Seite 1 von 1

Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Mi, 02. Mär 2016, 19:39
von malenki
Lange hat es gedauert, aber endlich habe ich es geschafft:
Der Bericht zu meiner dreiwöchigen Wanderung – diesmal mit einigen kleinen Pannen – durch Albanien im August 2014 ist relativ vollendet und online.
Ehe ich noch länger daran herumschraube, überlasse ich das dritte Gegenlesen der werten Leserschaft. ;)
Bild Bild Bild Bild

Edit: Ich sehe gerade, dass dies mein 100stes Posting ist. *yay*

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Mi, 02. Mär 2016, 20:16
von GjergjD
Das Warten hat sich gelohnt :D Freue mich schon, die vielen Bilder - davon so manches besonders albanientypische - in Ruhe anzusehen, bin gerade in Nënshejt stehen geblieben und freue mich, dass du den Künstler getroffen hast. Seine "Uhr" im Gelände ist wohl nicht mehr ansehnlich?

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Mi, 02. Mär 2016, 20:26
von malenki
GjergjD hat geschrieben:Seine "Uhr" im Gelände ist wohl nicht mehr ansehnlich?
Ehrlich gesagt war mir diese Empfehlung total entfallen. Wenn sie mir nicht gezeigt wurde, ist sie vielleicht nicht mehr so sehenswert wie einst. (;
Ich wollte gerade in dem Thread nachschauen, in dem das Dorf und wohl auch die Uhr genannt wurde, aber der in meinen Notizen gespeicherte Link scheint nicht mehr zu existieren. Was ist da kaputt?

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Mi, 02. Mär 2016, 21:02
von GjergjD
malenki hat geschrieben:Ich wollte gerade in dem Thread nachschauen, in dem das Dorf und wohl auch die Uhr genannt wurde, aber der in meinen Notizen gespeicherte Link scheint nicht mehr zu existieren. Was ist da kaputt?
Dein Thema "Reisebeginn" wurde von uns mit anderen Beiträgen unter dem Titel "Trekkingtouren in Albanien" zusammengeführt und kann jetzt unter http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... =3&t=17293 angesehen werden.

Dieses Kunstwerk meine ich http://www.panoramio.com/photo/43272024 :X:

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Mi, 02. Mär 2016, 23:26
von malenki
GjergjD hat geschrieben:
malenki hat geschrieben:Ich wollte gerade in dem Thread nachschauen, in dem das Dorf und wohl auch die Uhr genannt wurde, aber der in meinen Notizen gespeicherte Link scheint nicht mehr zu existieren. Was ist da kaputt?
Dein Thema "Reisebeginn" wurde von uns mit anderen Beiträgen unter dem Titel "Trekkingtouren in Albanien" zusammengeführt und kann jetzt unter http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... =3&t=17293 angesehen werden.
Da wäre ein Sammelthread mit entsprechenden Links sinnvoller gewesen. Die Foren-Links zu den POI kann ich also unbesorgt löschen…
GjergjD hat geschrieben: Dieses Kunstwerk meine ich http://www.panoramio.com/photo/43272024 :X:
Die Uhr gibt es nicht mehr. Das siehst du auf meinem Panorama von Llesh Bibas Hausberg. Es hat fast den selben Kamerastandort wie das Panoramio-Foto.

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Do, 03. Mär 2016, 0:16
von GjergjD
Vielleicht könntest du uns die Koordinaten geben, wo sich die Thermalbecken genau befinden, die du beim Kurort Peshkopia aufgenommen hast,
http://malenki.ch/Touren/14/Galerie/Tag ... de_06.html und folgende Bilder
siehe Frage hier im Forum

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Do, 03. Mär 2016, 3:49
von Lars
Vielen Dank für den Bericht. Eindrückliche Sache – ein paar hier träumen wohl davon. Viele Orte schon mit dem Finger auf der Karte abgefahren … :mrgreen:

Wie kann ich dein Postkartenset kriegen?

Vielleicht fallen ja wieder ein paar Bilder für Wikipedia ab.

