Benutzeravatar
nikola.jelovac
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 151
Registriert: Di, 21. Jun 2005, 23:48

Mi, 27. Jun 2007, 19:02

Gerne geschehen. Für Details in Kroatien stehe ich gerne zur Verfügung.
Die ganze Karte der Autobahnen in Kroatien, mit vielen vielen Bildern und anderen Infos, findest du hier (auf Englisch):
http://www.hac.hr/index.php?
Zuletzt geändert von nikola.jelovac am Mi, 27. Jun 2007, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.

Erk
Member
Beiträge: 15
Registriert: So, 17. Jun 2007, 21:17

Landweg durch Albanien?

Mi, 27. Jun 2007, 19:53

Hallo Nicola,
du hast arad einen landweg von d nach albanien beschrieben.
glaubst du, dass ich mit einem womo , immer entlang der küste von riejeka bis nach igoumenitsa ( gr ) fahren kann?
denke wenn das einer weis, dann du?
gruß
Erk

Benutzeravatar
nikola.jelovac
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 151
Registriert: Di, 21. Jun 2005, 23:48

Mi, 27. Jun 2007, 21:32

glaubst du, dass ich mit einem womo , immer entlang der küste von riejeka bis nach igoumenitsa ( gr ) fahren kann?
An der kroatischen Adria-Küste ist es möglich, in Montenegro auch. In Albanien ist es bis Fier und Vlora möglich. Dann wird die Strasse in Albanien ziemlich schmal und kurvig. Man muss auch über einen Pass (Logarapass) fahren, mit Serpentinen... Das ist aber der schönste Teil der albanischen Küste. Mit einem Womo weiss ich nicht, ob es machbar ist. Wie groß ist das Womo?
Nach Igoumenitsa wäre ab Fier besser über Tepelena und Gjirokastra...
Schau auch hier:
http://www.albanien.ch/albinfo/index.ph ... DurchReise
Schnelle Alternativroute über Tepelena
Eine direktere und schnellere Strecke über Strassen, die meist ein wenig breiter sind, führt nicht am Meer entlang. Es sind aber immer noch 350 Kilometer in Albanien, die nur unter günstigen Bedingungen (kein langes Warten an der Grenze) an einem Tag zu bewältigen sind.

Die Route führt ab Fier direkt durch das hügelige Südalbanien nach Gjirokastra. Man erspart sich so die enge und kurvenreiche Küstenstrasse.

Erk
Member
Beiträge: 15
Registriert: So, 17. Jun 2007, 21:17

Landweg durch Albanien?

Mi, 27. Jun 2007, 23:05

Danke Nikola
werde mir erst mal die nötigen karten besorgen und alles ansehen. womo ist ca 6,5m lang und 3 m hoch.
melde mich vielleicht nochmal wenn ich nicht mehr weiter weis?
gruß
Erk

Hoffi
Member
Beiträge: 33
Registriert: Do, 27. Jul 2006, 16:37

Mi, 27. Jun 2007, 23:15

Hallo Erk,
bin vor drei Jahren mit einem als Womo umgebauten 7,5 t'er der Post die gleiche Route gefahren. Ist überhaupt kein Problem, auch wenn die Strecke zwischen Himare und Saranda teilweise in keinem so guten Zustand war, ist alles möglich gewesen. Die Albaner fahren dort schließlich auch mit großen Bussen und Sattelschleppern lang. Teilweise ist die Straße auch ausgebessert wurden und z.B. die Strecke über den Logarpass ist gut ausgebaut wurden und man hat eine tolle Aussicht über das Ionische Meer. Auch sonst ist die Route einfach nur traumhaft, allerdings solltest du Zeit mitbringen, die Strecke Vlora - Saranda nimmt schon ihre 3 Stunden in Anspruch, aber man kann auch überall eine schöne Pause machen. Empfehlen kann ich dir auch noch in der Bucht von Porto Palermo halt zu machen. Da gibt es ein kleines Restaurant mit Blick auf die Festung von Ali Pasha und schattige Stellplätze unter ein paar Kiefern. Womo's sind da gern gesehen.

