Seimrich
Member
Beiträge: 63
Registriert: Do, 21. Jan 2016, 10:23

Sicherheit

Fr, 13. Mai 2016, 10:50

Moin,
ich gehe davon aus, auf meine Frage keine wirklich "verbindliche" Antwort bekommen zu können - trotzdem:
Bei unseren vielen Türkeireisen hatten wir kaum Bedenken hinsichtlich Sicherheit (selbst unser zeitweiliger PKK-Gewahrsam konnte unsere Haltung nicht ändern). Die positiven Erfahrungen überwogen nicht nur, etwaige anfängliche Bedenken wurden nicht nur ausgeräumt, sondern meist fulminant ins Gegenteil verkehrt (also etwa so, dass uns nicht nur nix geklaut wurde, sondern wir eher, wenn wir etwa zu unseren Motorrädern zurückkamen, noch ein kleines Geschenk o.ä vorfanden).
Das hat natürlich auch zu einem großen Vertrauen geführt, das vielleicht in anderen Ländern und Kontexten unangebracht sein könnte.
Im Blick auf unsere am Sonntag startete Tour durch MK, AL und KS haben wir "eigentlich" auch keine Bedenken. Etwas ins Nachdenken brachten uns jetzt jedoch einige unabhängig von "albanisch-albanischen" Bekannten geäußerte Warnungen, gerade im Norden aufzupassen - immer verbunden mit dem Hinweis auf Kriminalität.
Wir sind keine Schisser und immer zu einem großen, unbefangenen Vertrauensvorschuss bereit, wollen uns aber auch keine Blauäugig- oder Vertrauensseligkeit vorwerfen lassen müssen.
Hat da jemand - unter Berücksichtigung meines einleitenden Satzes - eine Meinung oder praktikable Tipps?

Dank & Gruß
Detlev

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7854
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Sicherheit

Fr, 13. Mai 2016, 11:06

Etwas Vorsicht schadet nicht, aber ganz Albanien ist absolut unproblematisch.

Einfach keine Wertsachen rumliegen lassen und nachts für die Maschinen einen guten (am besten bewachten) Platz finden. Hotelbesitzer etc. können dir schon sagen, wo du was stehen lassen kannst.

>> http://albanien.ch/albanien_info/sicherheit/


Gesendet mit Tapatalk
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Dakar
Member
Beiträge: 22
Registriert: So, 05. Apr 2015, 22:41

Re: Sicherheit

Sa, 14. Mai 2016, 23:00

Hi Detlev
Ich denke und weiss es aus einigen Regionen der Welt, auch in Albanien ist der Strassenverkehr als die Hauptgefahr zu bezeichnen.
Schlaglöcher nicht nur gross wie Fischteiche nein auch so tief, Kühe am Weiden, Hunde die nicht an dir hochspringen weil sie Dich mögen und nicht zuletzte die notorisch mit einem glischtigen Sand-Öl Gemisch verschmierten Strassen! Und, na ja, wiesst Du ja auch, bist halt schon niemand mit dem Moped wenn ein LKW angerauscht kommt
Auf Schotterpisten war angehnehmer zu Fahren.
Was fährst für ein Motorrad?
Hatten ein paar Probleme mit unseren (DR600 KTM950 Africa Twin) und ich würde die Ersatzteil beschaffung als "ambitioniert" bezeichen
Benzin gibts genügend, zumindest in AL

Gruss Marco

laylin
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 15. Aug 2016, 11:52

Eigenes Auto Sicherheit

Mo, 15. Aug 2016, 12:00

Hallo zusammen,
ich plane eine Balkanreise mit dem eigenen Auto (neuer BMW) und würde gerne Albanien mit in die Route aufnehmen. Allerdings finde ich unterschiedliche Informationen zur Sicherheit und wollte mich daher hier umhören, wie eure Einschätzungen und Erfahrungen sind?
Ist es leichtsinnig insp. mit einem etwas teureren/auffälligeren Auto das Land zu bereisen oder gibt es genügend sichere Parkmöglichkeiten?

Vielen Dank für eure Antworten!

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Eigenes Auto Sicherheit

Mo, 15. Aug 2016, 12:05

Keine Bedenken. Albanien ist sicher.

