leopold
New Member
New Member
Beiträge: 2
Registriert: Di, 26. Jun 2012, 9:19

anfahrt tomori

Do, 18. Okt 2012, 14:30

Hallo
Wer kann mir mit Anfahrtswege und GPS Daten für den Tomori dienen.
Die Beschreibung von Grundmann ist ja mehr als dürftig.
Danke
Leopold

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7694
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: anfahrt tomori

Do, 18. Okt 2012, 19:10

Hallo Leopold,
die zwei Möglichkeiten, dem Berg mit dem Fahrzeug näher zu kommen wurden vor kurzem auch bei Google maps eingetragen, den gelben Linien folgen.
https://maps.google.de/maps?q=40.635841 ... a&t=h&z=11


Zum Straßenzustand kann ich dir leider nichts sagen, da ich noch nicht dort oben war. Allerdings hat die Mineralwasserfabrik bora zwischen dem Dorf Ujanik und dem dem geistlichen Zentrum neu gebaut, und die Piste bis zur Fabrika e Ujit Bora (30 km ab Zentrum Ҫorovoda) wird schon passierbar sein, angeblich sogar im Winter.

http://bora.al/

Weiter oben wird es noch abenteuerlicher.

leopold
New Member
New Member
Beiträge: 2
Registriert: Di, 26. Jun 2012, 9:19

Re: anfahrt tomori

Do, 18. Okt 2012, 20:53

Danke für die Info
Sehe schon klarer
lg leopold

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: anfahrt tomori

Fr, 19. Okt 2012, 23:01

leopold hat geschrieben:Hallo
Wer kann mir mit Anfahrtswege und GPS Daten für den Tomori dienen.
Die Beschreibung von Grundmann ist ja mehr als dürftig.
Danke
Leopold
Entschuldige, aber das ist ziemlich beleidigend. Vermutlich beziehst du dich sowieso auf die 1. Auflage meines Buches, aber selbst diese war für einen Reiseführer ungewöhnlich präzise (in der zweiten Auflage ist zusätzlich der Weg "hinten rum" beschrieben). Präziser als ich es in der 2. Auflage getan habe, kann man glaube ich, den Weg in einem Landesreiseführer überhaupt nicht beschreiben, höchstens in einem "Tomorri-Reiseführer". Wenn du wissen willst, was gewöhnlicher Standard ist, dann kann ich dir nur empfehlen, dir mal den hier im Forum hoch gelobten Reiseführer der Frau Gutzweiler zu Gemüte zu führen. Wenn du meine Wegbeschreibung als "dürftig" bezeichnest, was willst du denn zu der von Frau Gutzweiler sagen? Der von GjergjD verwiesene Weg ist übrigens der richtige Hauptweg. Wenn du es noch genauer brauchst, schicke ich dir gern den Track.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7694
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: anfahrt tomori

Sa, 20. Okt 2012, 18:22

volkergrundmann hat geschrieben: das ist ziemlich beleidigend
glaube nicht, dass man dich beleidigen wollte. Mehr Details kann man sich doch immer wünschen, der Autor gewichtet und daher wird nie jeder "alles" finden.
Als ich dein Buch gelesen habe, konnte ich es aber so interpretieren, dass die (kürzere) Zufahrt hinter Polican die bevorzugte "normale" wäre, die über Corovoda die nachrangige. Daher würde mich interessieren, welche der beiden Strecken du als besserer in Erinnerung hast.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: anfahrt tomori

Sa, 20. Okt 2012, 20:46

Dabei bleibt es, es gibt nur einen "offiziellen" Hauptweg nach oben, und das ist der, der vier Kilometer ab Zentralplatz Polican nach "Nishove" und "Teqeja 20 km" ausgewiesen ist. Der andere, von Corovoda aus, ist bloß der Lieblingsweg der deutschsprachigen Off-Road-Gemeinde. Die lieben ihn, weil er so herrlich durchkracht. Der Hauptweg ist in jedem Fall der bessere, besonders, falls du fährst, wenn die Regenfälle angefangen haben, oder nach dem Winter.

roland
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 397
Registriert: So, 26. Jun 2005, 17:00

Re: anfahrt tomori

Do, 25. Okt 2012, 7:55

leopold hat geschrieben:Hallo
Wer kann mir mit Anfahrtswege und GPS Daten für den Tomori dienen.
Die Beschreibung von Grundmann ist ja mehr als dürftig.
Danke
Leopold

lustig - 2 Einträge im Forum und schon Kritik üben. Das sagt so einiges :shock:

Anfahrtswege, GPS-Daten...tsts was für Anfänger.

