GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Saft der Kornelkirsche

Do, 12. Okt 2017, 21:34

Eine weitere lokale Spezialität aus Albanien wollen wir heute vorstellen: Der Saft der Kornelkirsche Lëng Thane ist ein typisches Produkt aus Nordalbanien. Die Frucht ist nicht mit der Kirsche verwandt, sondern eine Hartriegel-Art. Die reifen Früchte werden im Bergland von Puka von den Familien gesammelt und von der Firma Dalmacia SH.P.K. in Handarbeit sorgfältig verarbeitet.

Die Erntezeit der Früchte ist von Ende August bis Anfang Oktober. Die reifen Früchte werden von den Bäumen geschüttelt und auf Netzen aufgefangen, das ist öfter zu wiederholen, da die Früchte einen unterschiedlichen Reifegrad aufweisen. Die säuerliche Beere eignet sich auch zur Herstellung von Marmelade, Likör und natürlich Raki. Die Produkte sind z.B. in Naturkostläden in Tirana erhältlich, oder direkt vom Erzeuger, ich hoffe der Eintrag bei Google Maps stimmt, andernfalls in Puka durchfragen:
42.046600,19.897112 (auf Google Maps)

Alma Cupi berichtet in einer weiteren schönen Reportage
https://youtu.be/_JRX_QUvnsU
Dalmacia SH.P.K., Mark Gjonaj, Manager, Rruga Migjeni, Puka mail: dalmacia_puke @ hotmail.com
Spezialitäten aus der Kornelkirsche.jpg

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Tomaten aus Shengjergji (Tirana)

Mo, 18. Dez 2017, 23:16

Albanische Tomaten sind lecker. Viele kommen aus dem Treibhaus, aber es gibt ein Dorf bei Tirana, da wachsen sie ganz frei und werden noch mit dem Tragetier transportiert. Die Tomate Shengjergji ist eine späte Sorte und besonders empfehlenswert. Das Dorf oberhalb von Tirana Richtung Mali me Gropa , das man über eine gute Asphaltstraße erreicht, ist einer der Gemüsegärten von Tirana. Gute klimatische Bedingungen und der Wasserreichtum lassen dort qualitativ hochwertige und unempfindliche Bio-Tomaten reifen.
Das ist ein tolles Ausflugsgebiet. Was für ein Unterschied: nur wenige km trennen hier die Großstadt vom typisch ländlichen Albanien, am Wege gibt es einige nette Speiselokale. Beim nächsten Besuch auf dem Markt nach den Tomaten aus Shengjergji Ausschau halten :chef:
https://youtu.be/S3WgtiF6u1k

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Liste der regionalen Spezialitäten

So, 11. Mär 2018, 23:20

Das Landwirtschaftsministerium hat eine Liste der regionalen Spezialitäten in Albanien erstellt. Die Liste ist gegliedert nach geographischer Region und Verwaltungseinheit. In den Spalten findet man die verschiedenen Kategorien.
Ich habe diese Kategorien hier auf deutsch aufgelistet
1. Olivensorten
2. Weinsorten
3. Früchte
4. Nüsse
5. Tabak
6. Bohnen
7. Kartoffeln
8. Gemüse (Tomaten, Paprika, Gurken, Karotten)
9. Gemüse (Kohl, Zwiebeln)
10. Feldfrüchte (Getreide)
11. Raki (Branntwein)
12. tierische Erzeugnisse
13. Kräuter
14. Weine
15. Imkereierzeugnisse
16. traditionelle Speisen
17. verarbeitete Produkte
18. Olivenöl
19. Kunsthandwerk
20. Fischerei
http://www.bujqesia.gov.al/files/pages_ ... ionale.pdf
Wer eine Rundreise plant, kann sich eine Checkliste für den lokalen Marktbesuch zusammenstellen, muss aber die albanischen Begriffe lernen. :penguin:

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7339
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Regionale Spezialitäten in Albanien

