anie123
Member
Beiträge: 26
Registriert: Mo, 17. Jul 2006, 12:02

die Meinung der serben über kosovo

Do, 24. Aug 2006, 17:12

Ich hab mir nun aus Langeweile einige Sachen hier durchgelesen und bin zum teil geschockt!!!Ich find es nicht gut dass einige hier alle serben gleichstellen.Ich war ein Kind als der Krieg begann und lebte in Deutschland,ich hab niemals jemanden gehasst,noch wollte ich jemals das die überhaupt Krieg führen,was den kosovo angeht ist es mir sch***(sorry für den Ausdruck,bin genervt) egal wem der gehört oder ob er unabhängig sein wird...
Ich war nie dort,und ich wusste garnicht dass der ein Teil von Serbien ist,ich dachte das währ ein eigener Staat,in der Schule hab ich mich nie für Geographie Interessiert und ganz besonders nicht für den Kosovo,eher für Deutschland und so... :wink:
Ihr könnt doch nicht andauernd sagen "die serben dies,die serben das"die SERBISCHEN POLITIKER oder die SERBISCHE ARMEE könnt ihr beschuldigen bis Ihr schwarz werdet,aber feige finde ich es wenn ihr die einfachen Menschen,oder die Serbischen Bewohner Kosovos beschuldigt.So viele sind durch den Krieg gestorben,nur weil ihr wollt dass es Rechtlich euch gehört...
Und die dummen Serbischen Politiker streiten sich auch noch drum,wenn ich das Sagen hätte würd ich ne rote Riesen Schleife durch den kosovo ziehen,und ihn euch bei einem Glas Champagner nach einem Feuerwerk feierlich überreichen! :roll:
War das Leben vorher denn so schlecht das ihr Krieg geführt habt?
War es das wert?Ich hoffe dass der Kosovo unabhängig wird! (bleibt ja in der Familie da ich nun nen Kosovo-Albaner heirate :D ,SPASS!)
Mir ist es wirklich egal,und ich hasse keinen einzigen Albaner.Aber mal ehrlich,wenn ich Albanerin währe würd ich lieber in Albanien leben,ich versteh echt nicht was alle so toll am Kosovo finden,ich find Albanien mit dem Meer viel schöner! (Und Frauen haben da viel mehr Rechte! :wink: )
Also,BITTE bevor ihr alle Serben in einen Topf schmeisst,denkt an mich!Es sind nicht alle so!
Warum hören die Menschen nicht entlich auf einander zu hassen???
Einer muss damit anfangen,und wenn wir jungen Leute nicht anfangen werden wir nie in Frieden leben...
Ich hoffe das ihr mich nun nicht verachtet aber ich musste einfach was dazu sagen.
Tung und danke das ihr euch die zeit genommen habt das zu lesen! :)

Kejn
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 352
Registriert: Mo, 21. Nov 2005, 12:04

Do, 24. Aug 2006, 17:19

"Ec be shko baju dhe knaqu me shkije!", würde ein Kollege von mir dazu sagen.

anie123
Member
Beiträge: 26
Registriert: Mo, 17. Jul 2006, 12:02

Do, 24. Aug 2006, 17:21

Kejn hat geschrieben:"Ec be shko baju dhe knaqu me shkije!", würde ein Kollege von mir dazu sagen.
Übersetzung bitte.
Aber ich denke mir mal das es wieder was schlechtes ist...

zhulia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 124
Registriert: Sa, 20. Mai 2006, 12:37

Do, 24. Aug 2006, 17:35

Im Grunde denke ich ähnlich wie du.

Aber leider ist auch Fakt, daß viele Serben etwas gegen ALbaner haben vor allem in den letzten Jahren.
Und viele ALbaner haben durch den Krieg sehr schlecht Erfahrungne gemacht, so mancher hat einen Freund oder Verwandten verloren etc.

Daher rührt diese Einstellung.
Ich persönlich kenne sehr nette Serben, aber es gibt auch genug , die total über ALbaner schimpfen und lästern.

Du als Bosnierin müsstest das Problem doch bestimmt kennen. Vor dem Krieg war es alles egal, es gab einige Mischehen sogar usw. Da war es jedem egal,was für eine Ethnie man ist. Nach dem Krieg schimpft der Serbe audf die Kroaten und Bosnier, und umgekehrt.
Ist natürlich schlecht, aber nachvollziehbar.

