GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7837
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Diplomatische Beziehungen

Mi, 01. Jul 2020, 18:09

Schon 50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Albanien und der Schweiz. https://www.albaniandailynews.com/index ... 3862&mod=2

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7870
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Diplomatische Beziehungen

Do, 02. Jul 2020, 14:18

GjergjD hat geschrieben:
Mi, 01. Jul 2020, 18:09
Schon 50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Albanien und der Schweiz. https://www.albaniandailynews.com/index ... 3862&mod=2
"Schon" ist fast etwas übertrieben – vorher hatte die Schweiz die kommunistische Regierung in Albanien nicht wirklich anerkannt.
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7837
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Diplomatische Beziehungen

Do, 02. Jul 2020, 18:02

Noch ein runder Jahrestag: Die Flucht der Albaner in die Deutsche Botschaft heute vor 30 Jahren. Der deutsche Botschafter erinnert an diese bewegenden Tage https://youtu.be/muYZxu9ekGo. Die Botschaft wird in den nächsten Tagen Zeitdokumente dazu über das Internet veröffentlichen.
https://tirana.diplo.de/al-de/botschaft/-/2361882
Zusammen mit dem Staatsminister für Diaspora, Pandeli Majko, und dem Bürgermeister von Tirana, Erion Veliaj, hat Botschafter Peter Zingraf heute ein Mahnmal enthüllt, das an die Ereignisse am 2. Juli 1990 erinnert. Damals begann in Tirana die massive Flucht in ausländische Botschaften.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7837
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Diplomatische Beziehungen

Fr, 03. Jul 2020, 11:00

und hier die digitale Ausstellung zum Thema Botschaftsbesetzung1990 https://ausstellungen.deutsche-digitale ... ng-tirana/

Benutzeravatar
tonicek
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 151
Registriert: Sa, 05. Jun 2010, 23:11

Diplomatische Beziehungen

Fr, 03. Jul 2020, 16:13

Endlich mal ein interessanter Beitrag in diesem Forum zu lesen . . .
Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare [ wie mein Kätzchen ]

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7870
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

50 Jahrer Diplomatische Beziehungen Schweiz-Albanien – Besuch von Bundesrat Ignazio Cassis

Di, 24. Nov 2020, 22:15

Zum ersten Mal seit 1999 ist mal wieder ein Vorsteher des EDA nach Albanien gereist. Das ist ja eigentlich erstaunlich, ist ja Albanien Schwerpunktland der schweizerischen Entwicklungshilfe.

Bundesrat Ignazio Cassis traf in Tirana mit seinen Amtskollegen Edi Rama und Genc Cakaj (acting foreign minister) zusammen.
Er machte auch einen Höflichkeitsbesuch bei Ilir Meta und besuchte mit Arben Ahmetaj (Minister für Wiederaufbau) ein schweizerisches Wiederaufbauprojekt für Erdbebenopfer.

Natürlich hat er auch die Ausstellung zum Jubiläum der bilateralen Beziehungen angeschaut.
Hierzu hat Klan noch eine längere Reportage produziert:
https://youtu.be/-8nAaDDrsq0

Bei der Gesellschaft Schweiz-Albanien gibt es auch noch einen ausführlichen Rückblick:
https://www.schweiz-albanien.ch/2020/11 ... -albanien/

Spannend finde ich, mal noch zu versuchen, zwischen den Zeilen zu lesen in den Medienmitteilungen des EDA:
https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/da ... 1/23/81272
https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/da ... 1/20/81232

Die schönen Worte sind natürlich für die Presse:
«Es freut mich ausserordentlich, dieses Jubiläum mit einem Besuch zu begehen. 50 Jahre diplomatische Beziehungen sind auch ein halbes Jahrhundert freundschaftliche Verbundenheit. Gerade die vergangen zwölf Monate haben unsere gegenseitige Solidarität eindrücklich unter Beweis gestellt: nach dem schweren Erdbeben vor einem Jahr schickte die Schweiz gleichentags humanitäre Hilfe, und auch während der COVID-19-Pandemie war unser Austausch intensiv.»
Zukunftsweisender ist das »Kleingedruckte«:
Im Rahmen eines Arbeitsessens zum Thema Internationale Zusammenarbeit (IZA) steht im Verlauf des Besuchs ein Austausch mit Umsetzungspartnern zur Bedeutung und das zukünftige Engagement der Schweiz im Rahmen der IZA in Albanien auf dem Programm.

