GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7965
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

In den hintersten Winkel von Devoll

So, 27. Dez 2020, 21:00

Der Straßenbau in den hintersten Winkel von Devoll bis ins Grenzdorf Nikolica 40.474963,20.808895 (auf Google Maps) ist geplant. Seit diesem Monat ist der erste Abschnitt von Miras bis Arrëza im Bau, die Bauzeit wird voraussichtlich 12 Monate betragen https://youtu.be/4EQLGHQOM3w
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 9469606116
Die Piste ist sehr schlecht, vor genau zwei Jahren ist die örtliche Lehrerin in einem Range Rover tödlich verunglückt.

Wir haben für beide Dörfer aktuelle Reportagen, die über Nikolica von Ilnisa Agolli lief gerade erst. Im Dorf leben nur noch vier Familien.
Die Gegend hat hohes touristisches Potenzial für Wanderer und Naturliebhaber und irgendwann wird es bestimmt auch einen Straßenausbau nach Dardha geben.
Arrëza https://youtu.be/J4qtGTluKJw
Nikolica https://youtu.be/IfzzU_Msah0

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7979
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: In den hintersten Winkel von Devoll

Mo, 28. Dez 2020, 0:46

GjergjD hat geschrieben:
So, 27. Dez 2020, 21:00
Der Straßenbau in den hintersten Winkel von Devoll bis ins Grenzdorf Nikolica 40.474963,20.808895 (auf Google Maps) ist geplant.
… und irgendwann wird es bestimmt auch einen Straßenausbau nach Dardha geben.
Nikolica https://youtu.be/IfzzU_Msah0
Nikollica wird ja aktuell über Dardha erschlossen (wie in der TV-Reportage). An der Strasse wurde ja gebaut in der TV-Reportage.
Der direkte Weg nach Arrëza durch die Devoll-Schlucht scheint nicht fahrbar zu sein mit diversen Flusspassagen resp Fahrt mit dem Fluss.
Die Verbindung von Arrëza zum Fahrweg Dardha–Nikollica scheint auch nicht wirklich fest befahren zu sein.
Mal gespannt, welchen Weg die neue Strasse nehmen wird.

Die Schlucht hätte man wohl vor dem – vermuteten – Strassenbau besuchen sollen. Scheint wild-romantisch zu sein:
40.487391,20.835892 (auf Google Maps)

Was wird da bei diesen Strukturen gemacht? 40.477843, 20.819863 (auf Google Maps), 40.475105, 20.810100 (auf Google Maps)
Fischzucht in einer so schlecht erschlossenen Gegend?
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7965
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: In den hintersten Winkel von Devoll

Mo, 28. Dez 2020, 22:19

Lars hat geschrieben:
Mo, 28. Dez 2020, 0:46
GjergjD hat geschrieben:
So, 27. Dez 2020, 21:00
Der Straßenbau in den hintersten Winkel von Devoll bis ins Grenzdorf Nikolica 40.474963,20.808895 (auf Google Maps) ist geplant.
… und irgendwann wird es bestimmt auch einen Straßenausbau nach Dardha geben.
Nikolica https://youtu.be/IfzzU_Msah0
Nikollica wird ja aktuell über Dardha erschlossen (wie in der TV-Reportage). An der Strasse wurde ja gebaut in der TV-Reportage.
Der direkte Weg nach Arrëza durch die Devoll-Schlucht scheint nicht fahrbar zu sein mit diversen Flusspassagen resp Fahrt mit dem Fluss.
Die Verbindung von Arrëza zum Fahrweg Dardha–Nikollica scheint auch nicht wirklich fest befahren zu sein.
Mal gespannt, welchen Weg die neue Strasse nehmen wird.