Benutzeravatar
besi25
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1253
Registriert: Mi, 08. Jun 2005, 16:59

Do, 24. Aug 2006, 17:54

hallo anie123

finde gut was du schreibst.finde auch gut dass du (als serbin)kein albaner(slovene,kroate,bosnier etc etc.) hassen tust.
Ich habe dein Beitrag in ruhe gelesen und habe im stillen gedacht:wenn nur 10% der serben so wie du wären,hätten wir bestimmt kein krieg gehabt.
ich möchte gerne bitte noch ein paar zeilen im bezug zu dein beitrag schreiben,es wurde kein krieg geführt dass das kosovo uns albanern rechtlich gehört sondern einfach dass wir wie jede andere mensch/volk in freiheit leben können.mehr nicht.Und,wir haben nicht den krieg geführt sondern wir sind massiv und permanent angegriffen worden,aber es ist gott sein dank vorbei ,und ich hoffe dass für immer vorbei ist so dass die menschen in südost europa ganz normal leben können,ohne hass und blinde nationalismus.

gruss,besi25
Oslo 19/12/79
Une gjithmonë e kam në zemër popullin tem Shqipëtar.Shumë luti Zotin që paqja e tij të vijë në zemrat tona
Në gjithë botën. Lutem shumë për fukarate e mij- dhe për mua , dhe motrat e mija. Une lutem per juve.Gonxhe Bojaxhiu-Mutter Theresa

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Do, 24. Aug 2006, 18:04

Ich habe schon mal in einem ähnlichen Thread dazu geantwortet und ich sage immer noch, das diejenigen, die nicht unmittelbar von dem Krieg betroffen waren, sich überhaupt nicht in die Lage der Albaner versetzen können.
Ich war zu der Zeit, als der Krieg dort herrschte, mit meinem Exmann (Kosovo-Albaner) verheiratet und es war schrecklich, wirklich schrecklich zu sehen, was für eine Angst mein Exmann um seine Familie hatte. Wochenlang keinen Kontakt zu haben, albanische Zeitungen lesen, dort viele Namen von Gefallenen zu lesen und immer die Angst im Nacken, den Namen der eigenen Eltern oder Geschwister zu lesen.

In der Gewissheit zu leben, das sie flüchten mussten, weil das Haus zerstörrt wurde. Die Gewissheit zu haben, das sein Vater und die Brüder getrennt von den Frauen in den Wald getrieben wurden.
Auf der anderen Seite die Ungewissheit, ob sein Vater und die Brüder noch leben, ob seine Mutter und die Schwägerinnen noch leben, ob die kleine Nichte noch lebt, ob sie alle wieder zueinander finden.
Mein Exmann hat damals seine Tante und Cousine im Fernseh gesehen, die waren auf dem Weg nach Albanien. Sie haben geweint, sie haben im Fernseh von Toten gesprochen und mein Exmann wusste nicht, ob es die Familie war, von denen sie sprachen.
Könnt ihr euch vorstellen, wie das ist? Nicht helfen zu können? Den eigenen Mann, den man liebt, davon abzubringen, freiwillig ins Kriegsgebiet zu fahren um seine Eltern zu suchen. Das ist eine Belastung, die könnt ihr euch nicht vorstellen.
Dann möchte ich euch auch noch schreiben, wie mein jetziger Mann den Krieg erlebt hat. Er kommt aus Tropoja, Nord-Albanien, also nicht direkt aus dem Kriegsgebiet. Trotzdem hörte er und meine Schwiegerfamilie die Bomben einschlagen, denn die verfehlten auch mal (unbeabsichtigt???) ihr Ziel und schlugen auf albanischen Boden ein.
Flüchtlinge kamen über die Grenzen, mein Mann hat mit vielen anderen freiwilligen Helfern die Menschen an der Grenze in Bullis bis in die Stadt gefahren, die Menschen versucht, Unterschlupf zu gewähren. Das Haus meiner Schwiegereltern war voll mit Menschen, die gerade alles verloren hatten. Die gerade Familienangehörige zurück lassen mussten weil sie alt oder verletzt waren. Meine Schwiegereltern haben so viele Menschen aufgenommen, wie nur irgend möglich, haben alles geteilt, haben den Menschen versucht, ein wenig Wärme und Geborgenheit zu geben.
Mein Mann hat teilweise unter Tränen Tote an der Grenze ins Auto getragen, damit sie eine mehr oder weniger würdevolle Beerdigung hatten. Darunter waren Kinder, das muss man sich mal vorstellen.