Seit 1996 hat die Schweiz rund 345 Millionen Franken in die Entwicklung des Landes investiert und gehört neben Deutschland zu den wichtigsten bilateralen Geldgebern Albaniens. Bundesrat Cassis unterstrich die Bereitschaft der Schweiz, Albanien weiterhin in seinen Reformbemühungen zu unterstützen und würdigte die stabilisierende Rolle, die Albanien im Westbalkan spielt. «Ich bin stolz, dass wir Albanien auf dieser Reise begleiten dürfen. Die Schweiz unterstützt die Bemühungen, demokratische Strukturen und Institutionen aufzubauen, um so auch die Integration in die europäische Familie zu fördern».
Wenn ich das so lese, entsteht bei mir der Eindruck, dass man sich in Bern durchaus überlegt, die Hilfe für Albanien mittelfristig zu reduzieren. Es war mehr ein Rückblick auf das Geleistete als ein Ausblick auf kommende »grosse Taten«.

Interessant fand ich auch einen weiteren Verweis auf die Geschehnisse hinter den Kulissen:
Mit dem albanischen Premierminister Edi Rama besprach Bundesrat Cassis zudem die Herausforderungen der letzten Monate sowie den diesjährigen OSZE-Vorsitz Albaniens. Der Vorsteher des EDA hob dabei die Schweizer Unterstützung des albanischen Vorsitzes hervor und lobte die geleistete Arbeit. Premierminister Rama bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und gab seinerseits einen Überblick über die wichtigsten Themen der bevorstehenden Ministerkonferenz am 3. Dezember 2020.
Wegen Corona war der albanischen OSZE-Vorsittz sicherlich alles andere als einfach. Die OSZE stand nicht so im Vordergrund und bot wenig Bühne, sich zu profilieren. Die Arbeit lief wohl mehr vor den Videokameras der Laptops als vor den Filmkameras der Medienschaffenden. Anscheinend ist das EDA den Albanern, die zum ersten Mal eine tragende Rolle in einer internationalen Organisation übernommen haben, mit Rat und Tat zur Seiete gestanden.

Vielleicht liegt es am väterlichen, etwas bevormundenden Auftreten der Schweizer. Jedenfalls hat der Besuch des wichtigen Geldgebers in Albanien nicht viel wiederhall gefunden:

Balkanweb hat einen Artikel über das Treffen mit Cakaj publiziert: https://www.balkanweb.com/meta-pret-ne- ... pandemise/
Bei Klan stand das Treffen mit Meta im Vordergrund: https://tvklan.al/meta-pret-ne-takim-mi ... e-zvicres/

Meta selber hat erst heute berichtet (auch auf FB). Er musste erst noch all das Material vom Besuch in Dibra e madhe publizieren:
https://president.al/presidenti-meta-pr ... zi-cassis/

Gent Cakaj hat gestern gleich gepostet. Auch die albanische Botschaft in Bern und die Schweizer Botschaft in Tirana.
Vom Besuch Cassis' bei Rama erfährt man nur auf dem Twitter-Stream des Schweizers. Rama hat gestern zwar 10 Mal oder so auf FB gepostet, aber nichts von einem Schweizeer berichtet. Sogar Arben Ahmetaj wie er und sein Chef Baustellen besichtigen – aber nichts von den Geldgebern …
- - -

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Zurück zu „Albanien?!“