leknilk0815
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 166
Registriert: Fr, 06. Jan 2012, 18:48

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Do, 04. Jul 2013, 0:48

malenki hat geschrieben:Für dich ist es vermutlich schlimm, nicht gedankenlos durch die Gegend rammeln zu können, sondern auf den Verkehr achten zu müssen - aber man kann eben nicht alles haben..
Ich habe 0 Punkte in Flensburg, bin seit 10 Jahren auf 30% Versicherungsprämie, habe weit über 1 Mio km hinter mir und bremse auch für Tiere. Und - ich schließe nicht von mir auf Andere sondern versuche Schaden zu vermeiden, wenn ich mal wieder zwei bunte Gestalten, die sich unterwegs angeregt über die neueste Radlmode unterhalten, nebeneinander fahrend vor mir habe. Ich hupe auch nicht mehr, weil die normalerweise folgende Schimpftirade möglicherweise dazu führen könnte, daß der arme Pedalist vor Wut in den Gegenverkehr gerät.
Mit "entspannt auf Sicht fahren" meinte ich, daß, obwohl chaotisch, der Verkehr in Albanien funktioniert, weil der einzelne Fahrer nicht auf sein Recht pocht, sondern im Zweifelsfall nachgibt. Ein deutscher Normalo fährt bei grün in die Kreuzung, weil er grün hat (=sein "Recht"), egal, ob er damit die Kreuzung dichtmacht oder nicht. In Albanien fahren zwar auch alle in die Kreuzung, aber der Knoten löst sich dort schnell auf, weil jeder nachgibt. In D gibt's einen Riesenstau, weil keiner nachgibt. Egal, ob per Rad oder per Auto.
Gruß - Toni

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Do, 04. Jul 2013, 9:27

leknilk0815 hat geschrieben:
TiranaAlb hat geschrieben:Einfach verrückte Idioten.
...kann ich nicht nachvollziehen...
Albanien bekommt nach und nach Straßen, die als solche von Resteuropäern erkannt werden.
Daß die Einheimischen mit den neuen Teerdecken eher nach Gusto als nach streng deutschen Verkehrsregeln umgehen, ist nachvollziehbar. Wenn ein blind vertrauender Deutscher in Albanien so fährt, wie er es aus D gewohnt ist, hat er in AL (oder vergleichbaren Ländern) nichts zu suchen (ab zu Neckermann Pauschalreisen...).
Man hat sich als Gast anzupassen, auch was die Fahrweise anbelangt. Wer das nicht schafft, muss darauf eben verzichten.
Das Thema "Radfahrer" ist m.E. etwas anders gelagert (zumindest was die sog. "Rennradfahrer" anbelangt) - die nehmen sich auch in D und anderswo Sonderrechte raus und sind sich scheinbar nicht bewusst, daß sie sich permanent in Lebensgefahr befinden. In D findet man sie halt auf nebeneinander fahrend oder sich aus dem Windschatten mal schnell überholend auf normalen Strassen, in AL gehen sie mangels Strafen noch einen Schritt weiter und fahren gleich auf der Autobahn. Ich hab mir mal erlaubt, einen dieser "Profis" im bunten Kasperlgewand anzuhupen - die Antwort hätte ich auch verstanden, wenn der nette Radler chinesisch gesprochen hätte...
All diese Dinge werden sich auch in AL "normalisieren", aber das braucht Zeit. Erst müssen mal die Strassen vorhanden sein, dann kann man reglementieren, wer womit darauf in welcher Richtung fahren darf.
Mir macht es Spass, in AL zu fahren, weil man da noch entspannt fahren kann, ohne permanent den Tacho und den deutschen Schilderwald im Auge haben zu müssen. Man fährt auf Sicht und gut.
Viele Unfälle? - Ich habe, obwohl von der Katze bis zum Rindvieh alles frei rumläuft, in AL bisher weit weniger totgefahrene Viecher am Strassenrand gesehen wie in Deutschland. Warum? - Weil man in AL einfach bremst, wenns zu knapp wird. In D bremst man nur, wenns knapp wird und man selber schuld wäre. Ansonsten wird draufgehalten (Motto: "selber schuld, wofür haben wir die StVo sonst?")... :evil:

Stimmt natürlich auch.

