xXxSK17xXx
Member
Beiträge: 11
Registriert: Sa, 23. Jun 2007, 23:58

Was wird jetzt eig. aus Presheva nach Kosovos Unabhängigkeit

Mo, 18. Feb 2008, 20:23

Hallo Leute
Wollt mal Fragen was jetzt eig. aus Presheva wird nach Kosovos Unabhängikeit.
Wird es weiterhin mit Serbien bleiben?? Wen ja was sollen dan die albaner dort am besten tun??
und Wie sieht es wegen der Grenze aus wird es nicht gefährlich dort hinzugehen die Verwandten zu besuchen vorallem jetzt im Sommer??
Freu mich auf antworten Danke.
Tung :)

Benutzeravatar
D-GA
Member
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 25. Jun 2007, 19:55

Mo, 18. Feb 2008, 20:51

Also ich komme aus Presheva und mache mir Sorgen, dass es Probleme dort geben wird. Ich würde gerne lebend dort Ferien machen und wieder lebendig in die Schweiz zurückkehren.

Es wäre jetzt ein grosser, dummer Fehler wenn wir jetzt aus Presheva uns an Kosovo anschliessen zu wollen. Die in Kosovo lebenen Serben bleiben in Kosovo, und wir in Preshevo lebenden Albaner bleiben in Serbien. Da können wir leider nichts machen.

Die Serben und Albaner leben dort im gegensatz zu Kosovo ganz friedlich miteinander.

Benutzeravatar
shqiptare
Moderator
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 10:10

Do, 28. Feb 2008, 22:40

. . . . .
Zuletzt geändert von shqiptare am Mo, 04. Jul 2011, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.

Clotaire
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 360
Registriert: Fr, 04. Jan 2008, 11:33

Sa, 01. Mär 2008, 9:53

Hier noch ein Bericht von Euronews zu diesem Thema. Wenn man, wie man in dem Video sieht und auch von vielen Personen hört, dort gut mit den Serben auskommt, wäre es dann so schlimm in Serbien zu verbleiben?

http://de.youtube.com/watch?v=cTMAZ7xy4-k
Begegne dem Menschen mit gutem Charakter.

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Sa, 01. Mär 2008, 13:55

Clotaire hat geschrieben: wäre es dann so schlimm in Serbien zu verbleiben?
http://de.youtube.com/watch?v=cTMAZ7xy4-k
Meinst du das wirklich im ernst?

sorry,im ernst, aber die dummheit einiger hatt wohl keine Grenzen,absolut gar keine Grenzen...unglaublich.man lernt wohl nie aus...

ich bin sprachlos.

Clotaire
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 360
Registriert: Fr, 04. Jan 2008, 11:33

Sa, 01. Mär 2008, 14:00

Das war ne einfache Frage du dummer Hund. Und da du wohl nicht aus Presheva kommst ging die Frage auch nicht an dich. :wink:
Begegne dem Menschen mit gutem Charakter.

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Sa, 01. Mär 2008, 15:34

Clotaire hat geschrieben:Das war ne einfache Frage du dummer Hund. Und da du wohl nicht aus Presheva kommst ging die Frage auch nicht an dich. :wink:
Wir haben nie Krieg gegen Serben geführt, wir haben Krieg gegen den serbischen Staat geführt. Wir haben keinen Problemmit Serben, sondern eins mit dem serbischen Staat.

Die Demonstrationen haben das deutig aufgezeigt, der Staat hatt alle radikalen aus der Krajina, Bosnien und sonst aus Serbien mit Bussen gesammelt, die ex soldaten die jetzt immer wieder an der Grenze randalieren sind auch vom Staat organisiert.

Und jetzt, wo die ganze Wlet die Augen auf Serbien und Kosova hatt, meinst du die getrauen sich was zu machen?..vergiss es.


PS.die REs 1244 besagt, dass die Nato überall in Serbien aktiv sein darf.