Und jetzt sagt mir bitte, wie kann man dann noch sagen, ich kann den Hass nicht verstehen?
Ich verstehe den Hass, ich verstehe die Bitterkeit, die ohnmächtige Wut auf die Leute, die dafür verantwortlich sind. Man kann nicht jeden einzelnen dafür verantwortlich machen, aber versuch das mal einen Albaner, der zusehen musste, wie man seinen Vater, Mutter, Bruder, Schwester oder Frau tötet, klar zu machen.
Es ist nicht richtige, eine ganze Nation dafür verantwortlich zu machen, aber dafür sitzt im Moment der Schmerz und der Verlust noch zu tief.

zhulia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 124
Registriert: Sa, 20. Mai 2006, 12:37

Do, 24. Aug 2006, 18:26

Stimme dir voll zu, aber als kleinen ZUsatz:

auch die Serben haben unschuldige Menschen verloren, sichermlich auch Kinder usw., und auch sie trauern und hassen, aber ich weiß aus meinem Bekanntenkreis das einige ihr damaliges Staatsoberhaupt dafür hassen, daß er das ganze ins Rollen brachte, und nicht nur die Albaner.

Wie sagt man so schön: es gibt kein größeres Monster auf der Welt als dn MEnschen.

Benutzeravatar
besi25
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1253
Registriert: Mi, 08. Jun 2005, 16:59

Do, 24. Aug 2006, 18:32

zhulia hat geschrieben:, aber ich weiß aus meinem Bekanntenkreis das einige ihr damaliges Staatsoberhaupt dafür hassen, daß er das ganze ins Rollen brachte, und nicht nur die Albaner.
.
Hallo Zhulia,

bitte nochmal um kurze erklärung .das schwarz markierte habe nicht so ganz verstanden.was nicht nur die albaner?verantwortlich?täter?lese ich richtig dass du nicht im klaren bist wer täter und wer opfer war? :shock: :shock:


gruss,besi25
Zuletzt geändert von besi25 am Do, 24. Aug 2006, 19:23, insgesamt 1-mal geändert.
Oslo 19/12/79
Une gjithmonë e kam në zemër popullin tem Shqipëtar.Shumë luti Zotin që paqja e tij të vijë në zemrat tona
Në gjithë botën. Lutem shumë për fukarate e mij- dhe për mua , dhe motrat e mija. Une lutem per juve.Gonxhe Bojaxhiu-Mutter Theresa

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Do, 24. Aug 2006, 18:41

zhulia hat geschrieben:Stimme dir voll zu, aber als kleinen ZUsatz:

auch die Serben haben unschuldige Menschen verloren, sichermlich auch Kinder usw., und auch sie trauern und hassen, aber ich weiß aus meinem Bekanntenkreis das einige ihr damaliges Staatsoberhaupt dafür hassen, daß er das ganze ins Rollen brachte, und nicht nur die Albaner.

Wie sagt man so schön: es gibt kein größeres Monster auf der Welt als dn MEnschen.
Natürlich hast du Recht, auch auf seiten der Serben gab es selbstverständlich zu viele Opfer, aber ich kann es nur aus der hinteren Reihe der Albaner betrachten, da ich mit Serben selber keinen Kontakt habe und mir demnach kein Urteil bilden kann. Aber auch auf deren Seite sind zu viele unschuldige gestorben, ganz klar.

Krieg fordert leider immer unschuldige Menschenleben, aber sinnlose Kriege und sinnlose ethnische Säuberungen sind einfach Menschenverachtend und grausam.

zhulia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 124
Registriert: Sa, 20. Mai 2006, 12:37

Do, 24. Aug 2006, 19:08

@besi25: Ich habe es so ausgedrückt aus der Sicht der Serben, die auch darunter gelitten haben und natürlich von IHRER Seite aus oft negativ den ALbanern gegenüber eingestellt sind, sich aber Gott sei Dank auch trotzdem im KLaren darüber sind, wer den Krieg zu verantworten hat (nämlich ihr Ex-Staatsoberhaupt, dessen Namen ich ehrlich gesagt nicht als würdig genug ansehe, ihn hierhin zu schreiben.