Die Schlucht hätte man wohl vor dem – vermuteten – Strassenbau besuchen sollen. Scheint wild-romantisch zu sein:
40.487391,20.835892 (auf Google Maps)

Was wird da bei diesen Strukturen gemacht? 40.477843, 20.819863 (auf Google Maps), 40.475105, 20.810100 (auf Google Maps)
Fischzucht in einer so schlecht erschlossenen Gegend?
Es handelt sich tatsächlich um zwei verschiedene Straßenprojekte, die sich nicht berühren. Die Straße von Dardha nach Nikolica über 9,9 km wurde getrennt ausgeschrieben und hält sich an die Piste in Google Maps, die auch in der Reportage zu sehen ist. Die Bauzeit beträgt 12 Monate.
http://openprocurement.al/sq/albaniandf/view/id/344
Ich kann gar nicht verstehen, dass man das Dorf, das schon immer zu Devoll gehörte, von Dardha aus aus erschließt, es hätte auch die Möglichkeit bestanden, eine Zufahrt über Arrëza zu schaffen, die das schöne Tal umgeht.
Ganz schön viel Aufwand für die Zufahrt einiger weniger Familien. Wie viele Familien nach dem Straßenbau heimkehren werden und ihre Häuser wieder aufbauen, bleibt offen. Wahrscheinlich hätte man lieber in eine durchgehende Straßenverbindung zwischen Dardha und Devoll investieren sollen, die auch den Tourismus nachhaltig gefördert hätte.
Zwischen den beiden Wasserbecken deiner Koordinaten liegt ein historisches Klein-Wasserkraftwerk 40.475575,20.813549 (auf Google Maps). Könnte damit zusammenhängen.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7979
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Fr, 01. Jan 2021, 18:13

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 15. Aug 2020, 10:28
Inspektion der Bauarbeiten des östlichen Rings von Tirana: Während der Abschnitt vom Stadtzentrum (an der Lana) bis Shkoza im September fertig werden soll, muss man auf die Fertigstellung des Abschnittes Shkoza-Farka noch mindestens bis April 2021 warten. https://youtu.be/Adbl9PbgnrA
Abschnitt vom Stadtzentrum (Materniteti i ri 41.331739,19.837201 (auf Google Maps) an der Lana) bis Shkoza 41.339094,19.872494 (auf Google Maps) ist dann aber nur als – zukünftiger – Zubringer zur neuen Ringstrasse zu verstehen.

TEG – Farka ist übrigens immer noch nicht freigegeben. Dazu hattest du zuletzt vor einem Jahr geschrieben: viewtopic.php?f=3&t=963&p=253575#p253575 "Eingeweiht" wurde der Abschnitt vor zweieinhalb Jahren.

Für den Ringschluss nördlich von der Traktorenfabrik / Shkoza gibt es wohl noch immer keine Pläne? Das müsste dann wohl in recht direkter Linie zum Tirana-Fluss bei 41.354124,19.839766 (auf Google Maps) gehen … :?
Langsam geht es voran m Südosten von Tirana:
- Autobahnanschluss in Farka nimmt Form an.
- größerer Brückenbau östlich vom Farkasee 41.3246219,19.8779201 (auf Google Maps)
- östlich davon ist noch kaum was an Arbeiten zu sehen.

https://youtu.be/ouaBdUd05gA

Die Verbindung Traktorenfabrik-Unaza ist mir immer noch recht schleierhaft. Aber vielleicht geht es auch mehr darum, den Verkehr von Süden über eine dritte Achse in die Stadt zu leiten.
(Arbeiten sind jetzt zwar auf Google Maps zu erkennen bei 41.3328304,19.8567692 (auf Google Maps))


- - - -

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/

Gesendet mit Tapatalk
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7979
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Sa, 02. Jan 2021, 12:51

