albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

One Billion Project international in der Kritik

Beitragvon GjergjD » Sa, 10. Mär 2018, 13:29

GjergjD hat geschrieben:Anfang 2017 erklärte Rama, er wolle Investitionen in Infrastruktur, Bildung, Gesundheit und Kultur im Rahmen öffentlich-privater Partnerschaften realisieren. Das "One Billion Project" war geboren. Durch privates Kapital sollten in 2-3 Jahren diverse Projekte realisiert werden – abbezahlt würden sie in 10-15 Jahren. Damals hatte die Regierung Rama insbesondere die neue Rruga e Arberit und den Ausbau der Nord-Süd Achse im Auge.
https://youtu.be/NrVPulq_GtE
Nun ist ein Jahr vergangen und neben der Rruga e Arberit wurde das Projekt der Schnellstraße Thumana-Vora konkretisiert.
Der Sender Klan hat jetzt aus Regierungskreisen erfahren, dass diese Baumaßnahme noch 2018 starten soll, vom zuständigen Ministerium wurde eine Kommission eingesetzt.
Die 4-spurige Schnellstraße wird 20 km lang und die Kosten werden voraussichtlich 257 Millionen Euro betragen. Die Straße soll über Fushe Kruja und den Flughafen Rinas verlaufen. Erwartet werden 12-15.000 Fahrzeuge pro Tag.

Insgesamt hat die Regierung sechs vorrangige Straßenbauprojekte im Rahmen von PPP definiert
Thumana-Vora
Kardhiq-Delvina
Kashar-Rrogozina
Milot Balldren
Orikum-Himara
Rruga e Arberit
http://tvklan.al/ngrihet-komisioni-per- ... re-kashar/

Ob die Relevanz der Projekte den Vorrang rechtfertigt, ist zumindest teilweise fragwürdig, insbesondere Orikum-Himara ist nur von touristischem Wert und bereits in vergleichsweise gutem Zustand. Die Eisenbahn spielt gar keine Rolle? Internationale Institutionen sehen in der ansteigenden Verschuldung des Landes eine mögliche Gefahr für die Stabilität der öffentlichen Finanzen. Die Vergabe der Konzessionen erscheint intransparent, die Kontrollinstanzen sind mangelhaft.
Kritisch:
http://www.politiko.al/2017/12/fatura-e ... cesioneve/


IWF und Weltbank warnen Albanien, die One Billion Project-Pläne wie beabsichtigt umzusetzen.
Jens Reinke, Repräsentant des Internationalen Währungsfonds in Albanien, fordert von der albanischen Regierung, die Pläne auszusetzen, um die notwendige finanzielle Analyse und Transparenz der Prozesse sicherzustellen. Albanien schließe Verträge, ohne die Formalien einzuhalten. So werden keine Ausschreibungen durchgeführt. Albanien solle die Kreditbeträge aus dem Public-private-Partnership als Staatsschulden verbuchen.
Das One Billion Project wurde von Premierminister Rama im Februar 2017 vor den Parlamentswahlen ins Leben gerufen. Damals hatte der IWF bereits seine Verwunderung darüber zum Ausdruck gebracht. Reinke hatte mehrere Warnungen an die Regierung gerichtet und sich besorgt über die Wirtschaftspolitik der Regierung geäußert.

Premierminister Rama hat den IWF ignoriert und mehrere Projekte bereits gestartet. Im Jahr 2018 haben die Gesamtkosten aller Konzessionen Ramas bereits 70 Millionen Euro erreicht.

Die Weltbank beanstandet die fehlenden Durchführbarkeitsstudien. Die Regierung wolle die wahre Staatsverschuldung verschleiern.
https://exit.al/en/2018/03/07/imf-stop- ... -and-ppps/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Vlora-Zvërnec

Beitragvon GjergjD » So, 11. Mär 2018, 20:29

GjergjD hat geschrieben:Schon seit Jahren in einem katastrophalen Zustand: Die Straße von Vlora nach Zvërnec im Abschnitt ab Rruga Sazani 40.455418,19.481746 (auf Google Maps) bis 40.471238,19.458344 (auf Google Maps) bei der ehemaligen Soda-Fabrik.
Die Unebenheiten auf der nur noch spärlich asphaltierten Straße sind beachtlich, die Staubentwicklung für die Anwohner absolut unzumutbar. Wer hier nicht aufpasst, ruiniert sich sein Auto und so geht es nur im Schritttempo voran. :roll: Auch nach Regenperioden nicht lustig...

