Benutzeravatar
Magnet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1708
Registriert: Do, 07. Sep 2006, 11:24

Mo, 17. Mär 2008, 16:40

Ach ja, noch ein paar Zeilen zu Albert Ramaj. Albert Ramaj gehört zu den katholilschen Albanern, die der Schweiz vorgaukeln wollen, dass wir Albaner eigentlich katholisch und nicht muslimisch sind, damit wir in der Schweizer Gesellschaft mehr akzeptiert werden, man muss ja schliesslich mit dem Strom mitschwimmen, nachdem einfachen Prinzip, wenn alle etwas gegen den Islam haben, dann müssen wir auch etwas gegen den Islam haben. In der Islam-Minarett Debatte meldete sich auch der Herr Albert Ramaj zu Wort und anstatt seine muslimisch, albanischen Brüder zu unterstützen, behauptete er im Namen aller Albaner, also auch der muslimischen Mehrheit, dass WIR gegen ein Minarett sind, da das angeblich der Integration nicht fördert. Ali Bengali hat schon Recht, dieser Albert Ramaj ist einer, der immer schön: "Ja, ja" sagen, damit man akzeptiert wird....

PS: Ich finde es ziemlich armseelig von Ramaj, dass er sich gegen ein Minarett ausgesprochen hat, aber als katholischer Albaner hat er natürlich leicht reden, während er mit Micheline Calmy Rey in einer schönen und warmen Kirche seine Gebete spricht, müssen seine muslimisch, albanischen Brüder in ihren Hinterhofmoscheen ihre Gebete abhalten...

Vielen Dank Herr Ramaj, dass sie im Namen ALLER Albaner sprechen :roll:
Das Problem der albanischen Emigration ist nicht, dass viele Albaner ihre Heimat verlassen haben, dass Problem der albanischen Emigration ist, dass viele von ihnen ihre Heimat vergessen haben.

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4371
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Mo, 17. Mär 2008, 16:40

ALI_BENGALI hat geschrieben:[

2. das wissen wir ja nicht ob die telefonieren darf oder nicht und warum muss ramaj uns sagen das sie nix mit ihrer fam zu tun haben will sie kann ja nur einmal im tv sich stellen und sagen lasst mich in ruhe udn dan ist die sache gegessen
ach komm ali, das kann ja nicht dein Ernst sein, oder?! Sie ist eine junge Frau, hat ihr Leben, macht Schule oder hat einen Beruf, hat ihren Platz in der Gesellschaft einfach unter einem anderen Namen. Sie will nicht, sonst hätte sie schon lange Kontakt aufgenommen.

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Mo, 17. Mär 2008, 16:41

jeki hat geschrieben:hallo?

darum gehts doch nicht. nur darum dass die Gechichte anders dargestellt wird.
Boah, für dich muss man einen Brei wirklich noch vorkauen. :roll:

Magnet zeigt dir diese Fakten um dir klar zu machen, dass die Geschichte nicht von den albanischen sondern von den schweizer Medien anders dargestellt wird.

Ich hoffe du hast es jetzt kapiert.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
ALI_BENGALI
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1195
Registriert: Fr, 15. Jun 2007, 14:10

Mo, 17. Mär 2008, 16:46

@magnet

wer wählt den diese albaner als unsere vertreter wie den ramaj also ich finde es voll daneben wen der in unseren namen spricht
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Mo, 17. Mär 2008, 16:57

Miss Kosovarja hat geschrieben:
jeki hat geschrieben:hallo?

darum gehts doch nicht. nur darum dass die Gechichte anders dargestellt wird.
Boah, für dich muss man einen Brei wirklich noch vorkauen. :roll:

Magnet zeigt dir diese Fakten um dir klar zu machen, dass die Geschichte nicht von den albanischen sondern von den schweizer Medien anders dargestellt wird.

Ich hoffe du hast es jetzt kapiert.
hmmm

Es geht mir nicht darum was die schweizer Medien über den Auftritt von ihm geschrieben haben, sondern darum, wie du und andere User die Geschichte von Besarte Gecaj darstellt.

Ich hoffe auch, dass du es kapiert hast...und magnet.

Und wir sind im Thema, was ihr davon haltet, ob ihr euch Gedanken macht wenn eure TExte hier, in den Medien zitiert werden.

Der Artikel bezieht sich auch auf den was ich meine, auf die Geschichte der Gecaj und wie sie dargestellt wird, nicht wie man den Auftritt werten soll.

Ps. Die Schweizer Medien haben ja gar nicht so unrecht, wenn sie es als Hetze darstellen....

