Benutzeravatar
Bizza
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1029
Registriert: So, 12. Feb 2006, 15:28

So, 27. Aug 2006, 2:05

lieber tolerant als sich die serbische, barbarische Denkweise anzueignen!

Du kannst gerne Serben wie Tiere gepfercht in die ewigen Jagdgründe schicken, du kannst gerne ethnische Säuberung betreiben nur sollte man sich dann aber nicht als demokratischer Rechtsstaat sich hinstellen. Was macht dich besser als die serbischen Fettsäcke die in der Regierung mit Menschen als Spielfiguren Krieg spielten?

Ghandi wird von der Welt geschätzt und dass nicht weil er ne Glatze oder ein süsses Lächeln hat sondern wegen dem selben grund dass auch Rugova ein lebenlang verfolgte.
Gib deine Träume niemals auf. Wenn du sie verloren hast, existiert noch der Körper, aber innerlich bist du längst tot.

Për të gjithë e në të gjitha pikëpamjet kam qenë e jam njeriu kot, i humbur.

Nostalgie wird durch heimatliche Luft gestillt.

Benutzeravatar
Yllsen
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 348
Registriert: Mi, 19. Apr 2006, 22:26

Re: die Meinung der serben über kosovo

So, 27. Aug 2006, 2:12

anie123 hat geschrieben:ich versteh echt nicht was alle so toll am Kosovo finden,ich find Albanien mit dem Meer viel schöner!

Jeder der in Kosova lebt, lebt automatisch in Albanien. Soll ich dir noch mehr Tatsachen erklären?? :wink:

Benutzeravatar
Valon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1179
Registriert: Fr, 17. Jun 2005, 20:52

So, 27. Aug 2006, 2:15

Bizza hat geschrieben:lieber tolerant als sich die serbische, barbarische Denkweise anzueignen!

Du kannst gerne Serben wie Tiere gepfercht in die ewigen Jagdgründe schicken, du kannst gerne ethnische Säuberung betreiben nur sollte man sich dann aber nicht als demokratischer Rechtsstaat sich hinstellen. Was macht dich besser als die serbischen Fettsäcke die in der Regierung mit Menschen als Spielfiguren Krieg spielten?

Ghandi wird von der Welt geschätzt und dass nicht weil er ne Glatze oder ein süsses Lächeln hat sondern wegen dem selben grund dass auch Rugova ein lebenlang verfolgte.
1. So wie Ghandi wird es niemals eine andere Person geben
2. Wo steht drauf das ich den Serben die ethnische Säuberung wünsche
3. Barbarisch waren die Albaner nun mal nie- haben die Albaner etwa
Kriegsverbrechen an unschuldige Menschen vollbracht?

Bizza, wir sollten aufhören so streng zu diskutieren über irgendwelche Serben die mir egal sind. Diese Leute haben versucht unser Kosova wegzubomben und unsere Familien ein für alle mal auszulöschen und dennoch empfängst du sie mit offenen Armen. Du hast leicht reden das es nicht so viele gibt in Prizren aber da wo ich herkomme ist der Serbe mein Nachbar.
If you love something let it go, if it comes back to you it is yours. If it doesn't, it never was...

Benutzeravatar
Bizza
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1029
Registriert: So, 12. Feb 2006, 15:28

So, 27. Aug 2006, 14:10

Du verstehst mich falsch, Valon.

Es geht nicht darum, welche Städte am wenigsten oder am meisten Albaner verloren haben, wir Albaner haben alle in diesem Krieg verloren. Sei es Famillienangehörige oder materielle Dinge, wir waren in diesem Krieg die Opfer.

Aber wir sollten nicht die Unabhängigkeit des Kosovë mit unserer Sturheit gefährden. eine Bedingung der internat. Staatengemeinschaft ist nun mal, dass wir die Minderheiten gleichstellen und schützen. Wir kommen nicht drumherum.

Nochmals: Wir müssen sie nicht mit offenen Armen empfangen aber akzeptieren dass Minderheiten wie Zigeuner oder Serben nicht einfach verfolgt,getötet und misshandelt werden dürfen..
Gib deine Träume niemals auf. Wenn du sie verloren hast, existiert noch der Körper, aber innerlich bist du längst tot.

Për të gjithë e në të gjitha pikëpamjet kam qenë e jam njeriu kot, i humbur.

