albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Karaburun - Sazan

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Re: Karaburun - Sazan

Beitragvon GjergjD » Mi, 25. Apr 2018, 22:35

schau mal, hier nahmen Radler im Oktober 2017 die Piste nach Norden. Die erste Kontrollstelle wird auf dem nicht fahrbaren Hirtenpfad an der Lagune umgangen. Bei 2:20 sieht man auf der Rückfahrt die zweite Kontrollstelle am Eingang der Marinebasis, die Piste zweigt vorher ab. Auch lustig: die Ausfahrt ist natürlich kein Problem (erste Kontrollstelle bei 2:29). https://youtu.be/WQhptWoM-as
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5238
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Karaburun - Sazan

Beitragvon eraser » Mi, 25. Apr 2018, 22:48

GjergjD hat geschrieben:schau mal, hier nahmen Radler im Oktober 2017 die Piste nach Norden. Die erste Kontrollstelle wird auf dem nicht fahrbaren Hirtenpfad an der Lagune umgangen. Bei 2:20 sieht man auf der Rückfahrt die zweite Kontrollstelle am Eingang der Marinebasis, die Piste zweigt vorher ab. Auch lustig: die Ausfahrt ist natürlich kein Problem (erste Kontrollstelle bei 2:29). https://youtu.be/WQhptWoM-as


Danke für den Link.
Ich würde aber gerne mit einem Geländewagen die Halbinsel erkunden.
Die Umgehung rund um die Lagune scheint nicht fahrbar zu sein.

E sollte jedoch auch die Möglichkeit geben, eine Genehmigung zu bekommen.
...hat jemand damit Erfahrung?
eraser
Member
 
Beiträge: 37
Registriert: So, 04. Feb 2018, 11:39

Re: Karaburun - Sazan

Beitragvon GjergjD » Mi, 25. Apr 2018, 22:53

Die Umfahrung der ersten Kontrollstelle ist ja nun nicht mehr notwendig. Du fährst weiter und hast vielleicht einfach den Abzweig zum archäologischen Park verpasst? :wink:
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5238
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Gjiri i Grames

Beitragvon GjergjD » Do, 21. Jun 2018, 7:27

Der abgelegene Strand Gjiri i Grames bietet nicht nur Badespaß, es werden sogar antike Felszeichnungen sichtbar. Die Bucht war schon immer ein geschützter Rückzugsraum für Seefahrer bei Unwettern. 40.216421,19.473551 (auf Google Maps)
https://youtu.be/pS1C1hEwmJk
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5238
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Karaburun - Sazan

Beitragvon Lars » Mo, 25. Jun 2018, 12:49

GjergjD hat geschrieben:Der abgelegene Strand Gjiri i Grames bietet nicht nur Badespaß, es werden sogar antike Felszeichnungen sichtbar. Die Bucht war schon immer ein geschützter Rückzugsraum für Seefahrer bei Unwettern. 40.216421,19.473551 (auf Google Maps)
https://youtu.be/pS1C1hEwmJk

Mehr auf Deutsch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Grama-Bucht

Mal gespannt, was so die Preise in Vlora und Dhërmi für einen Ausflug dahin sind.


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6571
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Karaburun - Sazan

Beitragvon GjergjD » Fr, 29. Jun 2018, 17:20

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Der abgelegene Strand Gjiri i Grames bietet nicht nur Badespaß, es werden sogar antike Felszeichnungen sichtbar. Die Bucht war schon immer ein geschützter Rückzugsraum für Seefahrer bei Unwettern. 40.216421,19.473551 (auf Google Maps)
https://youtu.be/pS1C1hEwmJk

Mehr auf Deutsch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Grama-Bucht
Mal gespannt, was so die Preise in Vlora und Dhërmi für einen Ausflug dahin sind.