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
So, 31. Mai 2020, 17:31
Die Umfahrung von Tepelena befindet sich aktuell in der Asphaltierung https://www.facebook.com/tepelena43/pos ... 2696030347
Die Umgehungsstraße von Tepelena wird nun eröffnet, natürlich nicht, ohne dass sie vorher von höchster Stelle abgelaufen wird :bug: https://youtu.be/s_IUfzhC8KA
Hier noch ein Streckenvideo – beginnt etwas südlich von Tepelena

https://youtu.be/uTXd5ttC1TQ

und gleich noch ein Streckenvideo mit rund 25 Kilometer Strecke über Tepelena hinaus nach Norden bei Tageslicht:
https://www.youtube.com/watch?v=Sqb2hz4iu68



- - - -

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/

Gesendet mit Tapatalk
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7979
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Sa, 02. Jan 2021, 15:53

Lars hat geschrieben:
Fr, 01. Jan 2021, 18:13
Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 15. Aug 2020, 10:28
Inspektion der Bauarbeiten des östlichen Rings von Tirana: Während der Abschnitt vom Stadtzentrum (an der Lana) bis Shkoza im September fertig werden soll, muss man auf die Fertigstellung des Abschnittes Shkoza-Farka noch mindestens bis April 2021 warten. https://youtu.be/Adbl9PbgnrA
Abschnitt vom Stadtzentrum (Materniteti i ri 41.331739,19.837201 (auf Google Maps) an der Lana) bis Shkoza 41.339094,19.872494 (auf Google Maps) ist dann aber nur als – zukünftiger – Zubringer zur neuen Ringstrasse zu verstehen.

TEG – Farka ist übrigens immer noch nicht freigegeben. Dazu hattest du zuletzt vor einem Jahr geschrieben: viewtopic.php?f=3&t=963&p=253575#p253575 "Eingeweiht" wurde der Abschnitt vor zweieinhalb Jahren.

Für den Ringschluss nördlich von der Traktorenfabrik / Shkoza gibt es wohl noch immer keine Pläne? Das müsste dann wohl in recht direkter Linie zum Tirana-Fluss bei 41.354124,19.839766 (auf Google Maps) gehen … :?
Langsam geht es voran m Südosten von Tirana:
- Autobahnanschluss in Farka nimmt Form an.
- größerer Brückenbau östlich vom Farkasee 41.3246219,19.8779201 (auf Google Maps)
- östlich davon ist noch kaum was an Arbeiten zu sehen.

https://youtu.be/ouaBdUd05gA

Die Verbindung Traktorenfabrik-Unaza ist mir immer noch recht schleierhaft. Aber vielleicht geht es auch mehr darum, den Verkehr von Süden über eine dritte Achse in die Stadt zu leiten.
(Arbeiten sind jetzt zwar auf Google Maps zu erkennen bei 41.3328304,19.8567692 (auf Google Maps))
Hier noch ein aktuelles VIdeo von den Arbeiten in Shkoza:
https://youtu.be/e8wemEDbTbk

Der Zubringer in die Stadt wird wohl bald einmal fertig sein. Die Brücke über den Kreisel wird auch gleich gemacht. Aber die Fortsetzung nach Norden, da wurde noch nichts gemacht. Die Brücke endet wohl im Nirgendwo.
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7965
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Östliche Umgehungsstraße von Tirana