Schaut euch doch nur an....lest eure Texte mal durch...

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Mo, 17. Mär 2008, 17:05

Estra hat geschrieben:Ich habe die Sendung selber gesehen.
Ob man das jetzt als Hetze bezeichnen kann oder nicht sei dahin gestellt,
Wenn euch etwas nicht ins Bild passt, dann "sei es einfach dahin gestellt", nicht wahr?

Es sei gar nicht dahin gestellt. Diese dreiste Lüge über die Hetze und die angebliche Jagd auf Besarta, den Ehremord, den sie befürchten müsse und die bewusst falsche Platzierung des Kanuns, verbiete ich mir! Es ist FAKT, dass Gjergj Gecaj NIEMALS zur Hetze oder Jagd aufgerufen hat. Dass man um Hilfe fleht um einen Angehörigen zu finden und auch die Sendung und die Zuschauer bittet sich zu melden, wenn sie etwas wissen, ist Standart in dieser Sendung. Das ist aber keine Hetze oder ein Aufruf zur Jagd, das weißt du und ihr allen anderen auch genauso gut wie ich. Voran die schweizer Medien, sonst würden sie nicht den Van Gogh spielen und ein vollkommen verdrehtes Bild von der Realität pinseln.
Estra hat geschrieben: Wenn es jetzt um jemanden gehen würde der gefunden werden will, ist das ok, wenn es aber um jemanden geht der das nicht will, so wie Besarta, dann ist das Verfolgung. Sie ist eine erwachsene Frau und will keinen Kontakt zur Familie.
Gjergj Gecaj hat mehr als nur einmal deutlich gesagt, dass Besarta nicht ihren Aufenthaltsort nennen muss, wenn sie nicht will, sie muss auch nicht mit der Familie in einen langfristigen Kontakt treten und diesen aufrecht erhalten, sie muss auch nicht zurück kehren, wenn ihr ihr Leben so gefällt, sondern nur, dass sie ein Lebenszeichen von sich geben soll. Einen einzigen Anruf, bei dem sie mit ihrer Stimme sagt, dass sie noch auf dieser Welt ist. WEITER NIX!

Er will sie also nicht finden, deswegen müsst ihr alle auch nicht vor lauter Angst auf euren Fingernägeln rumkauen, dass sie gefunden wird, er will nur für seinen seelischen und den familiären Frieden ein einziges Lebenszeichen von seiner kleinen verlorenen Schwester. Ist das für einen Bruder zu viel verlangt? Ist das ein Grund diesen jungen Mann als kaltblütigen Hinterwäldler darzustellen, der Jagd auf seine Schwester machen würde, um sie dafür zu ermorden, weil sie nach dem Kanun die Familienehre beschmutzt hätte?
Estra hat geschrieben:Die Familie hat selber die Medien eingeschaltet, dann müssen sie sich auch nicht wundern wenn es nicht nur einseitige Berichterstatung gibt.
Das ist wirklich süss, wie du es verharmlost. Es wundert sich niemand darüber, dass es nicht nur einseitige Berichterstattung gibt, sondern darüber, dass es falsche, verlogene und propagandistische Berichterstattungen gibt.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4371
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Mo, 17. Mär 2008, 17:07

Miss Kosovarja hat geschrieben:
Estra hat geschrieben:Ich habe die Sendung selber gesehen.
Ob man das jetzt als Hetze bezeichnen kann oder nicht sei dahin gestellt,
Wenn euch etwas nicht ins Bild passt, dann "sei es einfach dahin gestellt", nicht wahr?

Es sei gar nicht dahin gestellt. Diese dreiste Lüge über die Hetze und die angebliche Jagd auf Besarta, den Ehremord, den sie befürchten müsse und die bewusst falsche Platzierung des Kanuns, verbiete ich mir! Es ist FAKT, dass Gjergj Gecaj NIEMALS zur Hetze oder Jagd aufgerufen hat. Dass man um Hilfe fleht um einen Angehörigen zu finden und auch die Sendung und die Zuschauer bittet sich zu melden, wenn sie etwas wissen, ist Standart in dieser Sendung. Das ist aber keine Hetze oder ein Aufruf zur Jagd, das weißt du und ihr allen anderen auch genauso gut wie ich. Voran die schweizer Medien, sonst würden sie nicht den Van Gogh spielen und ein vollkommen verdrehtes Bild von der Realität pinseln.
Estra hat geschrieben: Wenn es jetzt um jemanden gehen würde der gefunden werden will, ist das ok, wenn es aber um jemanden geht der das nicht will, so wie Besarta, dann ist das Verfolgung. Sie ist eine erwachsene Frau und will keinen Kontakt zur Familie.
Gjergj Gecaj hat mehr als nur einmal deutlich gesagt, dass Besarta nicht ihren Aufenthaltsort nennen muss, wenn sie nicht will, sie muss auch nicht mit der Familie in einen langfristigen Kontakt treten und diesen aufrecht erhalten, sie muss auch nicht zurück kehren, wenn ihr ihr Leben so gefällt, sondern nur, dass sie ein Lebenszeichen von sich geben soll. Einen einzigen Anruf, bei dem sie mit ihrer Stimme sagt, dass sie noch auf dieser Welt ist. WEITER NIX!

