Benutzeravatar
egnatia
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2932
Registriert: Fr, 15. Jul 2005, 12:58

Re: Regionale Spezialitäten in Albanien

Mo, 04. Mai 2015, 14:00

shqiptare hat geschrieben:
volkergrundmann hat geschrieben:
shqiptare hat geschrieben: Zum Permet-Stand: dort werden Produkte wie suess Walnuss-Marmelade, eineglegte Walnuesse/Auberginen/Feigen usw. angeboten. Desweiteren Weine, SChnaepse aber auch Handarbeiten.
Ich suche acuh die Permet-Flyer raus und scanne sie ein

http://www.agr.al/en/ferma/377/punishte ... pro-permet
http://www.agr.al/en/ferma/377/punishte ... #produktet

:sun: :chef: :sun:
Koha s'vjen pas teje, ti hiq pas kohese!
Naim Frasheri

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Regionale Spezialitäten in Albanien

Mo, 04. Mai 2015, 14:39

Danke, ist sehr nett. Aber ich glaube, die Adressenangaben - man muss ja über die eingeblendete Karte suchen - sind nur für einheimische Öko-Freaks handhabbar. Für interessierte Ausländer wird das Verfahren in der Regel zu aufwändig sein. Man braucht dazu einen leicht erreichbaren Laden. Kaum jemand wird sich die Mühe machen, über gps-Suche aufwändig zur "Punishte Bonjo" am Feldrain hinter Permet vorzudringen, mit der Aussicht, dass dort gerade niemand da ist. Für Permet käme z.B. in Frage, ausgewählte Spezialprodukte im Touristenbüro zu verkaufen. die hatten wohl auch schon eine gewisse Auswahl, zumindest Weine, soweit ich mich erinnere. Aber auch nur so angeboten, ohne dass dem Touristen nahe gebracht wurde, warum er die Produkte kaufen sollte. Werbung muss dem Touristen überzeugend nahe bringen, aha, das ist was Besonderes, das lohnt sich, nach Hause mitzunehmen.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Regionale Spezialitäten in Albanien

Mo, 04. Mai 2015, 20:36

Volker, ich würde dir ja zustimmen, wenn der genannte Laden irgendwo in einem schwer erreichbaren Dörfchen wäre, aber am Stadtrand von Permet, über eine normale Ortsstraße erreichbar? Da findet doch jeder hin und ich setze mal voraus, das bei so einem Familienbetrieb auch fast immer jemand zum Verkauf bereitsteht.
Ein wenig Entdecker-Geist sollten Albanien-Reisende meiner Ansicht nach schon besitzen, sonst sind sie in einem anderen Reiseland besser aufgehoben, wo man keinerlei Überraschungen mehr erlebt :!:
Im übrigen stimme ich zu, die Touristen-Informationen im Lande haben dieses Potenzial nicht einmal erkannt.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Regionale Spezialitäten in Albanien

Mo, 04. Mai 2015, 20:54

Lieber Gjergj, ich lasse mich gern eines Besseren belehren, hege aber weiter allerhöchste Zweifel, dass es viele sein werden, die die komplizierte Prozedur unternehmen, sich den Platz über die Koordinaten herauszufiltern. Und viele reisen ja nach wie vor ohne gps-Gerät. Dann müsste man sich ja die Stelle erst mal auf Google Earth übertragen, von da auf Google Maps und dann Ausdrucken. Viel, viel Arbeit - zu welchem Zwecke? Es ist ja kaum zu erschließen, um welche Produkte es sich handelt, und warum diese den Aufwand lohnen. Nein, da bin ich zutiefst pessimistisch, dass es eine nennenswerte Zahl von Ausländern unternimmt, zu diesem Verkaufspunkt vorzustoßen. Da müsste schon überzeugend dargelegt sein, dass dort Produkte gehandelt werden, die aus dem geheimen Rezeptbuch von Skanderbeg wieder auferstanden sind, geschmacklich so, dass die türkischen Sultane der Zeit eigentlich nur deswegen Albanien erobert haben - und von wundersamer :-)- oder Potenzwirkung.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Bio Spezialitäten aus albanischen Regionen