Viel Spass bei der Tour.

Benutzeravatar
nikola.jelovac
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 151
Registriert: Di, 21. Jun 2005, 23:48

In Kroatien wird es weiter gebaut in Richtung Albanien

Di, 03. Jul 2007, 13:45

Die Trasse muss wörtlich in das Gestein eingedellt werden!
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
nikola.jelovac
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 151
Registriert: Di, 21. Jun 2005, 23:48

Mo, 09. Jul 2007, 12:22

Ein paar frische Photos der neuen Strecke der A1 für unsere Schweizer Freunde:
Bei Blato
Bild
Bild
Bild
Ausfahrt Bisko
Bild
Bild
Bei Dugopolje
Bild
Die Strecke Sestanovac-Ravca-Ploce es gibt Riesenfortschritte:
Bild Bild Bild Bild Bild

ARAD
Member
Beiträge: 50
Registriert: Mo, 25. Jun 2007, 18:37

Mo, 09. Jul 2007, 13:10

Super !

Danke für die Bilder. Kann es kaum erwarten Endlich loszufahren bei solchen Straßen macht es bestimmt Spaß.
:lol: :lol:

Übrigens wie schnell ist die Höchstgeschwindigkeit auf den Straßen in Kroatien????

Benutzeravatar
nikola.jelovac
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 151
Registriert: Di, 21. Jun 2005, 23:48

Mo, 09. Jul 2007, 16:40

ARAD hat geschrieben:Super !
...
Übrigens wie schnell ist die Höchstgeschwindigkeit auf den Straßen in Kroatien????
130 km/h, in Tunnels 100 km/h. Wenn du aber 140 km/h fährst (außer wo es gefährlich sein könnte oder wo es auf den großen Anzeigen anders vorgeschrieben wird) passiert gar nichts.

ARAD
Member
Beiträge: 50
Registriert: Mo, 25. Jun 2007, 18:37

Mo, 09. Jul 2007, 17:29

@nikola.jelovac
Danke für die Promte Antwort, das ist gut zu wissen :lol: :lol:
Das heißt nicht, das ich eine Raserin bin :!:

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

So, 22. Jul 2007, 16:55

Lars hat geschrieben: Meines Wissens wird von Fahrten durch Bosnien eher abgeraten wegen Strassenqualität und Dauer und so.
Ich kenne die Strecke teilweise, weil ich im Frühjahr 2005 von Dubrovnik über Mostar nach Banja Luka gefahren bin. Die Qualität der Straßen ist O.K. Ich schätze die Fahrzeit Zagreb-Dubrovnik auf 10 bis 12 Stunden.

Meta
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 348
Registriert: Sa, 27. Aug 2005, 0:28

So, 22. Jul 2007, 22:01

Tomcat,wieviel Kilometer sind von Zagreb bis Dubrovnik...


Danke Meta

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Mo, 23. Jul 2007, 0:43

Meta hat geschrieben:Tomcat,wieviel Kilometer sind von Zagreb bis Dubrovnik...


Danke Meta
Hallo Meta,

es sind ungefähr 650 Km über Bosnien Herzegowina.

Wenn Du Entfernungen ermitteln möchtest, kannst Du dies z. B. mit diesem Routenplaner machen:

http://www.viamichelin.de/viamichelin/d ... mePage.htm

Backpacker
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 100
Registriert: Di, 01. Aug 2006, 9:32

Mo, 23. Jul 2007, 8:12

Hallo,
Hallo Meta,

es sind ungefähr 650 Km über Bosnien Herzegowina.

