volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Hotels und Gästehäuser in Albanien

Di, 07. Okt 2014, 0:20

Die vorgezeigten Bungalows liegen übrigens meines Erachtens nicht im Kernort Stebleva, sondern in einer Art "Touristen-Vor-Siedlung" bei 41°19'35.63"N, 20°27'49.44"E, also gut drei Kilometer vor dem Kernort. Erst etwa 500 m hinter den Bungalows habe ich für mich den Punkt gesetzt, ab dem ich die Geländeuntersetzung einschaltete. Ich habe mich schon immer gewundert, wie sie die Bungalows auslasten. Aber solange es nur die alte Off-road-Verbindung gab, mussten ja alle, die sich an die Route wagten, dort unmittelbar vorbei. Da der alte gps-Track aber unter den Off-roadern vermutlich noch viel häufiger kursiert als jener von der neuen Trasse, denke ich, dass die Mehrzahl der Wagemutigen, auch wenn es sich sicher nur um ein paar dutzend pro Jahr handelt, noch immer dem alten Track folgen. Ich halte das auch für richtig, denn die neue Trasse ist meines Erachtens deutlich langweiliger, eben ein moderner Fernstraßenverlauf, in der Computersimulation vorher durchoptimiert. Die alte Strecke ist hingegen richtige Anstrengung, neben den Höhen und den Waschrinnen ist es vor allem das alte, ausgeschlagene Türkenpflaster, was dem Jeep-Fahrer zu schaffen macht.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6343
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Hotels und Gästehäuser in Albanien

Di, 07. Okt 2014, 20:16

volkergrundmann hat geschrieben:Die vorgezeigten Bungalows liegen übrigens meines Erachtens nicht im Kernort Stebleva, sondern in einer Art "Touristen-Vor-Siedlung" bei 41°19'35.63"N, 20°27'49.44"E, also gut drei Kilometer vor dem Kernort.
Deine Koordinate wird durch Luftbilder bestätigt. Die Ansiedlung wird Sharrat e Steblevës genannt.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6343
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Rehova in Kolonja

Fr, 17. Okt 2014, 0:02

In dem Dorf Rehova soll es eine größere Zahl von Gästehäusern geben, die Quelle ist eine Ortsinformation, die mit Hilfe der Tschechischen Botschaft aufgelegt wurde. Auch ein Rundwanderweg zum Wasserfall oberhalb des Dorfes wurde angelegt.

Shtepia / Gästehäuser im Dorf
Koco Thomallari, 3 Zimmer, Tel.: +355682373010; +355692982377
Kico Zoto, 2 Zimmer, Tel.: +355698315539
Nesti Prifti, 3 Zimmer, Tel.: +355695859848
Sterio Prifti, 2 Zimmer, Tel.: +355695815506
Vasil Prifti, 3 Zimmer, Tel.: +355694644824
Gjergji Qiriaqi, 3 Zimmer, Tel.: +355693413494
Gavril Zisi, 3 Zimmer, Tel.: +355682405038
Turi Jançe, 2 Zimmer, Tel.: +355683940269
Koco Mitre, 3 Zimmer, Tel.: +355695276228

http://goo.gl/maps/tT3WL

aaaaallex
Member
Beiträge: 26
Registriert: Mi, 24. Sep 2014, 11:31

Re: Hotels und Gästehäuser in Albanien

Sa, 22. Nov 2014, 17:14

GjergjD hat geschrieben:Eine weitere neuere Unterkunft "Sofra e Kthellës" liegt an der neuen Straße von Rreshen nach Burrel in der Gemeinde Perlat. Bildern nach zu urteilen ein rustikales Agroturismi mit Restaurant, in einem schattige Wäldchen mit Teich, Unterkunft in Hütten.
Koordinate 41.744014,19.973166 Tel +355 285 23006
Hier ein kleiner Erfahrungsbericht:

Die Unterkunft befindet sich an der SH 34 von Rreshen ostwärts in Richtung Burrel bzw. in Richtung Lura-Gebirge. Die SH 34 ab Rreshen ist ganz neu geteert und ausgezeichnet befahrbar. Ca. 2 km hinter der Ortschaft Prosek ist dieses Agroturismi linkerhand in einer Linkskurve kaum zu übersehen, da ein großer Parkplatz und tagsüber viele Autos davor stehen.
Agroturismi.jpg
Parkplatz vor dem Agroturismi
Bei unserer Ankunft am Freitagnachmittag (31.10.2014) gegen 15:30 Uhr war es dort brechend voll. Das Restaurant bietet ca. 60 - 70 Leuten Platz, inclusive einem kleinen Vorzelt, welches mit einem Kanonenofen in den Abend- und frühen Morgenstunden sehr gemütlich und schön warm gehalten wird. Möglicherweise sind im Sommer noch weitere Sitzmöglichkeiten im Freien gegeben.

Die Übernachtung kostete uns zu zweit 20 € in einem ganz einfachen Zimmer, oberhalb des Gastraumes, wo - soweit ich das gesehen habe - ingesamt 3 Zimmer zur Verfügung stehen. Vielleicht gibt es aber sogar in einer Hütte der Außenanlage noch weitere Zimmer. Mit ein paar Worten Albanisch hätte man die Übernachtung vielleicht sogar noch günstiger bekommen (keine Ahnung), aber mit 20 € (inclusive Frühstück) waren wir mehr als nur zufrieden.

Zu der relativ weitläufigen Anlage gehört noch ein großer, rustikaler Grill, der sich außerhalb befindet und im Sommer sicher rege genutzt wird, weiterhin ein schöner Kinderspielplatz und ein großer Teich mit vielen Enten und Bänken rundherum. Das ganze Areal befindet sich in einem Nadelwald u ist daher gerade an heißen Sommertagen sicherlich angenehm im Schatten gelegen.
Anlage.jpg
Außenanlage des Agroturismi im Wald
Teich.jpg
Teich
Wenn man hinter dem Teich über die Brücke und weiter ein Stück aufwärts durch ein kleines Waldstückchen geht, gelangt man auf eine kleine Straße (41.744601, 19.974701). An dieser kann man entweder ein Stück in die Berge hinauf gehen, wo noch ein paar Häuser folgen oder in die andere Richtung abwärts, wo sich ein kleiner Friedhof der Gemeinde Perlat-Qender sowie dahinter ein schöner Stausee (nicht allzugroß) befindet (41.740226, 19.977287).
Stausee.jpg
Stausee

aaaaallex
Member
Beiträge: 26
Registriert: Mi, 24. Sep 2014, 11:31

Re: Hotels und Gästehäuser in Albanien

Sa, 22. Nov 2014, 17:24

Vom Stausee auf der kleinen Straße abwärts gelangt man wieder zur Kreuzung mit der SH 34 an einem einsamen Gehöft
Rundumblick.jpg
Rundumblick vom Stausee mit typischen, einzelnen Häusern
Von hier aus kann man ca. 1 km (wenig Verkehr) auf der SH 34 zurück gehen bis zum Agroturismi
Mütterchen.jpg
altes Mütterchen, welches mit gesammeltem Holz auf dem Rücken aus dem Wald kam
Dann herrschte nochmal reger Verkehr auf der Straße vor der Unterkunft :D
Viehtrieb.jpg
Viehtrieb

aaaaallex
Member
Beiträge: 26
Registriert: Mi, 24. Sep 2014, 11:31

Re: Hotels und Gästehäuser in Albanien

Sa, 22. Nov 2014, 17:31

Wir nutzten die Gelegenheit des Gaststubenbesuches erst nach Einbruch der Dunkelheit, wo sich fast alle Autos entfernt hatten und nur noch ca. 10 Einheimische in der Gaststube bzw. dem Vorzelt saßen.

Es gab ein super leckeres Essen mit Gegrilltem, Bier, Wein, Rraki ....
Abendesse.jpg
üppiges Abendessen
und toller Musik, da nämlich ein uns gegenüber sitzender Mann (ein Musiklehrer, wie wir später erfuhren) einfach eine Art Mandoline (?) von der Wand nahm und uns ein Lied vorspielte und dazu sang. Irgendwann stimmten alle (außer uns) in das Lied mit ein. Es ist eine Art Volkslied und - soweit wir das richtig verstanden haben - geht es um die Unterdrückung der Menschen in der kommunistischen Zeit unter Enver-Hoxha.
Mandonlinespieler.jpg
Musiklehrer, der für uns spielte
Am nächsten Morgen bekamen wir bei ziemlicher Kälte (ca. 3 Grad) am gut beheizten Kanonenofen ein leckeres Frühstück bestehend aus Omelett, Fladenbrot, warmer Ziegenmilch und Kaffee serviert.

Folgende kleine Anmerkungen möchte ich nicht zwingend als Kritik verstanden sehen. Sie sollten aber doch dazu dienen, potentielle Gäste darauf hinzuweisen, was sie erwartet bzw. wo man evtl noch mit kleineren "Unzulänglichkeiten" rechnen muss, wobei ich davon ausgehe, dass man keinen Luxus erwartet, wenn man in so einer Unterkunft übernachtet:
- Während unserer Ankunft sprach niemand englisch, es war uns allerdings möglich uns mit "Händen und Füßen" verständlich zu machen. Später kam ein junger Mann des Personals (Bewirtung) auf uns zu, der einige Worte englisch sprach. Für uns war es trotz allem kein Problem.
- Tagsüber könnte es sein, dass das Restaurant (wie bei uns) sehr voll ist, abends hingegen war es leerer.
- Ein Schlafsack könnte in kalten Nächten hilfreich sein. Die Zimmer sind nicht beheizt und der mobile Heizkörper in unserem Zimmer funktionierte nicht. Auf dem Bett lag nur eine ganz dünne Steppdecke.
- Die Dusche war außer durch einen Vorhang nicht weiter abgetrennt, so dass das Wasser ins komplette Bad bzw. teilweise auch ins Zimmer auf den Holzfußboden lief. Warmes Wasser ist aber ausreichend vorhanden (Therme).
- Es gibt dort (womit man aufgrund der Abgeschiedenheit rechnen könnte) keinen Handyempfang bzw. kein WLAN.
- Wir haben im Vorfeld versucht, die Unterkunft zu kontaktieren. Dies ist uns weder über die angegebene Telefonnummer (es nahm nie jemand ab) als auch nicht über einen Facebook-Kontakt gelungen. Erst im Nachgang zu unserem Aufenthalt (2 Monate nach Kontaktaufnahme) habe ich auf Facebook eine Antwort erhalten.
Aufgang zum Zimmer.jpg
Zimmer im oberen Geschoss über dem Gastraum (Aufgang von außen) mit der Warmwassertherme
Die letzten Unterkünfte vor dem Agroturismi befinden sich in Rreshen. Danach gibt es in Burrel zwei einfache Hotels (ca. 20 km entfernt) sowie in Klos (ca. 35 km) sind wir an einem Hotel "Golden Park" vorbeigefahren, das noch etwas unvollendet aussah, jedoch bereits geöffnet schien. Ich konnte jedoch zu diesem Hotel nirgends Informationen erlangen.

Für mich war diese Unterkunft und der Abend insbesondere aufgrund des engen Kontakts zu den Einheimischen die schönste in ganz Albanien.
Zuletzt geändert von aaaaallex am Di, 25. Nov 2014, 0:17, insgesamt 1-mal geändert.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6343
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Hotels und Gästehäuser in Albanien

Sa, 22. Nov 2014, 18:43

Aah, super dass mein Hinweis auf die Unterkunft von Nutzen war. Die Sache mit der Dusche ist typisch für Albanien, Duschvorhänge sind dort eigentlich eher unüblich und man hat immer "Land unter" im Badezimmer.
Die musikalische Darbietung kam von einem Qifteli-Spieler :)

aaaaallex
Member
Beiträge: 26
Registriert: Mi, 24. Sep 2014, 11:31

Re: Hotels und Gästehäuser in Albanien

Mo, 01. Dez 2014, 0:40

aaaaallex hat geschrieben:Es gab ein super leckeres Essen mit Gegrilltem, Bier, Wein, Rraki ....
Hier noch zwei kleine Videos dazu:

http://www.file-upload.net/download-993 ... 2.mp4.html
aaaaallex hat geschrieben:und toller Musik

http://www.file-upload.net/download-993 ... 4.mp4.html

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6343
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Villa Balla Orenje

Sa, 27. Dez 2014, 18:58

Eine sehr schöne Unterkunftsmöglichkeit auf dem Lande bietet sich seit diesem Sommer im Dorf Orenje (Çermenika-Region) in einem originalgetreu restaurierten Steinhaus bei der Familie von Prof. Ferit Balla. Jedes der schön ausgestatteten Gästezimmer hat ein eigenes modernes Bad. In der Nähe befindet sich eine Badestelle am Bach.

Da die Straße ins Dorf nur von PKW mit ausreichend Bodenfreiheit befahren werden kann wird empfohlen, mit dem täglichen Furgon morgens von Librazhd aus anzureisen (50 Minuten).

Lage: Koordinate 41.289755,20.214076
Kontakt: +355 69 955 7103

http://drivealbania.com/villa-balla-orenje-albania/
facebook

Näheres zu der Region im Thema Weniger bekannte Bergregionen in Albanien

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6343
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Stebleva (Dibra)

Sa, 27. Dez 2014, 22:41

GjergjD hat geschrieben:Heute begeben wir uns in die "Heimat" von Mustafa Kemal Atatürk, dem Begründer der modernen Türkei (Sein Vater soll in Stebleva geboren sein).
Im Dorf gibt es Unterkünfte in neu gebauten Ferienhäuschen oder im traditionellen Gästehaus Liman Nura
Letztgenanntes Gästehaus ist auch über Facebook erreichbar unter einem anderen Namen ...
Te Qeralli - Traditional Guest House Stebleva
https://www.facebook.com/teqeralli
Kontakt: +355 67 253 5346

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6343
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Skrapar

So, 18. Jan 2015, 23:04

Mit dem neuen Hotel "Kanione" gibt es seit letztem Jahr eine aussichtsreiche Unterkunft kurz hinter Corovoda Richtung Osumi-Canyon.
Lage: http://goo.gl/maps/i5iY1
http://hotelkanione.weebly.com/
sieht ganz gut aus, I. Meta und der amerikanische Botschafter waren schon dort, zum Rafting
Kontakt: +355 69 203 7442
hotelkanionet @ gmail.com
Bild

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Hotels und Gästehäuser in Albanien

Mo, 19. Jan 2015, 12:17

Na, das sieht doch ganz so aus, als wäre der Parkplatz vom Hotel auch die bessere Alternative für Wohnmobilisten als der Canyon Camping im anderen Thread.

recas
Member
Beiträge: 14
Registriert: So, 25. Jan 2015, 15:50

Hotel Klea und Hotel Gjirokastra?

Mo, 26. Jan 2015, 13:51

War mal schon jemand in Gjirokastër im Hotel Gjirokastra
Und in Berat im Hotel Klea?.
Gruß

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6343
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Hotel Klea und Hotel Gjirokastra?

Mo, 26. Jan 2015, 21:08

Beide Unterkünfte scheinen mir attraktiv zu sein und sicherlich einen Versuch wert.
Hast du sicher über die Buchungsportale gefunden.
Gjirokastra : Rruga Shezai Çomo
Berat: auf der Burg, in der Nähe des Haupttores

recas
Member
Beiträge: 14
Registriert: So, 25. Jan 2015, 15:50

Re: Hotel Klea und Hotel Gjirokastra?

Mo, 26. Jan 2015, 21:47

GjergjD hat geschrieben:Beide Unterkünfte scheinen mir attraktiv zu sein und sicherlich einen Versuch wert.
Hast du sicher über die Buchungsportale gefunden.
Gjirokastra : Rruga Shezai Çomo
Berat: auf der Burg, in der Nähe des Haupttores
Hallo,
ja beide über Booking.
Ich werde wohl lieber Gjirokastra vorziehen.Ist auf der Route und Koffer schleppen ist kürzer :wink:

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Hotel Klea und Hotel Gjirokastra?

Mo, 26. Jan 2015, 22:22

recas hat geschrieben:War mal schon jemand in Gjirokastër im Hotel Gjirokastra
Und in Berat im Hotel Klea?.
Gruß
Hotel Gjirokastra war 2012 sehr in Ordnung, Parkplatz unmittelbar am Hotel.
Berat lohnt sich fast im gleichen Maße, falls du Zeit für den relativ großen Umweg hast. Hotels findest du genug, ob sie aber Hunde nehmen, weiß ich nicht. Unmittelbar am Burgeingang, aber draußen, ist das Hotel Lazaro, mit großem Parkplatz. Als sehr gute Empfehlung wurde hier im Forum bereits mehrfach das "Mangalemi" angeführt. Aber auch im Kasten vom "Tomorri" kann man schlafen (beide bieten Parkmöglichkeiten).

recas
Member
Beiträge: 14
Registriert: So, 25. Jan 2015, 15:50

Re: Hotel Klea und Hotel Gjirokastra?

Mo, 26. Jan 2015, 23:29

volkergrundmann hat geschrieben:
recas hat geschrieben:War mal schon jemand in Gjirokastër im Hotel Gjirokastra
Und in Berat im Hotel Klea?.
Gruß
Hotel Gjirokastra war 2012 sehr in Ordnung, Parkplatz unmittelbar am Hotel.
Berat lohnt sich fast im gleichen Maße, falls du Zeit für den relativ großen Umweg hast. Hotels findest du genug, ob sie aber Hunde nehmen, weiß ich nicht. Unmittelbar am Burgeingang, aber draußen, ist das Hotel Lazaro, mit großem Parkplatz. Als sehr gute Empfehlung wurde hier im Forum bereits mehrfach das "Mangalemi" angeführt. Aber auch im Kasten vom "Tomorri" kann man schlafen (beide bieten Parkmöglichkeiten).
Danke für dir Tipps,
Beide Orte haben was etwas Besonderes an sich.Da die Strecke bis nach Kroatien zu lang ist,egal aus welcher Richtung man kommt.Wählte ich eine Zwischenübernachtung. Berat wird sicherlich etwas schöner sein.Hier wäre ich aber wenn ich die Wartezeit und mehrfaches Verfahren :wink: mitrechne ca 3 Stunden später wie in Gjirokastër sein.Diese Zeit ich nutzten um mir die Stadt anzuschauen.Habe zwar am nächsten Tag eine weitere Strecke.Ab Kotor ist dann meine Hausstrecke dann geht es besser zu fahren.
Zwecks Hunde habe ich mich bei Booking schon mal erkundigt.Steht bei jeder Hotelbeschreibung bei.Mangalemi ist es nicht möglich.Die anderen beiden sind bei Booking nicht aufgeführt.
Wie ist es beim Hotel Gjirokastra ?Ist da eine Taverne mit im Hotel?Auf der Google maps karte ist gegenüber eine taverne eingezeichnet.Ist die gut?
Dann steht in der Hotelbeschreibung beim Hotel Gjirokastra Geldwechsel.Ist es hier sinnvoll zu tauschen oder ist wo anders besser.Und wenn wo ist es am besten Geld zu wechseln.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Hotel Klea und Hotel Gjirokastra?

Di, 27. Jan 2015, 0:12

recas hat geschrieben: Wie ist es beim Hotel Gjirokastra ?Ist da eine Taverne mit im Hotel?Auf der Google maps karte ist gegenüber eine taverne eingezeichnet.Ist die gut?
Dann steht in der Hotelbeschreibung beim Hotel Gjirokastra Geldwechsel.Ist es hier sinnvoll zu tauschen oder ist wo anders besser.Und wenn wo ist es am besten Geld zu wechseln.
Das Gjirokastra bot 2012 eigene Küche, schmackhaft, aber sehr einfach und wenig Auswahl(demzufolge auch ausgesprochen preiswert). Ich bekam wohl so eine Art Gemüsebouletten. Wie gesagt, schmackhaft, aber ich bin in punkto Essen etwas anspruchsvoll. Demzufolge würde ich zwar das Hotel wieder wählen, aber zum Essen lieber außer Haus gehen. Es gibt ein paar Restaurants in Gjirokastra, die erfüllen höhere Ansprüche.
Geldwechsel bietet jedes Hotel als Werbung an. Ich habe aber in den jüngsten Jahren keines gefunden, dass mir nicht die Leke in Euro umgerechnet hätte. Vielleicht aber ändert sich das nach dem Kursverfall zum Dollar, den Herr Draghi herbeigeführt hat.
Ansonsten kann man Geld überall in Albanien wechseln, in einer der vielen Wechselstuben, auf der Bank oder am Automaten. Mein Eindruck war immer, dass die Unterschiede vernachlässigbar waren, ganz genau habe ich aber nie verglichen.

recas
Member
Beiträge: 14
Registriert: So, 25. Jan 2015, 15:50

Re: Hotel Klea und Hotel Gjirokastra?

Di, 27. Jan 2015, 22:02

volkergrundmann hat geschrieben:
recas hat geschrieben: Das Gjirokastra bot 2012 eigene Küche, schmackhaft, aber sehr einfach und wenig Auswahl(demzufolge auch ausgesprochen preiswert). Ich bekam wohl so eine Art Gemüsebouletten. Wie gesagt, schmackhaft, aber ich bin in punkto Essen etwas anspruchsvoll. Demzufolge würde ich zwar das Hotel wieder wählen, aber zum Essen lieber außer Haus gehen. Es gibt ein paar Restaurants in Gjirokastra, die erfüllen höhere Ansprüche.
Ich denke für den einen Abend werde ich die Küche in Anspruch nehmen.Auch das einfache kann schön sein.Wir stellen keine großen Ansprüche.Und mit Hund ist es immer ein Problem ein Restaurant zu finden wo dieses mit hinein darf.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Hotels und Gästehäuser in Albanien

Di, 27. Jan 2015, 22:29

Wichtig ist in albanischen Restaurants mit schwacher Frequentierung, den Wunsch, zu essen, gleich beim Eintreffen anzuzeigen und dem Betreiber damit mindestens eine Stunde Zeit zu geben, um etwas vorzubereiten. Das stachelt oft seinen Ehrgeiz an, noch Dinge in der Nachbarschaft zu besorgen, die er aktuell nicht im Hause hat. Ich habe auf dieser Basis nicht selten Wunder erlebt.
Gjirokastra gilt zwar zu recht als herausragendes touristisches Ziel, dennoch ist die Zahl der Touristen, vor allem der nicht-balkanischen, in der Vor- und Nachsaison gering. Im Verhältnis zu deren Zahl gibt es in der Stadt schon ziemlich viele traditionelle Gästehäuser, auf die die Touristen meist zuerst reflektieren (z.B. Kotroni oder Kalemi). Das Gjirokastra-Hotel hat zwar auch eine erstklassige traditionelle Suite, ist aber kein wirklich antikes Haus. Insofern hebt es sich nicht besonders hervor und muss um jeden Kunden kämpfen. Mein Eindruck von 2012 war, dass man sich daher auch besondere Mühe gibt, dem Gast Gutes zu tun.
Ergänzend: Die Anfahrt über die steile, enge und rutschige Hauptader der Stadt ist etwas gewöhnungsbedürftig. Wenn du Zeit hast, parke erst mal auf dem Hauptparkplatz, laufe die paar hundert Meter zum Hotel vorher ab, um dir ein Bild zu machen. Insbesondere, falls du ein großes Auto hast.

Zurück zu „Albanien: Reisen“