Seite 1 von 1

Artikel über Albanien in The Sunday Times

Verfasst: Fr, 28. Jul 2006, 10:50
von anita
Hallo.

letzten Sonntag hat The Sunday Times einen recht harten Artikel über Albanien veröffentlicht. Der Artikel wurde von der albanischen Presse als rassistisch und generalisierend verurteilt. Hier ist er:

http://www.timesonline.co.uk/article/0, ... _1,00.html

Eure Meinung?...

Verfasst: Fr, 28. Jul 2006, 11:18
von carla
Na ja, höchst unprofessionell in meinen Augen. Der Herr scheint irgendein tiefsitzendes Problem mit Albanien zu haben, das er nun in einem pseudo-humoristischen und vor Arroganz nur so strotzendem Artikel zu verarbeiten sucht.

Wenn man nun böswillig wäre, könnte man erwidern, dass der Herr auf einer Insel sitzt, deren Regierungschef das Schoßhündchen eines grenzdebilen Cowboys ist. Und auf der die Menschen Dinge essen, die die restliche Welt für Körperverletzung hält. Das kann schon zu gewissen Verstimmungen führen. Vielleicht wurmt ihn auch das mäßige Abschneiden bei der WM, wer weiß das schon so genau. :D :D

Aber da wir das nicht sind, sollten wir uns damit begnügen, diesen journalistischen Erguss als den Müll anzusehen, der er ist.

Verfasst: Fr, 28. Jul 2006, 15:03
von Shpendi1984
Will the world ever take Albania seriously? Die Frage muss man sich eher stellen, ob jemand England ernst nimmt? Ein land, das bis mitte der 90er Hilfe aus Europa bekommen hat und das mit über 50 Mio Einwohnern arm dran war. Und die britische Architektur ist ja auch so beliebt habe ich gehört. Und das Essen der Engländer schmeckt wunderbar, wenn man nicht vohrer kotzen muss. Aber letztendlich muss man betonen, dass die SundayTimes keine seriöse Zeitung ist, auch wenn es in England an sich nur Boulevardblätter gibt.

Verfasst: Fr, 28. Jul 2006, 15:42
von harabeli
It started the 20th century as a subservient state of the Ottoman empire, then it became a playground for every Balkan and Adriatic neighbour. At one time or another, Albania had seven competing armies trying to grab lumps of it. Briefly it was an imposed German monarchy, then an ineffective Austrian protectorate. In 1913 the Treaty of London drew its borders to suit the conflicting demands of Serbia, Greece, Italy, Austria and Russia, which left over half of all Albanians living outside their own country, principally in Kosovo.

At the Treaty of Versailles, the Albanian throne was absurdly offered to C B Fry, an English cricketer who was supposed to be such a paragon of masculinity that he was photographed naked and flexing at Oxford, and ended up running a naval prep school of exemplary cruelty with a dykey, sadistic wife. And then they got King Zog.

You really couldn’t make up Albania’s history. Zog was Europe’s last self-made monarch, and a man who made Charlie Chaplin look serious.
dies könnte stimmen.... und es gilt wie immer... ja, ja, die anderen sind schuld.. nicht wir albaner.

Verfasst: Mo, 31. Jul 2006, 17:03
von illyrian
Das ist ja fast unglaublich, so viel Mist aufeinmal.

Die schlechtest gekleideten Jugendlichen sind seiner Meinung nach die albanischen. Alle neueren Autos in Tirana sind gestohlen aus Deutschland und Italien und die Kriminalität regiert kurz gesagt alles.

Italien hat seiner Meinung nach die "Grundsteine" für einen Staat in Albanien erschaffen, so wie die Uni in Tirana und das Regierungsgebäude.

Wenn ich Albanien nicht kennen würde und jetzt diesen Artikel lesen würde, dann hätte ich von Albanien ein schlechteres Bild als von allen armen Südamerikanischen Staaten.

Verfasst: Di, 01. Aug 2006, 4:54
von Meta
Gut er hat vergessen dass wir gegen Italiener schon im Römische Zeit(puritanische Römische Ylirische kriege) dann im Zeit von Skanderbeg.Zweite Weltkrieg und so weiter... Ein Arme Journalist.Wir wissen immer mehr wie die Albaner(Arbereshen) den Italien geformt haben...


meta

Verfasst: So, 06. Aug 2006, 12:30
von Lars
hier noch einige Reaktionen auf den Artikel:
http://www.timesonline.co.uk/article/0, ... 91188.html

Verfasst: Mi, 23. Aug 2006, 14:26
von skenderbegi
ich bin dafür dieser jurni soll eine gegendarstellung bringen.
ansonsten falls dieser jemals nach albanien will mit einer lebenslangen einreisesperre belegen.

glaube er arbeitet für den serbischen-nachrichtendienst die udba.