Di, 13. Mär 2018, 0:32

Auf den ersten Blick sind mir schon ein paar unbekannte Traubensorten aufgefallen Bild


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Kirschernte in Dibra

Mo, 21. Mai 2018, 17:17

Dibra gehört zu den wichtigen Anbaugebieten von Kirschen in Albanien, dieses Jahr gab es eine gute Ernte, aber die Produzenten werden ihre Ware nicht los. Es sind wohl die Abnehmer aus den östlichen Nachbarländern weggegbrochen.
Wie üblich sieht man jetzt viele Verkaufstände an der Straße nach Peshkopia, aber es hängen noch Tonnen von Kirschen auf den Bäumen, ohne dass es Abnehmer gäbe. Die Preise sind im Keller: Großabnehmer oder verarbeitende Betriebe fehlen, und Händler zahlen nur 40-50 L. pro kg, wenn sie überhaupt kaufen, dabei kosten die Pflücker bereits 20 L pro kg. Ein riesiges Verlustgeschäft.
https://youtu.be/SRYT_iA9x8U

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Tomaten aus Shengjergji (Tirana)

Di, 18. Sep 2018, 20:59

GjergjD hat geschrieben:Albanische Tomaten sind lecker. Viele kommen aus dem Treibhaus, aber es gibt ein Dorf bei Tirana, da wachsen sie ganz frei und werden noch mit dem Tragetier transportiert. Die Tomate Shengjergji ist eine späte Sorte und besonders empfehlenswert. Das Dorf oberhalb von Tirana Richtung Mali me Gropa , das man über eine gute Asphaltstraße erreicht, ist einer der Gemüsegärten von Tirana. Gute klimatische Bedingungen und der Wasserreichtum lassen dort qualitativ hochwertige und unempfindliche Bio-Tomaten reifen.
Das ist ein tolles Ausflugsgebiet. Was für ein Unterschied: nur wenige km trennen hier die Großstadt vom typisch ländlichen Albanien, am Wege gibt es einige nette Speiselokale. Beim nächsten Besuch auf dem Markt nach den Tomaten aus Shengjergji Ausschau halten :chef:
https://youtu.be/S3WgtiF6u1k
Am 22.09. feiert das Dorf wieder sein Tomaten-Fest. Wer ist dabei ? https://www.facebook.com/events/2081397015523005/

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Wieder Kastanien-Zeit in Tropoja

So, 07. Okt 2018, 19:52

GjergjD hat geschrieben:In Tropoja ist wieder Saison für die Esskastanie. Wir hatten weiter oben schon ausführlicher über diese regionale Spezialität der Region der Alpen gesprochen. Tropoja besitzt die größen Katanienwälder auf dem Balkan.
https://youtu.be/_stRNXp9qgs
Es ist wieder Kastanien-Zeit. In Tropoja liegt das größte Gebiet mit Kastanienbäumen in Albanien. Ein Großteil der Ernte wird unverarbeitet exportiert. Im Durchschnitt exportiert Albanien über 6.000 Tonnen Kastanien im Wert von bis zu 8 Millionen Euro pro Jahr. Ein Großteil der Produktion geht zur Verarbeitung nach Italien. Die Leute sind zwei Wochen nur mit der Ernte beschäftigt, die einen wichtigen Verdienst sichert. Reportage aus Bujan. https://youtu.be/H1pIPuI1r6I

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Slow Food im Block von Tirana

Mo, 10. Dez 2018, 22:00

Frau Dhurata Thanasi hat sich dem Slow Food Gedanken verschrieben, sie bietet im Block in Tirana regionale Bio-Spezialitäten in einem kleinen Laden an. Es werden nicht nur erlesene Lebensmittel verkauft, auch eine täglich wechselnde Mittagskarte nach regionalen Rezepten wird offeriert (stets auf facebook einzusehen). In dem winzigen Laden "Luga e Argjendtë" gibt es nur zwei Tische für Verzehr vor Ort, ansonsten bietet man die Speisen to go an.
https://www.facebook.com/pg/lugaeargjendte/
Rruga Nikolla Tupe, Tirana, Öffnungszeiten: 8-20 Uhr, Tel 00355 69 5570184
41.319583,19.816084 (auf Google Maps)

