Seite 1 von 1

Basar in Korca

Verfasst: Fr, 12. Dez 2008, 11:01
von Tomcat
Ich werde demnächst einen Bericht über meine Reise durch Albanien anfertigen und, bevor ich dummes Zeug schreibe, hätte ich gerne eine Info zu dem Basar in Korca.

Dort, wo ich war und was ich für den Basar gehalten habe, ist ein etwa 2 Fußballfelder großes Areal ca. 1 KM von der Kathedrale entfernt. Marktplatz und die Straßenzüge dahinter. Dort gibt es dutzende von Markständen, die allerdings fast ausschließlich Klamotten und Schuhe anbieten. Daneben gibt es Stände mit allen möglichen Eisenwaren.

Beim Lesen der Ortsbeschreibung von Korca, alter Basar, ist von Bauern und deren landwirtschaftlichen Produkten die Rede. Das hätte mich besonders interessiert, aber davon war weit und breit nichts zu sehen.

Frage: War ich überhaupt auf dem Basar, der in der Ortsbeschreibung gemeint ist, oder war das irgendeine andere Freiluftverkaufsveranstaltung? Oder sind die Bauern nur an ganz bestimmten Tagen dort, und ich hatte an diesem Tag Pech? Leider war ich zu faul, jemanden vor Ort zu fragen.

Verfasst: Fr, 12. Dez 2008, 11:14
von Lars
denke schon, dass du auf dem Basar warst.

als ich das letzte Mal dort war, war es noch im Basarviertel, wobei die meisten Häuser hinter den Ständen verfallen waren.

:arrow: http://www.travel-images.com/photo-albania23.html
:arrow: http://rattle.bloguje.cz/309078-vnucka-malire-moi.php (fünftes Bild)
:arrow: http://www.otkrivam.com/index.php?p=46&l=2&id=15

Verfasst: Fr, 12. Dez 2008, 12:37
von Tomcat
Lars hat geschrieben:denke schon, dass du auf dem Basar warst.

als ich das letzte Mal dort war, war es noch im Basarviertel, wobei die meisten Häuser hinter den Ständen verfallen waren.

:arrow: http://www.travel-images.com/photo-albania23.html
:arrow: http://rattle.bloguje.cz/309078-vnucka-malire-moi.php (fünftes Bild)
:arrow: http://www.otkrivam.com/index.php?p=46&l=2&id=15
Danke Lars,

ich bin nicht sicher. Aber ich habe bei Google Earth den Platz wiedergefunden. Leider gelingt es mir nicht, den entsprechenden Link in der richtigen Zoom-Größe zu kopieren.

Wenn Du bei Google Earth auf Korca gehst, bitte dieses Foto suchen:

http://static.panoramio.com/photos/orig ... 754946.jpg

Dort ist der von mir besuchte Basar. Und wie gesagt, in den Häuserzeilen dahinter.

Verfasst: Fr, 12. Dez 2008, 22:40
von Koby Phoenix
Vielleicht hilft dir das weiter....
http://de.wikipedia.org/wiki/Korce#Wirtschaft


Basar
Ebenfalls im Westen und weiter nördlich liegt das, einst von der übrigen Wohnbebauung abgetrennte, osmanische Basarviertel. Teilweise noch gepflasterte Gassen sind außerhalb des Rechtecks angelegt. Die zwei- bis dreistockigen Häuser besaßen im Erdgeschoß Läden und Werkstätten, darüber Wohnungen. Von den einst 16 überlieferten Han, die als Unterkünfte für Karawanen und als Marktplätze dienten, sind noch zwei vorhanden. Davon ist einer durch moderne Umbauten zu einer Ladenpassage kaum mehr erkennbar. In schlechtem Zustand erhalten geblieben ist der Han i Elbasanit aus dem 19. Jahrhundert (oder früher). Das Gebäude umgibt einen fünfeckigen Innenhof mit Brunnen. Dieser diente als Standplatz für Pferde und als Markt. Das Erdgeschoß diente als Lagerraum. Darüber befindet sich eine hölzerne Galerie mit Zugang zu den Kammern. Letztere sind noch bedingt als Unterkunft nutzbar.