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Do, 04. Jul 2013, 13:07

Der Verkehr bzw. die Fahrweise der Albaner ist für mich immer Horror pur. Auf der Autobahn von Tirana nach Durres hab ich es noch nie erlebt, NUR Autos zu sehen. Kühe, Traktoren, Pferde, Pferdekutschen, Kinder, Hunde, Schafe... alles.
Bild

leknilk0815
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 166
Registriert: Fr, 06. Jan 2012, 18:48

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Do, 04. Jul 2013, 14:06

Darleen17 hat geschrieben:Kühe, Traktoren, Pferde, Pferdekutschen, Kinder, Hunde, Schafe...
...Du hast die Fahradfahrer vergessen; nicht, daß da jemand wegen Nichterwähnung eingeschnappt ist... :D
Und - Kühe, Traktoren, Pferde, Pferdekutschen, Hunde, Schafe sind berechenbar, Kinder und Fahrradfahrer leider nicht.
Gruß - Toni

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Do, 04. Jul 2013, 18:11

Hund ok aber bitte keine Kühe oder Schaafe. Sogar Verkäufer die Obst verkaufen. Sind die nicht wahnsinnig?

malenki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: So, 23. Jun 2013, 22:24

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Do, 04. Jul 2013, 22:54

leknilk0815 hat geschrieben: Ich habe 0 Punkte in Flensburg, bin seit 10 Jahren auf 30% Versicherungsprämie, habe weit über 1 Mio km hinter mir und bremse auch für Tiere. Und - ich schließe nicht von mir auf Andere sondern versuche Schaden zu vermeiden, wenn ich mal wieder zwei bunte Gestalten, die sich unterwegs angeregt über die neueste Radlmode unterhalten, nebeneinander fahrend vor mir habe.
Bis auf die Versicherungsprozente (nur Dienstwagen) hier ungefähr das Selbe. Und ich bremse auch für vertrottelte Autofahrer[innen]. ;)
leknilk0815 hat geschrieben: Ich hupe auch nicht mehr, weil die normalerweise folgende Schimpftirade möglicherweise dazu führen könnte, daß der arme Pedalist vor Wut in den Gegenverkehr gerät.
Mit "entspannt auf Sicht fahren" meinte ich, daß, obwohl chaotisch, der Verkehr in Albanien funktioniert, weil der einzelne Fahrer nicht auf sein Recht pocht, sondern im Zweifelsfall nachgibt. Ein deutscher Normalo fährt bei grün in die Kreuzung, weil er grün hat (=sein "Recht"), egal, ob er damit die Kreuzung dichtmacht oder nicht. In Albanien fahren zwar auch alle in die Kreuzung, aber der Knoten löst sich dort schnell auf, weil jeder nachgibt. In D gibt's einen Riesenstau, weil keiner nachgibt. Egal, ob per Rad oder per Auto.
Mein Eindruck vom Straßenverkehr ist: je weniger westlich, desto (anscheinend) chaotisch, aber desto menschlicher und un-egoistisch. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Pro Urlaub treffe ich normalerweise nur einen Quuotenidioten. ^^
TiranaAlb hat geschrieben:Hund ok aber bitte keine Kühe oder Schaafe. Sogar Verkäufer die Obst verkaufen. Sind die nicht wahnsinnig?
Ich sah mehr Verkäufer mit gerösteten Maiskolben als mit Obst. Manche wollten mir (per Rad unterwegs) die Kolben beinah mit Gewalt aufzwingen.

leknilk0815
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 166
Registriert: Fr, 06. Jan 2012, 18:48