Clotaire
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 360
Registriert: Fr, 04. Jan 2008, 11:33

Sa, 01. Mär 2008, 15:54

Zu erst, es tut mir Leid für meine Beleidigung in meinem letzten Beitrag!
Ich gebe deinem letzten Beitrag Recht, jedoch leben die Menschen in Presheva nicht erst seit gestern friedlich zusammen jeki, sondern schon eine längere Zeit. Und die Bevölkerung dort, klar ein paar Spinner gibt es überall, kommt gut miteinander aus. Das Problem mit dem serbischen Staat haben in Presheva sowohl die Serben als auch die Albaner. Jedoch würde der serbische Staat, meiner Meinung nach, drastische Konsequenzen ziehen, falls man sich an den Kosovo anschliessen wolle. Die andere Frage ist, würden das die dort lebenden Serben akzeptieren? Ich weiß viele Albaner wollen den Serben in albanisch bewohnten Gebieten kein Mitspracherecht einräumen nach dem was alles passiert ist. Aber warum sollte man, wenn die dortige Bevölkerung gut miteinander auskommt, das aufs Spiel setzen um einer finanziell genau so ungewissen Zukunft im Kosovo gegenüberzustehen.
Zuletzt geändert von Clotaire am Sa, 01. Mär 2008, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Begegne dem Menschen mit gutem Charakter.

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Sa, 01. Mär 2008, 16:11

Clotaire hat geschrieben:Zu erst, es tut mir Leid für meine Beleidigung in meinem letzten Beitrag!
Ich gebe deinem letzten Beitrag Recht, jedoch leben die Menschen in Presheva nicht erst seit gestern friedlich zusammen jeki, sondern schon eine längere Zeit. Und die Bevölkerung dort, klar ein paar Spinner gibt es überall, kommt gut miteinander aus. Das Problem mit dem serbischen Staat haben in Presheva sowohl die Serben als auch die Albaner. Jedoch würde der serbische Staat, meiner Meinung nach, drastische Konsequenzen ziehen, falls man sich an den Kosovo anschliessen wolle. Die andere Frage ist, würden das die dort lebenden Serben akzeptieren? Ich weiß viele Albaner wollen den Serben in albanisch bewohnten Gebieten kein Mitspracherecht einräumen nach dem was alles passiert ist. Aber warum sollte man, wenn die dortige Bevölkerung gut miteinander auskommt, das aufs Spiel setzen um einer finanziell genau so ungewissen Zukunft im Kosovo "beizutreten".

tut mir auch leid,für meine beleidigende bemerkung

Auch in Kosova lebten Albaner mit Serben friedlich, die ältere generation von uns kennt noch die Tito zeit, und die ist viel weniger apthatisch gegen Serben als die heutige Junge generation, weil sie eben auch eine andere Zet erlebt haben und nicht nur Gewalt durch den serbischen Staat.

Wir kennen die heutige Lage und heute garantiert die NAto die REchte der ALbaner auch in Preshevothal.

doch was geschiehtw enn die NAto abzieht? was geshieht wenn Nikolic gewinnt wenn es neuwahlen giebt?

Die ZUkunft ist leider ungewiss.

Ich persöhnlich teile deine Meinung, ganz sogar,aber leider sieht die realität anders aus.

PS.es giebt auch einen albanischen Abgeordneten im Parlament, doch der wird nicht mal zu wort gelassen. Da sitzt ein Albaner, neben 100 radikal nationalisten im Parlament. (SRS ist die grösste Partei (nikolic, Sesejl)) Kostonucia Partei ist nicht liberal, sondern genau so nationalistisch.

ich wünschte mir, dass es zu keiner Teilung kommt, den damit ist leider enorm viel Gewalt verbunden (vorher und nacher)...und ich hab es sowas von satt...es ist einfach genug, so viel leid, so viele tote, so viel hass.....es schmerzt allein wenn ich dran denke.

