JUSO(zh)
Member
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 16. Okt 2009, 15:17

Sa, 24. Okt 2009, 20:16

Betet freie Schweizer...betet



Die Gotteskinder warten, sie sind bereit
Alle Menschen sind von den Schatten befreit
Christentum und Islam sind wieder vereint


Jesus und Isa...nennen den Messias zwei verschiedene Sprachen
Abrahmitische Schriften wollen Seine Botschaft bewahren


Kreuzritter und Islamisten sind des Messias Anhänger nicht
Sie waren und sind bessen - bald stehen sie vor dem Gericht



Es trafen sich nun zwei Generationen - zwei Welten voll Licht
Himmelwärts strahlt ihre Freundschaft - welche die Dunkelheit bricht
Zusammen begraben sie die Vergangeheit - das alte Erbe haben, wollen sie nicht


Es leuchtet im Himmel, ein Engel spricht
Welche Botschaft soll zu Gott mit diesem Gedicht ?


Unser letztes Gebet soll Gott erhören
Wir schwören einen Bund, ihn soll niemand mehr zerstören


Gott


Schick uns den Frieden und schick uns Geduld
Lass deine Barmherzigkeit verschweissen den heiligen Bund


Bitte Vater, Liebe Mutter hört eure Kinder an

Kommt mit in die Zukunft - ein Traum - in dem Friede wahr sein kann
Zuletzt geändert von JUSO(zh) am Sa, 24. Okt 2009, 20:19, insgesamt 1-mal geändert.

JUSO(zh)
Member
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 16. Okt 2009, 15:17

Re: Minarette in der Schweiz

Sa, 24. Okt 2009, 20:17

ps: wieso wird mein text nicht rot wenn ich es rot machen will?

(keine ironischen antworten, biite ; )

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4359
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Sa, 24. Okt 2009, 23:21

hallo,

keine Ahnung warum der Text bei dir nicht rot wird. :D

Betet freie Schweizer...betet
Die Gotteskinder warten, sie sind bereit
Alle Menschen sind von den Schatten befreit
Christentum und Islam sind wieder vereint
Jesus und Isa...nennen den Messias zwei verschiedene Sprachen
Abrahmitische Schriften wollen Seine Botschaft bewahren
Kreuzritter und Islamisten sind des Messias Anhänger nicht
Sie waren und sind bessen - bald stehen sie vor dem Gericht
Es trafen sich nun zwei Generationen - zwei Welten voll Licht
Himmelwärts strahlt ihre Freundschaft - welche die Dunkelheit bricht
Zusammen begraben sie die Vergangeheit - das alte Erbe haben, wollen sie nicht
Es leuchtet im Himmel, ein Engel spricht
Welche Botschaft soll zu Gott mit diesem Gedicht ?
Unser letztes Gebet soll Gott erhören
Wir schwören einen Bund, ihn soll niemand mehr zerstören
Gott
Schick uns den Frieden und schick uns Geduld
Lass deine Barmherzigkeit verschweissen den heiligen Bund
Bitte Vater, Liebe Mutter hört eure Kinder an
Kommt mit in die Zukunft - ein Traum - in dem Friede wahr sein kann

JUSO(zh)
Member
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 16. Okt 2009, 15:17

So, 25. Okt 2009, 1:36

Nicht schlecht...Danke ; )

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Mo, 26. Okt 2009, 17:28

Woher hast du das Gedicht?

JUSO(zh)
Member
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 16. Okt 2009, 15:17

Mo, 26. Okt 2009, 17:30

Verrückte diese Nationalisten...
Zuletzt geändert von JUSO(zh) am Di, 27. Okt 2009, 0:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dredhz
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 184
Registriert: Fr, 12. Jun 2009, 13:38

Mo, 26. Okt 2009, 17:59

Hmmm also ich habe jetzt nicht alles durchgelesen.

Also nach meiner Meinung bin ich gegen den Bau von Minaretten in der Schweiz!

Denn wir sind hier in der Schweiz. Wir haben hier unseren Glauben. Wenn man in die Schweiz kommt, sollte man sich das schon vorher überlegen, und sich hier an unsere Sitten anpassen. Denn schliesslich sollten wir das auch in anderen Ländern machen, in welchen wir fremnd sind. Ich möchte ja nicht wissen wie man reagieren würde, wenn wir Schweizer jetzt (nur als Beispiel) im Kosovo mehrere Kirchen bauen wollten. Da wäre man wohl auch nicht gerade begeistert.
Es gibt ja Minarette in der Schweiz, nicht viele, aber es gibt sie. Wenn man unbedingt in ein Minarett möchte, kann man es doch einrichten und in die, welche existieren gehen.
Man braucht ja nicht unbedingt ein Minarett um seinen Glauben auszuleben.
Ich habe nichts gegen verschiedene Glaubensrichtungen. Habe kein Problem damit. Doch ich finde einfach, dass Minarette nicht in die Schweiz passen. Wir haben hier unsere Glauben welche wir praktizieren. Und wenn dass manchen nicht passt, muss ja nicht in der Schweiz leben. Man sollte sich ja vorher Gedanken machen, wo man hin will, wenn man nicht mehr im eigenen Land leben möchte/leben kann. Die Leute müssen mit Einschränkungen rechnen. Denn wenn ich in den Kosovo oder sonst wo hin auswandere, ist mir bewusst, dass es bestimmt nicht das gleiche sein wird wie in der Schweiz und daran habe ich mich anzupassen.