Vormittags findet in den Gassen ein täglicher Markt statt. Die Ruhe nachmittags hängt auch damit zusammen, daß etliche der Häuser nicht mehr bewohnt werden können. In einigen Bauruinen sind Roma-Familien eingezogen. Eine Sanierung des Viertels hätte häufig mit abbruchreifer Bausubstanz zu kämpfen. Das touristische Potential wird nicht erkannt


Gruß,
Koby

Verfasst: Sa, 13. Dez 2008, 18:27
von Lars
hallo Tomcat

ja, das ist die als Basar bezeichnete Ecke (traditionell vor allem die Strassenzüge hinter dem auf dem Bild zu erkennenden Platz). Man kann bei Google sogar die grünen Dächer der Verkaufsstände erkennen.

wie du selber wissen dürftest, zeichnet sich Albanien nicht wirklich durch Konstanten aus. So ist es durchaus möglich, dass dort vor ein paar Jahren noch ein bäuerlicher Lebensmittelmarkt war - auch wenn ich das nicht wirklich glaube. aber auch Ecken mit Bauern, die ihre landwirtschaftlichen Produkten verkaufen, wird es sicherlich noch irgendwo in Korça geben – wie in allen albanischen Städten. Die grösse dieser Märkte kann sehr von Jahrezeit, Tageszeit und Wochentag abhängen.

Verfasst: Sa, 13. Dez 2008, 19:25
von Tomcat
@ Lars und Koby

Herzlichen Dank für Eure Hilfe. Mittlerweile bin ich auch überzeugt, dass es der Basar war. Man kann nämlich auch den Innenhof des Hotels Han i Elbansanit (oben unmittelbar angrenzend) und die Mirahor Moschee (etwas weiter unten) deutlich erkennen.

Mittlerweile kann ich auch mit Google Maps ein wenig besser umgehen:

http://maps.google.de/maps/ms?ie=UTF8&h ... e&t=k&z=18

Und was das Auffinden des Bauermarktes betrifft, gilt das Gleiche, wie für das Auffinden von Wegstrecken: Öfter mal jemanden fragen!

Verfasst: Fr, 16. Jan 2009, 19:24
von volkergrundmann
Nochmal zur späten Klarstellung, weil ich das Thema gerade anlese: Den Bauernmarkt von Korca gibt es wirklich, er besteht aus mehreren Hallen und Reihen von Außenverkaufständen, also ein sehr großes und durchaus auch interessantes Areal. Er liegt vom alten Basar, wie er hier diskutiert wird, kaum hundert Meter nördlich. Der Eingang bei Google Earth
40°37'8.40"N
20°46'29.67"E
Die vier Langgebäude westlich anschließend einschließlich der blauen Tonnengewölbe gehören dazu. Es ist ein in voller Funktionalität befindliches, heutiges Marktareal, durchaus besuchenswert, allerdings hat er kein wirklich historisches Flair, sondern nur das der Enver-Hoxha-Zeit.

Verfasst: Sa, 17. Jan 2009, 5:36
von Tomcat
volkergrundmann hat geschrieben:Nochmal zur späten Klarstellung, weil ich das Thema gerade anlese: Den Bauernmarkt von Korca gibt es wirklich, er besteht aus mehreren Hallen und Reihen von Außenverkaufständen, also ein sehr großes und durchaus auch interessantes Areal. Er liegt vom alten Basar, wie er hier diskutiert wird, kaum hundert Meter nördlich. Der Eingang bei Google Earth
40°37'8.40"N
20°46'29.67"E
Die vier Langgebäude westlich anschließend einschließlich der blauen Tonnengewölbe gehören dazu. Es ist ein in voller Funktionalität befindliches, heutiges Marktareal, durchaus besuchenswert, allerdings hat er kein wirklich historisches Flair, sondern nur das der Enver-Hoxha-Zeit.
Super, vielen Dank, Volker.

Na, dann eben beim nächsten Mal in Korca. Als Bauersohn ist der Besuch dieser Märkte einfach Pflicht. Und in den meisten Fällen auch ein Vergnügen.