Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4161
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Albanien APP!

So, 28. Apr 2013, 21:05

Albania Travel Guide bei Iphone und Android

Bild

Mehr Infos unter

http://www.applicationnexus.com/insight ... urism.html

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4161
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Webseite

Do, 14. Nov 2013, 18:25

Die offiziele Webseite Albaniens strahlt im neuen Licht

http://www.albaniantourism.com

es fehlen leider nur weitere Sprachen wie Deutsch,Französisch,Spanisch,Italienisch,Japanisch und Chinesisch ....

Belifario
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1376
Registriert: So, 16. Jul 2006, 21:53

Re: Webseite

Do, 14. Nov 2013, 20:07

Illyrian^Prince hat geschrieben:............... und Chinesisch ....
meinst du richtig chinesisch oder china-albanisch!?

Trim
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 254
Registriert: Do, 24. Okt 2013, 10:07

Re: Webseite

Do, 14. Nov 2013, 20:15

Die web site sieht ganz ordentlich aus. Danke Illyrian^Prince. Ich finde Chinesisch würde Sinn machen. China ist ein riesiger Markt.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6409
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Webseite

Do, 14. Nov 2013, 22:43

ist die Seite wirklich inhaltlich neu ? die meisten Informationsseiten albanischer Organisationen werden einmalig hochgeladen und nie mehr kontinuierlich betreut, sie haben auch leider fast nichts zu bieten...

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4161
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Webseite

Do, 14. Nov 2013, 23:31

GjergjD hat geschrieben:ist die Seite wirklich inhaltlich neu ? die meisten Informationsseiten albanischer Organisationen werden einmalig hochgeladen und nie mehr kontinuierlich betreut, sie haben auch leider fast nichts zu bieten...
Auf jedenfalls ist die Seite besser.

@Trim
mach publik auf Facebook, wenn du ein Profil hast. So gewinnt die Seite an Besuchern aus aller Welt.

@Belifario
china-albanisch?

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Webseite

Fr, 15. Nov 2013, 0:36

Oh, Gott, die üblichen Stümpereien der albanischen Tourismusbehörde, auch dieser Website ist nur mit der heißen Nadel gestrickt. Man verarbeitet, wie gehabt, was man am Telefonhörer vom vermuteten "Experten" zu hören gekriegt hat. Ich habe nur mal den Teil "Mediterranean Beaches" überflogen. "Orikumi's beach is about 2 km long. In this area there are Pana and Rrapi sea caves." Hat jemand in Orikum schon mal diese Höhlen gesehen? Und immer wieder diese Verweise "suitable for diving" an den lächerlichsten Stellen. Die einzig bemerkenswerte Stelle für diesen Zweck, Porto Palermo, findet nicht mal Erwähnung.

Benutzeravatar
Armend
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1415
Registriert: Di, 05. Jun 2007, 8:36

Re: Webseite

Sa, 16. Nov 2013, 23:28

Geht bei euch die Webseite auch nicht ??

Bei mir zeigt es immer "Diese Seite kann nicht gefunden" an.
Athere kur ishte Jeta e bukur !!

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6409
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Webseite

So, 17. Nov 2013, 13:38

ja ist off, vielleicht wird sie ja gerade aktualisiert :P

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6409
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

albaniantourism Reiseplaner

So, 15. Dez 2013, 20:20

Auf der Seite des Albanischen Fremdenverkehrsamtes gibt es auch eine Karte ausgewählter Unterkünfte, Kultur- und Natursehenswürdigkeiten auf Basis von google maps.
http://www.albaniantourism.com/all-places-map

Vorsicht: Die Positionen der zum Teil "ausgefallenen" POI stimmen NICHT mit der Realität überein.
Beispiel:
"The Tomb of Dervish Luzha in the village of Luzha, located southeast of Bajram Curri, is a religious monument of the Bektashi order of Sufi Islam."
Bild
Quelle: facebook
Schön dass so ein spezielles Ziel genannt wird; schlecht, dass die Position auf der Innenstadt von Bajram Curri gelegt wird. Wer soll so zu dem Grab finden? Und wer hat hier die Auswahl aus der Kulturdenkmalliste getroffen, war es der Zufallsgenerator? Wo bleibt z.B. der Hinweis auf das Museum in der Kulla von Mic Sokoli in Bujan? Ach ja, die Position liegt fernab im :!: See bei Kukes
Leider mit der heißen Nadel gestrickt und unbrauchbar! :cry:

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Webseite

So, 15. Dez 2013, 22:24

Über viele Jahre sammelte ich die Erfahrung, dass zumindest in der Berisha-Zeit verdienstvolle, aber ansonsten wohl für anderes zu dämliche Parteiaktivisten bevorzugt auf Pfründe-Posten im Tourismusbereich ihren Ruheplatz bekamen. Das wirkt offenbar weiter. Kaum einer von denen hat wirklich Ahnung von dem, worüber ihre Einrichtung gezwungenermaßen schreiben muss. Sie kennen die Dinge vom Hörensagen oder bestenfalls von Telefonaten mit den zuständigen Mitarbeitern der örtlichen Monumentenverwaltungen. Da kann nichts anderes rauskommen, als dass Luzha eben im Qark Shkodra liegt - und überhaupt, das Grab dieses weithin bedeutungslosen Derwischs für Touristen was furchtbar Interessantes sein muss, wo hingegen der einzigartige Wehrturm von Mic Sokoll eben fehlen darf.

Interessant scheint mir auf diesem Website was anderes zu sein: Wir haben ja seit Jahren einen albanischen Streit, den die Albaner unter sich eigentlich gar nicht austragen, sondern an ihrer Stelle die deutschsprachigen Reiseführerautoren: In welcher grammatikalischen Form dürfen Ortsnamen allgemein verwendet werden. Die Deutschsprachigen im Lande sagen natürlich immer "Shkodra" oder "Lezha". Einige Korrektness-Apostel unter den Reiseführer benutzen aber die richtige unbestimmte Form. Die Albaner selbst verstoßen wohl wieder eher zunehmend gegen die festgelegten Regeln, denn immer mehr neue Ortsschilder auf Richtungsweisungen werden bestimmt ausgewiesen ("Voskopoja"). Jetzt ist, wie der Website zeigt, offenbar auch das Tourismus-Ministerium in seinen englischsprachigen Veröffentlichungen auf diese Linie eingeschwenkt.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6409
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Tourismus-Politik in Albanien

Mi, 26. Feb 2014, 22:55

In diesem Thema können wir uns über die Anstrengungen Albaniens zur Förderung des Tourismus unterhalten.


„Servicequalität in den touristischen Regionen im Lande bleibt eines der Hauptprobleme des albanischen Tourismus“
Die Ministerin für Stadtentwicklung und Tourismus, Eglantina Gjermeni möchte die Lizenzierung und Zertifizierung touristischer Dienstleistungen vorantreiben.
Das bedeutet, es sollen offizielles Sterne-Kategorien für die Unterkünfte in Albanien geschaffen werden und die Fortbildung von lizensierten Touristenführern wird vorangetrieben. Damit könnte die Wettbewerbsfähigkeit Albaniens als Reiseland gestärkt werden.

Ein entsprechender Gesetzentwurf des „Tourismusgesetzes“ wird vorbereitet und bis zum Sommer ins Parlament eingebracht.
http://youtu.be/NbNvRkMsxKs

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Tourismus-Politik in Albanien

Do, 27. Feb 2014, 14:12

Ich habe leider in den acht Jahren, seitdem ich mich mit dem Lande beschäftige, keinen einzigen der vielen, oft gewechselten Tourismus-Minister erlebt, der etwas Vernünftiges zustande gebracht hätte. Der größte Flop war die Aufstellung von tausenden touristischer Hinweisschilder, 70% davon ohne Sinn und Verstand. Nähre daher pessimistische Zweifel, ob diese Ministerin ein anderes Kaliber ist, als ihre Vorgänger. Bei jenen hatte ich stets den Eindruck, dass das Tourismus-Ministerium eines derjenigen ist, in dem man bevorzugt verdiente, aber ansonsten intellektuell wenig befähigte Parteigenossen abzulegen pflegte, damit sie keinen wirklichen Schaden anrichten konnten. Charakteristischstes Merkmal all ihrer spasto-frenetischen Bemühungen war, dass sie immer alle Erfahrungen ihrer Vorgänger blind ignorierten und stets versuchten, das Fahrrad neu zu erfinden.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4161
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

ITB Berlin

Fr, 28. Feb 2014, 13:46


GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6409
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Insel als Touristenattraktion

Fr, 28. Feb 2014, 23:05

Die touristische Nachricht des Tages kam nicht von der Tourismus-Ministerin, sondern von der Kollegin Mimi Kodheli aus dem Verteidigungsressort. Kodheli besuchte zusammen mit Armeechef Girolamo Bazo die Insel Sazan.

Albaniens größte Insel kann wegen der Marine-Basis nicht besucht werden. Es gibt dort eine lange militärische Tradition. Nun soll sich die Marine in der Zukunft die Insel mit den Touristen teilen.

Die Insel, ein fast mystischer Ort für die Albaner, soll zur Touristenattraktion werden. Nicht der erste Vorstoß dieser Art... Ein Entwicklungsplan wird erstellt werden und die Altlasten müssen beseitigt werden. Investoren werden gesucht. Vielleicht werden dann auch die Bunker zugänglich. Die Insel ist ausgehöhlt wie ein Schweizer Käse. :lol:

http://youtu.be/nrPlcdX1gIM
http://youtu.be/WYgXf9XJSHg
http://youtu.be/-RrAYPcblLg
http://youtu.be/_wWJbrCBT58 (ältere Reportage zur Insel)

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Tourismus-Politik in Albanien

So, 02. Mär 2014, 0:55

Zu schön, um daran glauben zu können. In Berishas langen Regierungsjahren wurden, wenn ich nichts übersehen habe, zwei solche Großprojekte ungefähr mit demselben Enthusiasmus verkündet: Eines bei Lalez nördlich Durres und eines südlich Shpilla bei Kavaja. In beiden Fällen wurde angekündigt, dass internationale Konsortien dort Groß-Resorts aus dem Boden Stampfen würden. In Lalez hat es bis zur Einzäunung des Geländes gereicht, bei Spille bis zum Bau der Zufahrtsstraße über Bashtova. Mal sehen, wie weit es die neue Regierung auf Sazan bringt.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6975
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Insel als Touristenattraktion

Mo, 03. Mär 2014, 17:56

GjergjD hat geschrieben:Nicht der erste Vorstoß dieser Art...
genau: Pläne für eine touristische Nutzung von Sazan gehen bis in die 90er Jahre zurück. Die einzigen, die sich dort breit gemacht haben, waren die Jungs der italienischen Küstenwache.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4161
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Tourismus-Politik in Albanien

Mi, 05. Mär 2014, 14:43

Gjermeni plant auch eine Guide für Albanien.

Weitere Ziele / Projekte und aktuelle Aktivitäten

https://www.facebook.com/zhvillimiurbandheturizmi

Nach meiner Meinung sollte Seite http://www.albaniantourism.com/ in mehrere Sprachen übersetzt werden sowie ein Support eingeführt werden auf Fragen/Antworten von mögl. Touristen/Invenstoren.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Tourismus-Politik in Albanien

Mi, 05. Mär 2014, 20:59

Illyrian^Prince hat geschrieben:Gjermeni plant auch eine Guide für Albanien.
Oh, Gott, das bestätigt meine schlimmsten Befürchtungen. Wenn ihr sonst nichts neues einfällt, dann gute Nacht. Vermutlich hat auch sie verzichtet, in den Schrank hineinzuschauen, den ihr ihre Vorgänger überlassen haben. Der dürfte genau so vollgestopft mit schnellgestrickten Albania-Guides sei, wie mein Bücherschrank. Große, kleine, dicke, dünne, meist Hochglanz, aber wenig für Touristen real und sofort verwertbare Information, nicht selten ausgesprochener Stuss, der da schnell zusammengeschrieben wurde. Ich denke, wenn es dem albanischen Tourismus an etwas nicht mangelt, dann an Guides. Ohnehin ist alles was an Albanien-Guides international existiert, ob in Englisch oder in Deutsch, zehnmal besser als der beste albanische Reiseführer.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4161
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Tourismus-Politik in Albanien

Mi, 05. Mär 2014, 22:55

Shqipëria prezantohet mes 189 vendeve pjesëmarrëse në Panairin Ndërkombëtar të Turizmit që organizohet në Berlin. Stenda e Shqipërisë në ditën e parë të Panairit të Berlinit zgjoi interesin e turistëve gjermanë, të cilët ishin të interesuar për të vizituar Shqipërinë. Ajo që i mikpriti e para, ishte Ministrja e Turizmit Eglantina Gjermeni e cila i ftoi të zbulonin bukuritë e Shqipërisë.

Bild

Zurück zu „Albanien: Reisen“