marcus70
Member
Beiträge: 9
Registriert: So, 25. Mär 2012, 21:41

Re: anfahrt tomori

Di, 04. Dez 2012, 23:02

Albanien (163).jpg
Hallo zusammen,
ich war im Sommer auch auf demTomori,
bin den Hauptweg hoch zum Gipfel und den "Lieblingsweg der Offroadgemeinde" zurück. Die Anfahrt war steil aber problemlos bei bestem Wetter. Die Abfahrt war wunderschön und sehr eindrucksvoll, allerdings war es mit meinem Auto wegen der Höhe zum Teil grenwertig. Wer Kratzer im Aufbau scheut sollte es lassen. Ansonsten war es klasse.
<Ich habe auch GPS daten und Track Daten von der Tour. Falls Interesse besteht kannst du dich gerne melden.
Übrigens hatte ich das Buch von Volker dabei und war damit super zufrieden. Ein tolles Buch was mir sehr gut geholfen hat.
An dieser Stelle vielen Dank an den Autor.
liebe Grüße
Marcus

Ralf K.
Member
Beiträge: 51
Registriert: Mi, 13. Aug 2008, 12:29

Re: anfahrt tomori

Mo, 14. Jan 2013, 13:32

Hallo!

Im Sommer 2008 waren wir zu zweit mit Moppeds oben. Wir haben unterschiedliche Wege gewählt. Auf der Web-Seite von meinem Reisepartner finden sich die Tracks. Die Abfahrt vom Hospiz nach Süden war damals allerdings nur Moppeds zu empfehlen. 4rädrige (von Mitteleuropäern gefahren) hatten auf diesem Weg sicher Schwierigkeiten. Vor 4 Jahren!

Gruß, Ralf

noha4210
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 119
Registriert: Mi, 01. Okt 2008, 18:09

Re: anfahrt tomori

Mi, 16. Jan 2013, 10:53

@Ralf: die Strecke die du damals mit Motophil gefahren bist, haben wir auch gewählt, ich hatte von ihm die GPS Tracks übers LC8 Forum - tolle Strecke, aber für meine Frau mit ihrer Honda Afrika Twin war sie grenzwärtig - hat aber trotzdem Spaß gemacht.

lg
Hannes
-------------------------------------------------------------------
Albanien - hier wird dir geholfen!

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: anfahrt tomori

Mi, 16. Jan 2013, 15:45

marcus70 hat geschrieben:
Albanien (163).jpg
Hallo zusammen,
ich war im Sommer auch auf demTomori,
bin den Hauptweg hoch zum Gipfel und den "Lieblingsweg der Offroadgemeinde" zurück. Die Anfahrt war steil aber problemlos bei bestem Wetter. Die Abfahrt war wunderschön und sehr eindrucksvoll, allerdings war es mit meinem Auto wegen der Höhe zum Teil grenwertig. Wer Kratzer im Aufbau scheut sollte es lassen. Ansonsten war es klasse.
liebe Grüße
Marcus
Ha, dieses Auto auf dem Bild kommt mir aber bekannt vor. Hast du mal so gegen Ende September auf einem Stoppelfeld zwischen Peshkopi und Radomir nachts Stellplatz bezogen?

marcus70
Member
Beiträge: 9
Registriert: So, 25. Mär 2012, 21:41

Re: anfahrt tomori

Mo, 20. Mai 2013, 22:31

Hallo Volker,
leider war ich ende september nicht mehr unterwegs. da hatte mich der Alltag wieder.
aber letztes Jahr waren einige Fahrzeuge die ähnlich aussehen in Albanien unterwegs.
Ein super Land mit extrem freundlichen Menschen. Meine Erfahrungen sind durchweg spitze.
Letztes Jahr war der Süden Albaniens und der Norden Griechenlands Ziel meines Urlaubs. Dieses jahr geht es in den Norden Europas und im nächsten jahr evtlwieder nach Albanien. Dann werde ich den Norden bereisen.
Liebe Grüße
Marcus

Thale
Member
Beiträge: 30
Registriert: Mo, 05. Aug 2013, 21:35

Re: anfahrt tomori

Mo, 05. Aug 2013, 21:59

Das Ziel wollen wir dieses Jahr auch Anfahren: Gibt es auf dem Lieblingsweg der Offroadgemeinde (@ Volker: rot 14?) eine gute Stelle um zwischendurch zu Campen?

Gruss - Thale

varakurt
Member
Beiträge: 5
Registriert: Di, 10. Feb 2015, 10:42

Re: anfahrt tomori

Di, 10. Feb 2015, 15:29

Hallo
Ich darf das Thema bitte mal aufwärmen.

Wir - meine Frau und ich - waren 2011 mit unseren Motorrädern mal im Norden Albaniens unterwegs. Heuer wollen wir mit der Fähre von Venedig nach Igoumenitsa fahren, und dann mit unseren Motorrädern u.a. über AL wieder heimfahren. Dabei bin ich bei meiner Routenplanung über den Tomori "gestolpert".

Gibt's bzgl. der Befahrbarkeit der jeweiligen An- bzw. Auffahrtsmöglichkeiten neue Infos?

Mein Plan wäre es, aus dem Süden kommend über Corovoda und Gjerbes aufzufahren, und die Südflanke des Berges umrundend über Polican Richtung Berat weiter zu fahren.

BTW ... gibt's in der Nähe von Berat einen zu empfehlenden CP, weil, gefunden hab ich da nichts.