Die Straße ist nun endlich saniert, auch ein großzügiger Radweg wurde angelegt. Nebeneffekt: Die Anlieger beschweren sich über Raser auf dem glatten Asphalt. Man verspricht sich einen Aufschwung des Tourismus in Zvërnec in dieser Saison.
Angeblich sollen ja auch die Besucherzahlen in Vlora schon gestiegen sein... trotz der Bauarbeiten am Lungomare, die immer noch nicht komplett abgeschlossen sind?
https://youtu.be/gor-MaXSnkw
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Autobahn Elbasan-Tirana

Beitragvon GjergjD » Di, 13. Mär 2018, 20:58

Die noch immer im Bau befindliche Autobahnstrecke Elbasan-Tirana wird einfach nicht fertig... und die Kosten steigen immer weiter. Auf einer Pressekonferenz sagte der Ministerpräsident heute, die Vorgänge um die Straße seien einfach nur skandalös und er schiebt die Verantwortung auf seinen ehemaligen Koalitionspartner ab. Zwei ehemalige Verkehrsminister wurden von der Staatsanwaltschaft befragt, zwei ehemalige Chefs der Straßenbaubehörde befinden sich inzwischen in Untersuchungshaft. Lange genug hat es ja gedauert, bis die Untersuchungen auch zu Konsequenzen geführt haben. Immerhin hatte ich schon vor zwei Jahren hier geschrieben, Direktor Dashamir Xhika würde wohl abgesetzt werden, aber ich hatte mich geirrt, es passierte nichts.
Neues Fertigstellungsdatum steht auch im Raum: Bis Ende des Jahres :lol: Dabei wurde nicht einmal begonnen, den Felssturz auf der bestehenden Strecke abzuräumen.
https://youtu.be/FGHL02urpx4
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Straße durch das Tal des Flusses Shushica

Beitragvon GjergjD » Di, 13. Mär 2018, 21:48

GjergjD hat geschrieben:Die Landstraße Vlora-Borsh durch das küstennahe Hinterland im Tal des Flusses Shushica (Lumi i Vlores) soll bis 2020 fertig sein. Interessant ist die Tatsache, dass auch der Abschnitt (Vlora) Ura e Peshkëpisë – Selenicë – Superstrada Levan–Tepelena enthalten ist. Damit wird das weitere Hinterland noch besser nach Vlora angebunden und es entsteht noch eine Route Richtung Tepelena.
Der Kredit über rund 72 Millionen Dollar ist unter Dach und Fach: das Geld kommt aus Kuwait und Saudi-Arabien.
https://youtu.be/t9x5HcMGajg
http://gazeta-shqip.com/lajme/2017/05/1 ... di-saudit/


Die Arbeiten sind unterbrochen, nachdem das bulgarische Unternehmen in Flussbett der Shushica in großem Umfang illegal Kies entnommen hatte, was nun von der Staatsanwaltschaft untersucht wird.
Es wird auch hier zu Verzögerungen bei der Fertigstellung kommen. Weite Teile der Straße sind nun geschottert, das war's dann erst mal. :?
https://youtu.be/IEjB0YpCwwY
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon GjergjD » Di, 13. Mär 2018, 21:58

Provisorisch befahrbare Straße nach Velipoja während des laufenden Baubetriebes. Nun kommt auch noch das Hochwasser hinzu
https://www.facebook.com/Ora.News.RTV/v ... 01/?t=1171
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Unaza e Madhe / Ring von Tirana

Beitragvon GjergjD » So, 18. Mär 2018, 19:33

Am Ring von Tirana wurde der Anschluss an den Stadtteil Selita /Komuna e Parisit an der Robert Shvarc Straße in Betrieb genommen. 41.313796,19.801143 (auf Google Maps)
Auch eine Fußgängerbrücke über die Schnellstraße kann genutzt werden.
https://youtu.be/5oXIPPI2zpE
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon Illyrian^Prince » Di, 20. Mär 2018, 23:18

Wann kommt das Update auf Google Maps?
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4089
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon GjergjD » Mi, 21. Mär 2018, 20:22

Illyrian^Prince hat geschrieben:Wann kommt das Update auf Google Maps?


gewöhnlich dauert es nur einige Monate, Tirana wird in kürzeren Abständen bei den Luftbildern aktualisiert, im Gegensatz zur Provinz, wo man mitunter Jahre warten muss. Konkrete Planungen werden vorab nicht publik.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Zufahrt Grenzübergang Shishtavec-Krushevo

