heinz1950
Member
Beiträge: 70
Registriert: Mi, 12. Apr 2017, 15:52

Alles, was nichts mit Albanien zu tun hat

Mi, 22. Jul 2020, 16:09

Ich stehe seit ein paar Tagen auf einem Wanderparkplatz in Bayern, weil der benachbarte Campingplatz mich wegen irgendwelcher Corona - Verbote nicht aufnehmen darf. Und auch hier türmt sich schon ein Müllberg, weil es anderen Campern genauso geht. Bin mal gespannt, wann die Gemeinde einen Müllwagen schickt.
Ansonsten ist alles easy und natürlich kostenlos. Nur eine Dusche und etwas Wasser könnte ich gebrauchen :-)

heinz1950
Member
Beiträge: 70
Registriert: Mi, 12. Apr 2017, 15:52

Re: Baldige Wiederbelebung des Tourismus in Albanien?

Sa, 25. Jul 2020, 16:47

Estra hat geschrieben:
Mo, 20. Jul 2020, 13:00


hm bettelarm ist vielleicht nicht ganz die richtige Vorstellung die du von Kosovaren hast.
Wer sich Kleider von Albina Dyla, Valdrin Sahiti und Co. leisten kann, bei dem liegt sicher auch Urlaub in Kroatien drin.
Diese Mode kenne ich zwar nicht, aber es ist doch immer das selbe Lied. Der Staat ist arm, die Bürger sind reich oder zumindest wohlhabend.
Frag mich nicht, warum das so ist ;-) Vielleicht liegt es an der Steuermoral.
Frau Dr. Merkel, was sagen Sie dazu? Müssen wir Nordländer wirklich Billionen nach Südeuropa pumpen?

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4371
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Baldige Wiederbelebung des Tourismus in Albanien?

So, 26. Jul 2020, 20:04

heinz1950 hat geschrieben:
Sa, 25. Jul 2020, 16:47
Estra hat geschrieben:
Mo, 20. Jul 2020, 13:00


hm bettelarm ist vielleicht nicht ganz die richtige Vorstellung die du von Kosovaren hast.
Wer sich Kleider von Albina Dyla, Valdrin Sahiti und Co. leisten kann, bei dem liegt sicher auch Urlaub in Kroatien drin.
Diese Mode kenne ich zwar nicht, aber es ist doch immer das selbe Lied. Der Staat ist arm, die Bürger sind reich oder zumindest wohlhabend.
Frag mich nicht, warum das so ist ;-) Vielleicht liegt es an der Steuermoral.
Frau Dr. Merkel, was sagen Sie dazu? Müssen wir Nordländer wirklich Billionen nach Südeuropa pumpen?
Also reich oder wohlhabend würde ich eher nur einen Teil bezeichnen, aber zumindest ein Urlaub in Kroatien ist bei einigen schon möglich.
Es liegt vielleicht auch noch daran, dass es in Kroatien auch einige ausgewanderete Familien aus Kosovo gibt und man dann auch noch Verwandte besuchen kann.
Das Geld das Staaten als Hilfe in gewisse Länder investiert, ist sicher nicht für irgendwelche Urlaube und dient anderen Angelegenheiten, die Unterstützung benötigen, sonst würde man das ja nicht unterstützen.

Zurück zu „Leben in Westeuropa“