Er will sie also nicht finden, deswegen müsst ihr alle auch nicht vor lauter Angst auf euren Fingernägeln rumkauen, dass sie gefunden wird, er will nur für seinen seelischen und den familiären Frieden ein einziges Lebenszeichen von seiner kleinen verlorenen Schwester. Ist das für einen Bruder zu viel verlangt? Ist das ein Grund diesen jungen Mann als kaltblütigen Hinterwäldler darzustellen, der Jagd auf seine Schwester machen würde, um sie dafür zu ermorden, weil sie nach dem Kanun die Familienehre beschmutzt hätte?
Estra hat geschrieben:Die Familie hat selber die Medien eingeschaltet, dann müssen sie sich auch nicht wundern wenn es nicht nur einseitige Berichterstatung gibt.
Das ist wirklich süss, wie du es verharmlost. Es wundert sich niemand darüber, dass es nicht nur einseitige Berichterstattung gibt, sondern darüber, dass es falsche, verlogene und propagandistische Berichterstattungen gibt.
Sie will aber nicht, auch du musst das akzeptieren, sorry....

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Mo, 17. Mär 2008, 17:15

Estra hat geschrieben:Sie will aber nicht, auch du musst das akzeptieren, sorry....
Hat sie dir das gesagt?

Der Bruder hat gesagt, er möchte ein Lebenszeichen von ihr, das heißt er zieht es auch in Erwägung, dass sie bereits tot sein könnte und sich deswegen nicht meldet. Deswegen reicht ihm als Bruder ganz sicher nicht so ein Gequatsche eines Dritten, wie dem Albert Ramaj, das seine Schwester einfach nicht wolle. Jeder einzelne von uns muss sich seine Position, in der er steckt, mal nahe legen und abwägen, wie wir an seiner Stelle handeln würden. Dann erst erkennt ihr, dass jeder einzelne von uns sich in seiner Situation genauso verhalten würde.

Wenn ihr Frieden durch den Bruder so schwer gestört wird, dann kann sie ja einmal kurz durchrufen und sagen, dass sie noch lebt und fertig. Aber Neeeein, sie will nicht. Auch mal daran gedacht, dass sie vielleicht unter starkem Druck steht, dass sie lieber ihre Familie und sich durch die Suche so leiden lässt, anstatt dem einfach ein Ende zu setzen, indem sie einen kleinen Anruf tätigt?

Mit so einem daher gesagten "Sie will nicht" von einem Dritten, aber nicht von ihr selber, kann ein Bruder und das Herz einer Mutter leider nicht leben, sorry, das musst widerrum auch du akzeptieren ...
Zuletzt geändert von Miss Kosovarja am Mo, 17. Mär 2008, 17:17, insgesamt 1-mal geändert.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
Magnet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1708
Registriert: Do, 07. Sep 2006, 11:24

Mo, 17. Mär 2008, 17:17

Estra hat geschrieben:Ich habe die Sendung selber gesehen.
Ob man das jetzt als Hetze bezeichnen kann oder nicht sei dahin gestellt, .
Nein, es sei eben nicht einfach "dahingestellt", es ist nämlich ein Unterschied, wenn man behauptet: Ganz Albanien jagt Besart, Tochter des Lehrermörders Gecaj oder wenn man sagt: Ganz Albanien sucht nach dem verschwundenen Mädchen Besarta Gecaj.

Miss K. hat dir das ausführlich erklärt und ich kann es selber auch bezeugen, da ich die Sendung nicht nur einmal sondern mehrere Male hintereinander geschaut habe und ich war auch der User, der es ins Internet gestellt hat, der Bruder von Besarta hat nicht zur Jagd aufgerufen, sondern ist auf der Suche nach seiner verschwundenen Tochter, die er seit 8 Jahren nicht gesehen hat, er ruft seine Landsleute über die Sendung Njerez te Humbur - Vermisste Personen auf, ihm bei der Suche nach seiner verschwundenen Schwester zu helfen.