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Regionale landwirtschaftliche Erzeugnisse aus Tirana

So, 23. Dez 2018, 16:20

Seit drei Jahren fördert die Stadt Tirana einen geregelten Viehmarkt in Baldushk. 41.254192,19.807836 (auf Google Maps)
Dort werden derzeit Truthähne aus bäuerlicher Aufzucht der Gegend verkauft, die traditionellen Festtagsbraten in Albanien. Die besten Puten sollen aus Baldushk kommen :wink:
Der Bürgermeister verweist auf die guten lokalen Produkte aus dem Umland von Tirana: Truthahn aus Baldushk, Olivenöl aus Ndroq, Wein aus Lundër und Tomaten aus Shëngjergj. Üblicherweise steigen die Lebensmittelpreise vor den Festtagen an. Inspektoren zur Lebensmittel- und Preiskontrolle sind im Einsatz.
https://youtu.be/-8kPVVGbzDw

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Zitrusplantagen im Süden

So, 03. Feb 2019, 19:46

GjergjD hat geschrieben:Die Gemeinde Xarra südlich von Saranda ist der größte Produzent von Mandarinen in Albanien. Die jährliche Produktion auf bis zu
1000 Hektar(gut auf den Luftbildern zu erkennen) beläuft sich auf 30-35.000 Tonnen. Die Früchte können den Gesamtbedarf von Albanien und Kosovo decken. Es gibt auch Versuchsflächen für neue Sorten.
http://youtu.be/h9fTY8Wo-sk
Traurig, die Mandarinen von Konispol verrotten auf den Plantagen. Die Bauern können sie nicht vermarkten. Dabei sind die Preise in Tirana sogar vergleichsweise hoch. Es fehlt ein richtiger Vertrieb, Export bzw. eine eigene Verarbeitung. https://youtu.be/0APef9i80s4

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Regionale Spezialitäten in Albanien

So, 24. Feb 2019, 16:42

Wem es zu mühsam ist, Produzenten lokaler Produkte direkt zu besuchen, die wir hier schon zahlreich gesammelt haben, der kann neuerdings auch einen "edua" Laden für diese Produkte aufsuchen, alles "Made in Albania". Es gibt einen im neuen Basar innerhalb der Burg in der Murat Toptani Straße in Tirana oder im historischen Basar von Gjirokastra.

https://www.intoalbania.com/whats-hot/e ... -one-shop/
In den Läden wird eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen regional produzierten Lebensmitteln angeboten: Hochwertige Olivenöle, Raki, erlesene Bio-Tees aus der Bergregion Puka, Liköre und Gliko aus Përmet, Jufka- Nudeln aus Dibra, Weine aus albanischen und kosovarischen Weingütern und weitere regionale und Bio-Produkte.
Bereits 2014 wurde ein Wettbewerb zur Findung einer Marke ausgeschrieben, die albanische Produkte fördert. An der Ausschreibung hatten rund 40 Teilnehmer teilgenommen, Gewinner war Ilva Kureta mit dem Projekt „edua“ als Wortbildmarke, einfach lesbar und mit einem Layout, dass traditonelle grafische Elemente einbezieht.
http://www.tiranapost.al/ku-te-shihni-e ... eshte-yni/

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

"Shporta e Reçit"

