GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6759
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Flughafen Vlora

Mo, 16. Sep 2019, 6:27

GjergjD hat geschrieben:
Mo, 10. Jun 2019, 15:01
GjergjD hat geschrieben:Für den geplanten Flughafen Vlora naht die Stunde der Wahrheit. Wird sich ein "Dummer" finden, der einen Flughafen baut und für 35 Jahre betreibt, dessen Auslastung offenbar nicht gegeben ist? Die Türken sind bereits abgesprungen. Sie hatten verlangt, dass der Staat für sieben Jahre je 4,5 Millionen Euro Garantien bei einer mangelnden Auslastung zahlt, während Albanien in dem Falle nur bereit gewesen sein soll, 2,5 Millionen EUR pro Jahr zu zahlen. https://youtu.be/_7kwoC2A6No
In der Machbarkeitsstudie wird angenommen, dass die Anzahl der Fluggäste in den ersten drei Betriebsjahren 600.000 pro Jahr betragen wird.
Nun will das Ministerium für Infrastruktur und Energie einen internationalen Wettbewerb um die Vergabe der Konzession eröffnen. Meine Voraussage: Das wird nichts!
Mehr als ein Monat ist vergangen, aber das Verkehrsministerium hat noch keine neuen Bedingungen für das Verfahren zur Vergabe einer Konzession festgelegt, man befinde sich in der letzten Phase dazu. Das Ministerium verbreitet Optimismus, angeblich haben sich auch bereits internationale Interessenten gemeldet. https://youtu.be/YSeB3Jzd-AE
Ein Bieter hat sich für den Flughafenbau- und Betrieb wie erwartet nicht gefunden. Heute will Rama sein eigenes Projekt präsentieren, das dürfte den Staat sehr teuer kommen, mal sehen was er neben dem stylischen Entwurf noch zu bieten hat.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6759
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Flughafenprojekt in Vlora

Mo, 16. Sep 2019, 19:01

Rama hat nichts in der Hand außer ein paar Bildchen und lässt sich mehrere Optionen offen. Statt diese Vorstellung "in ein paar Wochen" vorzunehmen, wenn regierungsintern Klarheit über die Vorgehensweise erzielt werden soll (mal wieder!), kommt Rama nur mit dem unbedingten Willen zum Bau und erläutert die Vorteile, muss sich aber nicht den Fragen zur Finanzierung und zu den eingebundenen Unternehmen stellen. :roll: Im nächsten Jahr soll es los gehen.
Rama sagte: Dieser Flughafen soll nicht vorrangig ein Flughafen für Touristen sein, er wird größer als der in Tirana sein und über bessere Standards verfügen. So soll es eine 3,2 km lange Start- und Landebahn geben, die auch auf Frachtflugzeuge ausgelegt ist. Albanien hat bisher keinen Flughafen für Frachtflugzeuge. Eine weitere Funktion sei die Wartung und Reparatur von Flugzeugen, die in Vlora durchgeführt werden solle. https://youtu.be/J4J6ZH8Vcvs

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7113
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Flughafenprojekt in Vlora

Di, 17. Sep 2019, 18:57

GjergjD hat geschrieben:
Mo, 16. Sep 2019, 19:01
Rama hat nichts in der Hand außer ein paar Bildchen und lässt sich mehrere Optionen offen. … So soll es eine 3,2 km lange Start- und Landebahn geben, die auch auf Frachtflugzeuge ausgelegt ist. Albanien hat bisher keinen Flughafen für Frachtflugzeuge. Eine weitere Funktion sei die Wartung und Reparatur von Flugzeugen, die in Vlora durchgeführt werden solle.
Die Option Frachtflugzeuge könnte ich mir noch vorstellen: Es wird immer mehr Fracht per Flugzeug transportiert (nicht nach Albanien, wie die Zahlen zeigen). Im internaitonalen Verkehr braucht es Umschlagplätze, wo vor allem nachts Flugzeuge verladen und die Fracht möglichst rasch verladen und weitergeschickt werden kann. Dafür braucht es kein Fachwissen, sondern nur die entsprechenden Betriebszeiten (was Flughäfen im dicht besiedelten Europa mit einem überfüllten Flugraum immer weniger bieten können). Für Wartung und Reperatur bräuchte es aber ausgebildete Facharbeiter, die man in Albanien nicht findet. Das ist illusorisch.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7113
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Tirana Flughafen

