Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 10:22

Bashkim Berisha

Do, 20. Aug 2009, 20:27

Parkplatzmöder Bashkim Berisha wegen vorsätzlicher Tötung zu 14 jahren haft verurteilt. Kuscheljustiz? So einer gehört LL hintergitter
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-

Benutzeravatar
Interfacex
Member
Beiträge: 68
Registriert: Mo, 21. Mai 2007, 17:46

Fr, 21. Aug 2009, 18:46

Bin 100% der gleicher Meinung...
Testosteron gesteuerter Hirnmasse...
Lazdrani i keq...

Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 10:22

Fr, 21. Aug 2009, 21:32

Interfacex hat geschrieben:Bin 100% der gleicher Meinung...
Testosteron gesteuerter Hirnmasse...
Lazdrani i keq...

das hat ja nicht mit testosteron zu tun...
offenbar ist er ja unzurechnungsfähig... auf albanisch = budallë, (dummkopf) dies hat ihm ein psychiaterr bescheiningt.
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-

GankstaD-BigD aka Nemeziz
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 218
Registriert: Di, 28. Feb 2006, 16:58

Re: Bashkim Berisha

Sa, 22. Aug 2009, 13:13

harabeli hat geschrieben:Parkplatzmöder Bashkim Berisha wegen vorsätzlicher Tötung zu 14 jahren haft verurteilt. Kuscheljustiz? So einer gehört LL hintergitter

Ahja Bashkim Berisha, stimmt bin mit den als rumgehangen!!! ja den KENN ich sehr gut!!!

:? :? Leutz ihr seid hier in einem öffentlichen Forum, wäre ned schlecht wenn ihr etwas mehr Infos hättet!!!! oda???
Ich Bin WEDA DAAAAAA!!!!!

Benutzeravatar
beauty
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 255
Registriert: So, 20. Jul 2008, 22:08

Sa, 22. Aug 2009, 14:00

aber sicher ist er budalle... ein gesunder menschenverstand würde nicht töten.
Bukuria e njeriut përbëhet nga bukuria e fjalës që flet.

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4384
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Sa, 22. Aug 2009, 16:06

ja genau mehr Infos, dass der Grossteil seiner Familie mit Drogen zu tun hat, oder dass er schon seid er in der Schweiz war negativ aufgefallen ist, schon in der Schule. Sorry aber wenn sich wie ihn dem Fall Schule, Polizei, Sozialarbeiter usw, mit einem Menschen befassen und ihm Chance um Chance geben, dann ist irgendwann auch mal Schulss. Jetzt kam die Rechnung.

Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 10:22

Sa, 22. Aug 2009, 20:32

Estra hat geschrieben:ja genau mehr Infos, dass der Grossteil seiner Familie mit Drogen zu tun hat, oder dass er schon seid er in der Schweiz war negativ aufgefallen ist, schon in der Schule. Sorry aber wenn sich wie ihn dem Fall Schule, Polizei, Sozialarbeiter usw, mit einem Menschen befassen und ihm Chance um Chance geben, dann ist irgendwann auch mal Schulss. Jetzt kam die Rechnung.
ich würde die familie sofort ausschaffen, und fordere Blocher zurück in den bundesrat!... Bruder Besrisha (zwilingsbruder) wurde ebenfalls wegen drogen besitz oder schmuggel verurteilt. bashkim ist ein mörder und nicht ganz dicht... was ist das böloss für ne familie?? typish Kosovarisch? Nein, keineswegs.
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4384
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Sa, 22. Aug 2009, 23:19

Hi Harabeli, WB 8)

nein gar nicht typisch kosovarisch, leider einfach nur total unfähig.

Benutzeravatar
Interfacex
Member
Beiträge: 68
Registriert: Mo, 21. Mai 2007, 17:46

Mo, 24. Aug 2009, 13:35

Jetzt ist er plötzlich nicht mehr "Budallë" wenns unter der Füssen `brennt
Er hat nämlich nur einen wunsch. Das er sich um die 30 Kühe sorgen kann auf dem Hof sener Bruder im Kosovo.

Mama29
Member
Beiträge: 60
Registriert: Mo, 13. Apr 2009, 19:34

Mo, 24. Aug 2009, 20:46

Er will sich um Kühe kümmern, obwohl er in Haft ist. Verstehe nur noch Bahnhof???????