weist du, wenn serbien, so sozial wäre we die schweiz, hätte ich nichts dagegen in serbien zu leben, dan wäre es auch nie soweit gekommen, doch das war es nie und wird es auch nie sein, vielleicht in 100 jahren, aber ich werd das nicht miterlbene.

wir haben uns schon einmal verarschen lassen mit der jugoslawischen föderation, haben mit den Serben hand in Hand gegen die faschisten gekämpft, haben ihnen vertraut...wollten gemeinsam den weg gehen,doch serbien ist uns in den rücken gefallen und hatt der Bevölkerung von Kosova die schlimmste brutalste Zeit bescherrt.


Noch heute hatt Tadic vor dem Un Sicherheitsrat die ethnische Säuberung gegen die Albaner geleugnet... was soll man dazu sagen?

Clotaire
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 360
Registriert: Fr, 04. Jan 2008, 11:33

Sa, 01. Mär 2008, 16:43

Ich finde Presheva ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass es auch zwischen Serben und Albaner "ganz normal" laufen kann. Ich verstehe aber auch die Bedenken die du hast.
jeki hat geschrieben:Die ZUkunft ist leider ungewiss.
Wie wahr, wie wahr.
Begegne dem Menschen mit gutem Charakter.

Benutzeravatar
besimi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1285
Registriert: Fr, 21. Apr 2006, 16:46

Sa, 01. Mär 2008, 17:41

Clotaire hat geschrieben:Ich finde Presheva ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass es auch zwischen Serben und Albaner "ganz normal" laufen kann. Ich verstehe aber auch die Bedenken die du hast.
jeki hat geschrieben:Die ZUkunft ist leider ungewiss.
Wie wahr, wie wahr.
Ich finde Presheva ist kein gelungenes Besipiel,die Menschen sind immer noch sehr unzufriden mit dem Staat und In Presheva leben fast 90% Albaner,ich kann da kein zusammen Leben zwischen Serben und Albaner sehen.
Wenn eine Frau schweigt,sollte man sie nicht unterbrechen.
Rechtschreibfehler absichtlich!

Benutzeravatar
D-GA
Member
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 25. Jun 2007, 19:55

Sa, 01. Mär 2008, 23:12

Clotaire hat geschrieben:
Wir kennen die heutige Lage und heute garantiert die NAto die REchte der ALbaner auch in Preshevothal.

doch was geschiehtw enn die NAto abzieht? was geshieht wenn Nikolic gewinnt wenn es neuwahlen giebt?
Weiss nicht, aber ist die Nato überhaupt im Preshevotal?
Also ich hab in den Sommerferien jeden Tag nur die Serbische Armee gesehen... dessen Zahl laut dem Video erhöht wird.

Das Einzige was ich und alle, die dort leben wollen ist: Frieden
Und wenn man jetzt wieder die Karten ändern möchte, was weiss was dann wieder passieren wird...
besimi hat geschrieben:Ich finde Presheva ist kein gelungenes Besipiel,die Menschen sind immer noch sehr unzufriden mit dem Staat und In Presheva leben fast 90% Albaner,ich kann da kein zusammen Leben zwischen Serben und Albaner sehen.
Das zusammenleben allgemein zwar nicht, aber zwischen den dort lebenden Albaner und Serben ja. Entweder man lebt zusammen, oder das Leben dort wäre viel schlechter als jetzt.

Clotaire
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 360
Registriert: Fr, 04. Jan 2008, 11:33

Sa, 01. Mär 2008, 23:21

D-GA hat geschrieben:Weiss nicht, aber ist die Nato überhaupt im Preshevotal?
Also ich hab in den Sommerferien jeden Tag nur die Serbische Armee gesehen... dessen Zahl laut dem Video erhöht wird.
Es wurde gleich nach dem Krieg 1999 eine "Schutzzone" über dem Preshevatal eingerichtet damit Natotruppen und die serbische Armee nicht direkt aufeinandertreffen. Nach dem es aber auch im Preshevatal zu Aufständen kam und diese zu eskalieren drohten genehmigte die Nato der serbischen Armee in die Schutzzone Preshevatal einzudringen und für "Ordnung zu sorgen."
Begegne dem Menschen mit gutem Charakter.