Auch sicher Parken kannst du. Viel Spass.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 20:33

Re: Eigenes Auto Sicherheit

Mo, 15. Aug 2016, 20:49

Es gibt kein Land in Südeuropa, wo du gegen Übergriffe auf dein Auto völlig sicher bist. Wenn man allerdings eine Pro-Kopf-Statistik der geklauten Touristenautos aufmachen würde, dann stünde dort Albanien weit hinten, hinter Ländern wie Bulgarien und Rumänien und ganz sicher weit hinter Italien, Spanien. Möglicherweise werden sogar in Deutschland mehr Autos geklaut. Noch sind in Albanien zu wenig Touristen, als dass sich der Aufbau systematischer Kriminalität gegen sie lohnt. Aber das Kriminalitätspotential ist allemal vorhanden. Sehr viele Hotels haben allerdings sichere Parkplätze. Wenn du also überhaupt mit einem neuen BMW in den Balkan reist, dann sollte dich Albanien nicht bedenklicher stimmen als andere Länder hier.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7854
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Eigenes Auto Sicherheit

Di, 16. Aug 2016, 1:54

Stimme Volker zu. Insofern sein Hinweis nochmals konkretisiert: ein teures Auto, das einem besonders lieb ist, besser nur auf bewachten Parkplätzen über Nacht stehen lassen.
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

laylin
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 15. Aug 2016, 11:52

Re: Eigenes Auto Sicherheit

Do, 18. Aug 2016, 9:34

Danke für eure Antworten, das beruhigt mich schon mal! Mein Plan war auch wo immer möglich bewachte Parkplätze zu nutzen.

Benutzeravatar
ReniT
Member
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 15. Aug 2016, 9:16

Re: Eigenes Auto Sicherheit

Mo, 22. Aug 2016, 9:20

Cool laylin, wann geht die Reise los? :) Also Bekannte von uns waren auch schon dort unterwegs mit einem etwas teureren Auto und es ist nix passiert. Aber wie schon gesagt, wissen kann man es nie.
Das Leben ist nichts anderes, als die endlose Probe einer Vorstellung die niemals stattfindet.

laylin
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 15. Aug 2016, 11:52

Re: Eigenes Auto Sicherheit

Mo, 22. Aug 2016, 14:25

Mitte September soll es losgehen :)

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Eigenes Auto Sicherheit

Mo, 22. Aug 2016, 14:37

Gute Reise :)

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7818
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Sicherheit

Fr, 12. Mai 2017, 19:59

Aktuelle Hinweise der Deutschen Botschaft
"Seit 18. Februar 2017 finden Protestaktionen der oppositionellen Demokratischen Partei (DP) vor allem im Stadtzentrum von Tirana statt.
Für Samstag, den 13. Mai, wurden ab 12:00 Uhr größere Protestaktionen angekündigt. Es wird daher empfohlen, den Innenstadtbereich und zentrale Zufahrtsstraßen zu meiden.
Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es auch in den nächsten Wochen zu weiteren Protesten kommt. Daher wird für die gesamte Zeit bis zu den Parlamentswahlen am 18. Juni 2017, den Wahltag eingeschlossen, zu erhöhter Wachsamkeit geraten und empfohlen, Kundgebungen und Demonstrationen fernzubleiben und den Anweisungen der albanischen Sicherheitskräfte unbedingt Folge zu leisten."

Auch andere Länder (USA, Frankreich, Niederlande, Österreich) haben ihren Bürgern vorsorglich einen solchen Hinweis gegeben, die Schweiz bisher nicht. Wer also morgen im Zentrum der Stadt unterwegs ist, sollte die Augen offen halten.
Morgen findet parallel auf dem Boulevard die jährliche Kundgebung der S c h w u l e n und Lesben in Form einer Fahrrad-Demo statt. Die Parteiführung der Demokraten hat zugesagt, dass es keine Zwischenfälle mit den Gay Pride Demonstranten geben wird.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7818
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Sicherheit

Do, 18. Mai 2017, 7:12

Es blieb alles friedlich. Glücklicherweise wurde heute in den frühen Morgenstunden die politische Krise in Albanien durch ein Vier-Augen-Treffen Rama Baha beigelegt. Es wurde ein Zwanzig-Punkte-Plan vereinbart und die Wahl wird auf den 25. Juni (korrigiert, der Mod.) verschoben unter Teilnahme der Demokraten und ihrer Rückkehr ins Parlament. Das sind doch mal gute Nachrichten. Bin nur gespannt, wie die ambitionierten Punkte in der kurzen Zeit alle umgesetzt werden sollen. Somit dürften diese Hinweise für Reisende bald wieder verschwinden.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7854
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Sicherheit

So, 21. Mai 2017, 3:01

GjergjD hat geschrieben:Es blieb alles friedlich. Glücklicherweise wurde heute in den frühen Morgenstunden die politische Krise in Albanien durch ein Vier-Augen-Treffen Rama Baha beigelegt. Es wurde ein Zwanzig-Punkte-Plan vereinbart und die Wahl wird auf den 16. Juli verschoben unter Teilnahme der Demokraten und ihrer Rückkehr ins Parlament. Das sind doch mal gute Nachrichten. Bin nur gespannt, wie die ambitionierten Punkte in der kurzen Zeit alle umgesetzt werden sollen. Somit dürften diese Hinweise für Reisende bald wieder verschwinden.
Es wurde sogar berichtet, dass die politische Krise keinen Einfluss auf den Tourismus hatte:
http://top-channel.tv/lajme/english/art ... SDnBkPEjl4
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4375
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Sicherheit

Mo, 22. Mai 2017, 16:33

Hoffe das Deutschland und andere Staaten ihre Sicherheitshinweise aktualisieren.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7854
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Sicherheit

Mi, 24. Mai 2017, 22:54

Illyrian^Prince hat geschrieben:Hoffe das Deutschland und andere Staaten ihre Sicherheitshinweise aktualisieren.
Mehrere Länder haben jetzt Reisehinweise mit Bezug auf die Wahlen publiziert.