Danke für eure Infos.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: anfahrt tomori

Di, 10. Feb 2015, 18:01

Ich denke nicht, dass sich jemand traut, die Frage aktuell zu beantworten. Im Nachbar-Thread wird derzeit über katastrofale Niederschläge in Albanien berichtet, betroffen, wie man am Beispiel der Sotira-Wasserfälle sieht, auch die unmittelbare Tomorri-Region. Die Folgen der Niederschläge insbesondere für die hintere Zufahrt zum Tomorri-dürften derzeit noch nicht übersehbar sein. Die Vorderzufahrt wird man vermutlich nach der Regenkatastrofe schnell wieder befahrbar machen, weil sie als Zufahrt zum Bektashi-Zentrum dringend gebraucht wird.

Zelten kannst du sehr gut auf dem Zeltplatz von Ura Vajgurore (Berat Camping), der ist sehr empfehlenswert.

varakurt
Member
Beiträge: 5
Registriert: Di, 10. Feb 2015, 10:42

Re: anfahrt tomori

Di, 10. Feb 2015, 18:37

Hallo Volker

Danke schon mal für deine Antwort und den Tipp mit dem CP.

Dass nach starken Wetterereignissen eine entsprechende Prognose über die Befahrbarkeit von Wegen mit unbefestigter Oberfläche schwierig ist, ist mir klar ... das ist ja in den Alpen auch so.

Ich hätte eher daran gedacht, dass man grundlegende Aussagen über eine entsprechende Verbesserung machen kann. Schließlich wird ja am südl. Westbalkan viel Geld in die Infrastruktur gesteckt und hier wiederum viel Geld in den Straßenausbau gesteckt. Vielleicht ist ja (leider) auch hier schon was asphaltiert worden.

Das "leider" bezieht sich in dem Fall auf uns Endurofahrer. Für die dort Ansässigen ist es natürlich ein "Gott sei Dank".

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: anfahrt tomori

Di, 10. Feb 2015, 19:18

Nach dem, was hier im Forum eingetragen wurde, ist die Lura-Strecke ab Rreshen nur bis zu dem neuen Abzweig Richtung Burell asfaltiert, der Rest müsste unbefestigt, aber, wie gesagt, fahrbar, sein.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: anfahrt tomori

Di, 10. Feb 2015, 19:42

Jetzt habe ich mich verirrt, bin im falschen Thread gelandet. Aber auch für die Tomorri-Anfahrt liegen, soweit ich das überblicke, keine Hinweise vor, dass sie bis zum Bektashi-Zentrum asfaltiert ist. Berisha hatte das zwar schon vor Jahren versprochen, aber dann wahrscheinlich gedacht, die Bektashi haben genug Geld, um die Route auf eigene Kosten zu asfaltieren. Von Polican aus sollte sie aber mit Enduro befahrbar sein. Es gilt auch hier, im Gegensatz zur Hintenrum-Route: Der Weg läuft sanft und gut ausgebaut durch relativ unproblematisches Gelände.

womat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 142
Registriert: So, 01. Apr 2012, 11:53

Re: anfahrt tomori

Di, 10. Feb 2015, 19:45

hallo varakurt,
ich war 2011 mit meiner frau mit unseren ktm's auf dem tomorri, 2012 ein freund mit seiner 1200er bmw - nicht ganz oben weil noch schnee war, aber fast. super strecke, echt lohnenswert - und meinen ersten adler in freier wildbahn hab ich da auch gesehen, war äußerst beeindruckend, wie mich der fast gestreift hat…
ich bin ab mitte mai für eine gute woche mit freunden in albanien, den tomorri möchte ich ihnen auf jeden fall zeigen, je nach schneelage. ich kann dir dann berichten, falls du nicht schon vor uns fahren willst?
ein paar fotos sind hier dabei: https://www.flickr.com/photos/womat/set ... 604710311/

varakurt
Member
Beiträge: 5
Registriert: Di, 10. Feb 2015, 10:42

Re: anfahrt tomori

Di, 10. Feb 2015, 19:57

Hallo Womat

Ja, wäre schön, wenn du berichten könntest. Mitte Mai sind wir in Polen (IZI-Treffen - vielleicht sagt dir das was) und Erzgebirge unterwegs. Für uns hat sich der Juni als beste Reisezeit für den Balkan herauskristallisiert. Net zu warm, aber trotzdem schon recht schönwetterstabil und vor allem, die Tage sind da am längsten. Also, wir haben vor in der 1. od. 2. Juniwoche loszufahren.

2011 waren wir in MNE und eben AL-Nord unterwegs und sind dort u.a. die Thethrunde gefahren undvon Rreshen über Burrel nach Peshkopi gefahren. War mit unseren TransAlps alles recht easy machbar. Freunde von mir sind im Herbst 2010 mit ihren Africa Twins, 1150er GS u.ä. in den Lure-NP reingefahren, was teils recht heftig gewesen sein soll.

P.S.
Fotos von unserer damalige Tour findet man hier: https://picasaweb.google.com/1161141356 ... 2YL06KC-Kg#

Zurück zu „Albanien: Reisen“