Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Geschichte Albaniens

Di, 15. Okt 2013, 18:26

Was ich mir zur Geschichte immer frage ist, warum die Albaner so eine problematische Sicht darauf haben, auch auf Wikipedia ist die Geschichte Albaniens sehr sehr dünn, über die ersten Schritte der Nationalbewegung steht zbsp. gar nichts, (von anderen Themen wollen wir gar nicht anfangen zu reden).

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4402
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Geschichte Albaniens

Mi, 16. Okt 2013, 12:23

Oder diese Geschichte ...

Am 3. November sind Kommunalwahlen in Kosova. Mit der Stadtratskandidatin Frau Ruzhdiye Murati von VV (Bewegung für Selbstbestimmung) machte dazu Max Brym, ein Interview in Prishtina.

Frau Murati ist ausgebildete Technologin Frau Murati wurde in Durres in Albanien geboren. Ihre Mutter nahm am antifaschistischen Befreiungskampf in Albanien teil. Der Vater von Frau Murati war ein Albaner aus Dibar in Mazedonien.

Zwischen 1957 und 1963 durfte die Familie ein Dorf in Albanien nicht verlassen. Im Jahr 1963 wurde die Familie, Vater, Mutter und 5 Geschwister gegen ihren Willen nach Mazedonien abgeschoben. Dort sperrte die jugoslawische Polizei, die Familie drei Monate ins Gefängnis.

Während des verheerenden Erdbebens in der mazedonischen Hauptstadt Skopje im Jahr 1963 wurde die Familie aus der Haft entlassen. Frau Murati behielt in Jugoslawien ihren albanischen Pass und studierte ab den siebziger Jahren an der Universität in Prishtina.

Max Brym

Squatrazustradin
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1482
Registriert: Sa, 04. Aug 2007, 16:22

Re: Geschichte Albaniens

Sa, 19. Okt 2013, 1:27

Alle, das Verhältnis der Albaner zur Geschichte ihres Landes ist von Unwissengeprägt. Man weiss nicht, ob das was man in der Schule gelernt hat wahr ist.
<a href="http://www.danasoft.com"><img src="http://www.danasoft.com/sig/boneymummieson.jpg" border="0">

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4402
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Geschichte Albaniens

So, 20. Okt 2013, 21:49

Die Befreiung von Struga

Bild

''Rise of the Albanians''
Albanians fighting off Serbian forces from Struga.
Illustration by Coburger Zeitung (1913).

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Vorstellung

So, 20. Okt 2013, 22:05

Illyrian Prince, für einen Verfechter der grossalbanischen Idee bist du ein sehr eingeschrenkter (nicht geistig, also nicht beleidigend gemeint) Lokalpatriot. Eigentlich ist das nichts erstaunliches, alle ex-jugoslawischen Befürworter Grossalbaniens sind für diese Idee, weil sie ihr Dorf, ihre Stadt oder ihre Region dadurch besserstellen wollen.
Für solche Leute gilt das Wohl ihres Dorfes/ihrer Stadt/Region über das Wohl Albaniens. Denn die grossalbanische Idee birgt grosse aussenpolitische Risiken und Probleme für Albanien. Folglich können solche Leute keine Patrioten sein, oder sie sind geistig beschränkt.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4402
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Vorstellung

So, 20. Okt 2013, 22:42

Kusho1983 hat geschrieben:Illyrian Prince, für einen Verfechter der grossalbanischen Idee bist du ein sehr eingeschrenkter (nicht geistig, also nicht beleidigend gemeint) Lokalpatriot. Eigentlich ist das nichts erstaunliches, alle ex-jugoslawischen Befürworter Grossalbaniens sind für diese Idee, weil sie ihr Dorf, ihre Stadt oder ihre Region dadurch besserstellen wollen.
Für solche Leute gilt das Wohl ihres Dorfes/ihrer Stadt/Region über das Wohl Albaniens. Denn die grossalbanische Idee birgt grosse aussenpolitische Risiken und Probleme für Albanien. Folglich können solche Leute keine Patrioten sein, oder sie sind geistig beschränkt.
Ich sehe die Vereinigung, nicht nur zum Wohl meines Dorfes - meiner Region sondern für den gesamtalbanischen Raum als Vorteil. Sei es in einer wirtschaftlichen,kulturellen oder sonstiger Hinsicht. Nie stand mein Dorf im Vordergrund für eine Wiedervereinigung.