Benutzeravatar
Baton84
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1789
Registriert: Mo, 22. Dez 2003, 23:55

Mo, 24. Aug 2009, 20:52

Interfacex hat geschrieben:Jetzt ist er plötzlich nicht mehr "Budallë" wenns unter der Füssen `brennt
Er hat nämlich nur einen wunsch. Das er sich um die 30 Kühe sorgen kann auf dem Hof sener Bruder im Kosovo.
Ja er sieht die Fehler vielleicht schon ein. Aber man kann doch nicht einfach sagen "ok wir lassen dich nochmal gehen". Ich glaube man hat ihm 14 Jahre gegeben den kühen zu Liebe, die hätte er sowieso gequält.
:lol:

Übrigens passt auf, er lauscht hier sicher mit, also schreibt ein bisschen netter

Viktor
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 17:51

Re: Bashkim Berisha

Di, 25. Aug 2009, 16:06

harabeli hat geschrieben:Parkplatzmöder Bashkim Berisha wegen vorsätzlicher Tötung zu 14 jahren haft verurteilt. Kuscheljustiz? So einer gehört LL hintergitter
Kuscheljustiz?

Die Serben die ca. 20 Albaner darunter 5 Kinder unter 10 Jahre umgebracht haben, haben 14-20 Jahre bekommen.

timy
Member
Beiträge: 16
Registriert: Do, 01. Okt 2009, 15:32

Fr, 02. Okt 2009, 10:16

Du kannst auch nicht Balkan verurteilung, mit Schweizer verurteilung vergleichen.

Das mit den Serbe, die so was unter Hut haben :s ist sowiso Teufelswerk und diese Seelen sollen verbrennen in der Hölle!!!

So einen wie den Berisha kann man nicht helfen, er ist so wie er ist, und er würde nicht vor einem 2ten Mord schrecken!!!! ein Mensch kann sich verändern, ganz klar, aber er bleibt im gross und ganzen immer der gleiche Mensch!!

Benutzeravatar
Valltarja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: Di, 15. Sep 2009, 10:26

Fr, 02. Okt 2009, 11:40

also ich kenne Bashkim schon von Geburt an, er war der beste Freund meines Bruders.

Ich war sehr überrascht als ich von seiner Tat gehört habe. Ich wusste zwar schon, dass er viel [Schimpfwörter werden hier nicht geduldet] macht, aber das er einen Mord begeht hätte ich nie gedacht.

Naja, was den Abschub seiner Familie angeht, finde ich totalen Schwachsinn. Was können denn seine Eltern dafür, dass ihr Sohn ein Vollidiot ist?
Klar, man könnte sagen, sie haben ihn nicht richtig erzogen oder sonst was.
Aber ich denke, den Eltern schmerzt es viel mehr, zu sehen, was sein Sohn anstellt und wie tief er gefallen ist.
Ich kenne seine Eltern gut. Und sie schämen sich richtig für ihren Sohn. Und der Vater hat letztens selbst zu mir gesagt, er hätte Bashkim mehr als 14 Jahre gegeben, damit er entlich zu Verstand kommt.

timy
Member
Beiträge: 16
Registriert: Do, 01. Okt 2009, 15:32

Fr, 02. Okt 2009, 11:58

Valltarja hat geschrieben:der Vater hat letztens selbst zu mir gesagt, er hätte Bashkim mehr als 14 Jahre gegeben, damit er entlich zu Verstand kommt.
Valltarja du hast voll kommen recht....die Familie kann meistens nichts dafür.... ich habe früher auch kriminelle sachen gemacht...mein Vater hette das nie für möglich gehalten...sein 14 Jährige sohn im untersuchunggsss haftt...wegen einbruch...köperverletzung oder weiss gott was..... aber das hat nicht mein vater aus mir gemacht... sondern ich allein bin für diese veranwortlich und kein anderer....ich bin froh das ich nicht mehr mit solchen leuten am hut habe... ich hab zum glück solachen sachen gemacht als ihc jung wahr... doch jetzt bin ich 21 jahre alt und weiss... das ich so was nie wieder tun würde... jemanden verletzten oder irgendwoo einzubrechenenn...meiner meinug nach ist das immer eine Frage vom umfeld.... und sicherlich nicht das die Fam. was defürr kann!!!!!! das wegen Berishaa...schade das er dies gemacht hat... nicht weit überlegt.. und schnell und dumm gehandelt.... rückgängi kann man das nicht machen...aber das wusste ich auch nicht das die eltern ausgewiesen wunder :( traurig aber leider wahhhrrr..... !!!! so ist die schweiz... use mit dem Saupack...!!!! typische SVP sch*****!!!! Stop Islamisirunggg blaablaablaa..... die haben keiner anuhg...und denen sollte mal kräftig in den :-) getreten werden!!!!

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Fr, 02. Okt 2009, 13:07

Dem kann ich nicht ganz zu stimmen. Klar sind nicht nur die Eltern schuld an der Misere aber meistens liegt es wirklich an der Erziehung. Viele albanische Eltern versagen dabei.