Beitragvon GjergjD » So, 08. Apr 2018, 12:52

Lange, nach dem 2013 ein moderner Grenzübergang in den Bergen bei Kukes errichtet wurde, ist nun auch die Zufahrt auf beiden Seiten der Grenze 41.991891,20.609088 (auf Google Maps) asphaltiert. Die Bilder von der neuen Zufahrt auf der Seite von Kosovo:
https://www.facebook.com/ShishtavecOffi ... 8317366222
Es soll sich inzwischen um einen internationalen Grenzübergang handeln, den Touristen nutzen können. Leider fehlt uns immer noch die Bestätigung durch Reisende. Am Grenzübergang soll sich eine Touristeninformation befinden.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Fier-Apollonia

Beitragvon GjergjD » Mo, 09. Apr 2018, 20:17

Die SH 94/66 westlich von Fier (Richtung Küste bzw. Apollonia) wurde von der Presse in den letzten Jahren immer wieder wegen schlechtem Straßenzustand behandelt. Nun finden dort Asphaltierungsarbeiten statt. Die Aufnahmen entstanden am Abzweig nach Pojan 40.747425,19.486480 (auf Google Maps)
https://youtu.be/L3otia9UffA
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Brücken-Ergänzungen an der Autobahn nach Kosovo

Beitragvon GjergjD » Fr, 13. Apr 2018, 21:25

Auf der Autobahn zwischen Kukes und dem Grenzübergang Morina nach Kosova fehlen noch diverse Brücken, damit die Strecke durchgängig vierspurig befahrbar ist.
Nun wurden einige dieser Brücken bereits fertig gebaut, aber es fehlen die Anschlüsse. Man wird das Gefühl nicht los, dass sich die verschiedenen Beteiligten nicht koordinieren. Der Konzessionsnehmer, der die Maut einstreicht, gibt an, er wäre vertragsgemäß nicht für die Anbindung der Brücken an die normale Fahrbahn verantwortlich, nur für deren Bau. Na sowas :o
https://youtu.be/f6jbuvu_p8o
Wie überall in Albanien ist an den Brücken-Fugen Vorsicht geboten, das gilt auch für die Autobahn.
Der Fertigstellungstermin für die Rruga e Kombit wurde seit 2015 immer wieder verschoben und es ist noch kein Ende in Sicht. Im Konzessionsvertrag ist geregelt, dass die Autobahn vom Betreiber fertiggestellt und gewartet werden muss.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Fier-Seman Strand

Beitragvon GjergjD » Sa, 14. Apr 2018, 18:12

GjergjD hat geschrieben:Die SH 94/66 westlich von Fier (Richtung Küste bzw. Apollonia) wurde von der Presse in den letzten Jahren immer wieder wegen schlechtem Straßenzustand behandelt. Nun finden dort Asphaltierungsarbeiten statt. Die Aufnahmen entstanden am Abzweig nach Pojan 40.747425,19.486480 (auf Google Maps)
https://youtu.be/L3otia9UffA

Schon in ein paar Tagen soll die Straße von Fier zum Strand von Seman neu asphaltiert sein und ist damit in dieser Saison wieder gut befahrbar.
https://youtu.be/DQJKfkISQV4
In Apollonia möchte man auch von der Baumaßnahme profitieren, denn die Straße sei schlecht.
https://youtu.be/C0G7AtJXVy8
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Arbeiten an der Rruga e Arberit gestartet

Beitragvon GjergjD » So, 22. Apr 2018, 10:53

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Am 2. Oktober endet die Ausschreibung für die Arbeiten und den Betrieb der Rruga e Arberit. Die Arbeiten sollen dann unmittelbar starten.

Die Gesamtlänge des Projektes soll 61,7 km betragen, davon sind 20,1 km der Neubaustrecke (Bulqiza-Ura e Çerenec) vollständig fertiggestellt, 15,2 km sind teilweise fertig und 26,4 km wurden inzwischen zum Bau ausgeschrieben. Weitere 9,1 km Straße als Abkürzung zum Grenzübergang Bllata sind hier nicht mit eingerechnet, dort besteht für Verkehrsteilnehmer die Möglichkeit, die alte Straße über Maqellara zu nutzen, die ebenfalls ausgebaut werden soll.

Es werden zwei Tunnel gebaut, diese sind 560 Meter und 2.520 Meter lang, beide verfügen über eine Röhre. Ursprünglich war beim längeren Murriza-Tunnel ein Länge von 3.246 Metern mit zwei Röhren angedacht. Die verkürzte Tunnelröhre liegt mit ihrem westlichen Portal statt auf ca. 853 Metern nun auf ca. 957 Metern über dem Meer, daher kann der Tunnel um 726 Meter verkürzt werden, man wird den Tunnel über mehrere Kehren erreichen, während der erste Entwurf in dieser Zone viel verkehrsgünstiger geplant war.
Die Vasha-Brücke wird eine Länge von 280 Metern haben. Von dort wird ein 3,1 km langer Zubringer Richtung Klos gebaut.