So, 29. Sep 2019, 19:30

Habe mal einen neuen Thread zu den Flughafenprojekten angelegt. Dabei ist mir folgender Beitrag aufgefallen.
GjergjD hat geschrieben:
Do, 04. Feb 2016, 22:57
TiranaAlb hat geschrieben:Wenn es Flüge gibt dann nach Tirana wenn sich ein Billiganbieter finden lässt.
Es wird aber keine Billiganbieter geben, die Tirana anfliegen, weil sie dort nach wie vor die hohen Gebühren zahlen müssen, in Kukes wird es erheblich billiger, nur dieser eine Grund spricht für diesen Standort und natürlich auch die bestehende Anlage.
Also wird dort eine Fluggesellschaft wie Wizz Air über den Betrieb nachdenken. Die Billigairlines wissen sehr gut, dass die Passagiere auf den Preis schauen und dafür auch eine Reise in die Provinz in Kauf nehmen. Was glaubst du, warum Flughäfen in Weeze und Hahn in Deutschland überhaupt eine Überlebensberechtigung haben? Wegen ihrer guten Lage? Niemand will nach Kukes, und trotzdem werden die Leute dort landen, weil sie weniger bezahlen werden.
Angesichts der heute ausgebauten Autobahn könnte Kukës schon eine Überregionale Rolle als alternativer (Billigairlines-)Flughafen spielen. In anderthalb Stunden ist man locker in Prishtina und Shkodra, in zwei Stunden in Tirana und Durrës.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6759
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Flugplatz Gjirokastra

Sa, 05. Okt 2019, 19:11

GjergjD hat geschrieben:
Sa, 06. Jul 2019, 18:38
Der brach liegende Flugplatz von Gjirokastra soll bald durch den privaten Luftsport-Verband "Federata e Aeronautikës Shqiptare" übernommen werden.
Alket Islami denkt offenbar daran, dort eine Luftfahrtschule zu öffnen.
https://youtu.be/uY72u7P35sk
https://youtu.be/xyBCFJEBvT8
Neues Leben auf dem Flugplatz von Gjirokastra und Einstimmung auf die zukünftig geplanten Aktivitäten: UpFest an diesem Wochenende sollte vor allem einheimische Gäste anlocken. Mehr als 100 albanische und ausländische Flugsportler zeigten ihr Können. https://youtu.be/f4-Dnvjul8M

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7113
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Flugplatz Gjirokastra

Mo, 14. Okt 2019, 15:45

GjergjD hat geschrieben:
Sa, 05. Okt 2019, 19:11
Neues Leben auf dem Flugplatz von Gjirokastra und Einstimmung auf die zukünftig geplanten Aktivitäten: UpFest an diesem Wochenende sollte vor allem einheimische Gäste anlocken. Mehr als 100 albanische und ausländische Flugsportler zeigten ihr Können. https://youtu.be/f4-Dnvjul8M
das geht natürlich auch mit blockierter Piste …
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6759
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Flugplatz Gjirokastra

Mo, 14. Okt 2019, 19:28

Lars hat geschrieben:
Mo, 14. Okt 2019, 15:45
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 05. Okt 2019, 19:11
Neues Leben auf dem Flugplatz von Gjirokastra und Einstimmung auf die zukünftig geplanten Aktivitäten: UpFest an diesem Wochenende sollte vor allem einheimische Gäste anlocken. Mehr als 100 albanische und ausländische Flugsportler zeigten ihr Können. https://youtu.be/f4-Dnvjul8M
das geht natürlich auch mit blockierter Piste …
Tatsächlich ist von den Betonblöcken auf der Landebahn im Video nichts mehr zu sehen. Ich war mir da nicht sicher, aber es wurde mir nun bestätigt, die Landebahn ist wieder frei!