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Do, 03. Mär 2016, 22:25
von malenki
GjergjD hat geschrieben:Vielleicht könntest du uns die Koordinaten geben, wo sich die Thermalbecken genau befinden, die du beim Kurort Peshkopia aufgenommen hast,
http://malenki.ch/Touren/14/Galerie/Tag ... de_06.html und folgende Bilder
siehe Frage hier im Forum
Ich habe darauf geachtet, dass alle Bilder vollständige EXIF-Daten haben. Koordinaten sind überall drin, mit einem tauglichen Plugin kann man die in den gängigen Browsern auf einer KArte anzeigen lassen.
In Chromium geht das mit dem Exif Viewer von Rodrigue (ID nafpfdcmppffipmhcpkbplhkoiekndck) auf einer (eher leeren) Google Karte. In Firefox nehme ich FXIF, das ich so umgebaut habe, dass es die Koordinaten auf einer OSM-Karte zeigt. Der Umbau war nur ein geringer Aufwand. (Wer sich das Plugin zurechtbiegen möchte: Eine OSM-Karte mit Marker wird durch https://www.openstreetmap.org/?mlat=40. ... n=20.25315 aufgerufen).
Ansonsten kann man die Bilder natürlich herunterladen und mit entsprechenden Programmen an ihrem Standort anzeigen lassen.

Als Ergänzung zur Lage: die beiden Becken waren wenig malerisch und ohne viel Schnickschnack wenige Meter neben der Straße nach Osten platziert.
Hier klicken und einen Moment warten, dann werden die beiden angezeigt.
Lars hat geschrieben:Vielen Dank für den Bericht. Eindrückliche Sache – ein paar hier träumen wohl davon. Viele Orte schon mit dem Finger auf der Karte abgefahren … :mrgreen:
Danke für die Blumen.
Die Reise war wirklich ein Traum – bis auf die paar Schreckmomente. (;
Lars hat geschrieben: Vielleicht fallen ja wieder ein paar Bilder für Wikipedia ab.
IIRC hatte ich schon 1-2 hochgeladen. Für mehr hat die Zeit gefehlt – in zwei Wochen Urlaub im Februar habe ich die viele der Bilder für den Bericht fertig gemacht. (Ich sollte mich wider auf jpg-Aufnahmen beschränken, das limitiert die Möglichkeiten und den Aufwand…) Wünsche kannst du gern äußern, wenn du etwas siehst, was du gern dort hättest.
An Zeit mangelt es weiterhin. :)
Lars hat geschrieben: Wie kann ich dein Postkartenset kriegen?
Bei den Postkarten habe ich eine klickbare Email-Adresse eingebaut, damit Interessenten mir schreiben können. :)

Ich habe noch ergänzt, dass der Frasher-Entwurf nur ein Entwurf ist. (Er hat mir nicht gut genug gefallen, um ihn drucken zu lassen.)
Die Vorderseiten der Postkarten (also die, wo man draufschreibt) enthalten eine jeweils eine kurze Beschreibung auf Englisch, eine Beschreibung bzw. Koordinaten des gezeigten Objekts und einen QR-Code, der auf die Postkarten-Seite führt. Dort findet man ja alle nötigen Links zu weiteren Informationen und Landkarten mit Marker.
"Banjat e Bënjës" ließ ich ohne weißen Rand drucken, habe die Bilder entsprechend korrigiert.

Es sind genügend Karten vorhanden, um nicht nur eine Karte pro Motiv nehmen zu müssen. :)
Beim Preis denke ich an einen halben Euro/Stück plus Versand. Bei größeren Mengen kann man nochmal drüber reden.

Die Qualitäten:
"Kanionet e Lengarices" mit drei Bildern und "Gjirokastër": UV beständiger Lack (matt), 300 g/m² Papier¹
Alle anderen: Mit UV-Lack (glänzend) veredelt, 350g/m² Postkartenkarton (ziemlich steif).²
Diese Informationen sollte ich noch auf die Seite bringen, auf die Schnelle habe ich das nicht in Schön geschafft.

Ich habe die Karten gemacht, weil ich Entsprechendes vor Ort leider nicht fand.