Dies ist meine Meinung. Ich habe nichts gegen Ausländer, wirklich nicht, und es soll auch nicht diskriminierend sein. Dies ist meine Meinung.

Ah was ich noch schreiben wollte, was die SVP mit ihren Plakaten angerichtet hat finde ich unfair. Mann kann solche sachen auch weniger diskriminierend herstellen.
Zuletzt geändert von Dredhz am Mo, 26. Okt 2009, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Mo, 26. Okt 2009, 18:01

Schätzeli, wenn scho so blödi SVP-Argumänt bringsch, setsch wösse dass mit nem JO muesch stimme wenn gäge Minarett bisch.

Typisch, keine Ahnung ob man mit Ja oder Nein abstimmen muss aber hauptsache man kann sein Maul weit aufreissen.

Benutzeravatar
Dredhz
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 184
Registriert: Fr, 12. Jun 2009, 13:38

Mo, 26. Okt 2009, 18:10

kleshtrimania hat geschrieben:Schätzeli, wenn scho so blödi SVP-Argumänt bringsch, setsch wösse dass mit nem JO muesch stimme wenn gäge Minarett bisch.

Typisch, keine Ahnung ob man mit Ja oder Nein abstimmen muss aber hauptsache man kann sein Maul weit aufreissen.
Bisch so zfride? z Nei isch gmeint gsi zum Bou vo Minarett. Aber ja du muesch ja aues wieder perfekt gnau näh. Schrib du nume immer perfekt.

Du bist wohl eher die, welche immer überall sein Maul drin haben muss.

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Mo, 26. Okt 2009, 18:29

Nein ich schreibe nicht immer perfekt. Ich schreibe eigentlich nie perfekt aber ich weiss was ich schreib und vorallem informier ich mich bei politischen Sachen zu ersten.

Vielleicht solltest du wissen dass ca. 70'000 Albaner Katholiken sind und dass es ganz viele Kirchen in Kosovo gibt. Warst du den schon mal in Kosovo dass du davon ausgehst dass man keine Kirchen dort bauen darf?

Sorry dass ich mich in einem öffentlichen Forum äussere. Hab gedacht dass die Meinungsfreiheit eins der höchsten Güter in der Schweiz ist.

Ich bin nicht für neue Minarette aber bei dieser Abstimmung geht es ums Prinzip. Es kann nicht sein das man im Land der Menschenrechte der Religionsfreiheit beraubt wird.

Und da du ja anscheinend mit einem Albaner zusammen bist, solltest du wissen dass die Mehrheit der Albaner ihren Glauben nicht umbedingt in einer Moschee auslebt.

Benutzeravatar
Dredhz
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 184
Registriert: Fr, 12. Jun 2009, 13:38

Mo, 26. Okt 2009, 18:42

Ich informiere mich auch, wenn mich ein Thema interessiert!

Ich will gar nicht mit dir darüber sprechen. Ich habe meine Meinung und so ist es. Entweder du akzeptierst es oder lässt es einfach sein.

Ja also wenn die Meisten so oder so nicht in die Moschee gehen um ihren Glauben auszuleben, warum braucht es diese dann?

Denn ich denke, es gibt nicht viele, die dazu in die Moschee gehen. Ich kenne niemanden, und wir haben hier in der Umgebung nicht wenig Ausländer.

JUSO(zh)
Member
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 16. Okt 2009, 15:17

Di, 27. Okt 2009, 0:25

-eahm- mal ganz ehrlich, findet ihr nicht das es sehr ungemütlich ist als "ausländer" IN der Schweiz zu leben ? Ist ja nicht die erste Kampagne die als einzige Lösung des "problems" die Auflösung des "Problems" sieht : sprich Ausländer raus : Islam weg ....