Mo, 22. Jun 2015, 19:20

In Tirana fand ich den modernen und sehr gut sortierten Bio-Spezialitätenladen Mia, hier bekommt man sehr schöne Souvenirs zum späteren Verzehr, darunter sind zum Beispiel die schon weiter oben angesprochenen Nudeln Jufka aus Dibra, zig Sorten Spezialitäten-Käse, Wein, Öl, Schnaps, Gliko, Marmeladen, Getrocknetes, Kräuter usw. :X:

Auch auf englisch wird man hier sehr gut beraten, der vielleicht beste Bioladen in Albanien?

MIA Organic, Tirana Zenrum, Nähe Stadion, Rruga Papa Gjon Pali II / Ecke Rruga Ismail Qemali
Koordinate 41.321885, 19.822949
facebook
Tel. +355 69 760 4449 Öffnungszeiten 8-22 Uhr.
Bioladen Mia.jpg

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Spezialitäten-Käserei "Veleçik Milk" in Hot (Kastrat)

So, 12. Jul 2015, 12:44

Auf der Fahrt von Hani i Hotit nach Tamara bzw. Vermosh kommt man an einer besuchenswerten Käserei vorbei, der einzigen im weiteren Umkreis, die natürlich die Milch der weit verstreut liegenden Bauernhöfe verarbeitet.
Veleçik ist ein Beispiel für lokale Spitzenerzeugnisse aus Ziegen-, Schaf- und Kuhmilch, die zwischen einem und drei Monate gereift sind. Man hat sich auch auf exotische Käsesorten mit Zutaten wie Nüssen, Paprika, Salbei, Kümmel, getrockneten Tomaten sowie pikanten Käse mit Paprika, Tomaten und Knoblauch versetzt, spezialisiert.
Kontakt: alpmilk @ hotmail.com Tel +355 69 2006259
Koordinate: 42.366242, 19.447044 (vor den ersten Serpentinen links)
https://youtu.be/OQs3dMiPhjM
https://youtu.be/ppa_LxyuiyY
Käserei Hot.jpg

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Festa e lakrorit im Kreis Korça

Sa, 01. Aug 2015, 18:18

In Boboshtica bei Korça feiert man in diesem Jahr das Lakror-Fest. Es ist die typische regionale Spezialität im Raum Korça
https://youtu.be/fh28CF-ABdE

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Kastanien-Zeit in Tropoja

Di, 27. Okt 2015, 23:04

In Tropoja ist wieder Saison für die Esskastanie. Wir hatten weiter oben schon ausführlicher über diese regionale Spezialität der Region der Alpen gesprochen. Tropoja besitzt die größen Katanienwälder auf dem Balkan.
https://youtu.be/_stRNXp9qgs
auch jenseits der Grenze kann man sie genießen https://youtu.be/yNB3oMhCdAk

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Direkt-Fruchtsaft aus Peshkopia

Fr, 15. Jan 2016, 21:47

Die Firma Kop.Frut.Diber 2012 stellt Direktsäfte aus lokalen Früchten her.

Alma Cupi führt durch die moderne Produktionsanlage am Ortsrand von Peshkopia.
https://youtu.be/7uub-9c4E18
Die Obstverarbeitungsanlage ist nagelneu und in ihrer Art einzigartig in Albanien. Im Frühjahr letzten Jahres besuchte Edi Rama das Investitionsprojekt mit französischer Technik, das von der Regierung unterstützt wird. Es hilft, die Früchte aus Dibra angemessen zu vermarkten. Im Angebot ist u.a. naturbelassener Apfel- und Birnensaft. Lecker! Urteil des Schweizer Spezialisten Hans Burger: beste Qualität.