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6759
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Flughafenprojekt in Vlora

Fr, 20. Dez 2019, 23:58

GjergjD hat geschrieben:
Mo, 16. Sep 2019, 19:01
Rama hat nichts in der Hand außer ein paar Bildchen und lässt sich mehrere Optionen offen. Statt diese Vorstellung "in ein paar Wochen" vorzunehmen, wenn regierungsintern Klarheit über die Vorgehensweise erzielt werden soll (mal wieder!), kommt Rama nur mit dem unbedingten Willen zum Bau und erläutert die Vorteile, muss sich aber nicht den Fragen zur Finanzierung und zu den eingebundenen Unternehmen stellen. :roll: Im nächsten Jahr soll es los gehen.
Rama sagte: Dieser Flughafen soll nicht vorrangig ein Flughafen für Touristen sein, er wird größer als der in Tirana sein und über bessere Standards verfügen. So soll es eine 3,2 km lange Start- und Landebahn geben, die auch auf Frachtflugzeuge ausgelegt ist. Albanien hat bisher keinen Flughafen für Frachtflugzeuge. Eine weitere Funktion sei die Wartung und Reparatur von Flugzeugen, die in Vlora durchgeführt werden solle. https://youtu.be/J4J6ZH8Vcvs
Es geht wieder los: Bis zum 31. Mai 2020 sollen die Gebote für Bau und 35jährigen Betrieb des Flughafens in Vlora eingehen. Es wird mit einer Bauzeit von drei Jahren gerechnet und einem Jahr für die Inbetriebnahme. Die Regierung bietet dem Konzessionär nun folgende Regelung an: Wenn der Flughafen in zehn Jahren keine 138 Mill. EUR erwirtschaftet, wird die fehlende Summe von Staatshaushalt getragen. Bei Einnahmen von über 186 Millionen Euro wird sich der Betreiber die Gewinne mit dem Staat teilen. Der Bieter kann auch eine geringere Absicherung annehmen und wird dafür im Vergabeverfahren entsprechend bevorzugt. https://youtu.be/bHim7fTPGjA
Hier die Ausschreibungsunterlagen https://www.infrastruktura.gov.al/notic ... rport-via/

Nach den verschiedenen Prognosen der bereits vor zwei Jahren erstellten Studie wird davon ausgegangen, dass der Flughafen in Vlora im ersten Betriebsjahr ca. 10-12% der bisherigen Passagierzahlen von Tirana erreicht, im ungünstigen Szenario mindestens 343.708 Fluggäste. Dann wird die ersten sechs Jahre mit jährlichen Steigerungsraten von 6, 8 oder 12% gerechnet, je nach Szenario. Rinas erzielte in den letzten 10 Jahren eine durchschnittliche Steigerung der Passagierzahlen von 9%.
Während ich gelesen habe, dass sich die Passagierzahlen im internationalen Flugverkehr in den nächsten zwanzig Jahren mehr als verdoppeln sollen, so wird in der Flughafen Studie für Albanien in der Basis-Prognose davon ausgegangen, dass die Passagierzahlen von jetzt 3 Millionen auf 18 Millionen steigen werden!? Das wäre eine Versechsfachung... Und nach 20 Jahren würde nach dieser Rechnung der Anteil von Vlora an den Passagierzahlen in Albanien weiterhin nur einen Anteil von 10% einnehmen(!)
Zu viele Fragezeichen bleiben - und wenn wieder kein Bieter über bleibt, dann muss die Regierung das Verlustgeschäft wohl selber stemmen, außer Rama kommt noch zur Vernunft :P

Zurück zu „Albanien: Reisen“