der-patte
Member
Beiträge: 69
Registriert: Fr, 12. Sep 2008, 18:23

albanien reiseberichte

Mi, 24. Sep 2008, 17:53

hallo zusamen hier könnt ihr eure urlaub erlebnies in albanien berichten,schreibt mal und wen das auch nicht schönn war .mir jedenfalls hat sehr gut gefallen.

Benutzeravatar
Lilka
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 160
Registriert: Fr, 02. Mär 2007, 17:42

Mi, 24. Sep 2008, 21:51

hallo patte , kannst du vielleicht ein paar bilder von deiner AL Reise reinstellen, dass wäre toll.
Ich gucke mir gerne neue Bilder an

Das wäre toll

Benutzeravatar
passionfruit
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 140
Registriert: Fr, 02. Jul 2004, 2:34

Albanien 2008

Do, 25. Sep 2008, 3:17

Ich habe dieses Jahr eine Art "Mini-Rundreise" durch Albanien gemacht, wobei ich mich auf bestimmte Punkte konzentriert habe:

Tirane, Durres, Elbasan, Fier, Vlore, Dhermi, Himare, Gjirokaster, Sarande.

Mich hat insbesondere Fier beeindruckt. Ich empfand die Stadt als süß, ja nahezu niedlich. Vlore ist sicherlich größer, doch auch weitaus chaotischer. Ich bin abends in die Stadt gefahren und das erste, was mir in den Kopf geschossen ist..."das hier ist Kolumbien". Die Straßen, das Verhalten der Menschen im Verkehr grenzten schon an anarchische Verhältnisse.

Besonders die Strecke Vlore - Dhermi ist recht abenteuerlich, doch wer schwindelfrei ist, kann die Serpetinen genießen. Belohnt wird man mit einem gigantischen Ausblick auf das Ionische Meer, das um einiges sauberer und schöner ist als die Molochlandschaft in Durres.

Man sollte wohl auch auf die Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den Fahrtstrecken achten, da gerade während des Sommers sehr viele Polizisten an den Straßenrändern mit ihren Geschwindigkeitsmessern herfumfuchteln.
Da sich jedoch de facto niemand den die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten hält, ist man dementsprechend versucht, schneller zu fahren. Dies führte dann in meinem Fall dazu, dass ich angehalten wurde. Nach einer endlosen Aufzählungen der auf mich zukommenden Sanktionen bemerkte der Polizist in einem Nebensatz, dass man dieses "Problem" der Ordnungswidrigkeit auch anderweitig lösen könnte. Mit einer freundlichen Barzahlung i.H.v. 20 Euro war die Sache dann auch erledigt. Er wünschte mir noch eine gute Fahrt und verriet mir noch die Standpunkte seiner Kollegen auf der weiterführenden Fahrtstrecke.
Ein Hoch auf die Korruption!

Was bleibt zu sagen? Dem Land mangelt es sicherlich an vielem. Aber es bietet auch einiges: atemberaubende Landschaften, wunderschöne, versteckte Stände jenseits des kommerziellen Massentourismus aus Kosove und nette Menschen, die sich über jeden Gast freuen.

Grüße von der anderen Seite des Teiches

Benutzeravatar
Denisa*
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 462
Registriert: Mi, 02. Mai 2007, 11:09

Do, 25. Sep 2008, 11:21

Meinst du dieses Panoramablick ? Es lädt mich jedes mal zum malen , nur leider hab ich 2 linke hände dafür :) . Es ist richtig schön da oben zu sitzen um den wunderschönen blick zu genießen und den Wind zu hören.
Die Fotos sind etwas unscharf , ich hatte nur meinen Handy dabei.

BildBild

BildBild

BildBild
Amore, gli uomini che cambiano, sono quasi un ideale che non c'è


Je t'aime ma mie.

Squatrazustradin
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1482
Registriert: Sa, 04. Aug 2007, 16:22

Re: Albanien 2008

Do, 25. Sep 2008, 11:22

passionfruit hat geschrieben: Ein Hoch auf die Korruption!

