malenki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: So, 23. Jun 2013, 22:24

Re: Google Maps Routenplaner für Albanien

So, 23. Jun 2013, 22:58

GjergjD hat geschrieben:Google hat in Maps auch einen Routenplaner zu bieten, hier ein paar Infos zu dem Tool:
Warum finde ich nicht jede Straße/Route in google maps?
Google hat keine Geodaten (Verkehrsnetz oder Ortsnamen) für Albanien erworben bzw. keinen Anbieter gefunden - und überlässt den Nutzern die Erstellung und Pflege dieser Daten anhand seiner Luftbilder. Obwohl die wichtigsten Straßen in ganz Albanien längst von Nutzern eingetragen wurden, fehlen oft noch Nebenstraßen und örtliche Wege. Man kann sich also nicht 100% auf den Routenplaner verlassen, denn Fehler werden nicht immer erkannt.
Ich frage mich des Öfteren, warum viele Leute Arbeit in ein Produkt stecken, dass ihnen nie gehören wird und das sie nur eingeschränkt nutzen können...

(Nein, ich bin kein Kartentroll, aber diesen und den anderen Beitrag konnte ich nicht unkommentiert stehen lassen. Albanien-spezifischere Beiträge folgen später. Bis dahin ein Foto aus meiner Lieblingsecke:
Bild)
(;

richie
Member
Beiträge: 9
Registriert: Di, 13. Dez 2011, 1:40

Re: Landkarten- und Luftbilddienste für Albanien

Mo, 24. Jun 2013, 7:45

Tipp: Es gibt auch noch smoothness und 4wd_only
Ja, ich weiß.
Welches Endprodukt?
Die Landkarte, was sonst?
Eben - in deinem eigenen Endprodukt ist dir (mit den freien Daten) alles möglich.
Fast alles, richtig. Dann weißt du sicherlich, welcher Aufwand dahinter steckt. Das kannst du einem "normalen" Nutzer nicht zumuten, schon die Einarbeitung...

Ich habe das mit den Daten von meiner Albanienreise gemacht. In den OSM-Daten für Albanien stecken aber so viele Fehler drin, die man zumindest teilweise korrigieren müsste, dass ich das nach mehreren Abenden am Bildschirm aufgegeben habe. Ich komme auch so mit dem Kartenmaterial zurecht. :D

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Landkarten- und Luftbilddienste für Albanien

Mo, 24. Jun 2013, 12:24

malenki hat geschrieben: Ich frage mich des Öfteren, warum viele Leute Arbeit in ein Produkt stecken, dass ihnen nie gehören wird und das sie nur eingeschränkt nutzen können...
Diese ewige Diskussion musste ja kommen :lol: , lass doch den Nutzern Ihre Freiheit, auf welchen Anbieter sie setzen und wo sie sich einbringen, ob kommerziell oder frei, ist jedenfalls sehr von Vorteil, wenn man Vergleiche anstellen kann, und da schneidet mal der eine, mal der andere besser ab.

Warum google Maps und die anderen am Anfang genannten kommerziellen Dienste für den Normalnutzer in Zusammenhang mit Albanien von besonderem Wert sind ist doch klar: Sie haben flächendeckende Luftbilder eingekauft und blenden diese ein. Ich habe also keine weißen Flecken auf der Karte wie bei OpenStreetMap und zugleich immer eine Kontrollmöglichkeit, und darauf kommt es mir an. Mal davon ab hat auch nicht jeder ein GPS-Gerät und kann sich dann auch nicht wie eigentlich vorgesehen in OpenStreetMap einbringen.

malenki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: So, 23. Jun 2013, 22:24