Kontakt: Kop.Frut.Diber 2012, Ish perpunim druri, Rruga Peshkopi Kukes Nr. 26, Tel. +355 69 34440444
Koordinate: 41.689425,20.417381 (auf Google Maps)

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Die Kreationen aus Kelmendi

Mi, 20. Jan 2016, 21:36

Die neue Reportage zeigt die besonderen Lebensmittel-Kreationen aus Kelmendi in Nordalbanien. Dazu zählt geräucherter Schinken vom Schwein oder Raki verschiedener Arten. All die Lebensmittel und hochprozentigen Genussmittel der traditionellen Selbstversorger kann man z.B. in Lepusha auf dem Weg nach Vermosh verkosten.
https://youtu.be/l5810NRo6yU

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Permet und Gliko

So, 26. Jun 2016, 10:47

volkergrundmann hat geschrieben:Danke, ist sehr nett. Aber ich glaube, die Adressenangaben - man muss ja über die eingeblendete Karte suchen - sind nur für einheimische Öko-Freaks handhabbar. Für interessierte Ausländer wird das Verfahren in der Regel zu aufwändig sein. Man braucht dazu einen leicht erreichbaren Laden. Kaum jemand wird sich die Mühe machen, über gps-Suche aufwändig zur "Punishte Bonjo" am Feldrain hinter Permet vorzudringen, mit der Aussicht, dass dort gerade niemand da ist. Für Permet käme z.B. in Frage, ausgewählte Spezialprodukte im Touristenbüro zu verkaufen. die hatten wohl auch schon eine gewisse Auswahl, zumindest Weine, soweit ich mich erinnere. Aber auch nur so angeboten, ohne dass dem Touristen nahe gebracht wurde, warum er die Produkte kaufen sollte. Werbung muss dem Touristen überzeugend nahe bringen, aha, das ist was Besonderes, das lohnt sich, nach Hause mitzunehmen.
Hiermit komme auf unseren kleinen Disput über die touristische Relevanz der Gliko-Verkäufer am Stadtrand von Permet von weiter oben zurück. Nach meinem Besuch bin ich erst recht davon überzeugt, dass man den Besuch empfehlen soll.

Permet ist berühmt für Gliko. Am Stadtrand gegenüber dem Friedhof befinden sich die beiden größten Produzenten im Ort, die aus dem früheren Obstverarbeitungswerk hervorgegangen sind. ALMEG und BONJO liegen fast Tür an Tür und es ist interessant, sie zu besuchen, denn man kann die Verarbeitung der Früchte direkt miterleben. In der Produktionshalle sitzten die Frauen bei der Arbeit und waschen und verarbeiten das Obst. Die fertige Ware kann direkt erworben werden, die Gläser gibt es in verschiedenen Größen und sie tragen das Logo von ProPermet. Die Gläser mit 240 g Inhalt kosten derezeit einheitlich 250 Leke

Punishte Almeg, Lagjja Mejden, ish Ndërmarja e Përpunimit të Frutave, Përmet
Tel +355 69 6203442 und +355 69 4286154

http://www.agr.al/sq/ferma/1771/punishte-almeg 40.240982,20.347106 (auf Google Maps)
Punishte Bonjo, Lagjja Mejden, ish Ndërmarja e Përpunimit të Frutave, Përmet
Tel. +355 69 3340088 und +355 69 3211074

http://www.agr.al/sq/ferma/1858/punishte-bonjo 40.241091,20.347219 (auf Google Maps)
Glikoproduzenten in Permet.jpg
Gliko (Früchte in Sirup)
Durch die Etiketten und die durchsichtigen Gläser ist meist gut erkennbar, was dort eingemacht wurde. Die wichtigsten Sorten sind:
Arre Walnuss
Fiku Feige
Kajsie Aprikose
Kumbulle Pflaume
Patëllxhani Aubergine
Portokalli Orange
Qershije Kirsche
Shalqini Wassermelone

Reçel (Marmeladen)
Fiku Feige
Kumbulle Pflaume
Qershie Kirsche

Benutzeravatar
Larissa92
Member
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 27. Jun 2016, 16:58