Nostalgie wird durch heimatliche Luft gestillt.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7956
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

So, 27. Aug 2006, 19:16

Bizza hat geschrieben:Nochmals: Wir müssen sie nicht mit offenen Armen empfangen aber akzeptieren dass Minderheiten wie Zigeuner oder Serben nicht einfach verfolgt,getötet und misshandelt werden dürfen..
Genau, ohne die Standards wird die internationale Staatengemeinschaft nie ein unabhängiges Kosova akzeptieren.

Viktor
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 16:51

Mo, 28. Aug 2006, 16:05

Lars hat geschrieben:
Bizza hat geschrieben:Nochmals: Wir müssen sie nicht mit offenen Armen empfangen aber akzeptieren dass Minderheiten wie Zigeuner oder Serben nicht einfach verfolgt,getötet und misshandelt werden dürfen..
Genau, ohne die Standards wird die internationale Staatengemeinschaft nie ein unabhängiges Kosova akzeptieren.

Bezueglich der akzeptanz der Minderheiten:

ICh bin gerade in Kosove und heute ist ein staatlich angeordneter FESTTag.

WARUM? Weil die Orthodoxen heute einen Feiertag haben.

Also, in einer STadt (Ferizaj) wo eine Familie Orthodox ist wird ein Orthodoxischer Festtag akzeptiert!!!!

Das gilt fuer ganz Kosove, ueberall haben die Leute frei und die staatlichen Instutitionen geschlossen und kein nichtOrthodoxer hat was dagegen, man akzeptiert es.


Eine Frage an unsere Rassistische Serbin:

Ist das in Serbien auch so? Gilt der Bajram in Serbien als Feiertag? werden die Minderheiten so extrem azeptiert?

.....uups, vergessen, ihr habt ja alle vertreiben, bei euch gibts keine nichorthodoxen.




So viel zu der akzeptanz der Minderheiten.

In der Naehe meiner Stadt ist man gerade dabei 40 Heuser fuer Serben zu bauen. Ich werde davon Fotos machen und hier reinstellen, es werden einige Fotos kommen, damit Leute wie unsere Serbin endlich sehen wie es in Kosove ist, da ja die Meisten nie in Kosove waren....Paradox oder?!?!?!

LIebe gruesse aus Kosove


VIktor

Bluebunny
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 130
Registriert: Mo, 20. Feb 2006, 16:45

Mo, 28. Aug 2006, 16:40

Ani, du hast sehr viel über den Kosovo-Krieg gelesen und verstehst dennoch nicht, warum sehr viele Albaner die Serben hassen? Du verstehst nicht, warum sie sich nicht einfach Albanien anschließen? Vielleicht solltest du nicht dem geschriebenen Wort vertrauen sondern dem gesprochenem. Hast du dich schon jemals mit Betroffenen unterhalten? Ich denke nicht, sonst würdest du vielleicht verstehen. Schau dir die Geschichte des Kosovos an - niemand möchte in einem Land leben, wo man ihm verbietet, seine Muttersprache zu sprechen, wo man einfach Jugendliche zusammenschlägt, nur weil sie ihren Ausweis zu Haus gelassen haben, wo man keine Freiheiten hat und Angst haben muss, beim kleinesten Vergehen im Knast zu landen oder schlimmeres.

Ich als Deutsche bewundere ALLE Menschen im Kosovo, die den Mut gefunden haben, trotz weniger Leute als auf der anderen Seite, sich zu erheben und für ihre Freiheit zu kämpfen. Ich war dort, ich habe mir es angesehen, mich mit den Leuten unterhalten und ja, ich verstehe den Hass. Natürlich sind nicht alle Menschen gleich und man sollte langsam versuchen, irgendwie miteinander auszukommen. Ich könnte dir hier Geschichten erzählen aber ich denke, du verstehst es trotzdem nicht.

Vergewaltigungen werden immer gerne als politisches Mittel eingesetzt und es gab auf jeder Seite Verluste, doch der Unterschied besteht darin, dass es die Serben auch schon vor dem Krieg willkürlich gemacht haben. Sei froh, dass du nicht im Krieg warst, denn dann würdest du vielleicht auch alle Albaner hassen. Ich kann dir auch ein gutes Buch empfehlen (zwar nicht vom Kosovo-Krieg aber trotzdem wahr) "Leila - ein bosnisches Mädchen" ...