Verfasst: Do, 24. Aug 2006, 9:10
von Lars
manche sagen, das sei britischer Humor (oder in diesem Fall schottischer).

ich fand es jedenfalls mit wenig Ausnahmen auch nicht lustig.

um das Thema noch zu vervollständigen:
Hier noch eine Reaktion der Redaktion

Verfasst: So, 24. Sep 2006, 20:19
von laciani
Also ich fand den artikel lächerlich vor allem bei dem satz wo er sagt das albanien ausser mutter theresa keine andere berühmtheit hat..

Das hört sich doch echt kindisch an..also mir ist dieser journalist egal man sieht das sein intelekt nicht gerade hoch ist.

Also soll er labbern was er will.

In albanien gibt es nicht mehr kriminalität als es in england oder deutschland gibt.Dort gibt es eine schiesserei z.B. wegen ein kilo koks in west europa wird ein 7 jähriges mädchen im wald sexuell missbraucht...Welches Volk ist nun jetzt schlimm???Das darf sich jeder selbst denken.

Was this going to be pleasant?

Verfasst: Di, 03. Okt 2006, 1:05
von Lars
AA Gill wollte in seinem Sunday Times Artikel lustig sein. Was mich zum Lachen brachte, war dieser Artikel:
--> NOT SUCH A JOKE: Accidentally Enjoying Albania

Ganz klarer Fall von Albanitits-Infektion: Dieser Journalist hat Albanien ein wenig kennen gelernt und es lieben und schätzen gelernt. Und er hat sogar einen Weg gefunden, wie er eine Story schreiben konnte, ohne nur Negatives zu berichten.

I was able to honestly tell my interviewers that despite my best efforts I had managed to enjoy Albania. :wink:

Verfasst: Di, 03. Okt 2006, 1:08
von Lars
und noch jemand, der mit AA Gill nicht ganz einig ist:
Wild Albania: Coming in from the cold

Verfasst: Di, 28. Nov 2006, 0:07
von Scheichyy
laciani hat geschrieben:Also ich fand den artikel lächerlich vor allem bei dem satz wo er sagt das albanien ausser mutter theresa keine andere berühmtheit hat..

dazu kann ich einfach nur sagen MUTTER THERESA ist eine der bekanntesten und der beliebtesten frauen der weltgeschichte!!!!!!!!!
welche bekannte frau kommt den auss england die verrückte aussenministerin von damals (name fällt mir leider nich ein :oops: )
oder lady di die sich im palast von jedem männlichen mittartbeiter durchschwarten lies????? naja und zu thema züruckgeblieben wer hat den noch ein königshaus ???? die monarchie ist doch schon lang abgeschaft oder irre ich mich ????bei solchen berichten könnt ich glatt durchdrehen :twisted: :twisted: wen ich diesen typen mal erwischen könnte dem würd ich mal richtig ALBANISCH IN DEN :-) TRETEN :twisted: :twisted:

Verfasst: Di, 28. Nov 2006, 5:42
von Vienna
Scheichyy hat geschrieben:
laciani hat geschrieben:Also ich fand den artikel lächerlich vor allem bei dem satz wo er sagt das albanien ausser mutter theresa keine andere berühmtheit hat..
dazu kann ich einfach nur sagen MUTTER THERESA ist eine der bekanntesten und der beliebtesten frauen der weltgeschichte!!!!!!!!!
welche bekannte frau kommt den auss england die verrückte aussenministerin von damals (name fällt mir leider nich ein :oops: )
oder lady di die sich im palast von jedem männlichen mittartbeiter durchschwarten lies????? naja und zu thema züruckgeblieben wer hat den noch ein königshaus ???? die monarchie ist doch schon lang abgeschaft oder irre ich mich ????
Soll man zu dem gesamten Beitrag wirklich ein ernsthaftes Statement abgeben oder war das eh ironisch gemeint (sry, kommt aber nicht wirklich raus aus dem Text)