Sa, 02. Jan 2021, 17:20

Lars hat geschrieben:
Fr, 01. Jan 2021, 18:13
Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 15. Aug 2020, 10:28
Für den Ringschluss nördlich von der Traktorenfabrik / Shkoza gibt es wohl noch immer keine Pläne? Das müsste dann wohl in recht direkter Linie zum Tirana-Fluss bei 41.354124,19.839766 (auf Google Maps) gehen … :?
Die Verbindung Traktorenfabrik-Unaza ist mir immer noch recht schleierhaft. Aber vielleicht geht es auch mehr darum, den Verkehr von Süden über eine dritte Achse in die Stadt zu leiten.
(Arbeiten sind jetzt zwar auf Google Maps zu erkennen bei 41.3328304,19.8567692 (auf Google Maps))
Der Abschnitt bis zum Tirana-Fluss ist seit 2012 final festgelegt (siehe die Skizze von damals): die Ali Shefqeti Straße wird bei 41.334917,19.856111 (auf Google Maps) beginnend mit einer Hochstraße bis 41.338489,19.855844 (auf Google Maps) überspannt, wobei westlich Nebenstraßen projektiert sind, die sich teilweise auf den Google Luftbildern schon abzeichnen, z.B. 41.337283,19.855710 (auf Google Maps), weiter geht es über 41.340331,19.855279 (auf Google Maps) und 41.342399,19.854332 (auf Google Maps) und die Kreisverkehre 41.346093,19.853896 (auf Google Maps) und 41.350522,19.844030 (auf Google Maps) zur Brücke über den Tirana-Fluss bei 41.354022,19.839077 (auf Google Maps).
planungskarte unaza lindore.jpg
Wie viele Jahre ist die Geisterstraße ab TEG bis Farka jetzt fertig, kann aber nicht befahren werden, weil die Straße in Farka noch nicht an das sonstige Netz angeschlossen wurde? Neue Bilder https://youtu.be/IU1bqBaWMh0

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7979
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 06. Jan 2021, 10:31

Wenn in Berat von einer Umfahrung die Rede ist, die eigentlich gar nichts bringt – aber die Bagger schon an der Arbeit sind.

https://www.facebook.com/13655313305478 ... 5132941210



- - - -

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/

Gesendet mit Tapatalk
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7979
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Details zur Rruga e Arberit

Do, 07. Jan 2021, 19:40

GjergjD hat geschrieben:
Sa, 12. Aug 2017, 20:36
GjergjD hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Die Modalitäten für den Weiterbau der Rruga e Arberit sind weiter in der Schwebe: Nun soll eine Kommission überprüfen, ob das vorliegende Angebot bzw. der Vertragsentwurf mit den Chinesen angenommen werden kann. Dazu soll ein Gutachten eingeholt werden. Es geht sowohl um die Kosten als auch um den Zeitplan für den 26,8 km langen Teilabschnitt, wobei die Details bisher nicht in Gänze bekannt wurden.
Seit Sommer letzten Jahres liegt das Projekt jetzt erneut auf Eis und die Regierung wird wohl mit den Chinesen nicht mehr einig, weil die veranschlagten Kosten mit diesem Partner zu hoch ausfallen. Anonyme Quellen im Verkehrsministerium wollen wissen, dass inzwischen eine kostengünstigere und schnelle Notvariante projektiert wird, ohne Haupttunnel und ohne Chinesen. Der Tunnel allein würde 75-80 Millionen EUR kosten. Wenn man bisher nur von einer Tunnelröhre ausgegangen wäre, müsse ohnehin ein knapp 5 km langer Notweg bei Sperrungen vorhanden sein. Aha!? Man käme also auch ohne Tunnel aus, der könne dann irgendwann später ergänzt werden. Es bliebe aber bei der Talbrücke und einem kleineren Tunnel an anderer Stelle.
http://www.gazetatema.net/web/2016/04/0 ... -e-arbrit/
:shock:

Zuerst dachte ich, dass das unmöglich sei ohne Tunnel, weil da einfach zu viele Höhenmeter in steilen Gelände anfallen … Aber du hast mal geschrieben, dass er 2,6 Kilometer lang werden sollte. Das würde bedeuten, dass die Tunnelportale auf etwa 1000 Meter zu liegen käme. Der Pass ist nur 250 Meter höher in nicht allzu steilem Gelände – das müsste machbar sein. Dann ist einfach mit Blockade und unfreundlichen Witterungsbedingungen im Winter zu rechnen. Im Anhang ein Blick auf die Region westlich vom Pass – der befindet sich über dem kleinen Stausee.
Zall-Dajt am Ausgang der "Shkalla e Tujanit" auf unter 400 Meter. Die grosse Mat-Brücke schätze ich auf etwa 500 Meter Höhe der Fahrbahn.
Der zweite, kleine Tunnel ist wohl weiter unten auf der Ostseite, kein Scheiteltunnel.
Ein Jahr ist vergangen, und immerhin gibt es nun einen neuen Plan inclusive Tunnel:
Der Ministerrat gab grünes Licht für die Bevorzugung des Angebots der Firma Gjoka Construction zum Bau der Rruga e Arberit, das seit letztem Jahr vorliegt. Auf der Grundlage dieses Angebots wird der Straßenbau 250 Millionen Euro kosten und innerhalb von 46 Monaten abgeschlossen sein. Während Gjoka Construction rund 190 Millionen Euro der Kosten trägt, wird der albanische Staat während der Bauphase 60 Millionen Euro aus seinem Budget bezahlen und später den Kredit über einen Zeitraum von 15 Jahren abbezahlen.
Neben den Baukosten kommt Gjoka Construction für 10 Jahre auch für die Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten der Straße auf.
China State Construction wollte die Straße für 300 Millionen Euro bauen.
Gjoka Construction ist bereits für den Bau des Abschnittes von Bulqiza- Ura e Vashes verantwortlich. http://gjokakonstruksion.al/
https://youtu.be/mBgeMVWM3zw
https://youtu.be/GNjKuLE3x0o
https://youtu.be/lJBa-l3o9G0
Die Maut soll 4 EUR für PKW betragen. Es wird mit einer durchschnittlichen Zahl von 3.690 Fahrzeugen pro Tag kalkuliert, der Verkehr ist damit kaum der Rede wert...
Am 2. Oktober endet die Ausschreibung für die Arbeiten und den Betrieb der Rruga e Arberit. Die Arbeiten sollen dann unmittelbar starten.

Die Gesamtlänge des Projektes soll 61,7 km betragen, davon sind 20,1 km der Neubaustrecke (Bulqiza-Ura e Çerenec) vollständig fertiggestellt, 15,2 km sind teilweise fertig und 26,4 km wurden inzwischen zum Bau ausgeschrieben. Weitere 9,1 km Straße als Abkürzung zum Grenzübergang Bllata sind hier nicht mit eingerechnet, dort besteht für Verkehrsteilnehmer die Möglichkeit, die alte Straße über Maqellara zu nutzen, die ebenfalls ausgebaut werden soll.

Es werden zwei Tunnel gebaut, diese sind 560 Meter und 2.520 Meter lang, beide verfügen über eine Röhre. Ursprünglich war beim längeren Murriza-Tunnel ein Länge von 3.246 Metern mit zwei Röhren angedacht. Die verkürzte Tunnelröhre liegt mit ihrem westlichen Portal statt auf ca. 853 Metern nun auf ca. 957 Metern über dem Meer, daher kann der Tunnel um 726 Meter verkürzt werden, man wird den Tunnel über mehrere Kehren erreichen, während der erste Entwurf in dieser Zone viel verkehrsgünstiger geplant war.
Die Vasha-Brücke wird eine Länge von 280 Metern haben. Von dort wird ein 3,1 km langer Zubringer Richtung Klos gebaut.

Bei der Ausschreibung erhält die Baufirma Gjoka Construction Bonuspunkte. Das Unternehmen baut bereits im Abschnitt zur Vasha-Brücke.

Quelle: http://www.app.gov.al/njoftimi-i-kontra ... -shpallur/

Ich habe den Straßenverlauf hier sehr genau skizziert: https://drive.google.com/open?id=1eiDm- ... sp=sharing
https://youtu.be/dGrFp6hvdoI (dabei zeige ich nur die kostengünstigere Variante, jedoch auch zum Vergleich den ursprünglich angedachten längeren Tunnel)
Dein Tunnel T4 auf der Karte ist eigentlich eine Tunnel-Brücken-Tunnel-Kombination. Die Tunnels sind 360 und 370 Meter lang.
Dort wo Tunnel T4 auf der Karte bei dir den grünen Bereich durchschneidet, ist kein Berg, sondern ein Tal. Tunnelausgang von ersten Tunnel bergabwärtsfahrend ist bei 41.475698,20.070520 (auf Google Maps)
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7965
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Details zur Rruga e Arberit