Tung.
Der Charakter einer Frau zeigt sich nicht, wo die Liebe beginnt, sondern wo sie endet. (Rosa Luxenburg)

Benutzeravatar
Valon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1179
Registriert: Fr, 17. Jun 2005, 20:52

Mo, 28. Aug 2006, 21:13

@ Viktor, natürlich ist der Bajram in Serbien "ein Furz im Wind"
für die gibt es nur die serbische Orthodoxie und den serb. Faschismus weiter nix. So ein arrogantes Volk wie dieses findet man nicht ein 2. mal im Leben.
If you love something let it go, if it comes back to you it is yours. If it doesn't, it never was...

germantiger
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 338
Registriert: Mi, 18. Jan 2006, 8:47

Hallo Valon

Di, 29. Aug 2006, 11:33

Hallo Valon, leider muss ich dich korrigieren,
es wurden auch von seitens der Albaner waehrend des Kosovokonflikts Verbrechen begangen und auch anschliessend begangen. Warum waren Kosovoalbaner in Den Haag? Warum gibt es hier immer noch internationale Ermittlungsgruppen die sich mit Kriegsverbechen befassen? Gegen Serben sowohl als auch Albaner? Krieg, gerade ein Buergerkrieg ist niemals sauber, von keiner Seite.
Ist das Niederbrennen von Haeusern und Vertreiben von Menschen egal welcher Ethnie, vor oder nach dem Konflikt keine Verbrechen / nicht barbarisch?
Valon hat geschrieben: 3. Barbarisch waren die Albaner nun mal nie- haben die Albaner etwa
Kriegsverbrechen an unschuldige Menschen vollbracht?

.
Hallo Gruss aus Pristina, nun hat es mich wieder in den Kosovo verschlagen 1 Jahr darf ich hierbleiben, dann geht es zurueck in die Heimat, mit Strom, Telefon und warmen Wasser

germantiger
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 338
Registriert: Mi, 18. Jan 2006, 8:47

Feiertag und Hausbau

Di, 29. Aug 2006, 11:38

wurde dieser Tag nicht von der UN-Verwaltung als Feiertag festgelegt???
Wer baut die Haeuser fuer die Serben und von welchen Geld werden sie errrichtet? Aus einheimischen Stuereinahmen, oder von Hilfe von aussen, also der Staatengemeinschaft??
Viktor hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:
Bizza hat geschrieben:Nochmals: Wir müssen sie nicht mit offenen Armen empfangen aber akzeptieren dass Minderheiten wie Zigeuner oder Serben nicht einfach verfolgt,getötet und misshandelt werden dürfen..
Genau, ohne die Standards wird die internationale Staatengemeinschaft nie ein unabhängiges Kosova akzeptieren.

Bezueglich der akzeptanz der Minderheiten:

ICh bin gerade in Kosove und heute ist ein staatlich angeordneter FESTTag.

WARUM? Weil die Orthodoxen heute einen Feiertag haben.

Also, in einer STadt (Ferizaj) wo eine Familie Orthodox ist wird ein Orthodoxischer Festtag akzeptiert!!!!

Das gilt fuer ganz Kosove, ueberall haben die Leute frei und die staatlichen Instutitionen geschlossen und kein nichtOrthodoxer hat was dagegen, man akzeptiert es.


Eine Frage an unsere Rassistische Serbin:

Ist das in Serbien auch so? Gilt der Bajram in Serbien als Feiertag? werden die Minderheiten so extrem azeptiert?

.....uups, vergessen, ihr habt ja alle vertreiben, bei euch gibts keine nichorthodoxen.




So viel zu der akzeptanz der Minderheiten.

In der Naehe meiner Stadt ist man gerade dabei 40 Heuser fuer Serben zu bauen. Ich werde davon Fotos machen und hier reinstellen, es werden einige Fotos kommen, damit Leute wie unsere Serbin endlich sehen wie es in Kosove ist, da ja die Meisten nie in Kosove waren....Paradox oder?!?!?!

LIebe gruesse aus Kosove


VIktor
Hallo Gruss aus Pristina, nun hat es mich wieder in den Kosovo verschlagen 1 Jahr darf ich hierbleiben, dann geht es zurueck in die Heimat, mit Strom, Telefon und warmen Wasser

Viktor
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 16:51

Re: Feiertag und Hausbau

Di, 29. Aug 2006, 12:25

Jep, wurde es.

Aber ich schreibe ueber die Akzeptanz im Volk.

Es geht darum dass man das akzeptriert.