Benutzeravatar
shqiptare
Moderator
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 10:10

So, 02. Mär 2008, 18:20

. . . . .
Zuletzt geändert von shqiptare am Mo, 04. Jul 2011, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

So, 02. Mär 2008, 20:22

Hallo, werd doch nicht gleich so unsympatisch shqipetare?!

Es stimmt halt, das es in Presheve weniger ärger gab und es anders ablief als in Kosovo. Oder irre ich mich ?



Grüße,
Koby

Benutzeravatar
shqiptare
Moderator
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 10:10

So, 02. Mär 2008, 20:41

. . . . .
Zuletzt geändert von shqiptare am Mo, 04. Jul 2011, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.

Clotaire
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 360
Registriert: Fr, 04. Jan 2008, 11:33

So, 02. Mär 2008, 21:23

shqiptare hat geschrieben:
Clotaire hat geschrieben:Ich finde Presheva ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass es auch zwischen Serben und Albaner "ganz normal" laufen kann. Ich verstehe aber auch die Bedenken die du hast.
jeki hat geschrieben:Die ZUkunft ist leider ungewiss.
Wie wahr, wie wahr.
Sag mal, weche Nationalität hast Du???? Hast Du dort gelebt oder gar Verwandte???? Mit Sicherheit nicht!!!!!!!!!!!!

Wenn Du schreibst - Nicht-Albaner/in, dann möchte ich Dich herzlichst bitten, bei den Themen zu bleiben, die Du kennst.
Und wenn Du schreibst - Albaner/in, lass dass Denken es tut Dir nicht gut.
Bist du heute schon auf den Kopf gefallen oder womit hab ich dein Gelaber verdient?
Du hast Recht ich bin kein Albaner und es interessiert mich trotzdem herzlich wenig, dass es dir nicht passt, dass ich mich zu diesem Thema äußere! Ich lasse mir von niemandem den Mund verbieten, da ich in keinster Weise beleidigent oder Ähnliches geworden bin. Ich bilde mir meine Meinung auf viele Gespräche, die ich mit Albanern aus der Presheva-Region geführt habe. Sie haben mir das bestätigt, was in diesem Beitrag schon angesprochen wird.
Begegne dem Menschen mit gutem Charakter.

Clotaire
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 360
Registriert: Fr, 04. Jan 2008, 11:33

So, 02. Mär 2008, 21:35

Übrigens, hättest du alle meine Beiträge gelesen, wüsstest du, dass es mir um das Verhältnis zwischen Serben und Albanern ging und nicht dem Verhältnis dem Serbischen Staat gegenüber. Denn auch die Serben im Presheva-Tal sind alles andere als zufrieden mit Situation.
Das Presheva-Tag gehört außerdem zum Serbischen Staat, somit hat Serbien das Recht Grenzkontrollen und Manöver durchzuführen.
Begegne dem Menschen mit gutem Charakter.

Benutzeravatar
shqiptare
Moderator
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 10:10

So, 02. Mär 2008, 21:47

. . . . .
Zuletzt geändert von shqiptare am Mo, 04. Jul 2011, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Clotaire
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 360
Registriert: Fr, 04. Jan 2008, 11:33

So, 02. Mär 2008, 21:50

shqiptare hat geschrieben::roll: Danke für die Info eines Aussenstehenden.
Jetzt weiss ich auch etwas Neues....Jetzt kann ich schlafen gehen......
Kein Problem ich helfe gerne. Schlaf gut. :wink:
Begegne dem Menschen mit gutem Charakter.

Zurück zu „Presheva?!“