Ein weiterer Beitrag zu den geheimnisvollen Inschriften in der Bucht klärt auf: Ein Boot durch die rauhen Küstengewässer ab Vlora in die Bucht wird ungefähr 150 EUR kosten, für ca 6 Personen. Das ist doch schon mal ein guter Richtwert für Verhandlungen.
http://www.balkaninsight.com/en/article ... 06-26-2018
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5238
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Ausflugsfahrten zur Insel Sazan 2018

Beitragvon GjergjD » Fr, 06. Jul 2018, 21:18

Da die Autoren der beiden gängigen Reiseführer zu Albanien es in ihren Neuauflagen nicht geschafft haben, auf die attraktiven Bootstouren von Vlora auf die Insel Sazan hinzuweisen, sei hier noch mal auf diese Möglichkeit hingewiesen.
Es gibt ganztägige Ausflugsfahrten mit geführtem Spaziergang auf der ehemaligen Militärinsel (es gelten die weiter oben genannten Regeln für einen Besuch), dann wird die Piratenhöhle (Shpella e Haxhi Aliut) auf der Halbinsel Karaburun angesteuert. Schließlich gibt es einen längeren Aufenthalt zum Baden oder zum Einkehren in einer Fischertaverne am Strand von Shen Vasil 40.401569,19.380394 (auf Google Maps)
Bereits im letzten Jahr gab es zwei Möglichkeiten für diese Fahrten:
Die große "Black Pearl" (Achtung: dies ist ein Partyboot mit Dauer-Musikbeschallung und Tanzfläche)
Die kleinere "Teuta2" ist hingegen für ausländische Touristen geeignet. Während die Teuta1 nur über 33 Plätze verfügte, verkehrt in diesem Jahr die "Teuta2" mit 53 Plätzen. Die Fahrten starten gegen 9:30 Uhr im Hafen von Vlora, eine vorherige Reservierung (englisch ist kein Problem) erscheint notwendig. Preis im letzten Jahr: 15 € pro Person.
Black Pearl: https://www.facebook.com/pg/blackpearlalbaniaa https://blackpearl-albania.com
Teuta: https://www.facebook.com/valentina.habibaj teuta.contact@gmail.com
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5238
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Karaburun - Sazan

Beitragvon GjergjD » So, 08. Jul 2018, 21:26

Die Straße von Orikum zur Marinebasis Pashaliman wird bis Ende Juli neu asphaltiert. Diese war sehr uneben und mit Schlaglöchern übersät.
Also kann es in den nächsten Wochen Behinderungen bei der Zufahrt zum archäologischen Park (in diesem Jahr wieder ohne Formalitäten zu besuchen, Passkontrolle) geben.
https://www.facebook.com/damian.gjiknur ... 9713018504
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5238
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Ausflugsfahrten zur Insel Sazan 2018

Beitragvon Lars » Di, 10. Jul 2018, 23:47

GjergjD hat geschrieben:Da die Autoren der beiden gängigen Reiseführer zu Albanien es in ihren Neuauflagen nicht geschafft haben, auf die attraktiven Bootstouren von Vlora auf die Insel Sazan hinzuweisen, sei hier noch mal auf diese Möglichkeit hingewiesen.
Es gibt ganztägige Ausflugsfahrten mit geführtem Spaziergang auf der ehemaligen Militärinsel (es gelten die weiter oben genannten Regeln für einen Besuch), dann wird die Piratenhöhle (Shpella e Haxhi Aliut) auf der Halbinsel Karaburun angesteuert. Schließlich gibt es einen längeren Aufenthalt zum Baden oder zum Einkehren in einer Fischertaverne am Strand von Shen Vasil 40.401569,19.380394 (auf Google Maps)
Bereits im letzten Jahr gab es zwei Möglichkeiten für diese Fahrten:
Die große "Black Pearl" (Achtung: dies ist ein Partyboot mit Dauer-Musikbeschallung und Tanzfläche)
Die kleinere "Teuta2" ist hingegen für ausländische Touristen geeignet. Während die Teuta1 nur über 33 Plätze verfügte, verkehrt in diesem Jahr die "Teuta2" mit 53 Plätzen. Die Fahrten starten gegen 9:30 Uhr im Hafen von Vlora, eine vorherige Reservierung (englisch ist kein Problem) erscheint notwendig. Preis im letzten Jahr: 15 € pro Person.
Black Pearl: https://www.facebook.com/pg/blackpearlalbaniaa https://blackpearl-albania.com
Teuta: https://www.facebook.com/valentina.habibaj teuta.contact@gmail.com