SPielt keine Rolle woher das Geld kommt, die Heuser werden gebaut um das gehts, ich mach paar Fotos, da du aus deinem Buere aus nicht viel siehst.

germantiger hat geschrieben:wurde dieser Tag nicht von der UN-Verwaltung als Feiertag festgelegt???
Wer baut die Haeuser fuer die Serben und von welchen Geld werden sie errrichtet? Aus einheimischen Stuereinahmen, oder von Hilfe von aussen, also der Staatengemeinschaft??
Viktor hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:
Bizza hat geschrieben:Nochmals: Wir müssen sie nicht mit offenen Armen empfangen aber akzeptieren dass Minderheiten wie Zigeuner oder Serben nicht einfach verfolgt,getötet und misshandelt werden dürfen..
Genau, ohne die Standards wird die internationale Staatengemeinschaft nie ein unabhängiges Kosova akzeptieren.

Bezueglich der akzeptanz der Minderheiten:

ICh bin gerade in Kosove und heute ist ein staatlich angeordneter FESTTag.

WARUM? Weil die Orthodoxen heute einen Feiertag haben.

Also, in einer STadt (Ferizaj) wo eine Familie Orthodox ist wird ein Orthodoxischer Festtag akzeptiert!!!!

Das gilt fuer ganz Kosove, ueberall haben die Leute frei und die staatlichen Instutitionen geschlossen und kein nichtOrthodoxer hat was dagegen, man akzeptiert es.


Eine Frage an unsere Rassistische Serbin:

Ist das in Serbien auch so? Gilt der Bajram in Serbien als Feiertag? werden die Minderheiten so extrem azeptiert?

.....uups, vergessen, ihr habt ja alle vertreiben, bei euch gibts keine nichorthodoxen.




So viel zu der akzeptanz der Minderheiten.

In der Naehe meiner Stadt ist man gerade dabei 40 Heuser fuer Serben zu bauen. Ich werde davon Fotos machen und hier reinstellen, es werden einige Fotos kommen, damit Leute wie unsere Serbin endlich sehen wie es in Kosove ist, da ja die Meisten nie in Kosove waren....Paradox oder?!?!?!

LIebe gruesse aus Kosove


VIktor

germantiger
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 338
Registriert: Mi, 18. Jan 2006, 8:47

Feiertag und Hausbau

Di, 29. Aug 2006, 14:05

was beleibt denn schon uebrig , wenn es ein offizieller Feiertag ist.....
Es spielt schon eine Rolle woher das Geld kommt.....da derjenige der es gibt auch fuer die Verwendung mitentscheidet.
Es gibt nun mal gewisse von der int. Gemeinschaft gefoerderte Projekte fuer die Minderheiten im Kosovo. Ich kenne einige davon, auch in der Naehe von Pristina wurden Wohnungen fuer Minderheiten errichtet. Leider gehen, um es diplomatisch zu formulieren, solche Projekte, soweit ich informiert bin, nicht soooo oft von der lokalen Regierung aus :-), sondern von den internationalen Stellen .
Daher spielt es schon eine Rolle, wer was macht und nicht dass es gemacht wird. Wichtig ist auch wer die Initiative ergreift, wer die Finanzierung regelt etc....
Ausser den orthodoxen Feiertagen gibt es fuer den Kosovo auch die muslimischen auch von der [b]UN geregelt[/b].

Viktor hat geschrieben:Jep, wurde es.

Aber ich schreibe ueber die Akzeptanz im Volk.

Es geht darum dass man das akzeptriert.

SPielt keine Rolle woher das Geld kommt, die Heuser werden gebaut um das gehts, ich mach paar Fotos, da du aus deinem Buere aus nicht viel siehst.

germantiger hat geschrieben:wurde dieser Tag nicht von der UN-Verwaltung als Feiertag festgelegt???
Wer baut die Haeuser fuer die Serben und von welchen Geld werden sie errrichtet? Aus einheimischen Stuereinahmen, oder von Hilfe von aussen, also der Staatengemeinschaft??
Viktor hat geschrieben:
Lars hat geschrieben: Genau, ohne die Standards wird die internationale Staatengemeinschaft nie ein unabhängiges Kosova akzeptieren.

Bezueglich der akzeptanz der Minderheiten:

ICh bin gerade in Kosove und heute ist ein staatlich angeordneter FESTTag.

WARUM? Weil die Orthodoxen heute einen Feiertag haben.