Als Beispiel der Text der Deutschen:
Am 25. Juni 2017 finden in Albanien Parlamentswahlen statt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es in den nächsten Wochen zu Protesten kommt. Daher wird für die gesamte Zeit bis zu den Parlamentswahlen, den Wahltag eingeschlossen, zu erhöhter Wachsamkeit geraten und empfohlen, Kundgebungen und Demonstrationen fernzubleiben und den Anweisungen der albanischen Sicherheitskräfte unbedingt Folge zu leisten.
Übersicht von Reisehineweisen auf http://albanien.ch/albanien_info/sicherheit/
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4375
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Sicherheit

Do, 25. Mai 2017, 0:09

Hoffe nach dem 26.6 auf eine neue stabile Regierung unter Edi Rama.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7818
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Raub an Touristen bei Fierza

Mo, 28. Aug 2017, 22:09

Ein österreichisches Ehepaar aus Wien wurde irgendwo bei Fierza (Fushe Arrez) von zwei bewaffneten Tätern ausgeraubt. Über dieses Verbrechen habe ich erst heute gelesen...
Der Vorfall ereignete sich am 18.08.2017 gegen 23:30 an der Nationalstraße 22 und wurde am nächsten Morgen bei der Polizei in Puka angezeigt. Mehrere Straßensperren wurden eingerichtet, aber die Räuber waren mit 700 EUR und einem Smartphone zunächst über alle Berge. :cry:
https://youtu.be/SkBno0djXrI
http://tvklan.al/fierze-grabiten-me-dhu ... austriake/
http://tv1-channel.tv/2017/08/19/puke-d ... telefonin/

Am 19.09. konnte die Polizei einen der mutmaßlichen Täter festnehmen, der auch identifiziert wurde. Es handelt sich um einen 33 jährigen Mann aus Fushe Arrez.
http://tvklan.al/grabiten-ciftin-e-turi ... a-autoret/

Es ist ratsam, diese einsame Strecke nicht während der Dunkelheit zu befahren und nicht abseits der Orte die Nacht zu verbringen. In den vergangen Jahren wurden auf der Straße gelegentlich albanische oder kosovarische Bürger beraubt, von ausländischen Touristen war das noch nie zu hören. Hoffentlich ein Einzelfall :cry:

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 20:33

Re: Sicherheit

Mo, 28. Aug 2017, 23:29

Wenn anderswo überschwänglich über "albanische Gastfreundschaft" berichtet, wird, dann ist es gut, auch auf dunkle Seiten hinzuweisen, die Touristen ereilen können. Fushe Arrez und diverse gleichartige Orte (letztens hatten wir hier Krasta beim Wickel) sind sei fast Jahrzehnten von wirtschaftlich sozialem Niedergang, Perspektivlosigkeit, Hoffnungslosigkeit, geprägt. Vielleicht noch stärker wirkt das Element der sozialen Ungleichheit, das sich herausgebildet hat. Wie überall auf der Welt in den abgehängten Ländern und speziell in deren abgehängten Regionen erwächst daraus ein statistisch signifikantes Maß an Kriminalität. Darauf muss man sich mental vorbereiten, wenn man diese Länder bereist und sich entsprechend vorsichtig verhalten.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7854
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Sicherheit

Di, 29. Aug 2017, 18:51

Wobei die mentale Vorbereitung in vielen entwickelten Ländern deutlich intensiver sein sollte.

Wenn wir jedes Jahr nur einen Überfall auf Touristen zu verzeichnen haben, kann ich gut damit leben.

Weiss jedenfalls nicht, ob ich diesen Touristen einen Vorwurf machen soll. Klar sollte so eine Strasse nicht mitten in der Nacht befahren werden, aber aus anderen Gründen. Und ob es besser ist, möglichst weit weg oder möglichst nahe an Siedlungen zu übernachten, weiss ich auch nicht.

Denke eher, dass dies in die Kategorie dumm gelaufen fällt. Kann auch in Zürich, München oder Wien passieren. Das positive daran sind jedenfalls die erfolgreichen Bemühungen der Polizei. Ich denke, an vielen anderen Orten hätten die Beamten nicht viel mehr gemach als mit den Schultern zu zucken.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Zurück zu „Albanien: Reisen“