Re: Bio Spezialitäten aus albanischen Regionen

Di, 28. Jun 2016, 14:28

GjergjD hat geschrieben:In Tirana fand ich den modernen und sehr gut sortierten Bio-Spezialitätenladen MiaAuch auf englisch wird man hier sehr gut beraten, der vielleicht beste Bioladen in Albanien?
Bioladen Mia.jpg
Danke für den Tip! :o Da muss ich unbedingt vorbeischauen. Sieht sehr gut aus und ich liebe es essbare Souvenirs aus dem Urlaub mitzubringen. Wie sieht es eigentlich mit Süßigkeitenläden in Tirana aus? Gibt es welche, die auf Spezialitäten setzen? Sowas bringe ich auch gerne mit.
Liebe Grüsse :)

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4318
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Regionale Spezialitäten in Albanien

Di, 05. Jul 2016, 18:41

GjergjD hat geschrieben:
Mjalte Morava Honig aus dem Kreis Korca
überall im Handel in Albanien findet man den leckeren Honig aus Korca in zahlreichen Geschmacksrichtungen. http://www.albaniahoney.com/ . Das Unternehmen von Gëzim Skermo kann bereits auf eine 40 jährige Geschichte zurückblicken.
Hier wird diese Imkerei im Film vorgestellt http://youtu.be/_jfPCI0JEts
Guten Honig gibt es überall in Albanien, dieser ist vielleicht der am meisten verbreitete :-)
Hab den gekauft und in die Schweiz mitgenommen. 8)

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Honig aus Korça

Di, 05. Jul 2016, 20:35

Habe dieses Jahr gesehen, dass sie die Aufmachung der Gläser und das Logo modernisiert haben, ist jetzt so edel wie der Geschmack :)
Auch auf einer Messe in China waren sie mit ihren Honigen in diesem Jahr schon ...
da die oben verlinkte Internetseite nicht mehr gilt:
http://mjalte-morava.com/
https://www.facebook.com/mjalte.morava/
Der Sitz der Firma befindet sich beim Dorf Palasa, ca 6 Km nördlich von Korça: Koordinate 40.680607,20.839982 (auf Google Maps)

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: bei den Blaubeerpflückern von Cerem

Mo, 17. Okt 2016, 22:07

GjergjD hat geschrieben:Eine Reportage aus Cerem, dort werden Ende August Blaubeeren gepflückt, die bis nach Kosovo und Montenegro verkauft werden.
Kujtim Çela Goçaj bietet dort oben seit letztem Jahr Unterkünfte an. Lage des Guesthouse ist 42° 29' 47.166" N, 19° 57' 8.2692" E

http://youtu.be/oZ1nmmzTZ_E
Alma Cupi war wieder mal mit ihrem Filmteam in den Blaubeeren (Boronica). Wieder tolle Aufnahmen aus den Alpen!
https://youtu.be/zq_EWOITugo
In den Orten ringsum kann man das ganze Jahr über die getrockneten Beeren kaufen.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Raki Mani aus den Korça Dörfern

Mi, 16. Nov 2016, 22:07

Vor allem die Dörfer Boboshtica, Drenova und Trebicka bei Korça sind berühmt für ihren Maulbeer-Raki.
Die klimatisch sehr trockene Region ist ideal für die Kultur der Maulbeerbäume. Viele sagen, der Raki aus Maulbeeren sei aufgrund des feinen Aromas, das an Kräuter erinnert, der Beste.
Auf jedem Fall ist dieser Raki so selten, dass man ihn nur schwer im Laden findet. Die Erntemengen sind sehr gering, so verwundert es nicht, dass dieser Raki meist privat und somit "schwarz" gebrannt wird. Man erkennt diesen Raki an seiner hellgrünen Farbe!
Am besten in einem der zahlreichen Familien-Restaurants von Boboshtica nachfragen, wie im Video am Ende gezeigt. Man isst dort vorzüglich, meist werden die Preise für Fleisch nach Gewicht am Straßenrand beworben. :lol:
https://youtu.be/yD2l4tyWSzw?t=31s
In der sehenswerten Reportage von Alma Cupi lernt man etwas über die Zubereitung. Die vollreifen Früchte werden vorwiegend von der älteren Generation gesammelt und sieben Tage in Fässern vergoren, dann doppelt gebrannt. Prost

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7445
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Raki Mani aus den Korça Dörfern

Do, 17. Nov 2016, 1:37

GjergjD hat geschrieben:Man erkennt diesen Raki an seiner hellgrünen Farbe!
Am besten in einem der zahlreichen Familien-Restaurants von Boboshtica nachfragen, wie im Video am Ende gezeigt.
so habe ich auch schon Rraki Mani gekauft.
Das Produkt ist wirklich top, auch wenn das grüne Getränk etwas abstossend wirkt. :mrgreen:

In Gjirokastra waren sie aber schon fast beleidigt, als ich sagte, dass der Rraki Mani aus Boboshtica berühmter sei als der aus Gjirokastra …
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

OrganicShop.al in Tirana eröffnet

So, 04. Dez 2016, 13:39

Neben dem oben empfohlenen Bioladen MIA Organic findet man seit September 2016 einen interessantes, aber kleines Ladengeschäft in dem Neubaugebiet hinter dem ehemaligen Bahnhof der Hauptstadt. Dort bekommt man Produkte von Kleinproduzenten aus verschiedenen Teilen des Landes. Strenggenommen wohl nicht alles "Bio", aber Naturprodukte, wie wir sie hier auch schon vorgestellt haben.

Zwei Fernsehbeiträge haben inzwischen auf den Laden hingewiesen:
https://youtu.be/6dxanxSgUrE?t=4s
https://youtu.be/eRDoiNum_YA?t=32s (bis 10:26)

Adresse: Rruga Jordan Misja, Blloku Gener-2 ("ish Burgu") 41.338058,19.812935 (auf Google Maps)
Tel. +355 68 53 86 920 info @ organicshop.al http://organicshop.al/ https://www.facebook.com/organicshop.al/
Öffnungszeiten: täglich von 09-21 Uhr

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Slow Food "Arche des Geschmacks"

Mo, 26. Dez 2016, 18:34

Das internationale Projekt "Arche des Geschmacks" der Slow Food Stiftung für Biodiversität schützt weltweit über 3.900 regional wertvolle Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen vor dem Vergessen und Verschwinden.
In Albanien sind derzeit 43 Produkte registriert. Eine Reise zu den ausgefallensten Lebensmitteln im Lande, einige haben wir schon vorgestellt... Hervorragende Mitbringsel, bei uns schlichtweg nicht erhältlich und auch in Albanien muss man wissen, wo sie zu finden sind.
http://www.fondazioneslowfood.com/en/na ... lbania-en/

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7463
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Käsereien

Mo, 25. Sep 2017, 21:18

GjergjD hat geschrieben:Käse wird überall auf dem Lande produziert.

Eine Käserei, die auch auf Besucher eingerichtet ist, findet man zwischen Kelcyra und Permet an der Straße, in der Nähe des "Rrapi i Kuqarit", 5 km hinter Kelcyra
Die Milch stammt von den Herden der Region, alle Käse sind im Bunker gereift :chef:

Kashkaval-Käse, 750 Leke/kg, Schafs- oder Ziegenkäse, 600 Leke/kg, Butter, Quark

Baxho Meshini "Bunkeri"
Kontakt unter +355 69 72 44 512 oder baxhomeshini.bunkeri @ gmail.com
Koordinate 40.290556,20.238911 (auf Google Maps)
Jetzt hat Alma Cupi eine Reportage über die Käserei im Bunker Baxho Meshini gemacht. Man beachte den Ausflug in die Berge
https://youtu.be/-Wne-kGbwGg

Zurück zu „Albanien: Reisen“