Also, in einer STadt (Ferizaj) wo eine Familie Orthodox ist wird ein Orthodoxischer Festtag akzeptiert!!!!

Das gilt fuer ganz Kosove, ueberall haben die Leute frei und die staatlichen Instutitionen geschlossen und kein nichtOrthodoxer hat was dagegen, man akzeptiert es.


Eine Frage an unsere Rassistische Serbin:

Ist das in Serbien auch so? Gilt der Bajram in Serbien als Feiertag? werden die Minderheiten so extrem azeptiert?

.....uups, vergessen, ihr habt ja alle vertreiben, bei euch gibts keine nichorthodoxen.




So viel zu der akzeptanz der Minderheiten.

In der Naehe meiner Stadt ist man gerade dabei 40 Heuser fuer Serben zu bauen. Ich werde davon Fotos machen und hier reinstellen, es werden einige Fotos kommen, damit Leute wie unsere Serbin endlich sehen wie es in Kosove ist, da ja die Meisten nie in Kosove waren....Paradox oder?!?!?!

LIebe gruesse aus Kosove


VIktor
Hallo Gruss aus Pristina, nun hat es mich wieder in den Kosovo verschlagen 1 Jahr darf ich hierbleiben, dann geht es zurueck in die Heimat, mit Strom, Telefon und warmen Wasser

skenderbegi
Member
Beiträge: 40
Registriert: Di, 22. Aug 2006, 1:37

Re: Feiertag und Hausbau

Di, 29. Aug 2006, 14:52

germantiger hat geschrieben:was beleibt denn schon uebrig , wenn es ein offizieller Feiertag ist.....
Es spielt schon eine Rolle woher das Geld kommt.....da derjenige der es gibt auch fuer die Verwendung mitentscheidet.
Es gibt nun mal gewisse von der int. Gemeinschaft gefoerderte Projekte fuer die Minderheiten im Kosovo. Ich kenne einige davon, auch in der Naehe von Pristina wurden Wohnungen fuer Minderheiten errichtet. Leider gehen, um es diplomatisch zu formulieren, solche Projekte, soweit ich informiert bin, nicht soooo oft von der lokalen Regierung aus :-), sondern von den internationalen Stellen .
Daher spielt es schon eine Rolle, wer was macht und nicht dass es gemacht wird. Wichtig ist auch wer die Initiative ergreift, wer die Finanzierung regelt etc....
Ausser den orthodoxen Feiertagen gibt es fuer den Kosovo auch die muslimischen auch von der [b]UN geregelt[/b].

Viktor hat geschrieben:Jep, wurde es.

Aber ich schreibe ueber die Akzeptanz im Volk.

Es geht darum dass man das akzeptriert.

SPielt keine Rolle woher das Geld kommt, die Heuser werden gebaut um das gehts, ich mach paar Fotos, da du aus deinem Buere aus nicht viel siehst.

germantiger hat geschrieben:wurde dieser Tag nicht von der UN-Verwaltung als Feiertag festgelegt???
Wer baut die Haeuser fuer die Serben und von welchen Geld werden sie errrichtet? Aus einheimischen Stuereinahmen, oder von Hilfe von aussen, also der Staatengemeinschaft??
Viktor hat geschrieben:
Bezueglich der akzeptanz der Minderheiten:

ICh bin gerade in Kosove und heute ist ein staatlich angeordneter FESTTag.

WARUM? Weil die Orthodoxen heute einen Feiertag haben.

Also, in einer STadt (Ferizaj) wo eine Familie Orthodox ist wird ein Orthodoxischer Festtag akzeptiert!!!!

Das gilt fuer ganz Kosove, ueberall haben die Leute frei und die staatlichen Instutitionen geschlossen und kein nichtOrthodoxer hat was dagegen, man akzeptiert es.


Eine Frage an unsere Rassistische Serbin:

Ist das in Serbien auch so? Gilt der Bajram in Serbien als Feiertag? werden die Minderheiten so extrem azeptiert?

.....uups, vergessen, ihr habt ja alle vertreiben, bei euch gibts keine nichorthodoxen.




So viel zu der akzeptanz der Minderheiten.

In der Naehe meiner Stadt ist man gerade dabei 40 Heuser fuer Serben zu bauen. Ich werde davon Fotos machen und hier reinstellen, es werden einige Fotos kommen, damit Leute wie unsere Serbin endlich sehen wie es in Kosove ist, da ja die Meisten nie in Kosove waren....Paradox oder?!?!?!

LIebe gruesse aus Kosove


VIktor
hm ja wenn der mensch das haar in der suppe finden will....wird es auch finden geramantinger.

aber hier wurde doch klar kommuniziert das es eine jawohl staatliche verordnung ist. man wirft uns ja immer wieder vor wir können uns nicht daran halten und hätten keien bezug mit staatlichen institutionen.

und wegem dem geld muss dich einfach auslachen sorry kann nicht anders.
also man geht davon aus das dem kosova seit beginn der 90er jahre 15millarden von der serbischen regierung geklaut wurden.übrigens sind diese zahlen von unterschiedlichen europäischen wirtschafts-personen genannt worden.dann frage dich woher soll ein so kleines land das geld nehmen nachdem es beraupt und zerstört wurde??

die albaner haben bis heute weder eine entschulgigung gehört noch irgenwelche wiedergutmachung erfahren.

he du wir haben nicht mit dem [Schimpfwörter werden hier nicht geduldet] nicht angefangen ja.müssen schon schauen das hier opfer und täter nicht verwechslet werden bitte.

und jetzt versuchen wir mit allen die wollen mit uns in einem staat leben beste voraussetztungen zu schaffen .

aber wir werden langsam ungeduldig den die serbische seite bringt immer neue forderungen wie z.beispiel sie sehen sich nicht als minderheit bei knapp 7% der bevölkerung?

also bitte wir dürfen auf dem bazar die birnen und äpfel nicht vermischen da eine birne ,birne bleibt und ebenso beleibt der apfel apfel :shock:
egal wo wir leben wir werden immer albaner sein.

Viktor
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 16:51

Di, 29. Aug 2006, 15:44

@germantiger

Wenn wir nicht so toleranter waeren dan haette man wegen dem Feiertag protestiert, im Protestieren sind wir immerhin Weltmeister :wink:
Es stimmt dass es von der Unmik angeordnet ist, doch die Unmik kann auch nichts tun wenn alle Albaner dagegen waernen.

Ich wollte nur sagen dass man die Minderheiten und deren rechte akzeptiert und toleriert.


Weist du wann du diesen Satz verwendet kannst: Die lokale Regierung sollte sich darum kuemmern....

DAnn wenn Serbien den Schaden der letzten 50 Jahre dem albanischen Volk bezahlt hatt.....


DAs Paradoxe ist doch, wir als Minderheit in dem Staat Serbien wurden verfolgt, terrorisiert, und massiv unterdrueckt...... und jetzt? jetzt verl;angen sie dass einfache Leute besser sind als der Staat Serbien ( die einfachen Leute sind es auch) selbst, die Serben in Kosova sind die alllllllllllllllllllllleeeeeeeeeeeeeeeeeerr letzten Menschen die in Kosova was verlangen sollten, die aller letzten, es geibt genug Armut genug Romas die Arm sind, genug Goranis aber denen wird nicht geholfen.


Mir geht diese Show auf die Eier, die SHOW vom serbischen Genozid in Serbien was auch eine Propagandataktik in den 80ziger Jahren war.
Serben die auch frueher wie Hunde lebten gebrauchen jetzt diese Show um an mehr Reichttum zu kommen, jeder Mensch soll das verdienen was er arbeitet und nicht auf anderen Kosten leben und die Serben (einige) leben halt auf andere Kosten.

Aber wem erzaehl ich das? einer Auslaenderin die sich nicht INtegriert hatt, die keine Ahnung hatt von Kosova obwohl sie in Kosova lebt.

Die Serben muessen sich gluecklich schaetzen dass es Strassen gibt um den Beton zu ihnen zu fahren.




Und BITTE, rede hier nicht von Minderheiten, sondern von Serben, Minderheiten gibt es in Kosova nicht, alle sind gleich, auser die Serben.......also, die tun so als waeren die was anderes, es giebt so viele Minderheiten aber es die Serben die immer schreien.....


