Seimrich
Member
Beiträge: 63
Registriert: Do, 21. Jan 2016, 11:23

Re: Neuigkeiten aus den archäologischen Stätten in Albanien

So, 10. Jul 2016, 14:00

Moin,
wir waren Mitte Mai auch (mit den Motorrädern) da. Orientiert hatte wir uns an einem Waypoint hier aus dem Forum, der eine Abzweigung markieren sollte. Das hat sich aber als Fehler erwiesen. Im (neuen) Ort selbst geht eine Straße ab, ist auch ausgeschildert. Wirklich lohnen tut sich der Abstecher meiner Meinung nach nicht, für uns war es ein netter Ort für eine Rast. Wir wurden von keinem Parkwächter behelligt, waren ganz alleine.

Detlev

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Neuigkeiten aus den archäologischen Stätten in Albanien

So, 10. Jul 2016, 23:44

Aber der Blick von dem Hügel ist grandios, ich empfehle ausdrücklich den Aufstieg. Ich glaube, die Anlage ist Opfer innerer Machtkämpfe geworden. Die teure Straße wurde gebaut, dann trat für viele Jahre unerklärlicher Stillstand in der Nutzbarmachung ein. Man konnte allerdings in den vergangenen Jahren die Ausgrabungskampagnen der Archäologen im Sommer quasi hautnah verfolgen, ich empfand das als interessant.

Seimrich
Member
Beiträge: 63
Registriert: Do, 21. Jan 2016, 11:23

Re: Neuigkeiten aus den archäologischen Stätten in Albanien

Mo, 11. Jul 2016, 7:25

Betr.: Ausblick

Bild

Detlev

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6973
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Finiq

Mo, 11. Jul 2016, 9:29

GjergjD hat geschrieben:Parku Arkeologjik të Finiqit (Gemeinde Finiq) bekommt eine Infrastruktur. Man baut derzeit am Empfangsgebäude. Bis auf die Straßenzufahrt und einen improvisierten Parkplatz 39.913944,20.059864 (auf Google Maps) gibt es dort noch nichts. Kurios: Als ich den Park im Juni besuchte kam nach einiger Zeit ein Motorradfahrer extra die steile Straße hochgefahren, der sich als Parkwächter entpuppte und den Eintritt kassierte. Natürlich gab es keine weiteren Besucher.
https://www.facebook.com/DRKK-Vlor%C3%A ... 4079774911
wird auch Zeit! der Zugang war ja schon fast abenteuerlich – vor allem bei Regenwetter wie bei meinem Besuch letztes Jahr …

Dann können sie schon bald mit Kreuzfahrtschiffbesuchern da hoch.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Finiq

Mo, 11. Jul 2016, 10:58

Für mich erstaunlich, wie man die neuzeitlichen Bunker in die Anlage integriert hat, was für Barbaren, aber die strategische Lage konnte halt nicht ungenutzt bleiben.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass diese Hinterlassenschaften der Hoxha-Ära irgendwann abgebaut werden können.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6973
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Neuigkeiten aus den archäologischen Stätten in Albanien

Mo, 11. Jul 2016, 15:43

ja, historisch etwas haarsträubend – obwohl, es muss ja nicht bei jedem Spatenstich auch ein historisch bedeutsamer Fund herausschauen :twisted:

für Touristen sind die :e: aber sicherlich ganz nett. Und die Kombination von antiken Säulenresten im Schützengraben ist wohl schon fast einmalig. :shock:
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Neuigkeiten aus den archäologischen Stätten in Albanien

Mo, 11. Jul 2016, 22:43

Nein, das historisch zumindest Seltene ist diese Kombination aus Schieß- und Schlafbunkern dahinter. Die habe ich so in Albanien nur an wenigen anderen Orten gefunden. Ich denke, das ist echt eine Aufgabe für Historiker, herauszufinden, welche Vorstellungen (oder Dienstanweisungen) zum Schlafen in den üblichen Norm-Bunkern existierten. die Besatzung (en) waren ja selbst für Übungsfälle tage- und nächtelang da drin. Nur oben auf den Finiq-Hügel kann man die Luxus-Variante besichtigen: Kampfbunker mit gleich anschließendem Schlaftrakt. Allein das lohnt den unaufwändigen Abstecher ans Südende des Hügels.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Antigonea (Gjirokastra)

Di, 12. Jul 2016, 21:50

Auch in Antigonea laufen derzeit Ausgrabungen.
Man würde auch gerne noch mehr Touristen anlocken, bisher sind es meist Deutsche und Österreicher, aber zunehmend auch Tschechen und Polen.
https://youtu.be/65b6gRh5wwo
http://www.zeriamerikes.com/a/gjirokast ... 11428.html

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6973
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Antigonea (Gjirokastra)

Mi, 13. Jul 2016, 18:19

GjergjD hat geschrieben:Auch in Antigonea laufen derzeit Ausgrabungen.
Man würde auch gerne noch mehr Touristen anlocken, bisher sind es meist Deutsche und Österreicher, aber zunehmend auch Tschechen und Polen.
https://youtu.be/65b6gRh5wwo
http://www.zeriamerikes.com/a/gjirokast ... 11428.html
Antigoneia kann ich empfehlen, wenn man etwas Zeit hat. Gute Strasse, sensationelle Aussicht, riesiges Ausgrabungsgelände (mehrheitlich noch unberührt), kaum Menschen
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Burg der Königin Teuta ausgegraben?

Mo, 15. Aug 2016, 22:09

Blick über die Grenze nach Montenegro, in die Bucht von Kotor: In Risan hat ein polnischer Archäologe vielleicht eine Burg von Königin Teuta ausgegraben. Der Ort gilt als vorübergehender Zufluchtsort der Königin der Illyrer.
Kalaja e Mbretereshes Teuta.
https://youtu.be/I0Df6fRkFCI
http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/ ... yalty.html

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Butrint

So, 21. Aug 2016, 20:02

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Butrint als Besuchsziel ist beliebter denn je. Mindestens 1.500 Besucher werden derzeit täglich in der archäologischen Stätte gezählt. Im ersten Halbjahr war eine Zunahme von 48% gegenüber dem Vorjahreszeitraumes zu verzeichnen.
https://youtu.be/K6ts0QTuENo
woher die alle plötzlich kommen?
Die Besucherzahlen von Burtrint steigen weiter: Der Leiter Gjergji Mano berichtet von Einnahmen in Höhe von 600.000 EUR und einem Budget von einer Million EUR. Die Besucherzahl beträgt 2016 voraussichtlich 170.000.
Wir haben im Thema "Besucherzahlen" eine Statistik aller großen Museen des Landes, da wurden im Jahr 2012 erst 80.500 Besucher gezählt.
https://youtu.be/2EZeBQrQ0EE

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Apollonia

Do, 01. Sep 2016, 22:57

Besucherrekord: 30.000 Besucher in Apollonia im August, trotz der schon öfter beklagten widrigen Straßenverhältnisse auf der Zufahrt. Unter den Ausländern stellen Polen und Tschechen die meisten Besucher, Italiener und Franzosen haben stark aufgeholt. Durch die Umgehungsstraße von Fier, die sich noch im Bau befindet, wird der Zugang zum Park von Apollonia deutlich erleichtert.
https://youtu.be/Z58J06g3gcs

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Finiq

Fr, 14. Okt 2016, 20:42

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Parku Arkeologjik të Finiqit (Gemeinde Finiq) bekommt eine Infrastruktur. Man baut derzeit am Empfangsgebäude. Bis auf die Straßenzufahrt und einen improvisierten Parkplatz 39.913944,20.059864 (auf Google Maps) gibt es dort noch nichts. Kurios: Als ich den Park im Juni besuchte kam nach einiger Zeit ein Motorradfahrer extra die steile Straße hochgefahren, der sich als Parkwächter entpuppte und den Eintritt kassierte. Natürlich gab es keine weiteren Besucher.
https://www.facebook.com/DRKK-Vlor%C3%A ... 4079774911
wird auch Zeit! der Zugang war ja schon fast abenteuerlich – vor allem bei Regenwetter wie bei meinem Besuch letztes Jahr …

Dann können sie schon bald mit Kreuzfahrtschiffbesuchern da hoch.
Die Arbeiten an der Infrastruktur scheinen fortgeschritten. Empfangsgebäude, Weg und Schautafeln sind neu. Nicht zu sehen: Stromanschluss und Toiletten sowie Kameras zur Sicherung.
https://www.facebook.com/DRKK-Vlor%C3%A ... 9701969015

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Apollonia

Do, 17. Nov 2016, 22:00

Wie schon berichtet, war erst kürzlich angekündigt worden, die Umgehung von Fier im Frühjahr 2017 zu eröffnen, dann wird man von dieser Umgehungsstraße direkt die archäologische Stätte Apollonia anfahren können.
Jetzt heist es, die vollständige Fertigstellung könne sich wiederum bis 2019 verzögern :roll:
Wir werden an ander Stelle auf die Budgetplanung Straßenbau 2017 eingehen.

Ein neuer Großparkplatz am Park ist derzeit im Entstehen. Er wirkt irgendwie überdimensioniert :o
Was meint ihr?
https://youtu.be/I8xY4sl6-fA
https://youtu.be/0LULfi-f_2A

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Antike Stadt bei Kukes soll Touristenattraktion werden

Sa, 26. Nov 2016, 18:37

Die antike Stadt von Peza (Keshtjella e Pecës, Qyteza antike e Pecës) bei Kukes soll mit Mitteln der Stadt Kukes ausgegraben werden, das berichtet der Direktor des Archäologischen Instituts, Prof. Luan Përzhita der Presse.
Das Areal von einem Hektar war von einer 445 Meter langen Mauer umgeben. Heute ist die Ausgrabungsstätte auf drei Seiten vom Wasser des Fierza-Stausees umgeben, der höchste Punkt misst 402 Meter über dem Meer.
Lage: https://goo.gl/maps/kyMdghJecex
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... _Peces.JPG
Systematische Grabungen fanden in den Jahren 1985-1989 statt. Damals wurde bestimmt, dass die Siedlung auf auf 5.-6 Jahrhundert vor Christus zurück geht. Es gibt Mauern aus Kalkstein mit Mörtel. Die Häuser waren mit Ziegeln eingedeckt. Es wurden Kirchenreste gefunden.
http://www.sot.com.al/kultura/bashkia-e ... pec%C3%ABs

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6973
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Neuigkeiten aus den archäologischen Stätten in Albanien

So, 27. Nov 2016, 19:59

Noch nie gehört. Illyrisch?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Raubgrabungen in Apollonia

So, 12. Feb 2017, 14:49

Zwei Männern wurden verhaftet, ihnen wird vorgeworfen, 230 archäologische Objekte im Park von Apollonia illegal ausgegraben zu haben.
:shock: https://youtu.be/qyldinsNDOU

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Entdeckungen am Weg

Mo, 13. Mär 2017, 20:55

GjergjD hat geschrieben:Neuigkeit ist, dass es dazu nichts Neues gibt. :D Marin Mema besuchte nach ein paar Jahren wieder die Ruinen der Antiken Stadt, von der vermutet wird, dass es sich um Albanopolis handelt.
http://youtu.be/b1axN1_RdLA
aktuelles Video eines Besuches in Albanopolis. Noch immer ist der Weg für (ausländische) Besucher etwas beschwerlich, aber es lohnt sich schon. Eindücke und Impessionen einer Reisegruppe
https://youtu.be/CDl0pOSG5Tk

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6973
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Entdeckungen am Weg

Mi, 15. Mär 2017, 11:41

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Neuigkeit ist, dass es dazu nichts Neues gibt. :D Marin Mema besuchte nach ein paar Jahren wieder die Ruinen der Antiken Stadt, von der vermutet wird, dass es sich um Albanopolis handelt.
http://youtu.be/b1axN1_RdLA
aktuelles Video eines Besuches in Albanopolis. Noch immer ist der Weg für (ausländische) Besucher etwas beschwerlich, aber es lohnt sich schon. Eindücke und Impessionen einer Reisegruppe
https://youtu.be/CDl0pOSG5Tk
Zgërdhesh hat meines Erachtens einiges an Potential - es gibt zwar sicherlich spannendere Ausgrabungsstätten. Aber dank der zentrumsnahen Lage beim beliebten Touristenziel Kruja liesse sich da sicherlich einiges machen.

Bei der Anlage selber fehlen wohl nur ein paar Infoschilder und jemand, der ein paar Passagen durch die Dornenbüsche (mit denen die Bauern ihre Weiden eingrenzen) schneidet, damit man die Ausgrabungen einfacher erkunden kann. Aber es hat doch so seinen Reiz, wenn die archäologische Stätte halt nicht mit Tausenden von Touristen überschwemmt ist, sondern man noch selber etwas Entdecker spielen kann und einfach so durch die Landschaft stolpert und nebst den Ruinen höchstens auf ein paar Schafe stösst.

Mehr dazu unter Kruja [AlbINFO]

Einen Anfahrtsplan hatte ich auch mal erstellt: http://albanien.ch/albanien_info/wp-con ... rdhesh.pdf
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Neuigkeiten aus den archäologischen Stätten in Albanien

Mi, 15. Mär 2017, 21:29

Ich bin ganz deiner Meinung. Beschreibung nützt hier nicht viel, diese Anlage muss man genießen und dabei seiner eigenen Fantasie freien Lauf lassen. Vielleicht eine allgemeine Beschreibung auf einer Tafel am unteren Ende, bevor man über die Mauer klettert. Und ein paar Trampelpfade können sie grob freihalten, aber ich habe auch schon gesehen, dass das jemand macht.

Zurück zu „Albanien: Reisen“