GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 9216
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Preiskrise und Maßnahmen in Nordmazedonien

Sa, 12. Mär 2022, 11:19

Das Parlament in Nordmazedonien reagiert auf die Preissteigerungen mit folgenden vorübergehenden Anpassungen
- Die Mehrwertsteuer auf Grundnahrungsmittel wird gestrichen (Brot, Mehl, Zucker, Sonnenblumenöl, Kuhmilch, Frischfleisch, Reis; Nudeln und Eier). Die Gewinnmargen des Handels werden begrenzt.
- Die Preise für Strom und Fernwärme sollen reguliert werden
- Der Export von Weizen, Gerste, Mais, Mehl, Sonnenblumenkernen und Ölen wird für 10 Tage untersagt. Serbien hatte den Export von Getreide in die Nachbarländer eingestellt.
- Diesel wurde am Freitag in Nordmazedonien für 97 Denar (1,60 EUR) und Benzin für 93 Denar (1,53 EUR) verkauft. Der Preis soll um 10 Denar sinken.
Der Steuersatz für die Einfuhr und den Handel von Kraftstoffen sinkt von 18% auf 10 %
https://albaniandailynews.com/news/n-ma ... fuel-price
https://english.republika.mk/news/econo ... -on-fuels/
https://english.republika.mk/news/econo ... n-and-oil/
https://english.republika.mk/news/econo ... gic-items/
https://english.republika.mk/news/econo ... -tax-laws/

Zurück zu „Nordmazedonien: Wirtschaft“