Fr, 08. Jan 2021, 22:26

Lars hat geschrieben:
Do, 07. Jan 2021, 19:40
Dein Tunnel T4 auf der Karte ist eigentlich eine Tunnel-Brücken-Tunnel-Kombination. Die Tunnels sind 360 und 370 Meter lang.
Dort wo Tunnel T4 auf der Karte bei dir den grünen Bereich durchschneidet, ist kein Berg, sondern ein Tal. Tunnelausgang von ersten Tunnel bergabwärtsfahrend ist bei 41.475698,20.070520 (auf Google Maps)
Oh stimmt. Ich habe versucht, es auf unserer Karte zu korrigieren. Bei 41.478299, 20.075985 (auf Google Maps) könnte also ein Brückenpfeiler-Fundament liegen. Die Google Luftbilder sind dort älter, von 10.10.2019. Der Tunneleingang auf der anderen Seite der Brücke bei 41.477124,20.077835 (auf Google Maps).

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7965
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Details zur Rruga e Arberit

Sa, 09. Jan 2021, 21:02

GjergjD hat geschrieben:
Fr, 08. Jan 2021, 22:26
Lars hat geschrieben:
Do, 07. Jan 2021, 19:40
Dein Tunnel T4 auf der Karte ist eigentlich eine Tunnel-Brücken-Tunnel-Kombination. Die Tunnels sind 360 und 370 Meter lang.
Dort wo Tunnel T4 auf der Karte bei dir den grünen Bereich durchschneidet, ist kein Berg, sondern ein Tal. Tunnelausgang von ersten Tunnel bergabwärtsfahrend ist bei 41.475698,20.070520 (auf Google Maps)
Oh stimmt. Ich habe versucht, es auf unserer Karte zu korrigieren. Bei 41.478299, 20.075985 (auf Google Maps) könnte also ein Brückenpfeiler-Fundament liegen. Die Google Luftbilder sind dort älter, von 10.10.2019. Der Tunneleingang auf der anderen Seite der Brücke bei 41.477124,20.077835 (auf Google Maps).
Aktueller Nachtrag: derzeit wird in dem Abschnitt zwischen Xiber und Fshat bereits mit dem Asphaltieren begonnen. Durchfahrt durch Tunnel 5 zur Vasha Brücke https://youtu.be/MjtHzEhbJtI Das letzte offene Großprojekt sei damit der 3,3 km lange Haupttunnel, an dem jedoch von beiden Seiten aus gearbeitet werde. Es wird aber damit gerechnet, dass die ganze Straße zunächst über den Pass befahren werden muss. Der Zubringer nach Klos wird mal wieder nicht weiter thematisiert. https://youtu.be/Lwf2ES3XjRI
Währenddessen wurde der fertige Neubauabschnitt zur Grenze blockiert, die Autofahrer rasen auf der schnurgeraden Straße und gefährden die Anwohner. Nun sollen erst einmal die Verkehrszeichen und Sicherungen installiert werden, bevor die Straße wieder freigegeben wird. https://youtu.be/7QtyJuo9gVg

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7979
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Details zur Rruga e Arberit