Gruss

JUSO(zh)
Member
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 16. Okt 2009, 15:17

Di, 27. Okt 2009, 0:31

[quote="kleshtrimania"]Woher hast du das Gedicht?[/quote]

Hey, das Gedicht habe ich selbst geschrieben es ist eines von 6 Gedichten... : )

Werde bald eine Gegenkampagne gegen die Rechten starten dort werden alle Gedichte im Internet runter zu laden sein und als Buch zu haben mit sehr sehr viel Text ^^

peace...nöd mal eis komplimentli ? han nächtelang draa gschribä :P

nu scherz...merci für diä lebhafti diskussione ; )

Benutzeravatar
nere**
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 201
Registriert: Mo, 01. Okt 2007, 21:51

Di, 27. Okt 2009, 0:36

dass kann man so gar nicht sagen dredhz, es geht ja nicht nur um die albaner...

es geht um die bosniaken, türken, araber, afrikaner etc.... und um die schweizer welche konfentiert haben.

in der jetzigen situation der schweiz können wir nicht nur über die schweizer sprechen, weil wir ausländer auch ein teil der gesellschaft sind... ob man es einsehen will, oder nicht... ich finde es sehr fair, wenn den muslimen auch die chance nach einem gebetshaus gegeben wird....

ich finde es sehr schön, dass der wunsch nach gebetshäuser überhaupt vorhanden ist...

über kosova, um kosova und in kosova brauchen wir nicht zu diskutieren... es geht ja gar nicht um kosova und um ,,falls wenn,, ...

nere**

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Di, 27. Okt 2009, 2:24

Naja selbst wenn es um Kosova gehen würde, ich will daran erinnern wie viele Kirchen dort stehen. Und die Kathedrale die in Prishtina gebaut wird, muss man denke ich nicht erwähnen. Dass jedoch dieses Argument aufgegriffen wurde, zeigt nur wieder, dass die Schweizer, Deutsche etc. ein völlig falsches Bild von anderen Ländern haben.

Minarett, ja oder nein ? Warum nicht ? Was stört einen Menschen daran denn ? Wenn ihr findet, dass ein Minarett hier nicht reinpasst, weil es ja ein ganz anderer Baustil ist, dann fangt bitte an alle Kuppeln die in der Schweiz sind niederzureissen. Und alles andere was fremd ist ebenfalls, man sollte nurnoch Sachen in der Schweiz lassen, die auch ihren Ursprung in der Schweiz haben. Und wenn man dann damit fertig ist, sehen vielleicht einige Menschen wie sinnlos ihre Argumente waren.

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Di, 27. Okt 2009, 9:06

Dredhz hat geschrieben:Ich informiere mich auch, wenn mich ein Thema interessiert!

Ich will gar nicht mit dir darüber sprechen. Ich habe meine Meinung und so ist es. Entweder du akzeptierst es oder lässt es einfach sein.

Ja also wenn die Meisten so oder so nicht in die Moschee gehen um ihren Glauben auszuleben, warum braucht es diese dann?

Denn ich denke, es gibt nicht viele, die dazu in die Moschee gehen. Ich kenne niemanden, und wir haben hier in der Umgebung nicht wenig Ausländer.
Du, ich akzeptier deine Meinung. Ich will sie auch nicht ändern. Ich wollte dir nur mitteilen dass du ein völlig falsches Bild von Kosovo hast. Du argumentierst mit falschen Sachen, wie in Kosovo dürfte man ja keine Kirche bauen.

Es geht nicht darum dass es Moscheen braucht. Es geht ums Prinzip. Es ist einfach falsch den Mormonen, Juden, Hindus und Buddhisten zu erlauben die jeweiligen Gebetshäuser zu bauen es aber den Moslems zu verbieten. Findest du das gerecht? Findest du das diplomatisch und neutral? Findest du es richtig einen der wichtigsten Grundsätze der Menschenrechte zu brechen?

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4359
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Di, 27. Okt 2009, 9:49

Die Glaubensfreiheit ist eben nicht eingeschränkt, da nicht die Moschee verboten wird, sondern das Minarett, von denen glaub ich schon drei bestehen, Genf, Zürich und Winterthur.
In all diesen Orten stört das Minarett nicht und es ruft auch keiner vom Turm zum Gebetsaufruf, wie einige denken. Es dient mehr zur Orinetierung, Ehrgebietung an Gott usw. Ausserdem ist das von Winterthur ein Miniminiminarett.
In Initiative ist überflüssig, da diese Baubegehren von Minartten sowieso durch die Baubehörden, Heimatschutz usw, abgeklärt werden und man hier in der Schweiz Einsprache erheben kann, wenn man gegen ein Bauprojekt ist und wenn es ein Gartenhäusschen des Nachbarn ist. Also dort wo bisher ein Minarett steht, scheint es niemanden zu stören und dort wo es stören würde, wird es sowieso nicht bewilligt, also die Initiative ist überflüssig und reine Angstmacherei, in der ganz verschiedene Themen vermischt werden.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7097
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Di, 27. Okt 2009, 13:59

abgesehen von deinem ersten Satz komplett einverstanden.