Re: Landkarten- und Luftbilddienste für Albanien

Mo, 24. Jun 2013, 15:13

richie hat geschrieben:
Welches Endprodukt?
Die Landkarte, was sonst?
Es gibt da ein paar mehr, als man der Formulierung zu entnehmen können glaubt. (:
richie hat geschrieben:
Eben - in deinem eigenen Endprodukt ist dir (mit den freien Daten) alles möglich.
Fast alles, richtig. Dann weißt du sicherlich, welcher Aufwand dahinter steckt. Das kannst du einem "normalen" Nutzer nicht zumuten, schon die Einarbeitung...
Im Prinzip hast du recht, aber es kommt darauf an™. Ich habe mit Mapweaver in einer halben Stunde ohne großartige Einarbeitung eine einfache Karte erzeugt. Zugegeben, die Kenntnis der Datenstruktur von OSM war hilfreich. Es gibt vorgefertigte Styles, die man ggf anpasst. Dann wirft man dem Script die Daten der gewünschten Region vor und voilá.
(Ein bisschen träume ich ja davon, eine Online- und vielleicht sogar eine Garminkarte für Länder mit unterentwickelter Infrastruktur zu machen, aber die liebe Zeit...)
richie hat geschrieben: Ich habe das mit den Daten von meiner Albanienreise gemacht. In den OSM-Daten für Albanien stecken aber so viele Fehler drin, die man zumindest teilweise korrigieren müsste, dass ich das nach mehreren Abenden am Bildschirm aufgegeben habe.
Mach bitte weiter - dann fühle ich mich nicht so allein. :)
Im Ernst: es gibt etliche Mapper in AL, auch wenn viele nicht dort daheim sind. Ich glaube, wer das Land einmal lieben lernte, kommt davon so schnell nicht mehr los.
Gegenwärtig kartiere ich die Zielregion für den Urlaub diesen Jahres. Da fällt einem gelegentlich schon die Kinnlade runter, wenn man die grandiose Natur nur aus der Ferne sieht...
GjergjD hat geschrieben:
malenki hat geschrieben: Ich frage mich des Öfteren, warum viele Leute Arbeit in ein Produkt stecken, dass ihnen nie gehören wird und das sie nur eingeschränkt nutzen können...
Diese ewige Diskussion musste ja kommen :lol: , lass doch den Nutzern Ihre Freiheit, auf welchen Anbieter sie setzen und wo sie sich einbringen, ob kommerziell oder frei, ist jedenfalls sehr von Vorteil, wenn man Vergleiche anstellen kann, und da schneidet mal der eine, mal der andere besser ab.
Ja. Ich finde es nur betrüblich, dass so viel Arbeit und Wissen Freiwilliger letztendlich einem Konzern zu Gute kommt. Das Endprodukt ist in seiner Verwendbarkeit und der Lizenz eher eingeschränkt, die eingepflegten Daten bekommt man nicht wieder heraus. Aber "der Normalnutzer" braucht das ja nicht und stört sich nicht daran.
GjergjD hat geschrieben: Warum google Maps und die anderen am Anfang genannten kommerziellen Dienste für den Normalnutzer in Zusammenhang mit Albanien von besonderem Wert sind ist doch klar: Sie haben flächendeckende Luftbilder eingekauft und blenden diese ein. Ich habe also keine weißen Flecken auf der Karte wie bei OpenStreetMap und zugleich immer eine Kontrollmöglichkeit, und darauf kommt es mir an.
Dies dürfte der eine Punkt sein, der andere ist der höhere Grad an Bekanntheit.
Kurz zuvor erwähnte ich die "Hintertür", über die man auch bei OSM zu Luftbildern kommt.
Mit JOSM geht das auch für große Strecken sehr komfortabel - man kann Luftbilder und andere Rasterkacheln verschiedener Anbieter unterlegen, dazu natürlich OSM-Karten mit unterschiedlichen Stilen, die Cyclemap bietet auch Höhenlinien.
Man kann auch die GPS-Daten der betrachteten Region vom OSM-Server herunterladen und anzeigen - sofern zuvor jemand welche hochgeladen hat.
GjergjD hat geschrieben: Mal davon ab hat auch nicht jeder ein GPS-Gerät und kann sich dann auch nicht wie eigentlich vorgesehen in OpenStreetMap einbringen.
Für Google braucht man keines? ;)
Man benötigt nicht unbedingt ein GPS, um zu OSM beizutragen. Die Luftbilder von Bing sind (bis auf einige Wolken) ziemlich gut. Mit deren Hilfe kann, wer die albanischen Straßenverhältnisse kennt, durchaus einiges bewegen.
Der andere Punkt sind die POI (Hotels, Restaurants und so weiter), die man auch anhand der Luftbilder oder bereits vorhandener Straßen (die Bar an dieser Straßenecke...) eintragen kann.
Ortskenntnis ist für das Eintragen von Straßennamen natürlich unerlässlich.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Landkarten- und Luftbilddienste für Albanien