So, 10. Jan 2021, 0:47

GjergjD hat geschrieben:
Fr, 08. Jan 2021, 22:26
Lars hat geschrieben:
Do, 07. Jan 2021, 19:40
Dein Tunnel T4 auf der Karte ist eigentlich eine Tunnel-Brücken-Tunnel-Kombination. Die Tunnels sind 360 und 370 Meter lang.
Dort wo Tunnel T4 auf der Karte bei dir den grünen Bereich durchschneidet, ist kein Berg, sondern ein Tal. Tunnelausgang von ersten Tunnel bergabwärtsfahrend ist bei 41.475698,20.070520 (auf Google Maps)
Oh stimmt. Ich habe versucht, es auf unserer Karte zu korrigieren. Bei 41.478299, 20.075985 (auf Google Maps) könnte also ein Brückenpfeiler-Fundament liegen. Die Google Luftbilder sind dort älter, von 10.10.2019. Der Tunneleingang auf der anderen Seite der Brücke bei 41.477124,20.077835 (auf Google Maps).
sehe ich auch so, wobei der "Tunneleingang" auch ein weiterer Brückenpfeiler sein könnte.
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7979
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Fr, 15. Jan 2021, 18:48

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
Fr, 08. Jan 2021, 22:26
Lars hat geschrieben:
Do, 07. Jan 2021, 19:40
Dein Tunnel T4 auf der Karte ist eigentlich eine Tunnel-Brücken-Tunnel-Kombination. Die Tunnels sind 360 und 370 Meter lang.
Dort wo Tunnel T4 auf der Karte bei dir den grünen Bereich durchschneidet, ist kein Berg, sondern ein Tal. Tunnelausgang von ersten Tunnel bergabwärtsfahrend ist bei 41.475698,20.070520 (auf Google Maps)
Oh stimmt. Ich habe versucht, es auf unserer Karte zu korrigieren. Bei 41.478299, 20.075985 (auf Google Maps) könnte also ein Brückenpfeiler-Fundament liegen. Die Google Luftbilder sind dort älter, von 10.10.2019. Der Tunneleingang auf der anderen Seite der Brücke bei 41.477124,20.077835 (auf Google Maps).
sehe ich auch so, wobei der "Tunneleingang" auch ein weiterer Brückenpfeiler sein könnte.
Und hier aktuelle Bilder dieser Brücke, »Ura 2« genannt.

https://youtu.be/Lwf2ES3XjRI



- - - -

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/

Gesendet mit Tapatalk
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4406
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Sa, 16. Jan 2021, 16:11

Es gibt doch diese Planungskarten? Wie heissen die?

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7965
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Sa, 16. Jan 2021, 20:08

Verstehe nicht, was du da wissen möchtest

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7965
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

SH 76 Vlora-Tepelena

So, 17. Jan 2021, 13:02

Die SH76 zwischen Vlora und Tepelena ist nur teilweise asphaltiert und nicht für den Fernverkehr geeignet. Allerdings wird aktuell an der Asphaltierung des Abschnitts von Dukaj (Asphaltende 40.317464,19.947523 (auf Google Maps)) nach Sinanaj 40.369641,19.846327 (auf Google Maps) gearbeitet (ca. 17 km). https://www.facebook.com/Mirela.Kumbaro ... 347040795/
http://openprocurement.al/en/arsh/view/id/177 mit ausführlichen Planungsunterlagen und Karte http://openprocurement.al/arsh/other/2.Horografia.pdf
Nach der Fertigstellung voraussichtlich im Juni 2021 warten noch weitere 17 km katastrophale Piste auf die Asphaltierung. Ob und wann der finale Lückenschluss nach Sevaster erfolgen wird, ist noch nicht bekannt. Die Straße ist touristisch hoch interessant und erschließt sehr schöne Gegenden der Labëria.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7979
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Strassenbauten im Jahr 2020

Fr, 22. Jan 2021, 23:45

Die Strassenbehörde hat auf FB ein Video gepostet mit ein paar Highlights ihrer Bautätigkeit im letzten Jahr:
https://fb.watch/3b3I3nMwMt/
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7965
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Umgehung Vlora