@Darleen17: Klar , ich sehe es auch von der albanischen Seite, genauso wie es auch mein Vater heute noch tut. ANfang der 90er haben wir es aus der bosnischen Sicht betrachtet, da wir ethnisch auch zu ihnen einen Bezug haben, genauso wie zu den ALbanern. Es treibt mich noch heute zu Tränen, die ERzählungen Deines Mannes kenne ich auch so änlich von meinem, Gott sei Dank mussten wir so etwas nie miterleben.

Ara
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 319
Registriert: So, 06. Aug 2006, 14:31

Do, 24. Aug 2006, 19:21

anie123 man kann nicht einfach nach albanien ziehen, weil dort das meer ist und alles viel schöner ist und weil die frauen mehr rechte haben....ich z.b. bin aus mazedonien und ich als albanerin könnte nieee nach albanien ziehen nur weil ich albanerin bin. in mazedonien sind meine wurzeln, von dort kommen meine vorfahren, dort ist mein boden.

ist für nichtbetroffene schwer zu verstehen, aber für betroffene logisch!

Benutzeravatar
Bizza
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1029
Registriert: So, 12. Feb 2006, 16:28

Do, 24. Aug 2006, 21:29

keine Ahnung hast du, aber aus Langeweile kann man ja einfach mal über einen Krieg nachdenken und sein Urteil fällen.

Ich will dir mal ein aktuelles Beispiel hier nennen: Eine bosnische Filmemacherin hat einen Streifen über den Sarajevo-Krieg gedreht mit all ihren Wahrheiten wie z.B. die zahlreichen Vergewaltigungen von den serbischen Barbaren an bosnische Frauen. Die Geschichte erzählt ein Drama von der Mutter-Tochter Beziehung während des Erwachsenwerdens (die Tochter wurde bei der Vergewaltigung gezeugt). Jetzt ist es so, dass er überall in der Welt gezeigt wird, auch hier in der Schweiz läuft er in den kinos: nur im serbischen Teil Bosniens verweigert man den Film auszustrahlen. Das sieht man mal wieder das Serben immer noch in ihrer Traumwelt leben mit ihren Bienen und Blümchen, und alle andere sind in ihren Augen Feinde, Nato, die USa die Kosovo Albaner die Bosner. Ich würd mich mal als Serbe mit der Vergangenheit und mit der Realität auseinandersetzen aber für das sind sie zu feige.

leugnen ist ja viel einfacher
Gib deine Träume niemals auf. Wenn du sie verloren hast, existiert noch der Körper, aber innerlich bist du längst tot.

Për të gjithë e në të gjitha pikëpamjet kam qenë e jam njeriu kot, i humbur.

Nostalgie wird durch heimatliche Luft gestillt.

zhulia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 124
Registriert: Sa, 20. Mai 2006, 12:37

Do, 24. Aug 2006, 21:39

War ich jetzt gemeint oder Anie123?

Benutzeravatar
Bizza
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1029
Registriert: So, 12. Feb 2006, 16:28

Do, 24. Aug 2006, 21:50

Anie 123
Gib deine Träume niemals auf. Wenn du sie verloren hast, existiert noch der Körper, aber innerlich bist du längst tot.

Për të gjithë e në të gjitha pikëpamjet kam qenë e jam njeriu kot, i humbur.

Nostalgie wird durch heimatliche Luft gestillt.