Ich persönlich halte auch nichts von der EU - aber so können wir wenigstens eine Entschädigung von Griechenland verlangen, dann in Strassburg. Einen Beitritt befürworte ich "jetzt" - aber für diese sollten alle Albaner gemeinsam arbeiten.

Was sollen das für Risiken oder Probleme sein? Ansatt, dass ihr immer beleidigt und die Vereinigung abstrebt - sagt doch mal die Gründe? Warum?

In welcher Hinsicht schrenke ich mich ein? Das ich keine Lust habe mich Mazedonier zu nennen? Das ich das Wohl Albaniens, also des gesamtalbanischen Volkes will?

Lass doch ein Referendum starten - wie in Albanien wie auch im Kosovo.
-> http://de.ria.ru/society/20100129/124901798.html

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Geschichte Albaniens

Mo, 21. Okt 2013, 9:10

Du bist nichtsdestotrotz ein Lokalpatriot. Vielleicht liegt bei dir das Wohl deines Dorfes nicht an erster Stelle, aber das Wohl deiner Region geht für dich durchaus vor das Wohl Albaniens. Das kann man aus deinen Komentaren herauslesen.
Welche aussenpolitischen Risiken und Probleme? Na überleg doch mal, wenn wir ein Grossalbanien hätten, wie würden die Nachbarländer darauf reagieren. Sie wären mitnichten erfreut darüber. Sie würden sich eingeschüchtert fühlen, die Beziehungen zu den Nachbarländern würden eine Eiszeit erleben und grosschauvinistische Träume von nationalistischen Bewegungen würden dadurch Zulauf bekommen. Wäre das gut für Albanien? Sicherlich nicht.

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Vorstellung

Mo, 21. Okt 2013, 11:15

Illyrian^Prince hat geschrieben:
Kusho1983 hat geschrieben:Illyrian Prince, für einen Verfechter der grossalbanischen Idee bist du ein sehr eingeschrenkter (nicht geistig, also nicht beleidigend gemeint) Lokalpatriot. Eigentlich ist das nichts erstaunliches, alle ex-jugoslawischen Befürworter Grossalbaniens sind für diese Idee, weil sie ihr Dorf, ihre Stadt oder ihre Region dadurch besserstellen wollen.
Für solche Leute gilt das Wohl ihres Dorfes/ihrer Stadt/Region über das Wohl Albaniens. Denn die grossalbanische Idee birgt grosse aussenpolitische Risiken und Probleme für Albanien. Folglich können solche Leute keine Patrioten sein, oder sie sind geistig beschränkt.
Ich sehe die Vereinigung, nicht nur zum Wohl meines Dorfes - meiner Region sondern für den gesamtalbanischen Raum als Vorteil. Sei es in einer wirtschaftlichen,kulturellen oder sonstiger Hinsicht. Nie stand mein Dorf im Vordergrund für eine Wiedervereinigung.

Ich persönlich halte auch nichts von der EU - aber so können wir wenigstens eine Entschädigung von Griechenland verlangen, dann in Strassburg. Einen Beitritt befürworte ich "jetzt" - aber für diese sollten alle Albaner gemeinsam arbeiten.

Was sollen das für Risiken oder Probleme sein? Ansatt, dass ihr immer beleidigt und die Vereinigung abstrebt - sagt doch mal die Gründe? Warum?

In welcher Hinsicht schrenke ich mich ein? Das ich keine Lust habe mich Mazedonier zu nennen? Das ich das Wohl Albaniens, also des gesamtalbanischen Volkes will?

Lass doch ein Referendum starten - wie in Albanien wie auch im Kosovo.
-> http://de.ria.ru/society/20100129/124901798.html

Du sollst dich nicht Mazedonier nennen sondern Albaner Mazedoniens oder Mazedonier albanischer Abstammung. So läuft es wie mir bekannt bei allen anderen Ethnien ganz gut.