Fr, 01. Mär 2019, 23:35

Rückschlag für die Vermarktung lokaler Bio-Lebensmittel im Dorf Reç (Shkrel, Malësia e Madhe). Das Holzhaus, das als Verkaufsstelle und Bar fungierte, ist abgebrannt. Schade um dieses Förderprojekt :cry: 42.238044,19.527913 (auf Google Maps)
Von der Einrichtung sollten 60 Familien aus dem Kastanien-Dorf profitieren. 30 Familien wurden als Sammler von Kastanien zertifiziert, 11 für die Sammlung von Heilkräutern, 20 weitere Familien sollten dort ihre landwirtschaftlichen Produkte vermarkten. Das Nachbargebäude ist die Halle der der örtlichen landwirtschaftlichen Kooperative.
Als ich im letzten Sommer dort war, fand ich eher eine Kneipe vor. Kein Wunder, Touristen und Käufer von außerhalb kommen eher selten ins Dorf. Es gab bis jetzt auch noch keine empfangsbereiten Unterkünfte im Dorf, obwohl mehrere Häuser dafür vorgesehen wurden. Im Thema "Ländliche Hotels und Gästehäuser in Albanien" melde ich nun auch eine Neueröffnung.

https://youtu.be/k2NyhOcgFx0 Heute
https://youtu.be/d5AYaBAidIA zur Eröffnung vor 2 Jahren

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Reis-Anbau in Zadrima wieder gestartet

So, 12. Mai 2019, 11:11

Mit dem Ende des Kommunismus endete der Reis-Anbau in Albanien. Nun lebt die Tradition in der Zadrima bei Lezha wieder auf.
Hinter der Initiative steckt Altin Prenga, der allseits bekannte albanische Slow Food-Enthusiast. :chef: So stehen im Mrizi i Zanave bald die alten albanischen Rezepte mit Reis auch aus eigenem Anbau auf dem Menüplan. :!!!: https://www.facebook.com/MriziIZanaveAg ... 903707368/ https://youtu.be/Tc-GWRM3HA4

torf
Member
Beiträge: 16
Registriert: Do, 25. Aug 2011, 10:34

Re: Regionale Spezialitäten in Albanien

So, 12. Mai 2019, 14:51

Kennt jemand die Adresse des Ladens in Gjirokastër?
Danke!

GjergjD hat geschrieben:Wem es zu mühsam ist, Produzenten lokaler Produkte direkt zu besuchen, die wir hier schon zahlreich gesammelt haben, der kann neuerdings auch einen "edua" Laden für diese Produkte aufsuchen, alles "Made in Albania". Es gibt einen im neuen Basar innerhalb der Burg in der Murat Toptani Straße in Tirana oder im historischen Basar von Gjirokastra.

https://www.intoalbania.com/whats-hot/e ... -one-shop/
In den Läden wird eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen regional produzierten Lebensmitteln angeboten: Hochwertige Olivenöle, Raki, erlesene Bio-Tees aus der Bergregion Puka, Liköre und Gliko aus Përmet, Jufka- Nudeln aus Dibra, Weine aus albanischen und kosovarischen Weingütern und weitere regionale und Bio-Produkte.
Bereits 2014 wurde ein Wettbewerb zur Findung einer Marke ausgeschrieben, die albanische Produkte fördert. An der Ausschreibung hatten rund 40 Teilnehmer teilgenommen, Gewinner war Ilva Kureta mit dem Projekt „edua“ als Wortbildmarke, einfach lesbar und mit einem Layout, dass traditonelle grafische Elemente einbezieht.
http://www.tiranapost.al/ku-te-shihni-e ... eshte-yni/