Die Schweizer Medien, allen voran, Blick haben hier eindeutig bewusst Falschmeldungen herausgegeben!

Ein bisschen Kanun hier und ein bisschen Blutrache da und schon war die Lügentorte fertig...

@jeki, du hast ja aber eine komische Interpretation von dem Wort "Hetze", wo haben wir hier gegen jemanden gehetzt? Für mich ist viel mehr der Blick-Artikel Aufruf zur Hetze, mit bewussten Falschmeldungen stacheln solche Artikel nämlich den Hass zwischen Inn- und Ausländern...
Zuletzt geändert von Magnet am Mo, 17. Mär 2008, 17:20, insgesamt 1-mal geändert.
Das Problem der albanischen Emigration ist nicht, dass viele Albaner ihre Heimat verlassen haben, dass Problem der albanischen Emigration ist, dass viele von ihnen ihre Heimat vergessen haben.

jeki
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 937
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 9:17

Mo, 17. Mär 2008, 17:19

Magnet hat geschrieben: Ein bisschen Kanun hier und ein bisschen Blutrache da und schon war die Lügentorte fertig...
ein bisschen rassisten dort und Unrecht hier...und schon ist auch die 2te Lügentorte fertig.

Benutzeravatar
Magnet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1708
Registriert: Do, 07. Sep 2006, 11:24

Mo, 17. Mär 2008, 17:22

jeki hat geschrieben:
Magnet hat geschrieben: Ein bisschen Kanun hier und ein bisschen Blutrache da und schon war die Lügentorte fertig...
ein bisschen rassisten dort und Unrecht hier...und schon ist auch die 2te Lügentorte fertig.
Beantworte mir lieber meine Frage, anstatt meine Sprüche zu klauen, wo hab ich HIER zur Hetze aufgerufen?
Das Problem der albanischen Emigration ist nicht, dass viele Albaner ihre Heimat verlassen haben, dass Problem der albanischen Emigration ist, dass viele von ihnen ihre Heimat vergessen haben.

Benutzeravatar
Magnet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1708
Registriert: Do, 07. Sep 2006, 11:24

Mo, 17. Mär 2008, 17:43

ALI_BENGALI hat geschrieben:@magnet

wer wählt den diese albaner als unsere vertreter wie den ramaj also ich finde es voll daneben wen der in unseren namen spricht
Das Problem ist, dass Albert Ramaj nicht von den Albanern gewählt wurde. Man kann bei ihm, durchaus sagen, dass er von den Schweizern immer wieder ausgwählt wurde, im Namen der Albaner zu sprechen. Ich habe ja nichts dagegen, wenn jemand im Namen von uns spricht und uns somit auch eine Stimme verleiht, aber dann bitte auch im Namen ALLER Albaner und nicht im Namen der albanischen Katholiken...
Das Problem der albanischen Emigration ist nicht, dass viele Albaner ihre Heimat verlassen haben, dass Problem der albanischen Emigration ist, dass viele von ihnen ihre Heimat vergessen haben.

nrw.dd
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 137
Registriert: Fr, 09. Nov 2007, 16:25

Mo, 17. Mär 2008, 17:44

ich finde es ehrlich gesagt richtig erbärmlich von den medien, dass die soetwas schreiben...

wie magnet schon hundertmal gesagt hat, passiert sowas bei denen, heißt es familientragödie, passiert es bei uns heißt es ehrenmord...

genauso ist es jetzt, wenn es eine deutsche oder schweizer familie wäre, würde der bruder, der seine schwester sucht als held gefeiert werden, doch jetzt rasten die medien ohne sinn aus...

worüber ich nicht weiß, ob ich weinen oder lachen soll ist, dass die sich auf so ein niveau herablassen und zitieren, was im forum geschrieben wird...

natürlich belebt sowas die verkaufszahlen, aber jeder gebildete schweizer würde so ein vorgesehen verurteilen...

miss, magnet, ali ich bin ein FAN von euch...

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Mo, 17. Mär 2008, 17:50

Vielen Dank, nrw.dd. Es ist sehr schön sowas von einem Albaner zu hören. Das gibt mir neue Hoffnung, dass es unter jenen, die lieber einer fremden Propaganda folgen und dabei dem eigenen Landsmann in den Rücken fallen, dennoch noch jene gibt, die auf unseren Zusammenhalt setzen und darauf vertrauen, was für ein Volk wir sind.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7553
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Mo, 17. Mär 2008, 18:14

für Diskussionen zum Fall Gecaj gibt es schon einen Thread: http://www.albanien.ch/forum/phpbb/viewtopic.php?t=8520

hier bitte nur noch die Ursprungsfrage diskutieren oder es wird entfernt.