Es gibt noch einen weitere Anbieter:
Aquamarine: http://www.aquamarine-adventure.al/ https://www.facebook.com/aquamarine.adventure/
Es handelt sich um ein baugleiches Boot wie bei Black Pearl – wohl auch mit Halligalli. Zum Baden wird ein Strand weiter nördlich angelaufen, bei 40.422248,19.356177 (auf Google Maps)

Erfahrungsbericht:

Aquamarine und Black Perl fuhren die Tour andersrum: zuerst nach Karaburun, Mitte Nachmittag dann zur Höhle und nach Sazan.
Abfahrt ist um 10 Uhr, Preis 2000 Lek. Rückkehr in Vlora ist zwischen 5 und 6 Uhr. Reservierung ist zumindest bei den grösseren Booten wohl höchstens zur Hochsaison an den Wochenenden nötig.
Das Teuta-Boot habe ich nicht gesehen. Es ist aber noch ein anderes Boot in Shën Vasil aufgetaucht – mit rund 40 Plätzen fast voll besetzt mit einer tschechischen Reisegruppe.

Ausserdem können im Hafen (beim Hotel Bologna) Schlauchboote gemietet werden zu Wunschtouren mit Wunschdauer.

Die Party war definitiv etwas unangenehm. Zum Glück war das Boot nicht allzu voll, so dass man sich problemlos ruhige Ecken suchen konnte. Unter Deck gab es keine Musik – nur auf dem – heissen! – Oberdeck. Die polnischen Gäste waren auch sehr fleissig beim Konsumieren von Bier. Theoretisch hätten über 100 Gäste auf dem Boot Platz.

Für die kleineren Boote ist wohl etwas Seetauglichkeit nötig. Am Kap von Karaburun und bei der Überfahrt nach Sazan kann es hübsch schaukeln – schon bei ruhiger See. Dafür kommt man mit den grösseren Booten nicht bis in die Höhle hinein – muss sich alles aus der Distanz anschauen. Shën Vasil ist eine recht lange Bucht. Eine Liege kostete 1000 Lek (oder 2 Liegen mit Schirm?). Es hat aber auch Platz für das eigene Badetuch. Es gibt eine Bar und ein Restaurant. Bei meinem Besuch kaum Leute am Strand. Die andere Bucht weiter nördlich ist recht beengt. Wenig Strand, darüber auf den Felsen zum Teil auch noch Liegen platziert. Bar/Restaurant unter Bäumen sah eher recht klein aus. Shën Vasil war ein angenehmer Badestrand weit oben auf meiner Liste der schönsten Badeplätze in Albaniens – die andere Bucht sah von Wasser aus auch sehr hübsch aus.
Wer nach Sazan möchte, sollte genau abklären, ob wirklich angelegt wird. Die Aquamarine hatte angelegt, die Black Pearl nicht: Die Besatzung hatte eine Umfrage gemacht unter den Passagieren, ob "man einverstanden sei, nicht 200 Lek zusätzlich zu bezahlen und die langweilige Insel nicht anzulaufen". Das Resultat der Umfrage war vorbestimmt … Dafür haben wir die Insel umrundet – gerade die Westküste ist definitiv auch sehr interessant.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6571
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Karaburun - Sazan

Beitragvon Lars » Mi, 11. Jul 2018, 18:05

Noch ein Edi-Rama-Promovideo zu einem weiteren Boot in Vlora:
https://www.facebook.com/edirama.al/vid ... 419201523/

Julka Unique – habe ich nur im Hafen liegen sehen beim Hotel Bologna
https://www.facebook.com/JulkaUnique/

