dominic
New Member
New Member
Beiträge: 4
Registriert: Di, 23. Aug 2005, 22:13

Heisse Quellen

Di, 23. Aug 2005, 22:59

Hoi mitenand
Hat jemand von Euch heisse Quellen in Albanien besucht? Auf einer Website (http://www.geothermie.de/egec-geotherne ... lbania.htm) habe ich diese Liste im Zusammenhang mit geothermalen Projekten gefunden:

Natural Spring:
Llixha Elbasan,
Peshkopi,
Krane (Sarande),
Langaric (Permet),
Shupal (Tiranë),
Benja/Sarandoporo (Leskovik),
Postenan (Leskovik)
Tërvoll (Gramsh),
Mamurras (Tiranë)

Weiss jemand mehr dazu?
Ich suche vor allem natürliche Pools zum baden ohne Infrastruktur oder dann halt nette Orte, die nicht wie normale Schwimmbäder aufgemacht sind.
Besten Dank.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6971
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Heilbäder

Di, 23. Aug 2005, 23:05

In Orte [AlbINFO] war ich im Bad Llixhat. Infrastruktur war nicht wirklich viel, aber natürlich war es auch nicht (alter zerfallener Bau - wie Stallungen, aber mit Badewannen).

dominic
New Member
New Member
Beiträge: 4
Registriert: Di, 23. Aug 2005, 22:13

Mi, 24. Aug 2005, 0:04

Danke Lars
Ich nehme an, du bist mehrheitlich oder ganz für diese Seite verantwortlich. Super, dass es sie gibt! Toll, wie du sie betreust!

Zu den Quellen: Wie war es in Peshkopi? War das Wasser schön warm? Muss man Eintritt bezahlen? Schliesst das Bad über Nacht? Steht es in der Stadt oder ausserhalb?

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6971
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Llixhat (Peshkopi)

Mi, 24. Aug 2005, 0:35

dominic hat geschrieben:Zu den Quellen: Wie war es in Peshkopi? War das Wasser schön warm? Muss man Eintritt bezahlen? Schliesst das Bad über Nacht? Steht es in der Stadt oder ausserhalb?
Ein paar Fragen sind schon auf dem verlinkten Artikel zu Peshkopi beantwortet. Es war angenehm warmes, schwefelhaltiges Wasser. Ich weiss leider nicht mehr, wie viel wir bezahlten - oder wurden wir eingeladen?

Das Bad ist eine geschlossene Anlage, in einem Bergtal oberhalb der Stadt, nur über eine schlechte Strasse zu erreichen. Es gibt dort ein paar kleine Pensionen sowie das Sanatorium (ich nenne es mal jetzt so), zu dem auch das Bad gehört. Umzäunte Anlage. Die Quellen sind meines Wissens nirgends frei - also keine offenen Becken oder so. Es wird einfach das Wasser durch Rohre in die Badewannen in kleinen Kammern geleitet. Das schlechtere Badehaus hatte den Charme eines Geräteschuppens: Betonboden, schlecht verputzte Wände, klapprige Holztüren, recht zugig. Das bessere Badehaus hatte ich nicht von innen gesehen. Aber es scheint zu laufen: Es hatte dort viele alte Frauen (der Kleidung nach auch aus dem Ausland), die einen Kuraufenthalt dort machten: Zwei, drei Mal pro Tag kurz baden und während dem Rest des Tages herumhängen, tratschen, stricken.

BildBild

lagja
Member
Beiträge: 22
Registriert: Di, 23. Aug 2005, 11:12

Heisse Quellen

Mi, 24. Aug 2005, 10:04

Hallo Dominic

Heisse Quellen? Stimmt, es hat viele in Albanien.. Ich habe letzten Sommer eine im Elbasan besucht. Meine Bewertung: leider sind die nicht mehr so öffentlich wie vorher, aber dazu hat mann bessere Betreung.

Grüsse aus der Schweiz

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6971
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Llixhat Elbasan

Do, 25. Aug 2005, 10:06

Vor ein paar Wochen hatte ich was gelesen über Llixhat Elbasan: Vor 80 Jahren waren das noch natürliche Pools. Ich habe aber keine Ahnung, wie das heute aussieht - ob es überhaupt noch Natur-Pools gibt.

dominic
New Member
New Member
Beiträge: 4
Registriert: Di, 23. Aug 2005, 22:13

Do, 25. Aug 2005, 12:48

Vielen Dank für eure Antworten. Ich werde in 10 Tagen von Griechenland her Albanien besuchen, zum ersten Mal. Ich freue mich sehr. Wahrscheinlich werde ich nach Elbasan fahren und hoffe, dass ich dort ins warme Wasser sitzen und in den Himmel gucken kann.
Im Bradt Reiseführer steht, dass es nach dem "Kurhotel" weiter entlang der Strasse einige Pools neben der Strasse hat, die frei zugänglich sind. Mal schauen.
Bin weiterhin sehr interessiert an allen Infos über heisse Quellen.

Noch etwas anderes: Landkarten
Lars, kennst Du diese Seite:
http://www.lib.berkeley.edu/EART/albani ... ia50k.html ?
Da gibt es hochauflösende russiche Karten von ganz Albanien im Masstab 1:50000! Alledings etwa aus dem Jahr 1948 und in Russisch.

Herzliche Grüsse
Dominic

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6971
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Do, 25. Aug 2005, 14:04

ich will auch! 8)

nein, den Link kannte ich noch nicht. Falls du 20 Jahre neuere Karten mit lateinischen Buchstaben suchst: die Kartensammlungen von Zentralbibliothek Zürich und ETHZ führen diese.
Die Unterschiede im Strassennetzt etc. sind aber gering, da ist in den letzten 20 Jahren mehr passiert. Hinzugekommen sind noch ein paar Brücken, Flughäfen und Stauseen. Bezüglich Wanderwege scheint die alte Karte fast ein wenig interessanter zu sein.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6971
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Thermalbad Llixha bei Elbasan

Sa, 05. Jul 2008, 13:59

Andree hat in seinem Reisbericht die Website desw Thermalbads bei Elbasan aufgeführt. Das soll euch natürlich nicht vorenthalten werden:

:arrow: Thermalbad Llixha
:arrow: und seine Fotos vom Bade-Erlebnis

Andree
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 29. Okt 2007, 18:48

Sa, 05. Jul 2008, 18:29

Andree liebt heiße Quellen!

Im Herbst 2007 waren wir in Benja.
:arrow: http://www.land-streicher.de/albanien_2007.htm
Die Quellen sind naturbelassen. Unter einer romantischen Brücke gibt es mehrere davon. Nur leider sind die nicht richtig warm. Geschätzte 25°C.

Viel Spaß beim Baden
wünscht Andree

hoval789
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 315
Registriert: Fr, 09. Sep 2005, 21:16

Llixha

Sa, 05. Jul 2008, 21:06

Um 1999 war ich in Llixha. Die Anlagen waren damals komplett verfallen und machten einen katastrophalen Eindruck (wahrscheinlich eine Folge der Unruhen 1997). Ich bin über den aktuellen Stand überrascht. Wer betreibt das Bad ?

Ich muss noch dazu bemerken, dass ich vorbelastet bin: in meinem Heimatort in OÖ. gibt es auch eine Schwefelquelle, welche die Basis für einen mittlerweile 90 Jahre dauernden regen Kurbetrieb ist.

lg ho.
Pro Albania

Andree
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 29. Okt 2007, 18:48

So, 06. Jul 2008, 18:21

In Llixha gibt es mehrere Betreiber von Kureinrichtungen. Von Elbasan kommend ist das Hotel Iliria die erste Einrichtung. Kurz danach gibt es ein weiteres Hotel. Und ca. 200m weiter ist ein richtiges Kurbad. Wie man es sich so als Mitteleuropäer vorstellt. Es machte alles einen guten Eindruck!

Der Dottore vom Hotel Iliria erzählte mir, das es in Albanien 3 wichtige Thermal Kurorte gibt:
- im Norden Peshkopi
- in Tirana in der Nähe des Flughafens
- der wichtigste und größte ist Llixha bei Elbasan

Noch 'n Tipp: Nach dem Baden nicht direkt ins Auto und losfahren! Das bekommt dem Kreislauf weniger gut. Ist sehr stark das albanische Wasser. Fast wie Raki...

Squatrazustradin
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1482
Registriert: Sa, 04. Aug 2007, 16:22

Mo, 07. Jul 2008, 15:15

Ich habe gehört, dass es bei Permet ein natürliches Thermalbad geben soll. Wird wohl das Bad in Langaric sein.
<a href="http://www.danasoft.com"><img src="http://www.danasoft.com/sig/boneymummieson.jpg" border="0">

malenki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: So, 23. Jun 2013, 22:24

Re: Heisse Quellen

So, 15. Jun 2014, 13:34

Ich habe zwei ältere PDF-Dateien gefunden, die (auch) geothermische Quellen in Albanien behandeln. In der einen ist noch eine Quelle in Kozan bei Elbasan erwähnt, die andere enthält eine geothermische Karte von Albanien.