Sa, 23. Jan 2021, 15:40

GjergjD hat geschrieben:
So, 15. Nov 2020, 17:08
Lars hat geschrieben:
So, 28. Jun 2020, 12:11
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 27. Jun 2020, 0:49
An der Umgehung von Vlora wurde ein kurzes Stück asphaltiert, Ende Juli sollen 11,5 km asphaltiert sein (zwischen km 20 und km 28,5 der 29 km langen Neubaustrecke). Damit soll zum Ausdruck gebracht werden, dass es voran geht, die Ministerin nannte den Fertigstellungstermin Februar 2021 für diese Panoramastraße. https://youtu.be/TmU2ZlAAhCw
Das asphaltierte Stück ist wohl irgendwo im Nirgendwo über Radhima, vermutlich bei 40.360987,19.504032 (auf Google Maps), wo auch auf den Luftbildern die Arbeiten schon recht weit fortgeschritten waren.
An der Umgehungsstraße von Vlora wird in drei Schichten gearbeitet. Im März nächsten Jahres soll die 29 km lange Panoramastraße nach Orikum fertig sein.
Derzeit sind 11 km asphaltiert, weitere 5 km sollen noch im November fertig werden. https://youtu.be/QOnczn_2k1g
Und wieder ein Besuch bei schlechtem Wetter, knapp 70% der Straßenarbeiten sollen fertig sein, aber nun kommt ein Fertigstellungstermin "innerhalb der versprochenen Frist" Anfang der Sommersaison 2021 ins Spiel... https://youtu.be/Ssm-HVd8kJw

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7965
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Umgehung Berat

Sa, 23. Jan 2021, 17:12

Lars hat geschrieben:
Mi, 06. Jan 2021, 10:31
Wenn in Berat von einer Umfahrung die Rede ist, die eigentlich gar nichts bringt – aber die Bagger schon an der Arbeit sind.

https://www.facebook.com/13655313305478 ... 5132941210
So schlecht ist die Idee aber nicht, ich habe bei der Fahrt durch Berat schon sehr stockenden Verkehr erlebt, auch ist die Durchgangsstraße in der Neustadt so schmal, dass Fußgänger kaum Platz haben.
Rama setzt den Start der Arbeiten an seinem Wahlgeschenk wieder medienwirksam in Szene, als Investition in den Tourismus, in Berat werde sich die Zahl der Touristen durch die Projekte nach der Pandemie vervielfachen, so Rama ethink
https://youtu.be/qtNXhCDiuQk
Thema auch der schon besprochene Straßenbau zum Tomorri. In 30 Minuten sollen die Bektashi und Touristen zur Tekke unter dem Berg kommen. Adieu Offroad :wink: https://fb.watch/3c15Bf0lAC/

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7979
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Sa, 23. Jan 2021, 23:16

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
Fr, 08. Jan 2021, 22:26
Lars hat geschrieben:
Do, 07. Jan 2021, 19:40
Dein Tunnel T4 auf der Karte ist eigentlich eine Tunnel-Brücken-Tunnel-Kombination. Die Tunnels sind 360 und 370 Meter lang.
Dort wo Tunnel T4 auf der Karte bei dir den grünen Bereich durchschneidet, ist kein Berg, sondern ein Tal. Tunnelausgang von ersten Tunnel bergabwärtsfahrend ist bei 41.475698,20.070520 (auf Google Maps)
Oh stimmt. Ich habe versucht, es auf unserer Karte zu korrigieren. Bei 41.478299, 20.075985 (auf Google Maps) könnte also ein Brückenpfeiler-Fundament liegen. Die Google Luftbilder sind dort älter, von 10.10.2019. Der Tunneleingang auf der anderen Seite der Brücke bei 41.477124,20.077835 (auf Google Maps).
sehe ich auch so, wobei der "Tunneleingang" auch ein weiterer Brückenpfeiler sein könnte.
Aktuelles Bildmaterial, auf der auch ansatzweise Brücken und Tunnels erkennbar sind.

https://youtu.be/Xlf-zhYI_F8



- - - -

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/

Gesendet mit Tapatalk
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Zurück zu „Albanien: Reisen“