Für was brauchen wir eine Entschädigung von Griechenland ? Ich glaube kaum dass due Griechen noch Geld auftreiben können :D

djali i vores
Moderator
Moderator
Beiträge: 1192
Registriert: Mo, 08. Sep 2008, 17:42

Re: Geschichte Albaniens

Mo, 21. Okt 2013, 12:00

Se cfare thone nderkombetaret dhe fqinjet per bashkimin e shqiptarve ajo gje sduhet te na behet shume vone. Askush ska te drejte ti ndaloj popujt te bashkohen me njeri tjetrin. Kur u bashkua gjermania bashkohemi dhe ne.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4402
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Geschichte Albaniens

Mo, 21. Okt 2013, 13:32

Kusho1983 hat geschrieben:Du bist nichtsdestotrotz ein Lokalpatriot. Vielleicht liegt bei dir das Wohl deines Dorfes nicht an erster Stelle, aber das Wohl deiner Region geht für dich durchaus vor das Wohl Albaniens. Das kann man aus deinen Komentaren herauslesen.
Welche aussenpolitischen Risiken und Probleme? Na überleg doch mal, wenn wir ein Grossalbanien hätten, wie würden die Nachbarländer darauf reagieren. Sie wären mitnichten erfreut darüber. Sie würden sich eingeschüchtert fühlen, die Beziehungen zu den Nachbarländern würden eine Eiszeit erleben und grosschauvinistische Träume von nationalistischen Bewegungen würden dadurch Zulauf bekommen. Wäre das gut für Albanien? Sicherlich nicht.
Klar, "unsere Nachbarn" haben aber am meisten von den albanischen Siedlungsgebieten proftiert. Was kümmert dich das?

Wir sollten gute Beziehungen zur USA und Italien pflegen wie auch zur Schweiz. Die Sache mit der Eu erledigt sich von selber, natürlich müsste Albanien vorher in die EU.

Dann ist Albanien in der NATO und in der EU - kein Nachbar wird sich trauen uns etwas anzutun.

Die Wiedervereinigung wird bei mir immer an erster Stelle bleiben, darauf kannst du dein ganzes Leben herumreiten. Auch erziehe ich meine Kinder dannach. Wir sind Albaner.

Oder das wiedervereinigte Deutschland? Warum sollten unsere Nachbarn Angst haben vor einem starken Albanien? Du siehst es also ein, dass uns unsere Nachbarn hassen und wir unter dessen Terror leben sollten - bis wir ganz verschwunden sind?( nach deiner Meinung ).

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4402
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Vorstellung

Mo, 21. Okt 2013, 13:36

TiranaAlb hat geschrieben: Du sollst dich nicht Mazedonier nennen sondern Albaner Mazedoniens oder Mazedonier albanischer Abstammung. So läuft es wie mir bekannt bei allen anderen Ethnien ganz gut.

Für was brauchen wir eine Entschädigung von Griechenland ? Ich glaube kaum dass due Griechen noch Geld auftreiben können :D
Schon klar, dass du die Albaner ausserhalb Albaniens ignorierst. Aber hast du dich Mal gefragt, warum es viele Albaner aus Cameria in Albanien hat? Die PDIU hat um die 45 000 Stimmen bei den letzten Wahlen erhalten, bei den Lokalwahlen 2011 sogar um die 60 000.

Nema makedonski, ja sam Albanski oder sowas ähnliches :D

Ach ja, PDIU

http://www.youtube.com/watch?v=M2bbIRoyFBc
Zuletzt geändert von Illyrian^Prince am Mo, 21. Okt 2013, 13:40, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4402
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Geschichte Albaniens

Mo, 21. Okt 2013, 13:37

djali i vores hat geschrieben:Se cfare thone nderkombetaret dhe fqinjet per bashkimin e shqiptarve ajo gje sduhet te na behet shume vone. Askush ska te drejte ti ndaloj popujt te bashkohen me njeri tjetrin. Kur u bashkua gjermania bashkohemi dhe ne.
8) flm per mbeshtetjen. :X:

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Vorstellung

Mo, 21. Okt 2013, 14:01

Illyrian^Prince hat geschrieben:
TiranaAlb hat geschrieben: Du sollst dich nicht Mazedonier nennen sondern Albaner Mazedoniens oder Mazedonier albanischer Abstammung. So läuft es wie mir bekannt bei allen anderen Ethnien ganz gut.

Für was brauchen wir eine Entschädigung von Griechenland ? Ich glaube kaum dass due Griechen noch Geld auftreiben können :D
Schon klar, dass du die Albaner ausserhalb Albaniens ignorierst. Aber hast du dich Mal gefragt, warum es viele Albaner aus Cameria in Albanien hat? Die PDIU hat um die 45 000 Stimmen bei den letzten Wahlen erhalten, bei den Lokalwahlen 2011 sogar um die 60 000.