Wenn Du Entfernungen ermitteln möchtest, kannst Du dies z. B. mit diesem Routenplaner machen:

http://www.viamichelin.de/viamichelin/d ... mePage.htm
Ich rate dringend von der Strecke durch Bosnien und Montenegro ab. Ist mir ein Rätsel, wieso der Routenplaner diese Route der Fahrt über Karlovac und das kroatische Hinterland vorzieht. Offenbar kennt die Software die neuen Autobahnabschnitte in Kroatien noch nicht. Außerdem berücksichtigt das Rechenprogramm nicht, wie kurvig und gebirgig die Fahrt durch Bosnien ist. Ich garantiere, dass die Fahrt durch Bosnien und Montenegro mehrere Stunden länger als die durchs kroatische Hinterland parallel zur Küste ist. Von den Grenzübertritten und dem damit verbundenen Geldumtausch einmal ganz zu schweigen.

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Mo, 23. Jul 2007, 13:10

Backpacker hat geschrieben: Ich rate dringend von der Strecke durch Bosnien und Montenegro ab. Ist mir ein Rätsel, wieso der Routenplaner diese Route der Fahrt über Karlovac und das kroatische Hinterland vorzieht.
Mir ist schon die Streckenführung innerhalb BiH nicht ganz klar. Die beste Route führt m. E. nicht über Sarajevo, sondern über Mostar Richtung Süden nach Dubrovnik.
Backpacker hat geschrieben: Offenbar kennt die Software die neuen Autobahnabschnitte in Kroatien noch nicht. Außerdem berücksichtigt das Rechenprogramm nicht, wie kurvig und gebirgig die Fahrt durch Bosnien ist. Ich garantiere, dass die Fahrt durch Bosnien und Montenegro mehrere Stunden länger als die durchs kroatische Hinterland parallel zur Küste ist. Von den Grenzübertritten und dem damit verbundenen Geldumtausch einmal ganz zu schweigen.
Mensch Backpacker, wir sind doch im Urlaub und nicht auf der Flucht.

Ich persönlich will partout nicht einsehen, dass ich mir stundenlang auf einer kroatischen Autobahn bei Tempo 100 diese eintönige Pampalandschaft ansehen, und dafür auch noch Maut zahlen soll. Und das nur, um 3 oder 4 Stunden früher an einem Urlaubsort anzukommen, an dem ich mich auch ohnedies noch lange genug langweilen kann. Und aus -3 Stunden kann auch leicht +3 Stunden werden, nämlich dann, wenn man in einen Stau gerät.

Wer aus irgendwelchen Gründen doch so schnell wie möglich in Albanien oder Griechenland ankommen will, mag das vielleicht anders sehen. Aber für denjenigen stellt sich die Frage der Streckenführung eigentlich gar nicht, weil er mit einer Fährverbindung nach Durres oder Igoumenitsa ohnehin besser bedient ist.

Benutzeravatar
nikola.jelovac
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 151
Registriert: Di, 21. Jun 2005, 23:48

Do, 26. Jul 2007, 22:43

Tomcat hat geschrieben:[Ich persönlich will partout nicht einsehen, dass ich mir stundenlang auf einer kroatischen Autobahn bei Tempo 100 diese eintönige Pampalandschaft ansehen, und dafür auch noch Maut zahlen soll. Und das nur, um 3 oder 4 Stunden früher an einem Urlaubsort anzukommen, an dem ich mich auch ohnedies noch lange genug langweilen kann. Und aus -3 Stunden kann auch leicht +3 Stunden werden, nämlich dann, wenn man in einen Stau gerät.

Wer aus irgendwelchen Gründen doch so schnell wie möglich in Albanien oder Griechenland ankommen will, mag das vielleicht anders sehen. Aber für denjenigen stellt sich die Frage der Streckenführung eigentlich gar nicht, weil er mit einer Fährverbindung nach Durres oder Igoumenitsa ohnehin besser bedient ist.
Ich bin mit Backpacker einverstanden, dass man auf keinen Fall über Bosnien fahren soll. Wenn dir drei Stunden auf einer so langen Fahrt nichts bedeuten, kann ich darüber nur staunen.
Was Staus betrifft, das kann eher in Bosnien passieren. In Italien wohl auch, und zwar dort staut es auf der Autobahn in Richtung Ancona (weiter mit der Fähre nach Igoumenitsa) an diesen Urlaubstagen sicher viel mehr als in Kroatien.
Bosnien, Italien... so ein Quatsch!
Dazu noch:
"sich bei Tempo 100 diese eintönige Pampalandschaft ansehen"!
Das ist wahrscheinlich ein Witz oder? Denn die Landschaft ändert sich viel unterwegs...
Was den Routenplaner betrifft, versucht mal hier:
http://www.de.map24.com/