Danke, Lars

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4371
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Mo, 17. Mär 2008, 18:46

Magnet hat geschrieben:
Estra hat geschrieben:Ich habe die Sendung selber gesehen.
Ob man das jetzt als Hetze bezeichnen kann oder nicht sei dahin gestellt, .
Nein, es sei eben nicht einfach "dahingestellt", es ist nämlich ein Unterschied, wenn man behauptet: Ganz Albanien jagt Besart, Tochter des Lehrermörders Gecaj oder wenn man sagt: Ganz Albanien sucht nach dem verschwundenen Mädchen Besarta Gecaj.

...
Mit sei dahingestellt, hab ich gemeint, ich persönlich empfand es schon als ein bisschen hetzerich. Und zwar aus dem Grund weil der Bruder mit keinem Wort in der Sendung erwähnte, dass der Vater an die schweizer Behörden ausgeliefert werden soll, um die vorgeworfenen Misshandlungstaten vor Gericht zu stellen. Das ist für mich verschweigen von Tatsachen und einseitige Berichterstattung und kann auch als Hetze ausgelegt werden, wenn nämlich die Tochter gar nicht gefunden werden will.
Das das auch andere Leute jetzt hier lesen was so geschrieben wird find ich im Prinzip gut, auch wenn der Inhalt manchmal zu wünschen übrig lässt.

lorenc ukgjini
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1489
Registriert: Fr, 27. Mai 2005, 21:12

Mo, 17. Mär 2008, 19:01

Magnet hat geschrieben: ...Herr Albert Ramaj zu Wort und anstatt seine muslimisch, albanischen Brüder zu unterstützen, behauptete er im Namen aller Albaner, also auch der muslimischen Mehrheit, dass WIR gegen ein Minarett sind.

Die Mehrheit der albanischen Muslime braucht auch kein Minarrett. Nur die arbeitslosen (vorwiegend MZ Albaner) Albaner die nicht arbeiten oder IV Rente kassieren gehen beten. Und für was bitteschön brauchen Albaner ein Minarett? Erklär mal. Erklär mal wie ein Minarett zur Integration der Albaner beitragen würde. Die Albaner sind hier in die Schweiz gekommen und Geld zu verdienen und es nach Hause zu schicken und nicht hier Minarette und Moscheen zu bauen. Wenn es schon in KS Besuchermangel in den Moscheen gibt für was will man dan hier bei den Gebetshäusern noch Minarette bauen?, wenn im Umkreis minds. 80% Schweizer leben? Menno die religiösen albanischen Fanatiker von heute :roll:

Benutzeravatar
Magnet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1708
Registriert: Do, 07. Sep 2006, 11:24

Mo, 17. Mär 2008, 21:24

Hallo Lorenzo, für christliche Fanatiker wie dich haben wir hier im Forum ein Extra-Thread aufgemacht, dort kannst du weiterhin über den bösen Islam schimpfen:

Religionsstreitigkeiten für die, die ohne nicht können

Gruss an deinen Pfarrer
Das Problem der albanischen Emigration ist nicht, dass viele Albaner ihre Heimat verlassen haben, dass Problem der albanischen Emigration ist, dass viele von ihnen ihre Heimat vergessen haben.

Benutzeravatar
nere**
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 201
Registriert: Mo, 01. Okt 2007, 21:51

Mo, 17. Mär 2008, 22:01

Magnet hat geschrieben:Hallo Lorenzo, für christliche Fanatiker wie dich haben wir hier im Forum ein Extra-Thread aufgemacht, dort kannst du weiterhin über den bösen Islam schimpfen:

Religionsstreitigkeiten für die, die ohne nicht können

Gruss an deinen Pfarrer


:lol:


(nichts gegen pfarrer) :D

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Albanien.ch in den Medien

Mo, 17. Mär 2008, 23:43

jeki hat geschrieben:
Kusho1983 hat geschrieben:das stimmt nicht!

leider gibt es immer noch zu viele von diesen mensch!
Obs dir gefällt oder nicht, doch so ist es.
primär vertritt jeder mensch mit seinen handlungen seine soziale und kulturelle erziehung,die er/sie genossen hat.nur indirekt lassen sich anhand der handlungen eines individuums auf seine nationalität rückschlüsse ziehen.

Zurück zu „Leben in Westeuropa“