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Fr, 05. Jul 2013, 10:44

TiranaAlb hat geschrieben:Sind die nicht wahnsinnig?
Nein, das ist halt derzeit noch so und wird sich (vermutlich) irgendwann geben. Auf den neuen, "richtigen" Autobahnen wie z.B. Fier - Vlora dürfte das ohnehin schwieriger werden, da hier die Bahn komplett verplankt ist und man nicht einfach so auf die Bahn kommt. Ich hab hier noch keine Händler gesehen.
Wahnsinnig sind die Autofahrer aus Rest- Europa, die meinen, in AL einfach rasen zu können. Negativ hervorheben kann man hier die Fahrer teurer Luxuskarren aus I, GR, aber auch aus AL. Ich habe zwar schon oft erlebt, daß die dann rausgewunken werden, meist dauert es aber nicht lange, bis sie wieder vorbeidonnern. Scheinbar gibt's da "Möglichkeiten"...
Gruß - Toni

volvo c1314
Member
Beiträge: 60
Registriert: Mo, 01. Jul 2013, 16:49

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Fr, 05. Jul 2013, 12:15

leknilk0815 hat geschrieben:
TiranaAlb hat geschrieben:Sind die nicht wahnsinnig?
Nein, das ist halt derzeit noch so und wird sich (vermutlich) irgendwann geben. Auf den neuen, "richtigen" Autobahnen wie z.B. Fier - Vlora dürfte das ohnehin schwieriger werden, da hier die Bahn komplett verplankt ist und man nicht einfach so auf die Bahn kommt. Ich hab hier noch keine Händler gesehen.
Wahnsinnig sind die Autofahrer aus Rest- Europa, die meinen, in AL einfach rasen zu können. Negativ hervorheben kann man hier die Fahrer teurer Luxuskarren aus I, GR, aber auch aus AL. Ich habe zwar schon oft erlebt, daß die dann rausgewunken werden, meist dauert es aber nicht lange, bis sie wieder vorbeidonnern. Scheinbar gibt's da "Möglichkeiten"...
Ich finde das ist alles ganz gut zu handeln.
Viel ärgerlicher ist wenn sich im Stau auf einer 2-spurigen Straße beide Seiten in 3er Reihen gegenüberstehen und damit nichtsmehr geht. Nur weil jeder den Macho raushängen läßt.

Max :shock: :shock:

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7955
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Sa, 21. Sep 2013, 12:24

Noch mal zum ambulanten Obst- und Gemüseverkauf am Rande der Schnellstraßen
Auf den Routen Tirana-Elbasan und Levan–Tepelena findet man diese Verkaufsstände derzeit verstärkt... und zugleich leider auch die Punkte, an denen sich tödliche Unfälle ereigneten. http://youtu.be/D5D6XW8ihhI

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Sa, 21. Sep 2013, 14:11

GjergjD hat geschrieben:Noch mal zum ambulanten Obst- und Gemüseverkauf am Rande der Schnellstraßen
Auf den Routen Tirana-Elbasan und Levan–Tepelena findet man diese Verkaufsstände derzeit verstärkt... und zugleich leider auch die Punkte, an denen sich tödliche Unfälle ereigneten. http://youtu.be/D5D6XW8ihhI
Unbeschreiblich dumm auf was einige für Ideen kommen. Sie wollen verkaufen aber nicht auf der Autobahn.

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Sa, 21. Sep 2013, 14:16

Auch diese Denkmäler genau an der Straße gehen mir auf die Nerven was soll das ? Wurde eigentlich gefragt ob man das da erstellen darf ? Alles :-P. Das hat dort nichts zu suchen diese Denkmäler und Obstverkäufer.


Benutzeravatar
Florim
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 862
Registriert: Fr, 05. Jul 2013, 9:29

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Fr, 20. Dez 2013, 7:33

GjergjD hat geschrieben:ohne Worte :P http://youtu.be/ZHmPmsGsOoc
hilarious :D

Gruess
Florim
O ku ka si ti o Shqipëria ime, o fisnikja përmbi gur.
Rrjedh në këngë e ligjerime, ballëlarta me flamur!

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7955
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Fahrradfahrer und andere Verirrte auf Albaniens Autobahe

Fr, 20. Dez 2013, 21:21

Florim hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:ohne Worte :P http://youtu.be/ZHmPmsGsOoc
hilarious :D

Gruess
Florim
das spielte sich bei Lushnja ab. Die Herren Polizisten nahmen zum Interview auch noch die Sonnenbrillen ab :lol:
http://youtu.be/KZhOKbWSUxI

Zurück zu „Albanien: Reisen“