Ps. das werd ich dir immer vorwerfen, deine NAivitaet, deine Arroganz und dein krasses Unwissen von dem Land wo du momentan lebst und arbeitest.


shko nlesh, ehrlich gesagt, solche Leute wie dich brauchen die LEute hier nicht, geh zurueck nach Deutschland und markier dort den ICHBINBESSERALSDU

Benutzeravatar
Valon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1179
Registriert: Fr, 17. Jun 2005, 20:52

Re: Hallo Valon

Di, 29. Aug 2006, 17:43

germantiger hat geschrieben:Hallo Valon, leider muss ich dich korrigieren,
es wurden auch von seitens der Albaner waehrend des Kosovokonflikts Verbrechen begangen und auch anschliessend begangen. Warum waren Kosovoalbaner in Den Haag? Warum gibt es hier immer noch internationale Ermittlungsgruppen die sich mit Kriegsverbechen befassen? Gegen Serben sowohl als auch Albaner? Krieg, gerade ein Buergerkrieg ist niemals sauber, von keiner Seite.
Ist das Niederbrennen von Haeusern und Vertreiben von Menschen egal welcher Ethnie, vor oder nach dem Konflikt keine Verbrechen / nicht barbarisch?
Valon hat geschrieben: 3. Barbarisch waren die Albaner nun mal nie- haben die Albaner etwa
Kriegsverbrechen an unschuldige Menschen vollbracht?

.
Ist schon klar Mrs. "Jürgen Elsässer" No. 2.
8)
If you love something let it go, if it comes back to you it is yours. If it doesn't, it never was...

Gruda
Member
Beiträge: 42
Registriert: Mi, 16. Aug 2006, 21:57

Re: die Meinung der serben über kosovo

Di, 29. Aug 2006, 22:03

Jeder der in Kosova lebt, lebt automatisch in Albanien.


Jawohl, ganz meiner Meinung, aber was machen wir mit den ganzen Nichtalbanern im Großalbanien??
Neue Pässe ausstellen und ihnen nur eine Duldung verpassen!

Naja, da werden wir doch noch eine gesunde Lösung finden!! :wink:

Lang lebe die United States of Albania

Gruda
Member
Beiträge: 42
Registriert: Mi, 16. Aug 2006, 21:57

Di, 29. Aug 2006, 22:10

Dafür gibt es in Prizren viel zu viele Türken!
Ist euch das auch schon aufgefallen!
Aber alles der gleiche Shit!

Ich habe weder Bock auf Türken noch auf Serben!

-lang leben die United States of Albania-

Gruda
Member
Beiträge: 42
Registriert: Mi, 16. Aug 2006, 21:57

Di, 29. Aug 2006, 22:17

vegesst mir die Türken nicht! Das beste scheint mir das demokratische Mittel des befristeten Aufenthaltsrecht oder die befristete Duldung!!

Lang lebe die United States of Albania!!

Gruda
Member
Beiträge: 42
Registriert: Mi, 16. Aug 2006, 21:57

Di, 29. Aug 2006, 22:28

Und BITTE, rede hier nicht von Minderheiten, sondern von Serben, Minderheiten gibt es in Kosova nicht, alle sind gleich, auser die Serben.......also, die tun so als waeren die was anderes, es giebt so viele Minderheiten aber es die Serben die immer schreien.....


Labber keine Sch... Viktor,

ob Serbe, Roma, Gorane, Bosnier oder Türken usw. ,ist alles die gleiche Sch... in grün!!!

Es geht hier erst mal um Albaner, denn wir haben als Volk 600 Jahre unter allen Anderen gelitten und brauchen unser Existenzrecht!!!
Alle Minderheiten haben das zu akzeptieren!!

Ich Sch... auf die Verbrüderung aller Antiserben!

Lang lebe die United States of Albania und die Brüderschaft der Albaner!!!

Viktor
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 16:51

Mi, 30. Aug 2006, 19:12

Gruda hat geschrieben:Und BITTE, rede hier nicht von Minderheiten, sondern von Serben, Minderheiten gibt es in Kosova nicht, alle sind gleich, auser die Serben.......also, die tun so als waeren die was anderes, es giebt so viele Minderheiten aber es die Serben die immer schreien.....


Labber keine Sch... Viktor,

ob Serbe, Roma, Gorane, Bosnier oder Türken usw. ,ist alles die gleiche Sch... in grün!!!

Es geht hier erst mal um Albaner, denn wir haben als Volk 600 Jahre unter allen Anderen gelitten und brauchen unser Existenzrecht!!!
Alle Minderheiten haben das zu akzeptieren!!

Ich Sch... auf die Verbrüderung aller Antiserben!

Lang lebe die United States of Albania und die Brüderschaft der Albaner!!!
Kannst du mir bitte sagn was dich mit einem Milosevic unterscheidet?



Ich sags dir, NICHTS

Zurück zu „Kosova?!“