anie123
Member
Beiträge: 26
Registriert: Mo, 17. Jul 2006, 12:02

Fr, 25. Aug 2006, 11:11

ich könnte niemals einen Albaner hassen,meine familie kennt einpaar Albaner,und gegen sie sagen sie nichts.Sie denken aber dass die Albaner uns Serben alle hassen,und deshalb wird es ein wehnig dauern bis sie meinen mann und seine Familie Akzeptieren.Aber niemals würde einer von denen was schlechtes über Albaner sagen.In unserer Zeitung (Vesti)
stand letztens sogar dass es einen Autounfall gab,zwei Albanische Jungs und zwei serbisch hatten in Pristina am morgen (2h oder so) einen Unfall,und da steht klar geschrieben dass die Serben schuld sind weil beide einen zu Hohen Alkoholspiegel hatten.Nie habe ich was schlechtes über Albaner dort stehen sehen,und das ist DIE BEKANNTESTE SERBISCHE ZEITUNG!Mann kann sie auf der ganzen Welt kaufen.Ich lese sie jeden Tag.Sogar unsere bekannteste Serbische Sängerin CECA hatt Albanisch Freunde.Sie hat einem Albaner geholfen und ihn bei sich Zuhause versteckt.Noch etwas aus meiner familie,ich erinere mich als ich noch 12 oder 13 war,kam mein Vater mit seinen Brüdern und vielen Freunden plötzlich Nachhause,sie haben Cognac gekauft und Bier und feierten etwas,alle haben gelacht,ich hab ihnen käse und Fleisch geschnitten und dann hielt ich es nicht mehr aus und fragte was los ist,und die sagten mir dann das . tot ist und sie das feiern...(serbischer Kriegsverbrecher)ich hab das damals nicht verstanden,ich wusste das er der Ehemann von meiner Lieblingssängerin Ceca ist und regte mich darüber auf weil sie seinen Tot feiern,nun würde ich ihn eigenhändig töten wenn er leben würde! :x

Klikt da drauf: http://www.nadir.org/nadir/periodika/ju ... 29/11a.htm

daran könnt ihr sehen dass es sowohl gute Serben/Albaner gibt als auch schlechte.
Ich find es sehr schlimm das so viele Albaner gestorben sind,und ich verstehe auch die dessen Familienangehörige gestorben sind und die nun Serben hassen dagegen sage ich nichts,aber was ich nicht verstehe ist das es auch HIER IM FORUM so viele gibt die niemanden verloren haben und die trotzden alle Serben hassen...so was ist echt dämlich!
Na ja,muss nun gehen...tung!!!

anie123
Member
Beiträge: 26
Registriert: Mo, 17. Jul 2006, 12:02

Fr, 25. Aug 2006, 11:17

:roll:
Zuletzt geändert von anie123 am Fr, 25. Aug 2006, 11:36, insgesamt 3-mal geändert.

anie123
Member
Beiträge: 26
Registriert: Mo, 17. Jul 2006, 12:02

Fr, 25. Aug 2006, 11:34

anie123 hat geschrieben:
Bizza hat geschrieben:keine Ahnung hast du, aber aus Langeweile kann man ja einfach mal über einen Krieg nachdenken und sein Urteil fällen.

Ich will dir mal ein aktuelles Beispiel hier nennen: Eine bosnische Filmemacherin hat einen Streifen über den Sarajevo-Krieg gedreht mit all ihren Wahrheiten wie z.B. die zahlreichen Vergewaltigungen von den serbischen Barbaren an bosnische Frauen. Die Geschichte erzählt ein Drama von der Mutter-Tochter Beziehung während des Erwachsenwerdens (die Tochter wurde bei der Vergewaltigung gezeugt). Jetzt ist es so, dass er überall in der Welt gezeigt wird, auch hier in der Schweiz läuft er in den kinos: nur im serbischen Teil Bosniens verweigert man den Film auszustrahlen. Das sieht man mal wieder das Serben immer noch in ihrer Traumwelt leben mit ihren Bienen und Blümchen, und alle andere sind in ihren Augen Feinde, Nato, die USa die Kosovo Albaner die Bosner. Ich würd mich mal als Serbe mit der Vergangenheit und mit der Realität auseinandersetzen aber für das sind sie zu feige.

leugnen ist ja viel einfacher
so Schlaumeier,jetzt hab ich mal ne frage an dich:
Habe ICH den Film verweigert?????????
ICH würde ihn sehr gerne sehen!!!Genauso wie VIELE andere Serben!!!Denkst du etwa das Alle Serben eine Meinung teilen???Solche Leute wie du verhindern den Frieden mit so dummen Aussagen wie dieser.das ist nur ein Film,wach auf!Wir sprechen hier über den Kosovo Krieg!

http://de.wikipedia.org/wiki/Kosovo-Krieg
es sind ausserdem nicht nur die serben und Albaner schuld,die nato war schlimmer.
Alle haben Mist gebaut,nun ist es Zeit aufzuräumen.ich bin gerne diejenige die anfängt.