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Fr, 27. Jul 2007, 6:28

nikola.jelovac hat geschrieben: Ich bin mit Backpacker einverstanden, dass man auf keinen Fall über Bosnien fahren soll. Wenn dir drei Stunden auf einer so langen Fahrt nichts bedeuten, kann ich darüber nur staunen.
Ich erwähnte ja bereits, dass ich die Fährverbindung nehmen würde, wenn mir drei Stunden etwas bedeuten würden. Und das nicht nur aus Umweltschutzgründen, sondern weil es ganz einfach relaxter ist. Mindestens ein Forumsmitglied, nämlich Besart78, ist da übrigens wegen leidvoller Erfahrungen der gleichen Ansicht, nachzulesen hier:

http://www.albanien.ch/forum/phpbb/view ... 4hre#83401

Um die Auslastung Deiner Autobahn musst Du Dir wohl aber trotzdem keine Sorgen zu machen :wink:

Backpacker
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 100
Registriert: Di, 01. Aug 2006, 9:32

So, 29. Jul 2007, 13:28

Hallo,
Tomcat hat geschrieben: Ich erwähnte ja bereits, dass ich die Fährverbindung nehmen würde, wenn mir drei Stunden etwas bedeuten würden. Und das nicht nur aus Umweltschutzgründen, sondern weil es ganz einfach relaxter ist.
Deine Entscheidung! Aber mit drei Stunden Zeitunterschied wirst Du nicht auskommen. Und relaxt wirst Du nach einem Tag entlang der bosnischen Serpentinen auch nicht mehr sein! Dafür werden schon die anderen Autofahrer mit ihren waghalsigen Überholkommandos sorgen! :roll:

Benutzeravatar
nikola.jelovac
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 151
Registriert: Di, 21. Jun 2005, 23:48

Fr, 24. Aug 2007, 18:45

Hier postet niemand mehr! Uh, ich bin noch schockiert, dass jemand von Zagreb aus nach Dubrovnik über Bosnien fährt. Und versucht das noch zu begründen! :roll: 10-12 Stunden... während über die neue Autobahn Zagreb-Split-Sestanovac 6,5-7 Stunden notwendig sind!

Eine gute Nachricht: Montenegro hat am 09.August mit der französischen Firma Louis Berger den Vertrag für die Wirtschaftlichkeits und Machbarkeitsstudie der montenegrinischen Autobahnen unterschrieben. Das wird 1,3 Mio Euro kosten und 6 Monate dauern.
Danach kommt die Projektierung und vielleicht im 2009 der Baubeginn: Albanien und Griechenaland werden noch näher kommen.

Benutzeravatar
nikola.jelovac
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 151
Registriert: Di, 21. Jun 2005, 23:48

Ist es über Bosnien schöner? Schneller ist es sowieso nicht.

Di, 28. Aug 2007, 21:47

Heute war der Wettbewerb für die Peljesac Brücke fällig. Keine Information bis jetzt...
Raststätte bei der Krka Brücke
Bild

Maslenica in Richtung Sveti Rok
Bild

Auch vor dem Sveti Rok wird eine schöne Raststätte gebaut
Bild

Stau wird es nur noch im 2008 geben
Bild

In Lika
Bild

Winnetou Landschaft
Bild

Beim Mala Kapela Tunnel
Bild

Zurück zu „Albanien: Reisen“