Ansonsten heißt (afaik) Llixha soviel wie Heilbad/Kurbad und ist daher genauso generisch wie Benja für Bad. Einen Ort "Llixha Elbasan" konnte ich nicht recherchieren, eine Einrichtung namens Park Nosi befindet sich südlich von Elbasan im Dorf Tregan. Wer mag, kann die für fünf Millionen Euro kaufen.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Heisse Quellen

So, 15. Jun 2014, 18:00

malenki hat geschrieben:Einen Ort "Llixha Elbasan" konnte ich nicht recherchieren, eine Einrichtung namens Park Nosi befindet sich südlich von Elbasan im Dorf Tregan.
Genau, Llixha Elbasan befindet sich in dem Dorf Tregan bei Elbasan, das ist der offizielle Name. Kennst du schon den Geothermal-Atlas? Der läßt kaum noch ne Frage offen!
http://itc.upt.al/~nfra/projects/geothe ... lAtlas.pdf

malenki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: So, 23. Jun 2013, 22:24

Re: Heisse Quellen

So, 15. Jun 2014, 18:43

Den Geothermalatlas kannte ich nocht nicht, danke für den Link. Allerdings ist mein Albanisch für den größten Teil des Inhalts etwas ungenügend. :)
Das von mir unter "andere" verlinkte PDF hat die Karte offenbar von dort kopiert…

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Heisse Quellen

So, 15. Jun 2014, 19:22

... ab Seite 53 kommt die englische Übersetzung ... :P B-)

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6971
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Heisse Quellen

Mo, 16. Jun 2014, 20:51

Im Mai Lixhat Elbasan besucht. Es gibt ein paar Hotels, die alle alte Gäste haben, die da kuren. Die Quellen sind unverbaut, das Wasser wird mit Schläuchen zu den Hotels geführt oder man badet gleich in Erdlöchern bei den Quellen (einfache Betonwannen in der freien Natur). Da das Wasser sehr heiss ist, sollte man nur ein paar Minuten im Wasser verbringen. Die Badeanlagen der Hotels sind alte Badewannen in einfachen Bretterverschlägen – nicht gerade das, was wir uns unter Kurbad vorstellen. :mrgreen: Aber das kann noch werden in den nächsten Jahren. Der Ort hat sicherlich Potential und ist auch gut erreichbar. Das erste Kurhotel (steht noch heute) wurde schon in den 30er Jahren dort erbaut.

In Lixhat Peshkopi war ich vor ca. zehn Jahren. Damals gab es nur das grosse Kurhaus - auch dort alte Badewannen in Bretterverschlägen und ältere Kurgäste auch aus den Nachbarländern. Die Entwicklung scheint recht ähnlich zu sein (gemäss YouTube-Videos): ein paar neue Hotels.

In Bënja Përmet gibt es noch gar nichts: ein paar Jugendliche aus der Umgebung und eine Busladung Touristen, die sich das grosse Becken (gebildet durch ein Betonmäuerchen in der Natur) teilen. Nebst der Mauer sowie zwei-drei Schildern (teilweise von der Schweiz finanziert) mit Mülleimern, die auffordern, die Landschaft sauber zu halten, gibt es dort nur noch ein kleines Café, sonst keine Infrastruktur. Aber dank Baustelle fürs Kraftwerk jetzt durch eine asphaltierte Strasse erschlossen.

In Sarandoporo bei Leskovik wird gemäss aktuellen Fotos noch immer der alte Kureinrichtung mit Gästezimmern aus kommunistischer Zeit betrieben. Ist aber sehr abgelegen und die Gästezahl war schon damals sehr gering.

Dann gibt es noch die Quelle bei Fushë-Kruja/Ishëm, unweit vom Hotel Nordpark. Da habe ich leider keine aktuellen Badeberichte und auch noch nie besucht. Hätte sicherlich auch Potential aufgrund der guten Lage.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6971
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re:

Mo, 16. Jun 2014, 20:55

Squatrazustradin hat geschrieben:Ich habe gehört, dass es bei Permet ein natürliches Thermalbad geben soll. Wird wohl das Bad in Langaric sein.
--> https://de.wikipedia.org/wiki/Lengarica ... B.C3.ABnja

Es soll ja noch mehr Quellen geben, aber da ist nichts genaueres bekannt …
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

malenki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: So, 23. Jun 2013, 22:24

Re: Heisse Quellen

Sa, 21. Jun 2014, 9:32

Lars, der Squatrazustradin hat das von dir Zitierte 2008 geschrieben. Vielleicht gab es damals ja wirklich noch nicht so viele leicht zugängliche Informationen wie heute.

Zurück zu „Albanien: Reisen“