Und nicht vergessen: die Regina Blu, die ab dem Hotel Regina in Radhima verkehrt.
http://hotelregina.al/guide


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6571
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Karaburun - Sazan

Beitragvon GjergjD » Mi, 11. Jul 2018, 20:12

Ah stimmt, die Regina Blu gibt es auch noch, laut facebook finden jetzt in der Saison auch tägliche Fahren nach Sazan und Karaburun statt, mit Start um 9:30 beim Hotel in Radhima. Reservierungen unter https://www.facebook.com/pg/Regina-Blu-738546549583192/
Die Julka Unique muss mit ihrer Zielgruppe eigentlich nur aufs offene Meer fahren, das reicht voll und ganz. Die Prioritäten an Bord liegen jedenfalls sicher nicht bei der Entdeckung der Halbinsel und von Sazan, auch wenn dies offenbar im Programm ist.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5238
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Karaburun - Sazan

Beitragvon Lars » Mi, 11. Jul 2018, 20:33

Betreffend Entdeckung der Halbinsel und
GjergjD hat geschrieben:Die Umfahrung der ersten Kontrollstelle ist ja nun nicht mehr notwendig. Du fährst weiter und hast vielleicht einfach den Abzweig zum archäologischen Park verpasst? :wink:

Mir ist immer noch schleierhaft, was ihr auf der Halbinsel entdecken wollt – abgesehen von den Badebuchten. Die Höhle lässt sich zumindest nur per Schiff erreichen.

Der wohl einfachste Weg mit dem Rad auf die Halbinsel ist, einen der Kapitäne der Partyboote um einen Transport zu bitten.


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6571
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Karaburun - Sazan

Beitragvon GjergjD » Sa, 18. Aug 2018, 16:30

Mir wurde von Nationalpark-Mitarbeitern mitgeteilt, dass es nicht erlaubt ist, über den archäologischen Park hinaus die Wege auf die Halbinsel zu nutzen.
Das Besucherzentrum des Meeres-Nationalparks könnte weitere Auskünfte erteilen https://albanien.ch/forum/newinst//view ... 72#p252072
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5238
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Karaburun - Sazan

Beitragvon Ralph-Raymond Braun » So, 19. Aug 2018, 10:49

GjergjD hat geschrieben:Mir wurde von Nationalpark-Mitarbeitern mitgeteilt, dass es nicht erlaubt ist, über den archäologischen Park hinaus die Wege auf die Halbinsel zu nutzen.


So ist es, und von Orikum aus es geht auch praktisch nicht. Ein Parkangestellter begleitet Besucher auf dem Weg vom Militärposten zur Ausgrabung Orikos und wieder zurück. Da gibt es kein Entwischen.
Ralph-Raymond Braun
Member
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa, 29. Okt 2016, 0:29

Müllproblem

Beitragvon GjergjD » So, 16. Sep 2018, 19:11

Wer gedacht hatte, Karaburun wäre von Müll verschont, weit gefehlt. Die Besucher auf den Ausflugsboote lassen so einiges über Bord gehen. Eine Mission aus Vlora macht auf das Problem aufmerksam und reinigte Strände und sogar mit Tauchern am Grund der Piratenhöhle.
https://youtu.be/HckVPnDJ0Ng
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5238
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Sazan, arte berichtet

Beitragvon GjergjD » Do, 08. Nov 2018, 19:57

Noch ein Beitrag über Albanien aus der Reihe Stadt Land Kunst.
Bericht über die Insel Sazan, das "must see"
https://www.arte.tv/de/videos/078727-17 ... and-kunst/ (im Video ab 31:10)
Das absolute Muss: Die albanische Festungsinsel
Sonne, Felsküsten und weiße Sandstrände: Die südalbanische Stadt Vlora ist ein kleines Juwel an der Adria. Heute ist sie das touristische Zentrum des Landes. Dabei wurde die Bucht noch vor einigen Jahren aus ganz anderen Gründen als dem türkisblauen Wasser angesteuert …
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5238
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste