GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7582
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

So, 15. Nov 2015, 17:07

die Fahrt zum Strand von Gjipe ist ja nicht ohne...
Video unserer Freunde T4Travel:
https://www.facebook.com/video.php?v=902571236459313

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7582
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Wieder eine Werbeunterbrechung

Mo, 21. Dez 2015, 20:03

Jetzt hat auch Mercedes Albanien für seine Werbung entdeckt und erfreut damit die treuen Kunden des Automobilherstellers im Lande...
https://youtu.be/-XIVm3YhbYk
Kein Internet, keine asphaltierten Straßen – das Shushica-Tal in Albaniens Süden eignet sich hervorragend für einen Ausstieg aus dem Alltag. Für unseren Tagesausflug haben wir uns eine circa 75 Kilometer lange, unbefestigte Fels- und Schotterpiste durch die Berge ausgesucht. Die schroffe Landschaft mit dem Gegensatz von Küste mit strahlend blauem Meer und bis zu 2.700 Meter hohem Felsengebirge erinnert an Karl-May-Filme und liefert eine eindrucksvolle Kulisse für unsere Offroad-Tour mit dem Mercedes-Benz GLE 500 e 4MATIC.

https://www.mercedes-benz.com/de/merced ... gle_ytb_pc

Könnte den ein oder anderen Offroad-Touristen ins Land spülen :wink:

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Mo, 21. Dez 2015, 22:19

Wenn die Story nicht so grotesk-verlogen wäre, würde ich mich ausschütten vor Lachen. Den Anstieg von Borsh bis zum Derrease-Pass (633 m) schafft jedes SUV. Mich hätte interessiert, wie sich dieser Mercedes von Progonat nach Kuc (http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... er#p240325)
gekommen wäre, aber da hätten sie das schöne Stück wohl zu sehr verkratzt (falls er es geschafft hätte).

Aber die Holzmanns haben in Albanien wohl keinen Namen mehr zu verlieren. Etliche Zeit hatten sie sich an einen der besten Campingplätze des Landes gehängt. Als ich dort kürzlich fragte, warum sie nicht mehr da seien, zuckte man bedauernd mit den Schultern: „Es ging wirklich nicht mehr. Sie wollten immer nur schlauchen, und dann sollten wir auch noch für ein Exemplar ihres Buches bezahlen…“.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7582
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Mo, 21. Dez 2015, 23:06

Ist und bleibt Werbung für ein Auto, ist ja keine Doku, was will man da groß erwarten. Kann mir auch kaum vorstellen, dass die so etwas wie eine Routenbeschreibung nachliefern werden, obwohl das fast suggeriert wird.
Du magst den Fahrer wohl nicht. Habe gecheckt, dass der dir Konkurrenz macht mit einem alternativen Womo Führer :lol:

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Di, 22. Dez 2015, 0:18

Die Holzmanns haben sich ja in ihrer jüngsten Ausgabe vom WOMO-Thema gelöst und greifen jetzt wohl eher Frau Gutzweiler mit ihrem Allgemein-Reiseführer an.
Sicher ist eines, und das ist auch legitim: Alle Reiseführer-Autoren schlachten das aus, was ihnen Vorgänger lieferten. Die Frage ist, wie ich das durch meine eigene, originär- authentische Erkundung bereichere und wie ich das in meine eigene Diktion umsetze. Und da bieten die wenigen deutschsprachigen Albanien-Führer Extreme, die man zu kaum einem anderen Land findet.
Den Vogel schoss natürlich Frau Ndarurinze ab, die in Ihren ersten Auflagen (die späteren habe ich nicht mehr gekauft) ganze Gebietsbeschreibungen von der ehrwürdigen Alt-Meisterin Gillian Gloyer praktisch 1:1 aus dem Englischen übernahm.

Holzmanns haben am Anfang natürlich mein altes Reisehandbuch ausgeschlachtet. Geärgert hat mich zunächst, dass sie oft meinen Darstellungsfaden kopiert haben, manche ihrer Sätze hörten sich an wie meine. Richtig böse war ich dann aber über ihre schadenfreudigen, besserwisserischen „Herr Lehrer, ich weiß was“-Bemerkungen. Zu Razma z.B. schrieben sie: „Entgegen anderslautenden Informationen ist die Zentralwiese nicht als Stellplatz geeignet. Sie ist eingezäunt und dient der Dorfjugend als Fußballfeld“. Ein dumm-kleinlicher, mieser Seitenhieb auf die erste Auflage meines WOMO-Führers. Tatsächlich war die Zentralwiese noch völlig offen, als ich recherchierte. Vermutlich wurde sie drei Tage nach meinem Besuch eingezäunt. Mir das hämisch als Fehler anzukreiden, sich daran triumphierend zu delektieren, halte ich für einen Ausdruck miesen Charakters. Umso mehr, da sie vermutlich nur durch mich darauf gestoßen wurden, dass Razma ein WOMO-Ziel ist (bei Frau Gutzweiler (2.Aufl., S. 137) wird ja überdeutlich, dass sie nie selbst dort gewesen ist).

Die Holzmanns haben sich jetzt offenbar beim Berat Camping eingekratzt. Ich traf sie dort im Sommer an, aber ich konnte auch nicht über meinen Schatten springen und ließ sie einfach stehen.

Übrigens: "Routenbeschreibung", das ist ja der Witz: Das ist doch keine Route gewesen. Er ist einfach von Borsh die paar Kilomter nach oben zum Pass gedroschen und von dort wieder zurück. Ich bin mir auch nicht im Klaren, was das mit der Shushica zu tun hat. Die fließt doch von weiter unten (andere Seite) Richtung Vlora.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7609
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Di, 22. Dez 2015, 21:33

Und ich habe abgekupfert und den Link auf Facebook gepostet. ;-)


Gesendet mit Tapatalk
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Mo, 28. Dez 2015, 19:34

Ha, ich habe da was zu korrigieren. Angeregt durch den Gedankenaustausch ließ ich mir die jüngste Auflage vom Holzmann kommen - und bin bass erstaunt. Sie haben aufs Eleganteste die Kurve gekriegt und sich freigeschossen von aller Nachahmerei. Das Werk wurde vollständig neu geordnet und stellt jetzt einen gelungenen, erfrischend kurz und bündig gehaltenen und vollkommen eigenständigen Kompaktführer im Allgemeinsegment dar, etwa das Interessenspektrum zwischen Marco Polo und großem Allgemeinführer abdeckend. Den Nachteil keiner Routenbeschreibung gleicht er aus, indem er sich konsequent auf die Freytag/Berndt-Karte bezieht. Einzig problematisch: Jeglichen Unterkunftshinweisen verweigert er sich unter Hinweis, dass es in Albanien genug davon gibt. Das stimmt zwar, aber die Unterkunft ist für einen gewissen Teil der Individualreisenden immer ein Besorgnispunkt. Hier hätte ich wenigstens zu jeder Region exemplarisch einen Notnagel angeführt, um diese Klientel zu beruhigen. Aber ansonsten: Er hat jetzt seinen festen Platz - und dürfte insbesondere Frau Gutzweiler auf die Füße treten.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7609
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Mi, 30. Dez 2015, 15:14

volkergrundmann hat geschrieben:Ha, ich habe da was zu korrigieren. Angeregt durch den Gedankenaustausch ließ ich mir die jüngste Auflage vom Holzmann kommen
du meinst den Pocket-Guide 2015?
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Mi, 30. Dez 2015, 18:07

Lars hat geschrieben:
volkergrundmann hat geschrieben:Ha, ich habe da was zu korrigieren. Angeregt durch den Gedankenaustausch ließ ich mir die jüngste Auflage vom Holzmann kommen
du meinst den Pocket-Guide 2015?
Ja.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7609
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Do, 31. Dez 2015, 0:15

volkergrundmann hat geschrieben:Ha, ich habe da was zu korrigieren. Angeregt durch den Gedankenaustausch ließ ich mir die jüngste Auflage vom Holzmann kommen - und bin bass erstaunt. Sie haben aufs Eleganteste die Kurve gekriegt und sich freigeschossen von aller Nachahmerei. Das Werk wurde vollständig neu geordnet und stellt jetzt einen gelungenen, erfrischend kurz und bündig gehaltenen und vollkommen eigenständigen Kompaktführer im Allgemeinsegment dar, etwa das Interessenspektrum zwischen Marco Polo und großem Allgemeinführer abdeckend.
ob das wohl daran liegt, dass ich ihnen auf Wunsch reichlich Feedback gegeben habe vor einem Jahr? :mrgreen:
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Do, 31. Dez 2015, 0:26

Sie müssen sich intensiv mit Aufbau-Fragen beschäftigt und ihr bisheriges Konzept hinterfragt haben. Es ist schwierig Autoren nachzuahmen, hinter denen Marktführer-Verlage im Segment stehen. Aber da das Segment Allgemein-Führer mit Frau Gutzweilers Produkt deutlich ins Umfassende und Voluminöse abgedriftet ist, schrie der Markt geradezu nach dem kurz und bündigen Allgemeinführer. Ich denke, das haben sie richtig erkannt.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7582
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Von Kruja nach Tirana

Fr, 06. Mai 2016, 20:41

GjergjD hat geschrieben:Tour 11: "Von Kruja nach Klos“

Kruja- SH38 - Qafa Shtama - nördlich von Bruz-Mal (Kreis Kruja) - Meneri Siperm (Mal) (Kreis Tirana) -
Qafa e Smelit (1.160 M) - Dedaj - Vilza/Kamera (Kreis Tirana) - Keta (Kreis Mat) - Xiber-Hania - Shkalla – Einmündung Rruga Arberit - Beginn Asphalt – Fshati – Einmündung SH6 – Klosi (Mat)

Charakeristik: 64 km durch abgelegene Berglandschaften, davon 20,1 km plus 5,6 km Asphalt am Beginn und Ende der Tour. Anhand von Luftbildern als mittelschwer eingeschätzt, 2 x Wechsel des Kreises aber wahrscheinlich durchweg genutzt als Zufahrt zu Bauernhöfen.
https://goo.gl/maps/Snwhm

Beachtenswert: In der Nähe von Xiber-Hania liegt die Burg Kalaja e Xibrit, auf topographischen Karten und im Sprachgebrauch der Bewohner ist das der Berg und die Burg „Kalaja e Skenderbeut“ (1090 M). Koordinate 41.485770, 20.054205
Andere Quellen nennen die Lage (wohl etwas abwärts nach SüdOst) auf einer Felskuppel mit einem Plateau von 0,8 ha auf der Höhe von 963 Metern am Mali e Darsit (Darsi ist das Dorf auf der anderen Seite des Berges, Richtung Klos).
Die Burg fungierte schon im 4. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung als Stützpunkt auf der alten Handelsroute („Rruga e Arberit“) Dibra oder Ohrid - Guri i Bardhe – Durres, davon zeugen Münzfunde, die sowohl aus aus Epídamnos (Durres) als auch aus Mazedonien stammen. Das kann die alte illyrische Stadt Syberos gewesen sein.
http://wikikultura.net/index.php?title=Kalaja_e_Xibrit
Die hier im letzten Jahr vorgeschlagene Route von Kruja, Qafa Shtama und Vilza könnte auch abgewandelt werden durch eine Abfahrt nach Tirana über Zall Bastar, Zall Dajt und Brar. https://goo.gl/maps/tpXjGdnALzu
Video einer Bachquerung
Schwierige Passagen garantiert. Dafür jetzt mit farbiger Markierung (für Wanderer) :lol:

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7582
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Fr, 06. Mai 2016, 20:46

Gibt es noch niemanden, der die vor zwei Jahren vorgeschlagene Route von Permet nach Erseka erkundet hat? Sollte so etwas wie eine Alternative für die unpassierbare Passage Frasher-Korça werden. Schade dass wir noch von keiner Erkundung lesen konnten
GjergjD hat geschrieben: Tour 1: „Über die Mali i Postenanit-Berge von Permet nach Erseka“
(Petran- Lipivani (B)- Qafa Murrizit (D)- Sanjollas)
Charakteristik: 34 km durch Berglandschaft auf bis zu 1400 Meter Höhe, im zentralen Bereich ohne Verkehr und nur für Enduros passierbar? Anhand von Luftbildern als sehr schwierig eingeschätzt: http://goo.gl/maps/LKToZ

Beachtenswert: Museumsdorf Lipivani http://youtu.be/q0G_bFsDfxQ (Ortsbilder ab Minute 11:00)
Beispielfoto

womat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 142
Registriert: So, 01. Apr 2012, 11:53

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Fr, 06. Mai 2016, 22:24

Ich bin gerade in Montenegro und fahr übermorgen nach Albanien, wenn meine Freunde mitmachen, werden wir die Route probieren! Vorausgesetzt, wir kommen so weit runter.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7582
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Sa, 07. Mai 2016, 15:48

Das wird spannend, ich freue mich schon auf euren Bericht. Und lieber umkehren, wenn's kritisch wird

Dakar
Member
Beiträge: 22
Registriert: So, 05. Apr 2015, 22:41

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Mo, 16. Mai 2016, 11:15

Welchen Weg seit Ihr gefahren?
Durch den Fluss oder hoch über Skenderberg?

anscheindes soll auch der Weg über Skenderberg fahrbahr sein?!

Schlangen, keine gesehen beim Zelten in der Gegend.......

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7582
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Mo, 16. Mai 2016, 11:41

Hallo Dakar, habe die Frage an womat hier ins Thema verschoben. Schau auch noch mal hier im Thread unter Oktober 2015, da hattet ihr das Thema schon mal. Ab hier

Dakar
Member
Beiträge: 22
Registriert: So, 05. Apr 2015, 22:41

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Mo, 16. Mai 2016, 21:36

Ja, danke. Werde ihn auch noch per PN fragen ob seiner Strecke.

War glaub aufgrund der Niederlage bzw steckenbleibens im Fluss etwas traumatisierte :wink:

Fand ein GPS träcks eines Tschechens über Skenderbergas allerdings ist der Track derart ungenau das ich nicht weiss ob er die Strecke fuhr oder nur plante.
In Google Earth ist z.T. Nur ein Fussweg sichtbar, wenn überhaupt!!

Gruss Marco

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7609
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Mi, 15. Jun 2016, 7:40

Die diesjährige Rally Albani ist wieder unterwegs:
http://www.youtube.com/watch?v=Ns0-mqwlwcM


Gesendet mit Tapatalk
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

t244
Member
Beiträge: 24
Registriert: Do, 04. Feb 2016, 10:43

Re: Extrem-(Off-Road) Routen in Albanien

Do, 16. Jun 2016, 0:41

Hi,
wir sind in diese Ralley geraten.Es ist total unverantwortlich wie hier überholt und durch die Dörfer (Proptisht /Bisnishe) gefahren wird. Es stehen kleine Kinder an der Strecke es wird rechts und links überholt. Das ist alles andere als Sport es ist unverschämt.

Max

Zurück zu „Albanien: Reisen“