Die Glaubensfreiheit wird ganz klar und unnötig (wie du dargelegt hast) eingeschränkt. Es ist einfach nicht eine Einschränkung, die Glaubensausübung verunmöglichen würde.

Die Initiative ist auch unnötig, weil die Initianten von den unangepassten Moslems sprechen, die sich hier anpassen sollen. Dieses Ziel kann mit einem Minarettverbot aber nicht erreicht werden.

Benutzeravatar
Toni_KS
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 842
Registriert: Mi, 04. Apr 2007, 22:07

Di, 27. Okt 2009, 14:39

Leute kuckt euch mal in der Welt um! Kuckt euch die über eine Milliarde Muslime an. Kuckt euch die Mio. Moschee in der Welt an! Sagt einem Kind, der gerade mal gelernt hat den Schreiber zu halten, sagt diesem Kind er solle eine Moschee zeichnen! Das Erste was dieses Kind zeichnen wird, wird das Minarett sein und dann die Kuppel!

Daher ist die Diskussion, ob die Moschee eine Minarett braucht oder nicht total überflüssig. Denn überall auf der Welt stehen Moscheen mit Minaretten und jetzt wagt eine Gruppe von ungebildeten Faschisten (SVP) die Muslime aufzuklären.

Wisst ihr wie beleidigend das ist, wenn ein daher gelaufener Bauer, der vielleicht mal zwei, drei Seiten Blick gelesen hat, eine ganze Religionsgemeinschaft versucht aufzuklären. Und dann noch gleichzeitig irgendwas von Demokratie und blablub labbert!
Doch ich finde einfach, dass Minarette nicht in die Schweiz passen. Wir haben hier unsere Glauben welche wir praktizieren.
Damit zeigst du nur, dass du grundlegende Dinge der Demokratie nicht verstehst! Wer ist dieses Wir? Wieso sprichst du in Mehrzahl? Wenn du damit die Schweizerbürger meinst, dann bin ich auch einer, aber du vertrittst nicht Meinung!
Denn schliesslich sollten wir das auch in anderen Ländern machen, in welchen wir fremnd sind
Genau hier ist der Punkt Dredh! Meine Generation, diese Generation von Muslimen, die hier geboren und aufgewachsen sind! Was macht sie zu Fremden? Woher nimmst du dir das Recht sie als Fremd zu bezeichnen! Du bist doch mit einem Albaner verheiratet, oder? Ist der auch Fremd? oder vielleicht durch Connection nicht mehr. Oder ganz einfach, vielleicht etwas provokativ aber dennoch, was macht dein Kind das hier geboren ist weniger Fremd, als mein Kind, das genau auch geboren ist/wird?

Weißt du, solche Menschen wie du, gibt’s auch auf der anderen Seite, also auf „meiner“ Seite! Solche Menschen nehmen jeden Tag das Wort Integration in den Mund, aber haben absolut keine Ahnung von derer Bedeutung! Weißt du was Demokratie bedeutet, nämlich Volksherrschaft und wer deiner Meinung ist dieses Volk? Zählen da die Ausländer nicht? Diese Ausländer mein ich die hier geboren und aufgewachsen sind! Oder müssen sie einfach deiner Meinung spuren? Ist das dein Verständnis von Demokratie? Versuch mal nur für einen Augeblick deinen Garten zu verlassen und kuck dir die Welt von einem anderen Blickwinkel an. Deine, meine Geschichte hat nicht in der Schweiz begonnen und mit Sicherheit wird sie auch nicht hier enden! Ein Schweizer Philosoph sagte mal, ich glaube es war Gehard Schweizer: Wir wollten Arbeiter für unser Land, aber stattdessen bekamen wir Menschen!

Fall nicht auf diese dreckige Propaganda seitens SVP rein! Ihr ziel ist nicht Integration, sondern Ausgrenzung, Hetze und schlussendlich nur Ablenkung! Ablenkung von der kapitalistischen Katastrophe, dass sie zu teil zu verschulden haben.

....hiermit mit schliesse ich ab: Ewig sind nur Veränderungen!, leute hört auf diesen roten Freund... :wink:
-aty ku ka frikë, aty ka anarki-

Bild

Die Tinte des Schülers ist heiliger, als das Blut eines Märtyrers.
(Mohammed saws.)

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Di, 27. Okt 2009, 14:55

Hallo Toni

"Wir wollten Arbeitskräfte, aber es kamen Menschen" ist von Max Frisch :)

Zurück zu „Leben in Westeuropa“