Mo, 24. Jun 2013, 15:33

Die Luftbilder von Bing sind (bis auf einige Wolken) ziemlich gut. Mit deren Hilfe kann, wer die albanischen Straßenverhältnisse kennt, durchaus einiges bewegen.
Der andere Punkt sind die POI (Hotels, Restaurants und so weiter), die man auch anhand der Luftbilder oder bereits vorhandener Straßen (die Bar an dieser Straßenecke...) eintragen kann.
Habe schon mitbekommen, dass Bing jetzt mit OSM genutzt werden kann, scheint aber nur für die Bearbeiter von Karten zu gelten. Wenn ich mich richtig erinnere, wollte man sich früher ganz auf die eigenen Kräfte stützen, abzeichnen war nicht erlaubt ? kann auch an den fehlenden Lizenzen gelegen haben..., also nutzt man doch wieder das know how der Kommerziellen :)

malenki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: So, 23. Jun 2013, 22:24

OSM Basics

Mo, 24. Jun 2013, 17:46

GjergjD hat geschrieben: Habe schon mitbekommen, dass Bing jetzt mit OSM genutzt werden kann, scheint aber nur für die Bearbeiter von Karten zu gelten.
Bei OSM kann halt jeder bearbeiten. :)
Mit den standalone-Editoren JOSM und Merkaartor (frei erhältlich) kannst du ohne Registrierung bei OSM alle Funktionen nutzen - bis auf das Hochladen geänderter Daten.
Die Online-Editoren kannst du nur nach Registrierung (Email und Passwort) verwenden, aber deren Performance ist eher traurig.
GjergjD hat geschrieben: Wenn ich mich richtig erinnere, wollte man sich früher ganz auf die eigenen Kräfte stützen, abzeichnen war nicht erlaubt ? kann auch an den fehlenden Lizenzen gelegen haben..., also nutzt man doch wieder das know how der Kommerziellen :)
Von Anfang an haben wir für größere Gewässer/Wälder die freien und höchst bescheidenen Landsat-Bilder der Nasa verwendet, Yahoo hatte bis 2011 die Nutzung seiner Bilder gestattet.
Es kommt halt darauf an, ob der Luftbildanbieter OSM die Nutzung der Bilder genehmigt. Trotzdem braucht OSM die Mapper vor Ort, denn zum einen sind die Bilder nicht tagesaktuell, zum anderen kann man Straßennamen und Geschäfte nicht aus den Luftbildern ableiten.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Google Luftbild Update

Di, 06. Aug 2013, 22:36

Einige Monate sind keine Luftbild-Updates zu Albanien auf Google Maps erschienen. Jetzt gibt es wieder mal eine aktualisierte Kachel, die durchaus von Interesse ist: rund um Bajram Curri kann man nun auch bei google "klar" sehen, was zuvor nur zu erahnen war oder z.B. bei bing maps eingesehen werden musste. Als Aufnahmedatum wird der 18.06.2013 eingeblendet, die Valbona-Talstraße ist bis Dragobi gut zu verfolgen und zeigt noch keinen Asphalt. Das deckt sich mit den jüngsten Berichten hier im Forum.
Leider sind die nicht dem Update unterliegenden Gebiete bei Tropoja noch großflächig mit Wolken bedeckt. Google hat jüngst über eine neue Technik berichtet, Wolken aus den Luftbildern zu verbannen. Nun gut, wir werden sehen, ob sich hier bald etwas tut. :lol:

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Google Maps Wegedaten exportieren

So, 03. Nov 2013, 20:03

Hier mal zurück zu der Frage, was man mit den Google Maps Daten so alles anfangen kann.
malenki hat geschrieben: Das Endprodukt ist in seiner Verwendbarkeit und der Lizenz eher eingeschränkt, die eingepflegten Daten bekommt man nicht wieder heraus. Aber "der Normalnutzer" braucht das ja nicht und stört sich nicht daran.
Es gibt durchaus einen Trick, an die Wege-Daten von Google Maps zu kommen, auch wenn nicht jeder eingepflegte Wegepunkt herauskommt, für den Normalnutzer reicht es allemal:
Hier meine Anleitung:
Den Routenplaner unter http://maps.google.com nutzen: Start, Ziel und ggf.notwendige Etappenpunkte setzen und Route wie gewünscht anpassen.
Routenplan ganz nach unten scrollen, unter "Meine Karten" speichern klicken, mit Google Konto anmelden, neue Karte erstellen wählen, erstellen klicken,
Gespeicherte Karte unter „Meine Orte“ aufrufen, ggf. den Track-Titel und eine Beschreibung bearbeiten und die Datenschutz- und Berechtigungseinstellungen anpassen, zwischen „Öffentlich“ und „nicht gelistet“ auswählen.
Neue Karte speichern und im Kartenmenü auf „KML“ klicken.
Der Track wird im kml Format heruntergeladen
Bei Bedarf die heruntergeladene kml Datei über Dienste wie http://www.gpsvisualizer.com/ oder http://www.gpsies.com/ in andere Formate umwandeln.
Den Track nutzen.

für eine von mir getestete Entdeckerroute von 77 km auf kurvigen Bergwegen wurden 1800 Wegepunkte ausgespuckt, also etwa alle 40-50 Meter einer, das sollte wohl ausreichen. Die Anzahl der Wegepunkte pro Strecke variiert je nach Gelände.

Voraussetzung für diese Vorgehensweise ist lediglich ein Google Konto. Außerdem muss die gewünschte Route bei Google maps eingezeichnet sein und stimmen (bitte immer die Details der vorgeschlagenen Route mit dem Luftbild abgleichen, auf Fehler und Genauigkeit prüfen und zugleich den ungefähren Straßenzustand einschätzen).
Wer also Tracks benötigt, wird vielfach auch bei google fündig und muss dafür auch keinen EURO ausgeben. Das geht nicht mal bei OSM so komfortabel :D

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Google Luftbild Updates

So, 03. Nov 2013, 20:25

Die Qualität und Aktualität der Google Luftbilder für Albanien sind je nach Region sehr unterschiedlich:
Die aktuellsten Bilder findet man derzeit im Gebiet zwischen Kruja und Tirana, diese sind vom 07.09.2013
Die schlechtesten Bilder sieht man immer noch im Norden z.B. bei Koplik, die Aufnahmen in den Albanischen Alpen sind teilweise über 10 Jahre alt und von 2001. In Google earth wird das Bildaufnahmedatum angezeigt und man hat auch die Möglichkeit, auf ältere Versionen umzustellen.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

bing

Sa, 16. Nov 2013, 22:18

Bei der Nutzung der Luftbilder von bing sollte man beachten, dass es zwei unterschiedliche Ansichten mit eventuell unterschiedlicher Qualität und Aktualität gibt, wie unten am Beispiel vom neuen Wasserkraftwerk Ashta bei Vau Deja zu erkennen.
Während die „Vogelperspektive“ mit Schrägsicht oft schlechtere Qualität oder ältere Bilder liefert (im Beispiel links, Stand ca. 2011), sind die Darstellungen unter „Luftbild“ oft genauer und aktueller (im Beispiel rechts, Stand August 2012).
ashta.jpg
Google bietet in dem Gebiet Aufnahmen von 2009 an.

Die Aktualität der bing Luftbilder kann hier eingesehen werden; wichtig dabei ist, dass der Stand der Aktualisierung vom gewählten Maßstab abhängig ist, daher sollte man maximal vergrößern.

bing zeigt unter der "Vogelperspektive" viele mangelhafte Anschlüsse mit weißen Flecken zwischen einzelnen Kacheln, das kann google besser.
bing.jpg

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Google Update November

Mi, 20. Nov 2013, 21:57

Google hat heute ein paar Aktualisierungen an den Luftbildern von Albanien vorgenommen. Jetzt findet man eine aktualisierte Kachel östlich von Tirana (aber nur auf Stand von vor über einem Jahr) und eine Kachel mit Stand Mitte August 2013 nördlich von Kukes-Morina. Damit ist immerhin erstmals eine aktuelle Sicht auf Kukes, Kruma und bis weit nördlich bei Gjakova in Kosovo möglich.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Google Update Dezember

Do, 12. Dez 2013, 22:51

Google hat bei seinen Luftbildern zu Albanien wieder einige regionale Verbesserungen vorgenommen, seit einigen Tagen sind Korridore zwischen Tirana und Borsh/Himara, Delvina und Konispol sowie zwischen den Mokra-Bergen/Pogradec und Permet/Leskovik auf neuerem Stand. Diese Aufnahmen sind zwar schon rund ein Jahr alt, aber relativ hochauflösend. Man erkennt jeden einzelnen Baum und kann den Straßenzustand sehr gut einschätzen :idea:

Beispiele für die Aktualität: Erstmals werden die beiden Kreisel zwischen Saranda und Mesopotam sichtbar, bei der neuen Hauptstraße Richtung Konispol und Griechenland wird eine teilweise geänderte/ begradigte Trassenführung sichtbar. Schön erkennbar ist z.B. die relativ neue Asphaltstraße von Berat in die Berge zu den Dörfern Mbreshtan und Sinje, Endpunkt ist 40.646115,19.870568

In der KMZ-Datei für google earth sind die Grenzen der letzten Updates ersichtlich.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Landkarten- und Luftbilddienste für Albanien

Do, 12. Dez 2013, 23:13

Lustig ist, die Google-Routenführungen zwischen Levan und Tepelena zu verfolgen. Sie haben es noch nicht geschafft, diese an die nun sichtbaren wirklichen Führungen anzupassen, die Routen laufen immer noch auf den Vorgaben der alten Verlaufsprojektionen.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Landkarten- und Luftbilddienste für Albanien

Do, 12. Dez 2013, 23:25

Na, da haben sie ganz schönen Mist eingestellt: Die Aufnahmen von Finiq bis Delvina sind katastrofal, die Festung Delvina liegt völlig im Dunklen.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Landkarten- und Luftbilddienste für Albanien

Do, 12. Dez 2013, 23:45

Sie können das bei google durchaus, aber sie wollen sich ganz offensichtlich auf die Gebiete konzentrieren, die aus wirtschaftlicher Sicht wichtiger sind. In Albanien wird es daher noch ein wenig dauern, bis die Luftbilder den Stand der USA oder Mitteleuropa erreicht haben :lol: Glücklicherweise gibt es ja auch Alternativen, die man nutzen kann. Auch die Streetview Abdeckung kommt immer näher an Albanien ran, wobei Albanien nicht geplant ist. Hingegen wird Serbien aufgenommen.
http://www.balkaninsight.com/en/article ... -to-serbia

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Landkarten- und Luftbilddienste für Albanien

Fr, 13. Dez 2013, 0:01

GjergjD hat geschrieben: Auch die Streetview Abdeckung kommt immer näher an Albanien ran, wobei Albanien nicht geplant ist. Hingegen wird Serbien aufgenommen.
Politisch vielleicht verständlich, touristisch bedauerlich und auch nicht verständlich. Wo liegt denn das touristische Potential Serbiens? Ich habe mal versucht, mir eine Tour entlang der Stätten der großen historischen Entscheidungsschlachten mit den Osmanen zusammenzustellen (Petrowardin, Smederevo, Zenta usw.): Die Museen geschlossen oder nicht empfehlenswert, das Ganze ziemlich dröge. Wozu braucht man da Street view? Tröste mich bei der Durchfahrt immer in Hajdukovo nahe der ungarischen Grenze, da gibt es ein sehr hübsches Landhotel im Weingarten, mit gutem Essen - und natürlich eigenem Wein...

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Landkarten- und Luftbilddienste für Albanien

Mi, 18. Dez 2013, 22:57


GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Google Update Januar

Sa, 11. Jan 2014, 22:38

Google hat dieser Tage ein paar wichtige Aktualisierungen an den Luftbildern von Albanien vorgenommen. Jetzt findet man eine aktualisierte Kachel im Norden bei Tamara, Koplik und Shkodra. Die Bilder waren dort bisher sehr alt und nur in schlechter Auflösung verfügbar. Neues Aufnahmedatum: Ende Juli 2013...
Ein zweite aktualisierte Kachel reicht von Klos über Martanesh, Elbasan bis Gramsh.
Eine dritte neue Kachel zeigt aktuelle Sommer-Bilder von Dhermi und Himara.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Landkarten- und Luftbilddienste für Albanien

Mo, 13. Jan 2014, 0:41

Auf der Shkodra-Kachel ist die neue Westumfahrung der Stadt nach wie vor nur als Planum zu sehen. Hat jemand Ahnung, wie weit der Bau wirklich ist?

Trim
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 254
Registriert: Do, 24. Okt 2013, 10:07

Re: Landkarten- und Luftbilddienste für Albanien

Mo, 13. Jan 2014, 13:17

Soweit ich das letzten Herbst beurteilen konnte, hat man mit dem Teer noch nicht begonnen. Zu sehen war eine Ausschuettung entlang des des Flusses Buna und des Shkodrasees. Diese Aufschuettung soll gleichzeitig als Schutzwall vor moeglichen Ueberschwemmungen dienen. Auch an der Ostumfahrung sind die Arbeiten ins Stocken gekommen.

Zurück zu „Albanien: Reisen“