Benutzeravatar
besi25
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1253
Registriert: Mi, 08. Jun 2005, 16:59

Fr, 25. Aug 2006, 11:45

anie123 hat geschrieben:Ich find es sehr schlimm das so viele Albaner gestorben sind,und ich verstehe auch die dessen Familienangehörige gestorben sind und die nun Serben hassen dagegen sage ich nichts,aber was ich nicht verstehe ist das es auch HIER IM FORUM so viele gibt die niemanden verloren haben und die trotzden alle Serben hassen...so was ist echt dämlich!
hallo anie123
am anfang hat mir gefallen dass du (als serbin) gedanken darüber machst dass doch nicht so menschlich war das was alles pasiert ist ,aber langsam zweifele ich daran.....bitte nimm es meinen zweifel weg!!!!


dämlich waren die ermordung von zig tausend menschen in slovenien,kroatien,bosnien,kosovo --das war mehr als dämlich wenn dir diese ausdruck so gefällt---ich glaube du verwechselst etwas hier,muss man unbedingt einb familienmitglied verlieren um serben zu hassen?reichen nicht zig masaklern,massengräbern,vergewaltigungen,zerstörung von hab und gut etc.etc.etc.etc.ich würde sagen,fahre nach kosovo bitte-dann wird dir einiges klar.hass ist nie gut,aber mann muss nicht direkt den tod erleben um zu wissen dass das schlimm und unakzebtabel war was serbien gemacht hat (und teilweise noch macht).

ich glaube dass du(serben) immernoch nicht bereit sind darüber sachlich zu reden und einzugestehen OHNE WENN UND ABER dass was serbien gemacht hat ist mehr als verbrechen pur.

gruss,besi25
Oslo 19/12/79
Une gjithmonë e kam në zemër popullin tem Shqipëtar.Shumë luti Zotin që paqja e tij të vijë në zemrat tona
Në gjithë botën. Lutem shumë për fukarate e mij- dhe për mua , dhe motrat e mija. Une lutem per juve.Gonxhe Bojaxhiu-Mutter Theresa

Benutzeravatar
passionfruit
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 140
Registriert: Fr, 02. Jul 2004, 2:34

Fr, 25. Aug 2006, 12:24

anie, bist du eigentlich Albanerin? Hast du dich in der Tat mit dem Krieg auseinander gesetzt?

Wenn nicht, dann kann ich dir eine Menge Literatur empfehlen, damit du verstehen kannst, was wirklich passiert ist.

Ceca, meine Liebe, war die Ehefrau von . und sie sagte in einem bbc-Interview, dass sie keine Musik mehr machen würde, wenn sie wüßte, dass Albaner sie hören würden.

Nun ja, das hat sich sowieo für erledigt, da ich keine serbische Musik höre. Insofern finde ich es bedenklich, dass du das Pronom "unsere" im Zusammenhang mit Ceca verwendest :roll:

In dem Buch "Kosovo - Contending voices..." schrieb eine bekannte serbische Journalisten folgendes:

Die Serben aus Serbien wussten alle, was im Kosovo passierte, denn schließlich hat jeder eine Schüssel auf dem Dach. Doch sie wollten es nicht wissen oder akzeptierten es einfach.
Für die Serben sind die Albaner schon immer Menschen 2.Klasse gewesen, deren Tod in Kauf genommen werden musste.....

nett, oder?

Während meines Auslandsjahrs oversea habe ich einige Serben kennen gelernt,die nicht wussten, dass ich Albanerin bin. Ihre Aussagen über Albaner: "They are all bastards...animals....not worth living...usw..."

Nach dem Krieg hat keine Entslobofizierung stattgefunden, weil es den Westmächsten zu viel Geld gekostet hätte.
Deutschland hat man mit der Entnazifizierung retten können, doch Serbien wird immer dieses Gedankengut in sich tragen.


Deine Ghandi-Masche mag ja nett und kosmopolitisch sein, aber solche Wege kann man dann nur einschlagen, wenn man auch das passennde Pendant dazu hat. Und die Serben sind eindeutig noch nicht soweit.

Mag sein, dass es dir am Kriegsverständnis fehlt; und an dem, was den Albanern angetan worden ist.
Das ist traurig für dich, denn anscheinend kennst du die Geschichte deines eigenen Volkes nicht.


Aber versuch deinen Weg; reiche einem Serben die Hand und pass auf, dass sie dir nicht abgebissen wird.

Kusho
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 743
Registriert: So, 06. Nov 2005, 17:54

Fr, 25. Aug 2006, 12:33

deren Meinungen sind mir eigendlich egal

Zurück zu „Kosova?!“