Benutzeravatar
Pejanec
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 648
Registriert: Do, 24. Sep 2009, 11:34

Tötung - nein, doch...

Fr, 02. Okt 2009, 15:32

Timy und Valltarja haben das sehr schön ausgedrückt. Nur die Frage liegt, woher die Aggression? Woher diese Gewaltbereitschaft? Die kann ja nicht aus dem nichts kommen?

Mein Bruder war ein enger Freund der Berishas, immerzu unterwegs mit ihnen und auch vieles angestellt, dass er heute bereut.

Einerseits, verstehe ich diese Leute, denn diese Generation die um 1990 hierher kam ist nicht umsonst eine dieser die heute den schlechten Ruf der Albaner aufgebaut haben. Leicht ist es, mit dem Finger auf diese Leute zu zeigen und sagen: "Die da, die sind Schuld!". Jedoch verstetze man sich in die Lage dieser damals Jugendlichen. Man verlässt seine Heimat aus Angst, und muss alles zurücklassen was man hatte. Die Familie, Freunde, Verwandte, Bekannte und vorallem - seinen Standpunkt an dem man alles aufgebaut hatte. Klar war es in Kosova nicht wie hier in der Schweiz - doch eben hier ist das Problem. Man kommt hierher, sieht "die schönere Welt". Das Verlangen nach schönen Kleidern, dem schönen Leben war bei allen. Und als Flüchtling kann man es sich nicht leisten, und holt es sich in dieser Situation. Man versetze sich mal in diese Lage bitte. Ich möchte diese Leute nicht in Schutz nehmen, doch wir werden uns nie in diese Lage versetzen können! In der Schule wird man niedergemacht, und als Volk mit einem Kriegstrauma - lassen sie diese offensive nicht zu - und blocken in dem sie die Gewalt spielen lassen. Keine Lösung, doch ehrlich - man fühlt sich danach gut.

Klar, ich hatte keinen Grund so zu werden. Ich hatte in meiner Jugend auf fast nicht verzichten müssen, und habe wirklich nicht gut - aber auch nicht schlecht gelebt (gut leben ist bei jedem Mensch relativ...). Ich hatte es nicht nötig Sachen zu stehlen, denn ich bekam es, da wir uns langsam hier integriert haben. Okay ich erzähle jetzt ein wenig von mir aber das hat auch mit der Geschichte hier zu tun. Mein Vater starb als ich 12 Jahre alt war, mein Bruder wurde kurz vorher abgeschoben und so wurde aus einer Familie, eine alleinerziehende Mutter und ein 12 Jähriger. Meine Schwester lebte teils noch bei uns, jedoch war ich allein mit meiner Mutter. Ich geriet auch ein wenig in die schiefe Bahn, doch mit dem älter werden, stieg auch meine Überlegungsweise. Ich hätte auch dort landen können, wo jetzt Bashkim oder mein Bruder ist - und vorallem das nach dem ich die Schranken des Vaters nicht mehr hatte und sowieso freien Weg dazu. Jedoch hatte ich es nicht nötig, bzw. musste ich nicht. Denn ich war nicht 12, gerade aus dem Kosovo geflüchtet, mit nichts in der Hand und dem grossen Verlangen nach materiellen. Privat sind diese Menschen ganz anders (und ich spreche nicht vor dem Vater oder der Mutter)!

Ich weiss, ich weiss...es wäre nicht nötig gewesen bla bla bla bla bla...er muss hinter Gittern bla bla bla bla...er hat einen Menschen getötet - ja hat er und er sitzt diese Strafe jetzt ab! Mein Bruder wünschte sich genau gleich, das er wieder in die Schweiz kommen könne um ein "besseres" Leben führen zu können.

Eins muss ich noch los werden: Hier gab es nie Krieg (jaja blabla Bürgerkriege - Peanuts...ich rede übrigens von der Schweiz). Und daher kann uns dieses Volk nicht verstehen, doch wir sollten trotzdem dieses Land hier respektieren, dass uns aufgenommen und geholfen hat.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag...
"When I get sad I stop being sad and be AWESOME instead. True story!" - Barney Stinson
Bild

Benutzeravatar
Valltarja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: Di, 15. Sep 2009, 10:26

Fr, 02. Okt 2009, 15:56

kleshtrimania hat geschrieben:Dem kann ich nicht ganz zu stimmen. Klar sind nicht nur die Eltern schuld an der Misere aber meistens liegt es wirklich an der Erziehung. Viele albanische Eltern versagen dabei.
Was meinst du genau damit das viele Eltern dabei versagen?
Woraus schliesst du diese aussage?

