Seite 12 von 16

Auch der Neue Basar hat gewonnen

Verfasst: Sa, 23. Jun 2018, 19:51
von GjergjD
Nanu, schon wieder ein Preis für Tirana? Emergency Europe Award (EEA) 2018 für den Neuen Basar :!!!:
https://youtu.be/dOvu3da9-9g
https://www.facebook.com/Imk.gov.al/pho ... =3&theater

Kontroverse um das Nationaltheater

Verfasst: Mi, 27. Jun 2018, 19:45
von GjergjD
In den letzten Wochen wurde zwischen den Schauspielern und der Stadtverwaltung von Tirana ein intensiver Dialog um die Zukunft des Nationaltheaters geführt. Der Bürgermeister will den maroden Altbau abreißen und einen modernen Neubau nach europäischen Maßstäben errichten. Die Meinung unter den Künstlern war bis zuletzt gemischt. Nun hat man sich darauf geeinigt, dass der denkmalgeschützten Altbau durch einen modernen Neubau ersetzt werden kann.
Der Komplex aus der italienischen Bauperiode (Architekt Giulio Berte) war anfänglich ein Kasernenkomplex und wurde erst unter Hoxha zum Theater umgebaut. Die konkreten Baupläne müssen noch abgestimmt werden, auf jedem Fall wird das neue Theater drei Mal so groß wie der Altbau und der Bau soll im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft errichtet werden.
Sogar im Europaparlament war das Theater heute Thema. Dort forderte Albana Vokshi (Demokratische Partei) die Erhaltung des denkmalgeschützten Theaters aus denkmalpflegerischen Aspekten.
https://youtu.be/yRZS_ugTRZY
https://youtu.be/DL_RkHGhbtk

Re: Kontroverse um das Nationaltheater

Verfasst: Do, 28. Jun 2018, 1:39
von Ralph-Raymond Braun
GjergjD hat geschrieben: Der Komplex aus der italienischen Bauperiode (Architekt Giulio Berte) war anfänglich ein Kasernenkomplex
Ist mir neu, dass sich hier am Rand des Basars eine Kaserne befand und auch das Theater dazugehörte. Auf welche Quelle stützt du dich? Meines Wissens wurde das Theater ursprünglich als italienisch-albanisches Sport- und Kulturzentrum errichtet
In der Kritik steht nicht nur der Abriss (statt Sanierung) des denkmalwürdigen Nationaltheaters, sondern die Realiserung des Neubaus als Public-Private-Partnership (PPP), was gemeinhin die Privatiserung der Gewinne und die Sozialisierung der Verluste bedeutet.

Re: Stadtentwicklung Tirana

Verfasst: Do, 28. Jun 2018, 7:52
von GjergjD
In beiden Fällen hast du Recht. In einem anderen Beitrag wird es richtig als "teatër dopolavoro" (Opera Nazionale Dopolavoro = Freizeitorganisation im faschistischen Italien) für Soldaten bezeichnet.
http://www.gsh.al/2018/06/14/shembja-e- ... ktin-e-ri/
Leider wurde es von Radio Tirana falsch wiedergegeben. :roll:

Ersatzspielstätte wird eröffnet

Verfasst: So, 01. Jul 2018, 12:39
von GjergjD
Die Umsetzung eines Nationaltheaterneubaus und seiner Zusatzbauten (wie in Tirana üblich ohne den Einbezug der interessierten Öffentlichkeit in den Planungsprozess) wurde lange vorbereitet, davon zeugt auch die morgige Eröffnung des Ersatzspielstätte:
Die Halle "ish-Laboratori Hidraulik" oder "Turbina" in der Rruga Sami Frashëri 54 wurde bereits seit vielleicht zwei Jahren auf diesen Einsatz vorbereitet, wie man schon auf Google streetview erkennt: https://goo.gl/maps/EvfNNorrcAv 41.314704,19.815071 (auf Google Maps)
An der Eröffnung des neuen Kunstzentrums für Theater, Ballett, Musik und Bildende Kunst morgen um 20:30 werden die Kulturministerin und der Ministerpräsident teilnehmen. Es sei ein ultra moderner Raum für Kunst und Bühnenkultur, meint Edi Rama.
http://shqiptarja.com/lajm/te-henen-pro ... e-teatrale
https://www.facebook.com/edirama.al/vid ... 354771523/
Unterdessen haben die Gegner des Neubau-Projektes nicht aufgegeben, und weisen auf die Ungereimtheiten im Zusammenhang mit dem Neubau hin, der die Grundstücksgrenzen des Objektes nicht einhalten würde. Unklar sei auch, ob das Theater jetzt ohne Hochhaustürme auskommen wird. Die Fixierung des Preises dieses Baugrundes mit 470 Euro pro Quadratmeter ist ein Witz. In der teuersten Lage von Tirana.
https://youtu.be/orZUOQ_3uY0

Proteste zum Erhalt des alten Nationaltheaters

Verfasst: Do, 12. Jul 2018, 8:16
von GjergjD
Vertreter der Allianz zum Schutz des Nationaltheaters haben gestern ein Schreiben an die Vertretung der EU in Tirana übergeben. Es listet alle Rechtsverstöße auf, die bei der Verabschiedung des Gesetzes zum Neubau des Nationaltheaters gemacht wurden.
http://shqiptarja.com/lajm/artistet-let ... t-kombetar
https://www.facebook.com/Aleanca-p%C3%A ... 630646137/

Heute um 18:30 findet eine Demonstration vor dem Amtssitz des Ministerpräsidenten (Kryeministria) statt.
https://www.facebook.com/events/2197666787184121/

Sehr kritisch kommentieren auch einige ausländische Beobachter die Vorgänge um das Theater und die Amtsführung von Rama in exit (engl.)
https://exit.al/en/2018/07/11/edi-ramas ... me-sultan/
https://exit.al/en/2018/06/24/bjarke-in ... land-grab/

Re: Stadtentwicklung Tirana

Verfasst: Do, 12. Jul 2018, 11:44
von Illyrian^Prince
Unnötig.

Re: Stadtentwicklung Tirana

Verfasst: Do, 12. Jul 2018, 19:49
von GjergjD
Unnötiger Protest oder unnötiger Abriss :?:

Re: Stadtentwicklung Tirana

Verfasst: Sa, 14. Jul 2018, 21:31
von GjergjD
Nun werden auch mal konkretere Pläne vom neuen Nationaltheater gezeigt. Wer hätte das gedacht :idea: Da bleiben sicher noch genug offene Fragen...
https://youtu.be/rgK3M64n1rE
https://youtu.be/4GJzKPDB9Y4

Re: Stadtentwicklung Tirana

Verfasst: So, 15. Jul 2018, 19:17
von Lars
GjergjD hat geschrieben:Nun werden auch mal konkretere Pläne vom neuen Nationaltheater gezeigt. Wer hätte das gedacht :idea: Da bleiben sicher noch genug offene Fragen...
https://youtu.be/rgK3M64n1rE
https://youtu.be/4GJzKPDB9Y4
erinnert mich an das Projekt von Edi für die neue Moschee, das leider nicht realisiert worden war.

"neue Fußgängerzone" in der Burg

Verfasst: So, 15. Jul 2018, 21:11
von GjergjD
GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Auf dem denkmalgeschützten Areal der Burg von Tirana wird mit Genehmigung des Kulturministeriums von 2016 neu gebaut, zwar in Leichtbauweise, aber - so meinen kritische Beobachter - in Missachtung der archäologischen Stätte. Dies alles spielt sich noch sichtgeschützt hinter dem gewöhnlich verschlossenen Tor ab. Früher war dort mal ein Parkplatz :roll:
Es soll sich laut Verordnung um eine Art Informationspunkt in leichter einstöckiger Bauweise handeln, wobei der Untergrund nicht beeinträchtigt werden darf. Hoffentlich wird das nicht doch irgend ein privatisierter Verkaufsstand, den niemand braucht oder der nach kurzer Zeit schon leer steht!
Die Arbeiten an dem Gebäude innerhalb der Burg von Tirana sind offenbar abgeschlossen. Einige Medien sind sich sicher, dass es sich um eine ernste Beeinträchtigung der historischen Stätte handelt.
http://www.amfora.al/perfundon-ndertimi ... e-ligjore/
Seit Januar ist nun ein halbes Jahr vergangen und das Areal soll in ein paar Wochen fertig sein. Was man so sieht, gefällt mir nicht. Die basarartigen Verkaufsflächen für handwerkliche oder typisch albanische Produkte bzw. Gastronomie nehmen offenbar einen großen Raum ein, die Burg wird damit nicht mehr wahrgenommen und ist zugebaut. Es handelt sich um eine weitere öffentlich-private Partnerschaft, das Grundstück gehört der Toptani Familie. Vorteil: Die Fläche wird öffentlich zugänglich https://youtu.be/DVj-q5h1Hz4 http://www.gazetatema.net/2018/07/15/fo ... -pedonale/
auf den Luftbildern bereits erkennbar: 41.326131,19.822346 (auf Google Maps)