Was bleibt zu sagen? Dem Land mangelt es sicherlich an vielem. Aber es bietet auch einiges: atemberaubende Landschaften, wunderschöne, versteckte Stände jenseits des kommerziellen Massentourismus aus Kosove und nette Menschen, die sich über jeden Gast freuen.
Die Korruption kann nur fortbestehen, solange du als ziviler BürgerIn aus Gemütlichkeit/Faulheit bereit bist, dieses korrupte System zu unterstützen oder zu dulden. Hättest du darauf bestanden, dass er dir eine Busse ausgestellt hätte, würde sich dieses System nicht mehr lange kürzlich aufrecht erhalten. Natürlich kann dieses System nicht eine einzelne Person - in diesem Fall du - aufrecht erhalten oder stürzen. Dazu braucht es die Unterstützung einer grossen Mehrheit. Aber über diesen Mangel der albanischen Gesellschaft zu wettern und selber nicht konsequent sein ist heuchlerisch.

Dieses Jahr kamen die meisten Touristen aus Mazedonien, was viele auf den politischen Konflikt über den Namen zwischen Mazedonien und Griechenland zurückführen.
<a href="http://www.danasoft.com"><img src="http://www.danasoft.com/sig/boneymummieson.jpg" border="0">

Benutzeravatar
passionfruit
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 140
Registriert: Fr, 02. Jul 2004, 2:34

Do, 25. Sep 2008, 16:59

Nenn es wie du willst. Heucherlisch, arrogant, überheblich. Ich neige nicht dazu, über andere Menschen in einer solch voreilgen Art und Weise zu urteilen. Aber dies sei jedem Menschen anheim gestellt.

Korruption entsteht nicht prinzipiell an der Straßenecke, sondern findet ihre Ursprünge in der Unzufriedenheit der Bürger hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse. Sicherlich hat es auch etwas mit der moralischen Einstellung, der gesamtstaatlichen Bildung und dem - wie bereits erwähnt - mit den wirtschaftlichen Verhältnissen zu tun. Insofern müsste Albanien zunächt seine Polizisten besser schulen und besser bezahlen.

Denn die Tatsache, dass die Polizisten mir direkt gesagt haben, dass sie mich einen ganzen Tag aufhalten würden und dann wohl auch das Auto konfiszieren würden und ich diese Unanehmlichkeiten mit einer einmaligen Zahlung umgehen könnte, grenzt wohl schon eher an Erpressung.

Aber solange man im virtuellen world wide web jenseits der Geschehnisse von moralisch gefestigten Standbolzen eine Weltverbesserungspredigt erhält, wird es natürlich gleich viel besser.

Man kann nicht erwarten, dass Touristen die einheimischen Polizisten zuerecht stutzen. Das muss der Staat übernehmen. Und da muss er schon bei den Präsidien anfangen.

Benutzeravatar
passionfruit
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 140
Registriert: Fr, 02. Jul 2004, 2:34

Do, 25. Sep 2008, 17:03

Denisa,

tolle Bilder. Ich wollte eigentlich auch eine Landschaftsfotografien hochladen, aber leider fehlt mir diesbezüglich das Know How..

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Fr, 26. Sep 2008, 8:06

passionfruit hat geschrieben:Denisa,

tolle Bilder. Ich wollte eigentlich auch eine Landschaftsfotografien hochladen, aber leider fehlt mir diesbezüglich das Know How..
Ich habe eine kleine Motorradrundreise Saranda – Gjirokaster – Permet – Korca – Pagradec – Elbasan – Tirana – Shkoder hinter mir und bin gerade dabei, einen Reisebericht zusammenzustellen.

Für die Veröffentlichung der Bilder versuche ich es mal mit

http://picasa.google.de/

Ich bin in dieser Hinsicht ein lupenreiner Vollidiot, aber wenn man sich ein bisschen einliest und rumprobiert, wird man es wohl schaffen.

Versuch es doch auch mal.

Benutzeravatar
Denisa*
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 462
Registriert: Mi, 02. Mai 2007, 11:09

Fr, 26. Sep 2008, 9:09

Insofern müsste Albanien zunächt seine Polizisten besser schulen und besser bezahlen.
In Albanien ist der Auffällig in anderem Länder geschickter und versteckt .

Ich meine hier werden Anwälte ( z.b Katja Günther ) auch bereichert in dem sie Internetnutzer zur Zahlung von fragwürdigen Forderungen bewegt.
In Frankfurt , haben korrupte Polizisten rund 600.000€ mit „Fantasie- Knöllchen „ abgezogen.

Wenn Mann sich einschüchtern lässt hat man sowohl hier, dort oder sonst wo verloren.
Amore, gli uomini che cambiano, sono quasi un ideale che non c'è


Je t'aime ma mie.