Bei der Ausschreibung erhält die Baufirma Gjoka Construction Bonuspunkte. Das Unternehmen baut bereits im Abschnitt zur Vasha-Brücke.

Quelle: http://www.app.gov.al/njoftimi-i-kontra ... -shpallur/

Ich habe den Straßenverlauf hier sehr genau skizziert: https://drive.google.com/open?id=1eiDm- ... sp=sharing
https://youtu.be/dGrFp6hvdoI (dabei zeige ich nur die kostengünstigere Variante, jedoch auch zum Vergleich den ursprünglich angedachten längeren Tunnel)

Der Gewinner der Ausschreibung steht nun fest: “Gjoka Konstruksion” wird wie zu erwarten die Straße bauen und später betreiben und warten. Nun muss noch der Konzessionsvertrag geschlossen werden. http://top-channel.tv/2017/10/31/gjoka- ... -rrugen-e/
Ministerpräsident Rama sagte, dass die Arbeiten für den Bau der Straße binnen 45 Tagen starten werden.

Nun gut, aus den 45 Tagen sind sechs Monate geworden, aber die Arbeiten wurden nun in der Nähe von Klos tatsächlich aufgenommen.
https://youtu.be/4KaH0zI68Gc
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Geldsegen für touristische Straßen

Beitragvon GjergjD » Do, 26. Apr 2018, 19:26

Die Weltbank gibt 50. Mio Dollar für den Ausbau der Straßen
Pogradec-Tushemisht,
Fier-Seman (bereits im Ausbau)
Qafa e Thores -Theth
Das sind insgesamt 55 km von hoher touristischer Bedeutung.

https://youtu.be/GiaiBgRGoNI
http://top-channel.tv/2018/04/26/rruget ... -tre-akse/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon Illyrian^Prince » Fr, 27. Apr 2018, 0:13

Super hoffe das die Bauarbeiten schnell beginnen können.
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4089
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Shkodra-Velipoja

Beitragvon GjergjD » Di, 01. Mai 2018, 19:24

Der Neubau der Straße von Shkodra nach Velipoja soll im Juni abgeschlossen sein
https://youtu.be/O7gjoc8vMPk
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Vlora-Kanina

Beitragvon GjergjD » Do, 03. Mai 2018, 20:27

Nach ungefähr 6 Monaten Bauzeit wird die Straße Vlora-Kanina jetzt neu asphaltiert. Der Straße ins touristisch interessante Dorf kommt eine weitere wichtige Funktion zu: Die Zufahrt zur neuen Umgehungsstraße Richtung Süden, die unterhalb des Dorfes verlaufen wird. Auf Luftbildern ist der Verlauf der im Rohbau befindlichen Umgehungsstraße auch schon gut erkennbar.
Im letzten Sommer war diese neue Schneise in den Bergen über der Küste auch schon unübersehbar.
https://youtu.be/NA0qsG5yjok
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Straßenbau in der Region Lezha schön bebildert

Beitragvon GjergjD » Di, 08. Mai 2018, 19:38

Der Albanian Development Fund (ADF) stellt Investitionsprojekte für die Region Lezha vor.
Der Ausbau der asphaltierten Straße zu den nördlichen Stränden von Shengjin ist gleich zu Anfang zu sehen, bei 1:00 ist der geplante Straßenverlauf weiter nach Velipoja ersichtlich ("66,3 km vorher, nur noch 14,9 km oder 19 Minuten nachher"). So schön diese küstennahe Verbindung wäre, so wird auch deutlich, dass eine ernste Beeinträchtigung für diese noch stille Küstenzone mit der Düne Rana e hedhun entstehen kann. Die Straße soll oberhalb am Berg (100-120 Meter über dem Meeresspiegel) verlaufen. Es besteht die Option der Weiterführung der Küstenstraße über eine neue Buna-Brücke mit Grenzübergang nach Ulcinj.
Weitere Großinvestition: der Ausbau der Straße Milot-Balldren, der eine Umfahrung von Lezha mittels eines Tunnels ab dem westlichen Tunnelportal bei 41.790634,19.627558 (auf Google Maps) vorsieht.
https://youtu.be/FzW03G4x0w4
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon Illyrian^Prince » Mi, 09. Mai 2018, 19:27

Wie lange wird den dieser Bau dauern?

Was ist mit einer neuen Strasse nach Ulqin?
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4089
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon GjergjD » Mi, 09. Mai 2018, 20:22

ich habe weder etwas zum Baubeginn noch zur geplanten Bauzeit der Küstenstraße gefunden. Das grenzüberschreitende Projekt ist sehr langfristig angelegt.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5050
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste