GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Straßenbau in Montenegro

Fr, 19. Jul 2019, 20:44

Die 25 km lange Straße von Ulcinj zum Grenzübergang Sukobin-Muriqan mit Albanien (E851) ist nun komplett saniert und wurde vom Ministerpräsidenten Duško Marković eingeweiht. Der ehemals schmale Streckenabschnitt ist begradigt und verbreitert, hier am Brückenneubau (siehe Video) besonders gut erkennbar 42.000474,19.264368 (auf Google Maps). Der Ausbau hat 12 Millionen Euro gekostet.
https://youtu.be/GhX_O_l9iVM
www.acp.al/news/6614/Hapet-rruga-e-re-q ... in-Muriqan

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Podgorica-Tuzi

So, 24. Nov 2019, 17:01

Die Europastraße E762 von Podgorica nach Tuzi wird ausgebaut, die Arbeiten am ersten Bauabschnitt haben begonnen.
https://youtu.be/_lh9NiB1qEg

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 8846
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Straßenbau in Montenegro

Mo, 09. Dez 2019, 1:24

Montenegro überschuldet sich wegen Straßenbau in China – ob albanische Politiker daraus Lehren ziehen?

https://www.fr.de/panorama/montenegro-c ... 76788.html






Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Straßenbau in Montenegro

Fr, 27. Mär 2020, 7:10

Flug über die Baustelle der Autobahn Bar- Boljare (serbische Grenze) https://youtu.be/eg6pfie-1dM
Hier bauen die Chinesen. https://youtu.be/eg6pfie-1dM
Der erste 42 km lange Abschnitt der Autobahn von Podgorica nach Kolašin sollte im Oktober fertig werden und wird sich verzögern. Viele Bauarbeiter (hauptsächlich Chinesen) sind nach Hause gereist. 85 Prozent der Arbeiten wurden abgeschlossen, 16 Tunnel und 21 Brücken wurden gebaut.
Auf der Moračabrücke behindern starke Winde die Restarbeiten, es wird ein vier Meter hoher Windschutz gebaut https://de.wikipedia.org/wiki/Mora%C4%8Dabr%C3%BCcke https://youtu.be/ZjE6jG-1AIs

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Straße Plava-Deçan

Fr, 07. Aug 2020, 7:29

Auf seiner Wahlkampftour in Plav versprach Duško Marković, mit dem Bau der Straße nach Deçan in Kosovo in der nächsten Amtsperiode beginnen zu wollen. Dort ist ein Tunnel geplant. Wir hatten an anderer Stelle über die Aktivitäten in Kosova berichtet, wo einige Teile dieser Straße schon fertig sind, während der Nachbar bisher keine Aktivitäten gezeigt hatte. Siehe auch https://kryeministri-ks.net/en/prime-mi ... ian-lands/
In der Stadt Plava wurden einige Infrastrukturprojekte umgesetzt.
https://plavaeguciasot.com/kryeministri ... ave-decan/
https://youtu.be/y4SGenU4Ev8
http://www.gov.me/en/News/230103/PM-Mar ... -Plav.html

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Straßenbau in Montenegro

So, 16. Mai 2021, 14:24

Lars hat geschrieben:
Mo, 09. Dez 2019, 1:24
Montenegro überschuldet sich wegen Straßenbau in China – ob albanische Politiker daraus Lehren ziehen?

https://www.fr.de/panorama/montenegro-c ... 76788.html
Ein Segen, dass der Kelch chinesischer Straßenbau-Kredite haarscharf an Albanien vorbei gegangen ist.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 90712.html Der Kredit ist im Juli teilweise fällig, obwohl sich die Fertigstellung der prestigeträchtigen aber unrentablen Autobahnstrecke in MNE verzögerte. Die alte Regierung soll entsprechende Gegenmaßnahmen aufgrund der Bauverzögerung verschlafen haben. Die EU soll nun einspringen, Montenegro aus der finanziellen Schieflage zu helfen, Verhandlungen ziehen sich natürlich. Montenegro haftet China mit seinem Grund und Boden... China kann sich aus dem Staatseigentum bedienen!
https://www.vijesti.me/vijesti/ekonomij ... a-auto-put

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 8846
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Straßenbau in Montenegro

So, 16. Mai 2021, 22:48

GjergjD hat geschrieben:
So, 16. Mai 2021, 14:24
Lars hat geschrieben:
Mo, 09. Dez 2019, 1:24
Montenegro überschuldet sich wegen Straßenbau in China – ob albanische Politiker daraus Lehren ziehen?

https://www.fr.de/panorama/montenegro-c ... 76788.html
Ein Segen, dass der Kelch chinesischer Straßenbau-Kredite haarscharf an Albanien vorbei gegangen ist.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 90712.html Der Kredit ist im Juli teilweise fällig, obwohl sich die Fertigstellung der prestigeträchtigen aber unrentablen Autobahnstrecke in MNE verzögerte. Die alte Regierung soll entsprechende Gegenmaßnahmen aufgrund der Bauverzögerung verschlafen haben. Die EU soll nun einspringen, Montenegro aus der finanziellen Schieflage zu helfen, Verhandlungen ziehen sich natürlich. Montenegro haftet China mit seinem Grund und Boden... China kann sich aus dem Staatseigentum bedienen!
https://www.vijesti.me/vijesti/ekonomij ... a-auto-put
:o
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Straßenbau in Montenegro

So, 27. Jun 2021, 14:05

Lars hat geschrieben:
So, 16. Mai 2021, 22:48
GjergjD hat geschrieben:
So, 16. Mai 2021, 14:24
Lars hat geschrieben:
Mo, 09. Dez 2019, 1:24
Montenegro überschuldet sich wegen Straßenbau in China – ob albanische Politiker daraus Lehren ziehen?

https://www.fr.de/panorama/montenegro-c ... 76788.html
Ein Segen, dass der Kelch chinesischer Straßenbau-Kredite haarscharf an Albanien vorbei gegangen ist.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 90712.html Der Kredit ist im Juli teilweise fällig, obwohl sich die Fertigstellung der prestigeträchtigen aber unrentablen Autobahnstrecke in MNE verzögerte. Die alte Regierung soll entsprechende Gegenmaßnahmen aufgrund der Bauverzögerung verschlafen haben. Die EU soll nun einspringen, Montenegro aus der finanziellen Schieflage zu helfen, Verhandlungen ziehen sich natürlich. Montenegro haftet China mit seinem Grund und Boden... China kann sich aus dem Staatseigentum bedienen!
https://www.vijesti.me/vijesti/ekonomij ... a-auto-put
:o
Die Fälligkeit der ersten Rate des Kredites über 1 Milliarde Dollar steht bevor, aber eine Lösung für die Tilgung ist noch nicht in Sicht, haben albanische Medien ermittelt. Die EU hatte klar gestellt, dass es keine Hilfe für bereits abgeschlossene unwirtschaftliche Projekte gebe, wohl aber Möglichkeiten einer Umschuldung, die Details stehen aber nicht fest https://youtu.be/SGFox9XXBhw
https://www.dw.com/de/montenegro-hoch-v ... v-57777775

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Straße zum geplanten Grenzübergang im Bau

Sa, 19. Feb 2022, 15:36

Das Lokalfernsehen berichtet über den Straßenbau der Firma „Euromix“ aus Bar zum geplanten Grenzübergang Skje-Zogaj. Damit rückt die lange geforderte Straßenverbindung zwischen der Kraja und Shkodra direkt am Shkodra See näher. Der Grenzübergang wurde bereits in bilateralen Vereinbarungen verabschiedet und ist auch für Touristen sehr interessant. https://www.albanien.ch/forum/p3/viewto ... 0&#p244170
https://youtu.be/taT0eoghb8U
http://tvteuta.com/tag/skje/

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 8846
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Straße zum geplanten Grenzübergang im Bau

So, 20. Feb 2022, 12:34

GjergjD hat geschrieben:
Sa, 19. Feb 2022, 15:36
Das Lokalfernsehen berichtet über den Straßenbau der Firma „Euromix“ aus Bar zum geplanten Grenzübergang Skje-Zogaj. Damit rückt die lange geforderte Straßenverbindung zwischen der Kraja und Shkodra direkt am Shkodra See näher. Der Grenzübergang wurde bereits in bilateralen Vereinbarungen verabschiedet und ist auch für Touristen sehr interessant. https://www.albanien.ch/forum/p3/viewto ... 0&#p244170
https://youtu.be/taT0eoghb8U
http://tvteuta.com/tag/skje/
Auf montenegrinischer Seite weniger als ein Kilometer – das sollte zu schaffen sein …
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Straße zum geplanten Grenzübergang im Bau

So, 20. Feb 2022, 12:43

Lars hat geschrieben:
So, 20. Feb 2022, 12:34
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 19. Feb 2022, 15:36
Das Lokalfernsehen berichtet über den Straßenbau der Firma „Euromix“ aus Bar zum geplanten Grenzübergang Skje-Zogaj. Damit rückt die lange geforderte Straßenverbindung zwischen der Kraja und Shkodra direkt am Shkodra See näher. Der Grenzübergang wurde bereits in bilateralen Vereinbarungen verabschiedet und ist auch für Touristen sehr interessant. https://www.albanien.ch/forum/p3/viewto ... 0&#p244170
https://youtu.be/taT0eoghb8U
http://tvteuta.com/tag/skje/
Auf montenegrinischer Seite weniger als ein Kilometer – das sollte zu schaffen sein …
Aber die Straße nach Ostros im Hinterland ist einspurig und müsste dann auch erweitert werden. Also den Grenzübergang halte ich nur für Fußgänger, Radfahrer und PKW für denkbar.

rob
Member
Beiträge: 67
Registriert: Mi, 30. Mai 2007, 17:05

Re: Straßenbau in Montenegro

So, 12. Jun 2022, 18:23

Kolasin - Berane: Weiß jemand was über den Zustand dieser Verbindung? Irgendwo hab ich vor einiger Zeit etwas über Schwierigkeiten beim Bau des Klisura-Tunnels gelesen; ansonsten sollte aber auch die alte Verbindung über das Skigebiet möglich sein, wenn man für Outdoor - Abenteuer das entsprechende Fahrzeug zur Verfügung hat.
Bin für jeden Hinweis dankbar - Robert

Ueli
Member
Beiträge: 90
Registriert: Mi, 19. Feb 2014, 16:17

Re: Straßenbau in Montenegro

So, 12. Jun 2022, 20:20

Der Tunnel ist noch nicht fertig. Ich empfehle die M9. Wie weit die Straße über das Skigebiet befahrbar ist, weiß ich nicht.

rob
Member
Beiträge: 67
Registriert: Mi, 30. Mai 2007, 17:05

Re: Straßenbau in Montenegro

Sa, 06. Aug 2022, 10:40

zur Aktualisierung:
1. das Skigebiet Kolasin, sowohl 'Kolasin 1600' als auch 'Kolasin 1450' schaut jetzt im Sommer katastrophal aus, wie man auf die Idee kommen könnte, dort zu wandern, bleibt mir völlig verborgen (Streetview aus 2018 spiegelt da ein vollkommen geschöntes Bild dar!).
2. die Verbindung über Vrnjak/Raskrsnica hinüber Richtung Berane ist befahrbar, allerdings nur für Hartgesottene - mit normalen PKW würde ich das keineswegs empfehlen
3. wie weit die verwüstete Landschaft mit dem Tunnelbau zusammenhängt oder ob da in Brutalmanier an Pistenplanierungen gearbeitet wird, hab ich in der Kürze der Zeit nicht erkennen können - und war außerdem froh, die Gegend so schnell wie möglich wieder verlassen zu können

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Straße zum geplanten Grenzübergang im Bau

