Benutzeravatar
der_died
Member
Beiträge: 51
Registriert: Di, 01. Jun 2004, 19:17

Fahrt durch den Kosovo sowie Allgemeines zum Kosovo

Mo, 05. Sep 2005, 17:37

Hallo,

was muss ich denn zu beachten, wenn ich denn durch den Kosovo fahren will?
Grenze: Wird ein Visum benötigt (für Deutsche), was kostet das?

Wie ist es mit der grünen Versicherungskarte für PKW, gilt die?

Kommt man durch das Land an einem Tag gemütlich durch?

Wie lange sind Grenzaufenthalte?

Wie ist da die Währung?

Gibt es da evtl. Campingplätze oder ähnliches?

Hat jemand Erfahrung mit wildem Campen gemacht?

Polizisten und Koruption, ist das da ein Thema?

Wie ist da eigentlich die derzeitige politische Situation, in welche Richtung geht das Land/Gebiet? (Das solte vieleicht in einem separaten Beitrag mal diskutiert werden.)

Also, viele Fragen. Bin auf Antworten gespannt.

Danke
Frank
Nehme Erfahrungsberichte über Reisen nach Osteuropa jederzeit dankbar entgegen.

Benutzeravatar
carla
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 782
Registriert: Mo, 20. Jun 2005, 13:32

Mo, 05. Sep 2005, 17:54

Hallo Frank,

ich war gerade zwei Wochen bei der Familie meines Freundes im Kosovo und kann dir zumindest einige der Fragen beantworten.

Visums brauchst du keines, nur den Reisepass und vielleicht ein bißchen Bargeld, nur zur Sicherheit...

Grüne Versicherungskarte hatten wir dabei, für den Kosovo muss allerdings eine separate Autoversicherung abgeschlossen werden, soweit ich mich erinnern kann, kostete das so um die 70 Euro.

Grenzaufenthalte: nun, schwieriges Thema, mein Freund hat bei der Einreise in den Kosovo 2 Stunden gewartet, als wir zurückgefahren sind, hat es 10 Minuten gedauert. Ich würde auf jeden Fall mal einen längeren Aufenthalt einplanen und mich freuen, wenn ihr gleich durchkommt.

Währung: Euro

Campingplätze hab ich keine gesehen, wildes Campen - keine Ahnung...

Mit Polizisten hatten wir keinen Kontakt, außer an der Grenze und da hatten wir den Vorteil, dass mein Freund aus dem gleichen Dorf wie der Polizist kam. Bei Ausländern weiß ich es nicht so genau, könnte schon sein, dass sie da was versuchen, glaubs aber eher nicht

Politische Situation würde ich mit Aufbruchsstimmung, Umbruch umschreiben. Ich habe mich sicher gefühlt, ansonsten bin ich in der Familie meines Freundes nur am Rande mit dem Thema Politik in Kontakt gekommen.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und wünsch dir einen schönen Abend!

Carla

Benutzeravatar
der_died
Member
Beiträge: 51
Registriert: Di, 01. Jun 2004, 19:17

Hi

Mo, 05. Sep 2005, 17:56

Vielen Dank für Deine Antworten.

Frank
Nehme Erfahrungsberichte über Reisen nach Osteuropa jederzeit dankbar entgegen.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7723
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Fahrt durch den Kosovo sowie Allgemeines zum Kosovo

Mo, 05. Sep 2005, 18:07

der_died hat geschrieben:Grenze: Wird ein Visum benötigt (für Deutsche), was kostet das?

Wie lange sind Grenzaufenthalte?
such mal ein wenig hier rum - da wurde in letzter Zeit noch das eine oder andere diskutiert, das für deine Reiseplanung sicherlich noch gut zu wissen wäre.

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4386
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Mo, 05. Sep 2005, 18:12

Hallo Frank,
Du könntest schon in einem Tag durchfahren aber das wäre doch schade wenn du schon mal da bist.. :D .Camping kenne ich auch keinen, aber wenn du bei einem Hof lieb fragst, darfst du sicher bei denen auf dem Land campen, die Menschen dort sind sehr gastfreundlich. Sonst gibt es auch in jeder grösseren Stadt und an den Hauptstrassen Hotels und Motels. Freies Campen würde ich nicht empfehlen... verschiedene Tiere oder auch noch Mienen. Die Polizei steht so viel ich weiss noch unter UNMIK Beobachtung. Was sie gerne und häufig machen sind Radar und andere Kontrollen... Also immer schön langsam :wink:

Gruss Estra

Benutzeravatar
jessi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 156
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 23:09

Mo, 05. Sep 2005, 22:13

Hallo frank komme auch gerade aus dem kosovo die Ein und ausreise war kein problem also keine wartezeiten bei der einreise musste ich als deutsche nur ein formelesvisum ausstellen lassen das brauchte ich dann zur ausreise die autoversicherung hat uns für 2monate 55 euro gekostet je kürzer der aufenthalt desto billiger also was die polizei dort angeht hatte ich keine zwischen Fälle (im gegensatzt zum nachbarland montenegro die wollten geld und zigos) denke auch das du sicher irgendwo unter kommst campingplätze sind mir auch nicht bekannt

grüsse jessi

Lirie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 342
Registriert: Fr, 03. Jun 2005, 14:15

Mo, 05. Sep 2005, 22:31

Hallo Frank, waren auch grade wieder im Kosova. Also Visum keines, wobei man schon bei der Einreise registriert und bei der Ausreise aus der Liste gestrichen wird. Wartezeiten an den Grenzen kommt sicherlich drauf an, zu welcher Zeit man welche überquert. Nachts und frühmorgens wohl kaum ein Problem. Wir haben die Grenze zwischen Bujanovc (Serbien) und Gjilan (Kosova) überquert und hatten keinerlei Probleme, sind auf beiden Seiten durchaus freundlich behandelt worden. Grüne Versicherungskarte in Serbien unbedingt, im Kosova nicht gältig, dort eben diese eigene Autoversicherung, deren papiere man bei Polizeitkontrollen parat haben muss ! Mit der Polizei habe ich niemals Probleme erlebt, nur Achtung mit der Geschwindigkeit, was aber auch ganz gut so ist, denn viele fahren da wie die Henker ! In einem Tag durch den Kosova, hmmm nicht zu überschätzen, per Luftlinie kein Thema, aber es zieht sich ganz schön in die Länge ! Ansonsten ist der Kosova so schönnnnnn, das man sich vielleicht doch etwas Zeit nehmen sollte. Bezahlen mit Euro, man findet auch fast überall wen, der deutsch spricht und wird dann oft mit offenen Armen empfangen. Übernachtungsmöglichkeiten, gibts wie Sand am Meer, fast jede dritte Tankstelle hat ein Motel dabei, und noch etliche weitere ohne Tankstelle :wink: . Man darf die Erwartungen an die Ausstattung nicht so hoch setzen, kann jedoch oft mit sauberen Zimmern rechnen. Zelten gibt es auch, auf jeden Fall soll es einen Campingplatz am Batlavasee geben, der eh ein sehr schönes Ausflugsziel ist. An anderen Tourismusorten wie dem Batlavasee bei Podujevo, dem Rugovatal bei Peje, etc.pp gibt es Blockhütten zu mieten. Habe mal etwas von 10 Euro pro Nacht gehört. Wild campen hmmmmmm, es gibt einen "Luftkurort" Richtung Ferizaj ???????? irgendwo in den Bergen, da campen wohl viele Leute ! Ansonsten wirklich die Minengefahr nicht unterschätzen !!!! Grade die letzte Strecke der Straße von Prishtina nach Prizren !!!!!!!!!!!!!
Habe ich jetzt noch etwas vergessen ? Politische Lage ? halte ich derzeit für so stabil, dass man ohne Angst das Land bereisen kann ! Auch von Überfällen und Diebstählen oder sonstigen Problemen habe ich noch nichts gehört !

Solltest du noch Fragen haben, immer mal her damit. Ansosnten wünsche ich dir eine wunderschöne Reise durch den Kosova !

Besten Gruß Lirie

Zurück zu „Kosova: Reisen“