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

edua Gjirokastra

So, 12. Mai 2019, 21:00

Die Kontaktdaten des "edua" Ladens für typische Produkte "Made in Albania" in Gjirokastra lauten:
Rruga Gjin Bue Shpata (auf der linken Seite der Basarstraße zur Burg, von der zentralen Kreuzung aus gesehen) ca. 40.074122,20.138779 (auf Google Maps)
https://www.facebook.com/EduaGjirokaste ... 0508708706
+355 69 405 2442 bicimanjola @ gmail.com

torf
Member
Beiträge: 16
Registriert: Do, 25. Aug 2011, 10:34

Re: edua Gjirokastra

Mo, 13. Mai 2019, 9:58

GjergjD hat geschrieben:Die Kontaktdaten des "edua" Ladens für typische Produkte "Made in Albania" in Gjirokastra lauten:
Rruga Gjin Bue Shpata (auf der linken Seite der Basarstraße zur Burg, von der zentralen Kreuzung aus gesehen) ca. 40.074122,20.138779 (auf Google Maps)
https://www.facebook.com/EduaGjirokaste ... 0508708706
+355 69 405 2442 bicimanjola @ gmail.com
Danke!

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Zitrusplantagen im Süden

So, 24. Nov 2019, 19:24

GjergjD hat geschrieben:
So, 03. Feb 2019, 19:46
GjergjD hat geschrieben:Die Gemeinde Xarra südlich von Saranda ist der größte Produzent von Mandarinen in Albanien. Die jährliche Produktion auf bis zu
1000 Hektar(gut auf den Luftbildern zu erkennen) beläuft sich auf 30-35.000 Tonnen. Die Früchte können den Gesamtbedarf von Albanien und Kosovo decken. Es gibt auch Versuchsflächen für neue Sorten.
http://youtu.be/h9fTY8Wo-sk
Traurig, die Mandarinen von Konispol verrotten auf den Plantagen. Die Bauern können sie nicht vermarkten. Dabei sind die Preise in Tirana sogar vergleichsweise hoch. Es fehlt ein richtiger Vertrieb, Export bzw. eine eigene Verarbeitung. https://youtu.be/0APef9i80s4
Es kommen bei Konsipol nun neue Granatapfel-Plantagen hinzu, die in diesem Jahr die erste Ernte erbrachten. Ein Modellprojekt und hoffentlich auch eine ertragreiche Investition. Ein Erntefest für die Mandarinen und Granatäpfel wurde gefeiert
https://youtu.be/YTkV6rG-uTM

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Regionale Spezialitäten in Albanien

Do, 26. Dez 2019, 16:04

In den letzten Jahren hatte ich über die traditionellen "Festtags-Truthähne" aus Baldushk bei Tirana geschrieben, in diesem Jahr wird über einen Markt in Cakran (Fier) berichtet. Cakran ist bekannt für die Zucht von Puten. Die Bauern klagen über sinkende Umsätze, der Preis pro Kilo beginnt wie im Vorjahr bei 700 ALL.
https://youtu.be/t87wMNdiYNQ 40.599568,19.620577 (auf Google Maps)

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Regionale Spezialitäten in Albanien

Di, 28. Jan 2020, 22:19

Die traditionelle Bohnensuppe Fasule ist ein Klassiker, am besten mit Pasterma (Dörrfleisch). Das kennt ihr vielleicht auch aus anderen Ländern, deren Küche teilweise türkisch beeinflusst ist. Hierzu eine Reportage aus dem Restaurant & Hotel am Pass "Qafe Plloce" zwischen Pogradec und Korça. Das Gasthaus ist auf Eintopfgerichte spezialisiert, die ganze Großfamilie ist am Unternehmen beteiligt. Aber auch die anderen Klassiker der albanischen Küche kommen auf der Speisekarte nicht zu kurz. Im Winter darf auch das sauer eingelegte Gemüse nicht fehlen, das wir hier schon angesprochen haben.
Im Gasthaus kann man auch übernachten. 40.859971,20.693919 (auf Google Maps)
https://youtu.be/wb6aurlY6KU https://www.facebook.com/qafeplloce/ +355 68 207 8406

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7213
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Regionale Spezialitäten in Albanien

Mo, 25. Mai 2020, 12:43

In Tamara (Kelmend) wurde in eine Fabrik zur Verarbeitung von Fruchtessenzen und Säften investiert. https://youtu.be/2sFGMSpT_UE

Zurück zu „Albanien: Reisen“