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Fr, 02. Okt 2009, 15:57

Bashkim Berisha und sein Zwillingsbruder waren schon als kleine Kinder auffällig agressiv. Sie sind nicht erst in der Schweiz so geworden. Sie waren schon immer so!!! Nicht die Schweiz hat sie zu dem gemacht was sie sind. Sie waren schon immer verhaltensgestört. Mir tun seine Eltern leid. Sie sind wirklich sehr nett aber auch sie haben Fehler in der Erziehung gemacht.

Ja es ist nicht immer einfach wenn man aus seiner gewohnten Umgebung heraus gerissen wird und sich in einem völlig fremden Land ein neues Leben aufbauen soll aber man kann es schaffen. Man muss es nur wollen und sich nicht ständig als Opfer ansehen.

Benutzeravatar
Valltarja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: Di, 15. Sep 2009, 10:26

Re: Tötung - nein, doch...

Fr, 02. Okt 2009, 15:57

Pejanec hat geschrieben:Timy und Valltarja haben das sehr schön ausgedrückt. Nur die Frage liegt, woher die Aggression? Woher diese Gewaltbereitschaft? Die kann ja nicht aus dem nichts kommen?

Mein Bruder war ein enger Freund der Berishas, immerzu unterwegs mit ihnen und auch vieles angestellt, dass er heute bereut.

Einerseits, verstehe ich diese Leute, denn diese Generation die um 1990 hierher kam ist nicht umsonst eine dieser die heute den schlechten Ruf der Albaner aufgebaut haben. Leicht ist es, mit dem Finger auf diese Leute zu zeigen und sagen: "Die da, die sind Schuld!". Jedoch verstetze man sich in die Lage dieser damals Jugendlichen. Man verlässt seine Heimat aus Angst, und muss alles zurücklassen was man hatte. Die Familie, Freunde, Verwandte, Bekannte und vorallem - seinen Standpunkt an dem man alles aufgebaut hatte. Klar war es in Kosova nicht wie hier in der Schweiz - doch eben hier ist das Problem. Man kommt hierher, sieht "die schönere Welt". Das Verlangen nach schönen Kleidern, dem schönen Leben war bei allen. Und als Flüchtling kann man es sich nicht leisten, und holt es sich in dieser Situation. Man versetze sich mal in diese Lage bitte. Ich möchte diese Leute nicht in Schutz nehmen, doch wir werden uns nie in diese Lage versetzen können! In der Schule wird man niedergemacht, und als Volk mit einem Kriegstrauma - lassen sie diese offensive nicht zu - und blocken in dem sie die Gewalt spielen lassen. Keine Lösung, doch ehrlich - man fühlt sich danach gut.

Klar, ich hatte keinen Grund so zu werden. Ich hatte in meiner Jugend auf fast nicht verzichten müssen, und habe wirklich nicht gut - aber auch nicht schlecht gelebt (gut leben ist bei jedem Mensch relativ...). Ich hatte es nicht nötig Sachen zu stehlen, denn ich bekam es, da wir uns langsam hier integriert haben. Okay ich erzähle jetzt ein wenig von mir aber das hat auch mit der Geschichte hier zu tun. Mein Vater starb als ich 12 Jahre alt war, mein Bruder wurde kurz vorher abgeschoben und so wurde aus einer Familie, eine alleinerziehende Mutter und ein 12 Jähriger. Meine Schwester lebte teils noch bei uns, jedoch war ich allein mit meiner Mutter. Ich geriet auch ein wenig in die schiefe Bahn, doch mit dem älter werden, stieg auch meine Überlegungsweise. Ich hätte auch dort landen können, wo jetzt Bashkim oder mein Bruder ist - und vorallem das nach dem ich die Schranken des Vaters nicht mehr hatte und sowieso freien Weg dazu. Jedoch hatte ich es nicht nötig, bzw. musste ich nicht. Denn ich war nicht 12, gerade aus dem Kosovo geflüchtet, mit nichts in der Hand und dem grossen Verlangen nach materiellen. Privat sind diese Menschen ganz anders (und ich spreche nicht vor dem Vater oder der Mutter)!

Ich weiss, ich weiss...es wäre nicht nötig gewesen bla bla bla bla bla...er muss hinter Gittern bla bla bla bla...er hat einen Menschen getötet - ja hat er und er sitzt diese Strafe jetzt ab! Mein Bruder wünschte sich genau gleich, das er wieder in die Schweiz kommen könne um ein "besseres" Leben führen zu können.

Eins muss ich noch los werden: Hier gab es nie Krieg (jaja blabla Bürgerkriege - Peanuts...ich rede übrigens von der Schweiz). Und daher kann uns dieses Volk nicht verstehen, doch wir sollten trotzdem dieses Land hier respektieren, dass uns aufgenommen und geholfen hat.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag...

te lumt goja ;)

Zurück zu „Leben in Westeuropa“