteuern könnte?

Ich habe Geduld, ich habe ihm ja auch schon angeboten das Risiko einzugehen dass er sich am Ende gegen mich entscheidet. Aber das will er nicht, weil er es mir nicht antun möchte. Ich bin wirklich verzweifelt.

LG Anna

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7728
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Kosovo-albanische Eltern akzeptieren mich nicht

Do, 29. Okt 2020, 22:39

Nur so ein Gedanke, aber man könnte meinen, dass die Eltern ihren Sohn schon jemandem versprochen haben. Wenn sie sich so dagegen sträuben, scheinen sie wirklich Angst zu haben, etwas zu verlieren? Weshalb wollen sie nicht, dass du nicht vorbeikommst. Eine Tante ist bei den Albanern nie ein Grund, um einen Gast abzuweisen. Aber das «Gesicht» zu verlieren vor dem Dorf schon. Was weiss jeder im Dorf, was du nicht weisst?

Die Rolle des Bruders ist auch etwas undurchsichtig? Weshalb kämpft er gegen eure Beziehung? Ihn müsstet ihr als Verbündeten haben. Solange er den Eltern Horrorgeschichten erzählt, gibt es da kaum Hoffnung.

Sorry – einfach meine Ferndiagnose, Auch möglich, das ich komplett falsch liege.

Aber in der Regel wünschen sich die meisten Albaner in Albanien oder Kosovo, dass ihre Kinder jemanden im Ausland heiraten, damit sie dann auch ins Ausland ziehen können, dort "viel" Geld verdienen und ihnen somit das Leben erleichtern können. Dass sie für sie sorgen können, wenn sie mal alt sind. In Albanien oder Kosovo hat ja kaum jemand Aussicht auf eine gute Arbeitsstelle. Oder gibt es einen Grund, weshalb sie ihn so an sich binden wollen?
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

annabanana
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 03. Aug 2020, 0:21

Re: Kosovo-albanische Eltern akzeptieren mich nicht

Do, 29. Okt 2020, 23:09

Hallo @Lars ,
danke für deine rasche Antwort! Ich denke nicht, dass er schon jemandem versprochen wurde. Wenn, dann weiß mein Freund/EX aufjedenfall nichts davon.

Der Bruder hat das ganze ja überhaupt erst ins Rollen gebracht. Den auf unsere Seite zu ziehen erscheint mir unmöglich. Mittlerweile haben wir herausgefunden, dass der Bruder selbst mal mit einem türkischen Mädchen zusammen war, die Mutter daraufhin angeblich 3 Tage lang ins Koma gefallen ist und mit ihrem Tod drohte bis er sich trennte. Deshalb denke ich, der Bruder, der mittlerweile nach den Vorstellungen der Eltern lebt, missgönnt meinem Freund die Freiheit, da er sie selbst nicht haben konnte. Ich denke der Bruder handelt aus Neid. Getan hab ich ihm nie etwas, er kennt mich ja gar nicht.

Treibend seitens der Eltern ist die Mutter. Offiziell geht es ihr darum Traditionen zu wahren und dass das ganze Dorf über sie lästern würde, wenn ihr Sohn mit einem Mädchen liert ist, dass 4 Jahre älter ist. Ich glaube inoffiziell geht es der Frau um die Angst vor einem Kontrollverlust, also die Angst dass ich ihrem Sohn die weite Welt zeigen könnte und er sich dann nicht mehr für sie interessiert.

Aber ich schrieb ihr ja bereits, dass ich ihn niemals von seinen Traditionen abbringen wollen würde, dass es mir eine Ehre wäre wenn sie mir beibringen würde Fli zu kochen, dass ich gerne albanisch lernen würde ... es folgte die knappe Antwort: Sie können aufgrund der albanischen Traditionen nicht in einer Beziehung mit meinem Sohn sein. Wenn sie weiterhin bei ihm bleiben, wird sich alle Liebe die ich ihm gegenüber empfinde in Hass umwandeln. Und daraufhin ein Block.

Ich kann eigentlich ziemlich gut mit Eltern und weiß wie man sich verhält, aber leider bekomme ich ja nicht mal die Chance mich zu beweisen.

Seine Schwestern sind nicht gegen mich und verstehen die Mutter auch nicht, aber wenn ich das richtig verstehe haben die nicht viel zu melden. Ich weiß wirklich nicht was ich noch machen könnte...

annabanana
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 03. Aug 2020, 0:21

Re: Kosovo-albanische Eltern akzeptieren mich nicht

Di, 03. Nov 2020, 21:13

Sorry dass ich schon wieder schreibe, aber kennt ihr vielleicht jemanden bei dem es positiv gelaufen ist der mal mit ihm sprechen könnte ? Einfach um ihm ein wenig Mut zu machen? Das wäre so unglaublich lieb!

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4386
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Kosovo-albanische Eltern akzeptieren mich nicht

Fr, 13. Nov 2020, 16:32

Hallo
Es gibt mittlerweile mehr Beziehung zwischen Albanern und Nichtalbanern die akzepitert werden, also solche, bei denen die Familie so negativ reagieren.
Hier im Forum sind nur schon recht viele, verheiratet mit Kindern. Ich selber(Schweizerin, evangelisch) bin auch seit 28 Jahren mit einem Albaner aus Kosovo (moslem) verheirat. Hier noch ein sehr sympatisches Päärchen hier: https://www.youtube.com/results?search_ ... ilie+rexha

Lea23
New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: Mo, 16. Nov 2020, 13:54

Re: Kosovo-albanische Eltern akzeptieren mich nicht

Mo, 16. Nov 2020, 13:57

Ich weiß genau was ihr gerade durchmacht, es war hier genauso aber es hat Gott sei Dank ein Ende auch wenn es ein langer Kampf war.

Du kannst dich gern melden wenn du reden willst ❤

Zurück zu „Liebe & Kontakte“