Neuer Boulevard in Kashar

Verfasst: So, 05. Aug 2018, 23:29
von GjergjD
Der Bürgermeister macht Werbung für die Bauarbeiten am neuen Boulevard von Kashar. Dieser soll bautechnisch mit dem Nördlichen Boulevard von Tirana vergleichbar sein und den Ring von Tirana mit der Straße Tre Dëshmorët e Kombit verbinden. Dort sind noch Freiflächen zwischen den neueren Wohnblöcken zu erkennen. Das Gebiet wird damit aufgewertet.
Karte: https://drive.google.com/open?id=1O_QrF ... sp=sharing
https://youtu.be/hrmF0CHde8k
https://youtu.be/RpQyIf23h-0

Skena Jazz Club

Verfasst: Di, 07. Aug 2018, 23:22
von Ralph-Raymond Braun
Weiss jemand, wo der Club sich befindet - oder war gar schon dort? Das Internet kann sich nicht zwischen Rr. Kavajes 57 und Rr. Asim Zeneli entscheiden.

Re: Skena Jazz Club

Verfasst: Mi, 08. Aug 2018, 20:20
von GjergjD
War noch nicht dort, aber ich habe nachgefragt,
weder - noch,
jetzt im Sommer organisieren sie lediglich Events an den bei facebook genannten Locations. Sieht so aus, als hätte sich der Club mit festen Öffnungszeiten in Tirana nicht gerechnet. https://www.facebook.com/skenaJazz/

Re: Stadtentwicklung Tirana

Verfasst: Do, 09. Aug 2018, 11:32
von Ralph-Raymond Braun
Vielen Dank!

Neue Verbindungsstraße in der Komuna e Parisit

Verfasst: Do, 09. Aug 2018, 21:42
von GjergjD
Ein weiterer Straßenneubau in Tirana verläuft zwischen den Straßen Robert Schwartz und Tish Dahia (Kreisverkehr Medar Shtylla) im Stadtteil Komuna e Parisit. Auch hier sind Neubaugebiete entstanden und die Straßeninfrastruktur fehlte bis jetzt. Die Straße hat eine Breite von 23,5 m und wird auf beiden Seiten mit Fahrradwegen ausgestattet sein.
https://youtu.be/x2ozKc6cKjs
https://youtu.be/NFp8FpDGihc
Karte: https://drive.google.com/open?id=1O_QrF ... sp=sharing

Re: Stadtentwicklung Tirana

Verfasst: So, 12. Aug 2018, 14:16
von Lars
An den Kreisverkehr kann ich mich auch nicht erinnern

Faik Konica Straße saniert

Verfasst: Fr, 17. Aug 2018, 20:50
von GjergjD
Die Faik Konica Straße am Rande des Großen Parks von Tirana wurde neue gepflastert. Dies sei ein Pilotprojekt, weitere Straßen in Tirana mit Pflasterung auszustatten und dort Fußgängern Vorrang einzuräumen. Dort sollen z.B. Open-Air-Veranstaltungen stattfinden. Das Stadion ist in der Nähe. Versenkbare Poller machen die Straße bei Bedarf zur Fußgängerzone.
https://youtu.be/NOQMlnzf4ZY

Re: Stadtentwicklung Tirana

Verfasst: Mo, 10. Sep 2018, 19:32
von GjergjD
Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Nun werden auch mal konkretere Pläne vom neuen Nationaltheater gezeigt. Wer hätte das gedacht :idea: Da bleiben sicher noch genug offene Fragen...
https://youtu.be/rgK3M64n1rE
https://youtu.be/4GJzKPDB9Y4
erinnert mich an das Projekt von Edi für die neue Moschee, das leider nicht realisiert worden war.
Die EU sieht im Sondergesetz zum Bau eines neuen Nationaltheaters keinen Verstoß gegen das Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen, wie die albanische Opposition zuvor erklärt hatte. Allerdings hat der Bürgermeister kürzlich eine Gesetzesänderung ins Spiel gebracht, die den Ausschreibungsprozess transparenter gestalten soll. Die Europäische Kommission hat die Bereitschaft der albanischen Behörden begrüßt, das Sondergesetz zu ändern, um einen Wettbewerb um die Gestaltung und offene Ausschreibung des Projektes zu ermöglichen. Somit wird hoffentlich wenigstens ein sauberes Verfahren für einen Neubau ermöglicht. https://youtu.be/GVz3hrjIi7E

Re: Stadtentwicklung Tirana

Verfasst: Mo, 10. Sep 2018, 19:36
von Illyrian^Prince
Die Opposition blockiert immer alles.