Mi, 07. Sep 2022, 19:45

GjergjD hat geschrieben:
So, 20. Feb 2022, 12:43
Lars hat geschrieben:
So, 20. Feb 2022, 12:34
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 19. Feb 2022, 15:36
Das Lokalfernsehen berichtet über den Straßenbau der Firma „Euromix“ aus Bar zum geplanten Grenzübergang Skje-Zogaj. Damit rückt die lange geforderte Straßenverbindung zwischen der Kraja und Shkodra direkt am Shkodra See näher. Der Grenzübergang wurde bereits in bilateralen Vereinbarungen verabschiedet und ist auch für Touristen sehr interessant. https://www.albanien.ch/forum/p3/viewto ... 0&#p244170
https://youtu.be/taT0eoghb8U
http://tvteuta.com/tag/skje/
Auf montenegrinischer Seite weniger als ein Kilometer – das sollte zu schaffen sein …
Aber die Straße nach Ostros im Hinterland ist einspurig und müsste dann auch erweitert werden. Also den Grenzübergang halte ich nur für Fußgänger, Radfahrer und PKW für denkbar.
Jetzt auch mit Video dokumentiert. Bin hier auch schon mal gefahren, um mir das "spektakuläre Ende" der Straße direkt an der Grenze von Albanien anzusehen.
Siehe bei 2:10. :penguin: jedenfalls gibt es einen deutlichen Pfad für illegale Grenzgänger hinüber zum verlassenen albanischen Grenzposten. Auch mit dem Mountainbike kommt man schiebend rüber, falls man nicht zufällig in eine Kontrolle gerät. Es gibt jedenfalls keinerlei Warn- oder Verbotsschilder. :mrgreen: Ich habe da weit und breit keine Grenzpolizei gesehen, auch als ich mit dem Auto weiter nach Ostros gefahren bin. Man sieht auch, wie eng die alte Straße im Hinterland immer noch ist. Die Ecke da am alten Hafen ist traumhaft aber noch sehr abgelegen https://youtu.be/-YyP2n2-KOQ

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Straßenbau in Montenegro

Do, 08. Sep 2022, 20:26

Die Bergbewohner in der Gemeinde Tuzi freuen sich über eine nochmals asphaltierte Bergstraße von Delaj nach Korita42.489237,19.530694 (auf Google Maps) Dies ist auch eine touristische Panoramastraße in Montenegro, oben bietet sich ein spektakulärer Ausblick nach Albanien. https://youtu.be/ExKBFFs0U_o

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Autobahnbau in Montenegro

Do, 06. Okt 2022, 19:26

Wieder eine (lange) Reportage zum Autobahnbau in Montenegro, diesmal mit dem Schwerpunkt Umweltschutz https://www.zdf.de/arte/arte-re/page-vi ... a-100.html https://youtu.be/ujkQ-P_cHRo

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9355
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Straße zum geplanten Grenzübergang im Bau

Mo, 17. Okt 2022, 22:58

GjergjD hat geschrieben:
Mi, 07. Sep 2022, 19:45
GjergjD hat geschrieben:
So, 20. Feb 2022, 12:43
Lars hat geschrieben:
So, 20. Feb 2022, 12:34
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 19. Feb 2022, 15:36
Das Lokalfernsehen berichtet über den Straßenbau der Firma „Euromix“ aus Bar zum geplanten Grenzübergang Skje-Zogaj. Damit rückt die lange geforderte Straßenverbindung zwischen der Kraja und Shkodra direkt am Shkodra See näher. Der Grenzübergang wurde bereits in bilateralen Vereinbarungen verabschiedet und ist auch für Touristen sehr interessant. https://www.albanien.ch/forum/p3/viewto ... 0&#p244170
https://youtu.be/taT0eoghb8U
http://tvteuta.com/tag/skje/
Auf montenegrinischer Seite weniger als ein Kilometer – das sollte zu schaffen sein …
Aber die Straße nach Ostros im Hinterland ist einspurig und müsste dann auch erweitert werden. Also den Grenzübergang halte ich nur für Fußgänger, Radfahrer und PKW für denkbar.
Jetzt auch mit Video dokumentiert. Bin hier auch schon mal gefahren, um mir das "spektakuläre Ende" der Straße direkt an der Grenze von Albanien anzusehen.
Siehe bei 2:10. :penguin: jedenfalls gibt es einen deutlichen Pfad für illegale Grenzgänger hinüber zum verlassenen albanischen Grenzposten. Auch mit dem Mountainbike kommt man schiebend rüber, falls man nicht zufällig in eine Kontrolle gerät. Es gibt jedenfalls keinerlei Warn- oder Verbotsschilder. :mrgreen: Ich habe da weit und breit keine Grenzpolizei gesehen, auch als ich mit dem Auto weiter nach Ostros gefahren bin. Man sieht auch, wie eng die alte Straße im Hinterland immer noch ist. Die Ecke da am alten Hafen ist traumhaft aber noch sehr abgelegen https://youtu.be/-YyP2n2-KOQ
Haha, ich habe es ja gesagt, diese Grenze ruft nach illegalem Grenzübertritt mit dem Mountainbike :twisted: https://www.facebook.com/10000043514549 ... 000383231/

Zurück zu „Montenegro?!“