Nema makedonski, ja sam Albanski oder sowas ähnliches :D

Ach ja, PDIU

http://www.youtube.com/watch?v=M2bbIRoyFBc

Das meinst du. Du redest ja immer von allen Albanern. In Albanien leben einige Chamen. Chamen gehören aber auch nicht mehr zu den Albanern außerhalb sondern den Einheimischen. Zeiten ändern sich. Und das ist eine Sache der Chamen.

Dann sag einfach du bist Albaner aus Mazedonien. Kurden sagen auch immer dass sie aus der Türkei kommen.

Und wer sagt das du mir jetzt auf mazedonisch schreiben sollst. Du bleibst ein Mazedonier albanischer Abstammung. Nationalität deinerseits ist Mazedonisch. Ich kenne die Schweiz nicht aber wie du weißt ist Deutschland auch ziemlich mit Slawen gemischt und anderen aber alle sind stolz Deutsche zu sein. Nicht mit dir zu vergleichen aber zum Beispiel Roma sagen das Sie keine Deutsche sind sondern Roma und Sinti aus Deutschland.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4402
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Geschichte Albaniens

Mo, 21. Okt 2013, 14:21

Das ist nicht vergleichbar.

Die Arberesh sagen auch nicht wir sind Italiener - sondern ich bin Arberesh!

Ausserdem sind wir keine Migranten wie die Roma im heutigen Mazedonien.

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Geschichte Albaniens

Mo, 21. Okt 2013, 14:23

Illyrian^Prince hat geschrieben:Das ist nicht vergleichbar.

Die Arberesh sagen auch nicht wir sind Italiener - sondern ich bin Arberesh!

Ausserdem sind wir keine Migranten wie die Roma im heutigen Mazedonien.
Die Roma sind ja auch keine Migranten. Sie war früher Fahrende, doch haben sie sich mittlerweile niedergelassen.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4402
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Geschichte Albaniens

Mo, 21. Okt 2013, 14:25

Was auch immer.

Im diesen Sinn, sind wir auch von Kalis aus nach Vaksince und haben uns dort "niedergelassen".

pS. Kalis liegt beim Korab in der Nähe zum Lura-Nationalpark.

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Geschichte Albaniens

Mo, 21. Okt 2013, 14:29

Illyrian^Prince hat geschrieben:Was auch immer.

Im diesen Sinn, sind wir auch von Kalis aus nach Vaksince und haben uns dort "niedergelassen".

pS. Kalis liegt beim Korab in der Nähe zum Lura-Nationalpark.
In diesem Sinne bist du sehr wohl ein Migrant in Mazedonien ;)

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4402
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Geschichte Albaniens

Mo, 21. Okt 2013, 14:30

Kusho1983 hat geschrieben: In diesem Sinne bist du sehr wohl ein Migrant in Mazedonien ;)
Es ist Albanien. :P

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Geschichte Albaniens

Mo, 21. Okt 2013, 17:59

Illyrian^Prince hat geschrieben:Das ist nicht vergleichbar.

Die Arberesh sagen auch nicht wir sind Italiener - sondern ich bin Arberesh!

Ausserdem sind wir keine Migranten wie die Roma im heutigen Mazedonien.
Das hat doch nichts mit Migranten zutun. Die Roma leben doch schon saulange hier. Eher bist du ein Migrant in der Schweiz.

Von den Arbereshen sehen sich auch viele als Italiener. In dem Sinne sind sie es auch.

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Machtwechsel und die Folgen

Di, 22. Okt 2013, 8:39

TiranaAlb hat geschrieben:
Illyrian^Prince hat geschrieben:Die Arberesh sagen auch nicht wir sind Italiener - sondern ich bin Arberesh!
Von den Arbereshen sehen sich auch viele als Italiener. In dem Sinne sind sie es auch.
Die Arbereshen sagen nur gegenübern Albanern und ethnischen Albanern, bspw. wenn ein albanischer oder kosovarischer Fernseh sie interviewt, dass sie Arbereshen sind. Andere tun es aus touristischen Zwecken, um damit alb. und kos. Touristen anzulocken.

Zurück zu „Albanien?!“