Squatrazustradin
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1482
Registriert: Sa, 04. Aug 2007, 16:22

Fr, 26. Sep 2008, 10:47

passionfruit hat geschrieben:Nenn es wie du willst. Heucherlisch, arrogant, überheblich. Ich neige nicht dazu, über andere Menschen in einer solch voreilgen Art und Weise zu urteilen. Aber dies sei jedem Menschen anheim gestellt.

Korruption entsteht nicht prinzipiell an der Straßenecke, sondern findet ihre Ursprünge in der Unzufriedenheit der Bürger hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse. Sicherlich hat es auch etwas mit der moralischen Einstellung, der gesamtstaatlichen Bildung und dem - wie bereits erwähnt - mit den wirtschaftlichen Verhältnissen zu tun. Insofern müsste Albanien zunächt seine Polizisten besser schulen und besser bezahlen.

Sicherlich ist das ein wirtschaftliches Problem und hat mit Moral das geringste zu tun. Doch erwarte nicht von einem wirtschaftlich schwachen Staat mit einem sehr kleinen Staatsetat, dass dieser die Entlöhnung all seiner Angestellten in dem Masse garantieren kann, dass Korruption nicht entsteht. Zudem ist die ganze Angelegenheit über Korruption ein Teufelskreis, aus dem es ohne die Unterstützung von mündigen und urteilsfähigen BürgerInnen kein Entkommen gibt. Ausserdem ist die Natur des Menschen dahingehend anpassungsfähig, dass er das Beste aus der Situation zu holen versucht. So wird ein Polizist, der ein zum Leben ausreichendes Salär bekommt weiterhin sein Einkommen mit korruptem Nebenverdienst finanzieren, falls sich die BürgerInnen nicht gegen diese Vorgehensweise wehren!
passionfruit hat geschrieben:Denn die Tatsache, dass die Polizisten mir direkt gesagt haben, dass sie mich einen ganzen Tag aufhalten würden und dann wohl auch das Auto konfiszieren würden und ich diese Unanehmlichkeiten mit einer einmaligen Zahlung umgehen könnte, grenzt wohl schon eher an Erpressung.
Das hätten die Polizisten nie gemacht, was die Herren Polizisten wissen und du wissen solltest, weil du einfach seine Dienstnummer verlangen kannst und in der Hauptzentrale in Tirana dich beschwehren kannst. Die albanischen Institutionen sind zwar korrupt, aber nicht gesetzlos.
passionfruit hat geschrieben:Aber solange man im virtuellen world wide web jenseits der Geschehnisse von moralisch gefestigten Standbolzen eine Weltverbesserungspredigt erhält, wird es natürlich gleich viel besser.

Man kann nicht erwarten, dass Touristen die einheimischen Polizisten zuerecht stutzen. Das muss der Staat übernehmen. Und da muss er schon bei den Präsidien anfangen.
Nein, das Problem ist, dass du über ein System urteilst, dass du selber unterstützst! Das ist schlicht und einfach heuchlerisch! Mit Predigten und wie auch immer du es nennen magst, hat das gar nichts zu tun!
Es verlangt auch niemand von dir, dass du das korruptive System Albaniens bekämpfst und die Polizisten zurecht rückst. Du kannst weiterhin die Polizisten bestechen (wo auch immer das sein magst), aber führ dich nicht in dieser westeuropäischen Manier auf, dass du abwertend über ein System urteilst, obwohl du dabei selber, in einem geringen Masse, mitmischst!
Der Staat hat Massnahmen ergriffen, um dieses korruptive System zu bekämpfen, aber Ignoranz muss nicht gleich bedeuten, dass diesbezüglich auch nichts passiert! Jedes Ministerium hat Call-Centers eingerichtet, die 24h erreichbar sind, damit jeder Bürger und jede Bürgerinn eine korruptive Machenschaft denunzieren kann. Aber eben, ohne die Unterstützung kann der Staat nichts anstellen (ausser vielleicht Orwells Staat)...
<a href="http://www.danasoft.com"><img src="http://www.danasoft.com/sig/boneymummieson.jpg" border="0">

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7359
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Fr, 08. Mai 2009, 14:56

für Liebhaber alter Mercedes-Autos scheint Albanien ein wahres Paradis zu sein: http://mb124.de/gallery/v/grosjean/W124+in+Albanien/

Zurück zu „Albanien: Reisen“