¹ detaillierter: 2/1-farbig Euroskala (UV beständig)+Drucklack glänzend/Schwarz (SK)
² 4/1-farbig (Euroskala + schwarz) & UV-Lack vorn glanz
[Edit: Details zu den Bädern]

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Fr, 04. Mär 2016, 10:56
von GjergjD
Danke für die Technik-Hinweise, die sich aber an Experten richten. Für den überwiegenden Teil der Forenleser scheint mir das aber nicht praktikabel.
:ghost: :lol:

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Sa, 05. Mär 2016, 10:38
von malenki
GjergjD hat geschrieben:Danke für die Technik-Hinweise, die sich aber an Experten richten. Für den überwiegenden Teil der Forenleser scheint mir das aber nicht praktikabel.
:ghost: :lol:
Kurz gefasst: Für Chrome und Chromium diese Erweiterung installieren, für Firefox diese. In FF wählt man dann den FXIF-Eintrag im Kontext-Menu (Rechtsklick), bei Chromium braucht man nur den Mauszeiger aufs Bild halten und auf "GPS" klicken.
Da viele Leute hier im Forum öfter mit Koordinaten und Google Earth hantieren zu scheinen, halte ich sie nicht für gänzlich unfähig. :)

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Sa, 05. Mär 2016, 13:03
von GjergjD
geht doch :penguin:

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Fr, 01. Apr 2016, 23:34
von malenki
Lars hat geschrieben:Vielleicht fallen ja wieder ein paar Bilder für Wikipedia ab.
[leicht offtopic]
Die letzten Tage habe ich so ziemlich alle meiner jemals für OSM und während meiner Reisen gemachten Fotos zu Mapillary hochgeladen.
(Alle Raw-Bilder habe ich dafür aber nicht entwickelt, sondern ggf nur das Preview verwendet.)
Alle bei Mapillary verfügbaren Foto stehen unter der CC BY-SA 4.0.
Bei Wikimedia gibt es ein Tool zum einfachen Import von Mapillary-Fotos.

Vielleicht ist dir damit ja geholfen. :)

In memoriam Malenki

Verfasst: Mo, 05. Dez 2016, 21:34
von Lars
Für seine tollen Touren, seinen Mut, alleine los zu ziehen und unbekannte Gegenden zu erkundigen, habe ich Malenki immer bewundert.

Mit grossem Entsetzen musste ich vernehmen, dass er vor Kurzem auf einer Wanderung in Spanien gestorben sei:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Malenki

Noch vor Kurzem haben wir uns elektronisch ausgetauscht – zu einem persönlichen Kennenlernen ist es leider nie gekommen.
Wir sind ihm zu grossem Dank verpflichtet für seine tollen Berichte und all die Informationen, die er vor seinen Reisen zurückgebracht hat. Grossen Respekt für seine Leistungen und seinen Tatendrang – ich werde ihn vermissen.

In memoriam Malenki

Verfasst: Mo, 05. Dez 2016, 22:46
von GjergjD
was für eine traurige Nachricht. Ich möchte mich Lars da vollkommen anschließen, Malenki wird fehlen!

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Di, 06. Dez 2016, 13:51
von Florim
:cry: :cry: :cry:

Möge er in Frieden ruhen!

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Mi, 07. Dez 2016, 10:45
von Estra
"Nicht weinen, dass sie vorüber. Lächeln, dass sie gewesen" (Konfuzius)

Mein herzliches Beileid der Familie, seinen Freunden und Bekannten!

Re: Reisebericht Albanien-Wanderung Sommer 2014

Verfasst: Fr, 09. Dez 2016, 2:22
von volkergrundmann
Ich weiß nicht, wie alt er war. Ich bin jetzt 66. Wenn irgendwann von mir berichtet werden würde, ich sei nicht irgendwie an einer jämmerlichen Krankheit gestorben, sondern "in mission" ums Leben gekommen, wie er, ich wäre zufrieden. Für mich hat die Weise seines Ablebens folglich etwas Nachahmenswertes, ja, ich sage, Glorioses. Ich weine daher nicht, sondern sage nur: Chapeau, du Gefährte im Geist!